earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

389 von 393 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Januar 2010
Wir haben uns diesen Kaffeevollautomaten für unser Büro gekauft und sind durchweg zufrieden.

Die DeLonghi ist seit 25.05.2009 im Dienst und wird von über 20 Mitarbeitern genutzt.

Kurz mal die Erfahrungswerte bis zum heutigen Tag (07.01.2010):

Zählerstand: über 4200 Tassen Kaffee/Espresso etc.
Entkalken: 7 mal
Brüheinheit gereinigt: 1 mal pro Monat
täglich den Innenraum auswischen (es fällt immer etwas Kaffeepulver neben den Behälter)
mehrmals täglich den Wasserbehälter auffüllen (hier nehmen wir Brita gefiltertes Wasser!)

Kaffeeverbrauch: 48 kg (ja, sind echte 48 Pakete - überwiegend Dalmayr Crema d'oro Intenso)

Betriebskosten bis heute:
Durgol Entkalker ca. 15 Euro (war im Sonderangebot!)
Brita Wasserfilter ca. 22 Euro

Die DeLonghi läuft unverändert gut und erfreut jeden Tag meine Kollegen und mich aufs neue.

Die Bedienung ist kinderleicht und stellte bislang alle 20 Kollegen zufrieden.
Wenn die DeLonghi ein Problemchen hat zeigt sie das schön im Display an.

Bislang gabs neben den Reinigungsarbeiten zum Glück keine Fehlermeldungen.

Fazit: super Maschine, einfachste Bedienung, toller Geschmack, super Mahlwerk, toller Milchschaum (wenn man weiß wie's geht - Milchschaumdüse nur minimal in die kalte Milch eintauchen)

ein Manko hab ich dann doch noch:
ab und an ist unter der DeLonghi die Küchenarbeitsplatte naß, scheinbar kommt das von zu vollen Wasserbehältern oder vom zu schnellen Einschieben des Wasserbehälters.
Es gibt zwar einen Ablauf in die Abtropfschale aber scheinbar gehts doch auch mal daneben...

UPDATE: 04.04.2011

Nachdem nun schon fast zwei Jahre vergangen sind wollte ich hier die weiteren Ereignisse festhalten.

Unsere Maschine hat nun folgendes geleistet:

22 Monate in Betrieb
125 kg Kaffee gemahlen (ohne Ausfall)
Zählerstand: 14.779 (!!!)
Wasserverbrauch ca. 2.150 Liter (incl. Entkalken und spülen - angenommene Verbrauchsdaten sind von mir hochgerechnet worden.
Monatliche Kaffeebezüge ca. 700-750

Mängel nach 22 Monaten:
Der Einschub unter der Brüheinheit ist öfter mal unter Wasser weshalb ich den
Dichtungssatz erneuert habe (kosten ca. 20 Euro) Brachte kaum Verbesserung.
Nun muß man halt öfter mal sauber machen ...
Der Wahlschalter (wie in dem Kommentar beschrieben) wurde selbst repariert.
Nach fast genau 10.000 Bezügen ging der Plastikknopf für den Tassenbezug kaputt (Sah hier ebenfalls aus, als wenn das vom Hersteller gewollt war.)
Die gesamte Front kann man mittlerweile als Ersatzteil bekommen. Nur 150 Euro haben wir dafür nicht ausgegeben.
Den Eigentlichen Taster kann man auch so betätigen...
Die Maschine hatte mehrfach mal ein Problem die Parkposition zu erreichen und ließ sich nicht in Betrieb nehmen.
Lösung: Unter der Brüheinheit sammelt sich an einer schlecht zugänglichen Stelle das runtergefallene Kaffeepulver.
Sobald man das "gefunden" und beseitigt hat gehts wieder :-)

Update 12.04.2012
Aufgrund der netten Kommentare und guten Bewertung meiner Rezension nun noch mein "Schlußwort"

Im November 2011 wurde der Kaffeevollautomat durch eine neuere DeLonghi ersetzt.
Bis dahin hat sie folgendes geleistet:

Zählerstand: 19180
Wasserverbrauch: ca.3270 Liter oder auch 15 handelsübliche Badewannen voll
Kaffeebohnen: ca. 193kg gemahlen ... um bei den Badewannen zu bleiben: 2 Wannen voll Kaffeepulver

Die Maschine hat zum Schluß immer mehr Wasser "verloren" und das Thermoelement heizte nicht mehr richtig.
Ein neuer Dichtsatz half nur kurzfristig - ein Schlauchanschluß war auch mit neuer Dichtung recht wackelig.
Das neue Heizelement klappt bestens.
1616 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
72 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Mai 2009
Sieht gut aus, ist relativ leise und hat ein hervorragendes Preis-Leistung-Verhältnis.
Wir hatten 4 Jahre eine Spidem Trevi Automatica (Ableger von Saeco mit orig. Saeco Brüheinheit) Mit der war ich für den Preis (298 Euro) mit Abstrichen sehr zufrieden.
Jetzt brüht die DeLonghi seit 14 Tagen unseren Kaffee und bereitet heißen Tee. Die Maschine ist sehr gut verarbeitet und bietet viel Komfort, bei angenehmer Geräuschkulisse. Einzig das pulsierende Pumpen bei der Wasserentnahme ist etwas nervig, da mit teilweise heftigem Verspritzen der Umgebung verbunden.
Die Brühtemperatur lässt sich in drei Stufen einstellen. Die Maschine wird kompl. von vorne bedient. Im Panel lassen sich die Anzahl der Bezüge, der Filterwechsel, der Entkalkungen sowie der Wasserverbrauch ablesen. Die Wassermenge für Tee lässt sich auf die Tassen anpassen. Es gibt die Möglichkeit seinen Kaffe zu personalisieren und per Einknopfbedienung abzurufen. Espresso und Kaffee schmecken, sind heiß genug und erhalten (für einen Vollautomat)eine brauchbare Crema.

Alles in Allem zu dem Preis ein tolles Paket.

UPDATE 06.02.2013: Sie funktioniert immer noch einwandfrei und der Kaffee schmeckt wie am ersten Tag.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
42 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. April 2011
Wir haben die Maschine jetzt seit vier Wochen und sind sehr zufrieden damit.

Die Gründe:

1. Inbetriebnahme direkt nach dem Auspacken möglich (Maschine ist ab Werk für den sofortigen Gebrauch vorbereitet).
2. Exterm einfach und intuitiv zu bedienen (auch hinsichtlich der Einstellmöglichkeiten für Wasser-Härtegrad etc.)
3. Der Kaffee / Espresso schmeckt unglaublich gut - wie im Coffee-Shop (wir benutzen Segafredo Espressobohnen)
4. Schöne Crema auf dem Kaffee / Espresso
5. Milchaufschäumer funktioniert super (luftiger, voluminöser Schaum), ist relativ leise und einfach zu reinigen
6. Reinigung ist extrem unkompliziert
7. Auch optisch ein Hingucker

Wir würden die Maschine definitiv wieder kaufen. Das Preis- / Leistungsverhältnis ist unschlagbar.

Ein Tipp: Die Maschine verfügt über eine Abschaltautomatik. Beim Ausschalten läßt die De Longhi nochmal etwas Wasser durchlaufen, um den Kaffeeauslauf zu reinigen. Insofern würde ich immer eine Tasse unter den Auslauf stellen, damit man bei der automatischen (oder auch manuellen) Abschaltung nicht überrascht wird und das Wasser in die Auffangschale läuft ;o) . Ist zwar nicht viel Wasser (ca. eine halbe Espressotasse), aber man kann sich die Pfütze bzw. das Reinigen der Auffangschale sparen ;o) .

Fazit: Kaufen !!! 5 Sterne !!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. November 2013
Habe diesen Automaten 8/2013 gekauft. Er macht tollen Kaffe, ist leise und schön anzuschauen. Leider müßte ich ihn schon 2 Mal in Reparatur geben - erst das Mahlwerk , nun ist er undicht. Da heißt es Pakete packen und zur Post laufen. Einen Hol-Bringe-Service gibt es nicht. Dafür aber Gemecker,daß der Originalkarton nicht mehr da ist.

Also, nach Anlaufschwierigkeiten (jetzt 5/2014) habe ich jetzt meinen Frieden mit dem Gerät gemacht.Der Kaffee ist echt Spitze und die Maschine funktioniert jetzt klaglos. Positiv ist auch ,dass die Pflegeintervalle deutlich länger sind als bei meinen beiden vorherigen Siemensmaschinen.Der Ausbau der Brühgruppe ist kinderleicht und auch das Reinigungsprogramm ist keine Herausforderung.Ich erhöhe auf 3 Punkte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. April 2012
Nachdem bei unserer alten DeLonghi das Mahlwerk sich durch einen Stein o.ä. zerlegt hat, mussten wir uns nach sechs Jahre auf die Suche nach einer neuen machen. Die Vielzahl der Maschinen erschlägt einen, aber da die alte DeLonghi viele Vorteile hatte (z.B. herausnehmbare und damit einfach zu reinigende Brühgruppe) und vor allem mit den richtigen Bohnen sehr guten Espresso und auch guten Capuccino machte, fiel die Wahl wieder auf eine DeLonghi. Und es fand sich vieles Bewährtes wieder: herausnehmbare Brühgruppe, einfach zu reinigender Innenraum, rel. großer Wassertank, wenig Schnickschnack und einfache Bedienung. Einige Kritikpunkte der Alten wurden verbessert: Mahlwerk ist jetzt deutlich leiser, so dass man sich einen Kaffee machen kann und (!) sich unterhalten kann - gleichzeitig -, die Heißwasser/dampfdüse hat mehr "Wumms", so dass der Schaum recht ordentlich wird und es lässt sich direkt nach dem "Schäumen" auch ein Kaffee beziehen.

Fazit: wir haben sie jetzt rd. einen Monat im familiären Dauerbetrieb und wir sind sehr zufrieden. Aber wie gesagt: auf die Bohne kommt es an. Am besten von der "örtlichen" Rösterei einen 100% Arabica - mit keinem der im Handel befindlichen Bohnen(mischungen) gelingt ein Espresso nur annähernd gut.

Nachtrag 14.06.2014: Tut immer noch klaglos ihren Dienst, Kaffee schmeckt wie am Anfang. Keinerlei Defekte oder sonstigen negativen Auffälligkeiten. Wir entkalken regelmässig mit durgol swiss espresso Spezial-Entkalker aus den 125ml Flaschen. Verträgt sich super...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
55 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. April 2010
Nach langem Suchen nach einem neuen Kaffevollautomaten sind wir bei der DeLonghi gelandet.

Die bisherigen Rezensionen haben uns ja schon Gutes erwarten lassen, und wir wurden nicht enttäuscht.

Ein optisch sehr ansprechendes Gerät, recht leise und einfach zu handhaben.

Der Kaffee (das ist ja die Hauptsache) schmeckt einfach prima, vor allem die Anpassungsmöglichkeiten an den eigenen Geschmach sind einfach klasse. Beim Espresso hat es eine tolle Crema (die Juro von Freunden macht es auch nicht besser!) und der Milchaufschäumer funktioniert einfach toll. Hierzu ein kleiner Tip: es kommt beim Dampfbezug erst etwas Wasser - einfach ne Tasse drunter und warten, bis nur noch Dampf kommt - dann klappt es hervorragend.

Für uns wichtig war auch die Möglichkeit, die Brühgruppe zu reinigen, was absolut simpel und gut funktioniert.

Alles in Allem: eine Top Machine zu einem angemessenen Preis, für uns gibt es weder etwas auszusetzen noch zu nörgeln!

Kaufempfehlung!

DeLonghi ESAM 5400 Espressovollautomat 1350 W schwarz Cappuccino System
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. April 2012
Wir haben uns diese Maschine vor 5 Wochen fürŽs Büro zugelegt und sie erfreut sich noch immer großer Beliebtheit! Die Bedienung ist einfach und der Kaffee schmeckt hervorragend (auch, wenn das sicher auch noch auf die Bohnen ankommt, aber das muss jeder selbst rausfinden). Per Knopfdruck kann man die gewünschte Stärke einstellen und durch Drehen eines Rädchens die Tassengröße. Außerdem kann man dann noch zwischen einfacher oder doppelter Menge wählen. So kann ganz schnell und einfach jeder individuell seinen Kaffee so bekommen, wie er ihn am liebsten mag. Die Milchaufschäumdüse habe ich zwar mal getestet, da sie aber eigentlich nach jeder Benutzung gereinigt werden muss, wird sie bei uns eigentlich nicht verwendet. Aber diesen Aufwand hat man bei jeder Maschine. Die Crema ist aber auch ohne Schaum toll. Der Wassertank fasst ca. 1,5l. Das ist bei uns zwar recht schnell leer, hat aber den Vorteil, dass das Wasser nie abgestanden ist. Und er lässt sich gut greifen und handhaben (da habe ich bei div. Padmaschinen schon anderes gesehen).

Jetzt zum ABER:
Es gibt auch kleinere Mängel an der Maschine. Der Kaffesatz wird nach jeder Nutzung zu kleinen Pads zusammengepresst und fällt dann so in den Auffangbehälter in der Maschine. Das ist zwar klug gedacht, aber nicht ganz ausgereift. Denn wenn die Pads ungünstig aufeinander fallen, liegen sie schnell so, dass der Sensor in der Maschine denkt, der Auffangbehälter wäre schon voll. So muss
er hier relativ schnell, oft schon nach einem Tag, geleert werden. Man muss der Fairness halber aber dazu sagen, dass das sehr einfach und schnell geht. Schlimmer ist, dass immer auch Kaffepulver daneben geht und so die ganze Maschine von innen schnell verdreckt. Hier kann man im Prinzip mit dem Lappen dabei stehen bleiben! Das ist schon weniger erfreulich! Und noch was ist nicht so schön. Schon nach 5 Wochen blinkte das Entkalken-Lämpchen auf. Das ging doch etwas schnell.

Mir fehlen leider die Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Vollautomaten, ich denke aber, für diesen Preis ist es eine tolle Maschine. Die kleinen Mängel kann man da verschmerzen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. April 2011
Der Delongi ESAM 5400 ist unser erster Kaffeevollautomat und gleich ein Volltreffer!
Ein super Preis, da man ja heutzutage nach oben keine Grenzen mehr hat.
Das Gerät sieht einfach nur gut aus, ein richtiger Eyecatcher in der Küche. Er ist verhältnismäßig leise, was wir allerdings erst im Vergleich zu anderen Vollautomaten bemerkt haben, die durchaus etwas von einem Flugzeugstart hatten. Die Aufwärmphase ist kurz und selbst für Ungeduldige zu ertragen.

Aber genug der Lobeshymnen, kommen wir zu den kleinen Knackpunkten:
- der Tank mit seinen 1,8 Liter Fassungsvermögen ist schon knapp bemessen, da die Reinigungspülung vor und nach dem Gebrauch der Maschiene auch einiges an Wasser braucht. Zudem ist die Fangschale für dieses Wasser auch nicht besonders groß (kleiner Tipp, immer ein Glas unterstellen vor dem An- und Ausschalten, so wird das Reinigungswasser aufgefangen und kann problemlos in den Ausguss gekippt werden, ohne den kompletten Automaten auseinander bauen zu müssen).
- da wir den Automaten mehrmals am Tag benutzen, müssen wir ihn mindestens einmal die Woche entkalken, was schon nervig ist. Allerdings haben wir auch sehr kalkhaltiges Wasser, sodass beim Benutzen von weniger kalkbehafteten Wasser dieses wahrscheinlich nicht auftreten wird
- die Schaumdüse hat meiner Meinung nach einen zu spitzen Winkel, sodass man den Aufschäumbecher (Ja, ganz wichtig, einen Aufschäumbecher benutzen: in der Tasse aufschäumen gibt eine Sauerei, im Glas aufschäumen gibt verbrannte Fingerkuppen...)nicht zu groß wählen darf, da man sonst alles verschüttet, wenn man versucht ihn unter der Düse vorzuzotteln.

Aber trotz dieser kleinen Schwächen möchten wir ihn nicht mehr missen!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Februar 2012
Die über Amazon bestellte DeLonghi ESAM 5400, wurde wie immer ordentlich verpackt und rasch geliefert.
Die Maschine selbst ist uns nach dem Auspacken grösser vorgekommen als wir dachten und sie uns vorgestellt haben, ist aber nur die reine optische Haptik.
Die tatsächliche Optik ist klasse italienisch.
Aber der Kaffe den sie liefert, der ist unschlagbar. Die Maschine ist von Haus aus optimal eingestellt, ob es das Mahlwerk oder die die Wassermengen betrifft. Man muß diesbezüglich selbst nicht mehr allzuviel beitragen. Einfach nur die Auswahl eine Tasse, oder zwei Tassen, bzw. von einer Bohne bis fünf Bohnen, zeigen die Kaffeestärke und muß sagen, zwei Bohnen bei einer wirklich guten Kaffebohne gibt schon einen hervorragenden Mocca bzw. bei zwei Tassen einen sehr guten Verlängerten.
Meine Frau und ich sind begeistert, nicht nur wegen der Qualität des Kaffees, sondern auch wegen der Bedienfreundlichkeit und der ausgereiften Funktionen.
Somit gibt es nur eine Bewertungsmöglichkeit, "fün klasse Sterne" mit den besten Empfehlungen an all Jene, die eine wirklich gute Maschine suchen.
w.wenzl
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Mai 2013
Ich habe voller Erwartung die neu DeLonghi am 12.03.2013 Inbetrieb genommen. Die Optik der Maschine ist wirklich gelungen.
Bis der Kaffee dann nach seinen eigenen Bedürfnissen gerecht wird benötigt man einige Tassen, Einstellungen laut Beschreibung auch leicht zu tätigen.Mahlgrad,Menge etc alles easy. Der Maschine muß ich noch einen positiven Aspekt mitgeben ansonst sie mich sehr verärgert hat. Der Zubereitungsprozeß bis zur Fertigen Tasse ist recht leise .Jetzt kommen leider die schlechten Seiten der Maschine, nach genau 6 Wochen verlangt sie schon nach einer Zwangs Entkalkung. Wir sind keine übermässigen Kaffeetrinker max 2-4 Tassen am Tag und in unseren Haus ist das Trinkwasser an eine Entklagungsanlage angeschlossen, das Wasser ist nicht weiß und auch nicht zu kalkhaltig. Ab diesen Tag gab es keinen Kaffee mehr, Entkalkungsprogramm samt dazugehörigen Mittel durchgeführt und nicht mehr in den Vollbetrieb gegangen. Anzeige Störung Mahlgrad zu Fein bitte drehen sie die Verstelleinrichtung Richtung Nr 7 auf grob im Mahl und Zubereitungsprozeß laut Beschreibung und Fehlerbild genau definiert in der Beschreibung angeführt. 10-15 x die den Mahlgrad verstellt von 2 auf drei und soweiter bis auf die Sieben ganz grob. Die DeLonghi wollte noch den ganzen Versuchen keinen Kaffe mehr zubereiten.
Was mich aber bei der Beschreibung schon stutzige gemacht hat das ein extra Beiblatt mit diesen Problem schon angeführt dabei war.Entweder hatte dieses Model schon viele Reklamationen und Probleme desewegen ansonst würde der Hersteller nicht ein extra Beiblatt dazugeben. Mein Urteil Kaffeegenuß und Optik super aber Technik leider Verbresserungswürdig !
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 14 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Einbau- & Solo-Kaffeevollautomaten. Für Ihren perfekten Kaffee!
  -  
Besuchen Sie jetzt die Website und finden Sie Ihr passendes Modell!
  -  
Spitzentechnologie triff auf edles Design! Siemens EQ.9 Vollautomaten.