Neu kaufen
EUR 14,85 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von -uniqueplace-

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Wie neu Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,11

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
nagiry In den Einkaufswagen
EUR 14,84
Empor In den Einkaufswagen
EUR 14,86
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Dead Man Walking - Cine Project [Blu-ray]

Sean Penn , Susan Sarandon , Tim Robbins    Freigegeben ab 12 Jahren   Blu-ray
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,85
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 12 auf Lager
Verkauf und Versand durch -uniqueplace-. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
6 Filme auf DVD für 20 EUR
6 Filme auf DVD für 20 EUR
Entdecken Sie auch unsere Aktion 6 Filme auf DVD für 20 EUR und sparen Sie beim Kauf von DVDs.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Dead Man Walking - Cine Project [Blu-ray] + Wie ein wilder Stier [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 26,82

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Wie ein wilder Stier [Blu-ray] EUR 11,97

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sean Penn, Susan Sarandon, Robert Prosky, R. Lee Ermey
  • Regisseur(e): Tim Robbins
  • Format: Letterboxed
  • Sprache: Portugiesisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Deutsch (DTS 5.1), Italienisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (DTS-HD 5.1), Französisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Spanisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch, Spanisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: MGM Home Entertainment GmbH (dt.)
  • Erscheinungstermin: 12. August 2011
  • Produktionsjahr: 1996
  • Spieldauer: 123 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00516WPW4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.516 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Seit Jahren wartet der als Mörder verurteilte Matthew Poncelet (Sean Penn) auf seine Hinrichtung. Er bittet die Nonne Helen (Susan Sarandon) um moralischen Beistand und juristische Hilfe für ein Gnadengesuch. Zwischen den beiden entwickelt sich eine immer intensiver werdende Beziehung. Bei ihren Bemühungen lernt Helen sowohl die Angehörigen der Opfer als auch die des Täters näher kennen und gerät in einen Gewissenskonflikt.

Synopsis

Ein Brief von einem Todgeweihten. Für Schwester Helen Prejean ein Hilferuf und gleichzeitig die Eintrittskarte in eine Welt voller Grauen und Furcht. Sie, die Wohlbehütete, soll ihn, Matthew Poncelet, den Mörder und Vergewaltiger bis zur Vollstreckung des Todesurteils betreuen. Angst und Verzweiflung, Wut und Trauer, Freude und Scham sind von nun an ihr Begleiter. Als sie sich schließlich gemeinsam auf den Weg zur Vollstreckung des Urteils machen, glaubt Schwester Prejean all ihre Kraft und ihren Glauben zu verlieren. Bis er ihr, in der Stunde des Todes und am Ende eines schicksalhaften Dramas, endlich seine Schuld gesteht...

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie ein Schlag in die Magengrube ! 11. April 2008
Von Exciter30
Format:DVD
Es gibt Filme zu denen schreibt man eine Rezension und alles sprudelt nur so aus einem heraus und dann gibt es Filme wie diesen und man sucht verzweifelt die richtigen Worte zu finden. Dead Man Walking ist großes Kino mit exzellenten Darstellern die unter der Regie von Tim Robbins Höchstleistungen abliefern.

Zusammen mit einem Freund hat Matthew Poncelet ein junges Paar ermordet und nun wartet er seit sechs Jahren auf seine Hinrichtung. Kurz vor dem baldigen Termin wendet er sich an die Nonne Helen Prejean um dadurch eine nochmalige Untersuchung seines Falles zu erreichen. Diese kontaktiert den Todeskandidaten und zusammen mit dem Anwalt Hilton Barber versuchen sie zu erreichen das die Todesstrafe in eine lebenslange Haft umgewandelt wird.
Nachdem dieses Vorhaben scheitert entscheidet sich Prejean dazu, den letzten Tag von Poncelet gemeinsam mit Ihm zu verbringen und Ihn beizustehen auf seinem letzten Weg.

Der Film überlässt es dem Zuschauer sich selbst eine Meinung zur Thematik Todesstrafe zu bilden und bezieht keine Stellung was wohl auch eine der großen Stärken von Dead Man Walking ist. Es ist wohl auch sinnlos darüber zu diskutieren da man trotzdem zu keiner Entscheidung kommt, den wer zieht wo die Grenze ? Wer hat es verdient" hingerichtet zu werden ? Nein die Gratwanderung diesbezüglich ist einfach zu extrem und lässt keinen endgültigen Schluss zu.

Basierend auf dem Buch Dead Man Walking der wahren Ordensschwester Helen Prejean entstand unter der Regie von Tim Robbins einer der besten Filme der neunziger Jahre. Mit Ehefrau Susan Sarandon fand Robbins die Idealbesetzung für die Hauptrolle welche auch mit einem Oscar belohnt wurde.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk 8. Juli 2004
Format:DVD
Schwester Helen Prejean (Susan Sarandon) die sich eigentlich den Armen von New Orleans widmet, erhält eines Tages einen Brief von einem Gefangenen, der auf die Todesstrafe wartet. Matthew Poncelet (Sean Penn), der wegen Mordes und Vergewaltigung vor sechs Jahren zum Tode verurteilt worden war und seine Unschuld beteuert, bittet Schwester Helen, für ihn ein Berufungsverfahren einzuleiten. Bald stellt Helen fest, dass sie in einer Zwickmühle sitzt: einerseits möchte sie Matt, dessen geistlicher Beistand sie wird, mit aller Kraft vor der unbarmherzigen Todesstrafe retten, aber andererseits kann sie auch die Eltern von Poncelet's Opfern verstehen, die auf Rache sinnen. Letztlich steht sie Matthew aller Anfeindungen zum Trotz bis zum Tag seiner Hinrichtung bei.
Ein heißes Eisen hat Regisseur Tim Robbins mit der Verfilmung von Schwester Helen Prejean's Tatsachenbericht angefasst. Besser und einfühlsamer hätte man das heikle Thema Todesstrafe nicht aufarbeiten können. Der Film zeigt - ohne Partei zu ergreifen und eine Meinung für oder gegen die Todesstrafe abzugeben - beide Seiten: den Todeskandidaten (der nicht als Monster, sondern als menschliches Wesen mit Gefühlen, Ängsten und Hoffnungen gezeigt wird) und die Hinterbliebenen des Opfers, Befürworter und strikte Gegner der Hinrichtung, Politiker und Geistliche.
Nachdem man "Dead Man Walking" gesehen hat, wird man sicher keine eindeutige Meinung haben, ob man für oder gegen die Todesstrafe sein soll. Genau das will Robbins aber erreichen. Er will den Zuschauer dazu ermahnen, solch brisante Themen nicht nur einseitig zu sehen, sondern von allen Seiten her zu betrachten und erst dann ein Urteil zu fällen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über Mörder und Menschen 13. März 2007
Von M. Mersch
Format:DVD
Es gibt viele Filme über die Todesstrafe. Aber dieser ist anders. Hier geht es nicht um gut oder böse, schuldig oder unschuldig. "Dead Man Walking" zeigt einen Delinquenten, der gewalttätig, brutal und rücksichtslos ist - und: Er ist wirklich schuldig. Schuldig an der sinnlosen Ermordung zweier junger Menschen. Er ist also ein Vorzeigekandidat für alle Befürworter der Todesstrafe.

Dieser Film schafft nicht zuletzt durch eine überwältigende schauspielerische Leistung von Sean Penn und Susan Sarandon ein unglaublich intensives Bild eines Mörders, der selbst zum Todeskandidaten wird, zu zeigen. Er zeigt wie leichtfertig und unausgewogen der Rechtsapparat über Leben und Tod entscheidet, und er lässt in die Doppelmoral einer Gesellschaft schauen, die diese Strafe nach wie vor befürwortet. Spätestens seit der Hinrichtung Sadddam Husseins wieder ein hochaktueller Film. Denn er wirft die wohl wichtigste Frage zu diesem Thema auf: Welchem Zweck dient die Todesstrafe (in Wirklichkeit)?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Toter Mann kommt...!" 5. August 2011
Von H. Weisser TOP 1000 REZENSENT
Format:Blu-ray
ZUM FILM:
Wie gerecht ist die Todesstrafe? Ist sie angemessen für jemanden, der vergewaltigt und gemordet hat? Was, wenn der vermeintliche Täter tatsächlich, wie er hartnäckig behauptet, unschuldig ist? Ist es zudem für eine Nonne moralisch vertretbar, diesem Todeskandidaten einen seiner letzten Wünsche zu erfüllen und ihm in den letzten Tagen seines Lebens sein christlicher Beistand zu sein? Und darf die Nonne vor allem eine nicht zu leugnende Sympathie für den zum Tode verurteilten Morder empfinden?

Dies sind die zentralen Fragen, um die sich Tim Robbins' meisterhaft erzählter Film "Dead Man Walking" dreht. Über diese Fragen wird sich so mancher Zuschauer dabei ertappen, wie er seine Meinung zur Todesstrafe selbst während des Films oftmals fragt. Dies gelingt Tim Robbins vor allem dadurch, dass er die beiden zentralen Charaktere durch und durch authentisch darstellt. Sowohl Schwester Helen Prejean (Susan Sarandon) als auch Matthew Poncelet (Sean Penn) bieten dadurch den Zuschauern viele Gelegenheiten, grundsätzliche Fragen zu stellen
- Wie würden sich wohl die Zuschauer verhalten, müssten Sie dem ungeöwhnlichen Wunsch eines Todeskandidaten entsprechen?
- Kann man für einen zum Tode verurteilten Mörder tatsächlich Sympathie, ja sogar so etwas wie Liebe empfinden?
- Was geht wohl in einem Menschen vor, der genau weiß, wann sein Leben beendet werden wird?
- Hat dieser Mensch überhaupt ein Recht auf Fürsorge oder Zusprache?

***** SPOILERWARNUNG *****

Das eigentliche Kunststück des Films ist es jedoch, scheinbar zielsicher alle moralischen Hürden zu umschiffen, die mit dem Thema "Todesstrafe" verbunden sind.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen sehr empfehlenswert
Wie vom Leben selbst geschrieben, fernab von polarisierendem schwarz/weiß-Denken. Ein unterhaltsames Drama mit Tiefgang und hervorragender Besetzung - sehr empfehlenswert!
Vor 1 Monat von Christopher Stewart veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der beste Film zum kontroversen Thema Todesstrafe - mit vielen...
"Dead man walking.", das spricht ein Gefängniswärter laut aus, wenn der zum Tode Verurteilte vom Todestrakt in den Exekutionsraum geführt wird. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Musikfan Schweiz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Todesstrafe ja oder nein?
Dieser Film geht unter die Haut. Auch für Menschen, die vielleicht eher ein Befürworter der Todesstrafe sind, sollte er zu denken geben, ob es etwas anderes ist, wenn der... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Christiane Nowak veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Genialer Film
Mit hat der Film sehr gut gefallen. Man könnte den Film auch in der Schule verwenden (Thema "Menschenwürde" oder "Todesstrafe").
Vor 4 Monaten von Tertinegg veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Großartiger Film!!!
Seann Penn ist ein großartiger Schauspieler, also musste ich den Film unbedingt zu Hause haben. Es handelt sich hierbei um ein wirklich herzergreifendes Drama. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Annekatrin Lublow veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Bewegend und gut gemacht
Der Film ist sehr bewegend. Die Auseinandersetzung mit der Todesstrafe ist super gemacht: es werden beide Seiten dargestellt, die der Opfer und die der Täter. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Swetlana Nikolov-Drenovski veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Todesstrafe
Hilft über dieses Thema: Todesstrafe nachzudenken und macht betroffen.Anfänglich ist der Film etwas dröge, nimmt aber den Betrachter dann mit und man kann sich der... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von O.F. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen toller Film
Ich kannte den Film von früher schon und ich finde ihn erschütternd, traurig aber doch sehr, sehr real und wirklich gut, sofern man das über einen Film über die... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Bm veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein ergreifendes Meisterwerk
Dead Man Walking ist ein sehr gelungener Film, der gerade durch seine objektive Erzählweise besticht. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von P.Popig veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen alles top
lieferung erfolgte schnell und zuverlässig.
alles top, sehr guter film! der bringt einen wircklich ins grübeln. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Melissa veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar