Kundenrezensionen

317
4,5 von 5 Sternen
DeLonghi EN 125.S Nespresso Pixie Electric Aluminium
Preis:91,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

247 von 259 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. März 2011
Ich werde hier kurz meine ersten Eindrücke von meiner neuen Nespresso Pixie veröffentlichen und hoffe das ich so dem ein oder anderen bei der Kaufentscheidung helfen kann.
Zuerst werde ich auf die Maschine eingehen und dann auf das System 'Nespresso'.
Vorwegschicken sollte ich, dass ich schon zwei Jahre Besitzer der Nespresso Le Cube bin und auch die Nespresso Citiz gut kenne (besitzt eine Freundin). Da die Nespressomaschinen ja angeblich bis jetzt alle die gleiche Brühtechnik besitzen kann ich die bisherige Technik sehr gut mit der 'Neuen' in der Pixie vergleichen.

Maschine:
Die Maschine ist auf den ersten Eindruck top. Ich finde alles sehr gut durchdacht, wie ich es schon von anderen Nespressomaschinen kannte. Ein echtes Manko habe ich bis jetzt nicht feststellen können. Mein Le Cube war zwar nicht defekt, aber ich mochte das neue Design und ein paar Produkthighlights reizten mich, mir diese Maschine zusätzlich zuzulegen.
Alles ist sauber verarbeitet und wirkt sehr wertig. Spezielle die Alupanele an der Seite der Maschine und der massive Metallbügel um die Kapseln einzuspannen sehen super aus.
Die Abmessungen sind wirklich gering. Die Maschine ist mini und am Anfang ist man doch skeptisch, ob da etwas Ähnliches wie bei den großen Geschwistern herauskommt.
Nach dem Anschalten blinken die zwei Bezugstasten für Espresso und Lungo weiß auf bis die Maschine aufgeheizt ist. Dies geschieht in rekordverdächtigen 25 Sekunden. Sehr Praktisch und sinnvoll finde ich die Funktion, das man direkt nach dem Einschalten schon eine Bezugstaste drücken kann. Sobald die Maschine fertig aufgeheizt ist produziert sie dann das gewählte Produkt. Ich mache das so jeden Morgen ohne Kapsel. Während ich dann mein restliches Frühstück vorbereite, wird die Maschine schon mal gespült und die Tasse gleichzeitig vorgeheizt.
Nun die Kapsel der eigenen Lieblingssorte einspannen und das Produkt wählen und schon bekommt man einen, aus meiner Sicht, sehr guten Kaffee bzw. Espresso geliefert.
Wenn man den Bügel nun wieder öffnet, fällt die gebrauchte Kapsel in einen kleinen Sammelcontainer, der als Designgag weiß beleuchtet ist. Bei geringem Wasserstand wechselt die Farbe des Containers auf rot:-). Unter dem Container findet sich noch mal eine Auffangschale für Wasserüberschuss aus den Kapsel, aus der Maschine und auch das Wasser vom Abtropfgitter wird hier gesammelt. Diese 3 Teile sind schnell und einfach zu reinigen.
Die Crema und die Temperatur sind aus meiner Sicht identisch zu den anderen Geräten von Nespresso.
Ebenfalls genial ist die Abschaltautomatik. Nach 9 min. (auch auf 30 min. einstellbar) schaltet die Maschine sich aus.
Ich bin bis jetzt mehr als zufrieden und bereue den Kauf nicht. Daher schon mal 5 Sterne.

Nespresso:
Nun noch ein paar Worte zu Nespresso selbst. Man liest immer wieder von Leuten in Rezessionen, die sich über die hohen Preise (ein Espresso 33 Cent bzw. 3 exklusive Sorten 37 Cent, die Lungos 35 Cent), die Umweltverträglichkeit der Kapseln aus Aluminium und den Kauf der Kapseln nur über Nespresso direkt (in einer Nespresso Boutique, Internet, telefonisch) beschweren.
Ich denke, dass man sich mit diesen Fragen selber auseinandersetzen muss und dann für sich entscheiden sollte. Doch dies sind Fragen die man vorher klärt.
Ich für meinen Teil sehe das System für mich gerade als perfekte Lösung. In einem Singlehaushalt muss ich nicht lange die Maschine reinigen (wie bei einem Vollautomaten). Der Kaffee ist frisch bei ca. 3-4 Tassen pro Tag und ich kann je nach meinem Geschmack für jede Tasse eine andere Sorte wählen. Der Kaffee schmeckt sehr gut und ich finde den Preis gerechtfertigt.
Ein System wie Tassimo oder Dolce Gusto kam für mich schon wegen der Trockenmilch nicht in Frage. Da benutze ich meinen Aeroccino (mal bei Youtube oder Google eingeben) und mache mir lieber einen frischen Cappuccino oder Latte Macchiato.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
48 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Januar 2014
Fangen wir mal mit dem aus meiner Sicht einzigen Nachteil des Nespresso Systems an: Auch ich habe ein schlechtes Gewissen, wenn ich an den Abfall denke! Hoffentlich werden die Kapseln tatsächlich recycled, wenn man sie, wie empfohlen, im Gelben Sack entsorgt!
Der Vorteil der Einzelverpackung ist jedoch ganz klar die Frische und Qualität des Kaffees, der keinen Vergleich mit teuren Profilmaschinen scheuen muss.

Für viel-Kaffee-trinkende Großfamilien ist das Nespresso System wohl eher zu teuer. Aber wenn man (wie ich) der einzige Espresso-Konsumierer in der Familie ist, hat man mit Nespresso jedes Mal den perfekten Kaffee. Auch wenn man versandkostenfrei größerer Kapselmengen im voraus bestellt (normalerweilse muss man dazu 200 Kapseln ordern, von gelegentlichen Aktionen mal abgesehen).

Die Lieferung durch Amazon hat wie immer schnell und perfekt funktioniert.

Im Vergleich zur in die Jahre gekommenen Krups Le Cube Maschine ist die Pixie ein Winzling, das auch in der kleinsten Küchennische Platz findet. Super finde ich die Funktion, dass man jetzt schon direkt beim Einschalten die Taste für den Durchlauf drücken kann, was zur Folge hat, dass nach dem Aufheizen sofort heißes Wasser in die Tasse läuft, womit einerseits das System durchgespült und andererseits die Tasse vorgeheizt wird.
Der Aufheizvorgang dauert jetzt aber auch so nur noch eine knappe halbe Minute, viel schneller wie bei der alten Maschine vorher. Auch die automatische Abschaltung (standardmäßig nach 9 Min) ist eine gute Detaillösung, die hier integriert wurde.

Der Kaffee aus der Pixie schmeckt gewohnt perfekt. Bei der Vielfalt der Kapseln die Nespresso anbietet, sollte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Mittlerweile gibt es auch Alternativprodukte, die aber meist auch nicht wesentlich billiger sind und nach meinem Geschmacksurteil allesamt bisher nicht mit dem Original mithalten konnten. Aber über Geschmack kann man bekanntlich streiten.

Von mir daher die volle Punktzahl, für meinen Konsum von ca. 10 Tassen/Woche die ideale Maschine - bei solchen Mengen braucht man auch nicht wirklich über den Kaffeepreis (ca. 3,50-4€ pro Woche) nachdenken.

Update - 14.2.14 (nach gut einem Monat Gebrauch):
Die kleine Pixie macht nach wie vor (und wie erwartet) einen perfekten Kaffee
Allerdings doch der Kritikpunkt weshalb ich auf 4 Sterne abwerte: Sie ist schon sehr laut, jedenfalls deutlich lauter als meine Vorgänger-Maschine Le Cube. Laut Nespresso ist dies aber normal, weil zugunsten der kompakten Bauweise auf Dämmung verzichtet wurde.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
78 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 25. Februar 2012
Ich habe mir vor kurzem die Nespresso Pixie in Steelblue zugelegt, nachdem ich bereits Erfahrungen mit der Latissima 680 und der LeCube 185 gemacht habe. Anreiz war hier die 50/70 Euro Gutschrift für das Nespresso Kundenkonto bei Erwerb einer Pixie.

Ich war mir zunächst unsicher, ob sich ein Wechsel lohnt, aber bislang habe ich es nicht bereut! Man merkt, dass die Pixie bereits eine Maschine der fortgeschrittenen Generation ist, da einige Kleinigkeiten verbessert wurden:

So besteht jetzt die Möglichkeit, das Kabel innerhalb der Maschine zu verstauen, sodass in der Küchenzeile nicht unnötig viel Kabel herumliegt - so sieht es sehr aufgeräumt aus.
Auch die Reinigung geht jetzt (im Vergleich zur Latissima) sehr gut, alle Teile sind sehr einfach zu entfernen und reinigen. Allerdings ist mir auch aufgefallen, dass die Pixie aus sehr viel Plastik besteht, dieses wirkt leider nicht so hochwertig, macht aber dennoch einen soliden Eindruck. Auch die reduzierte Größe (ich hatte vorher die Latissima in der Küche stehen) macht sich äußerst positiv bemerkbar, die Maschine ist wirklich sehr klein und kompakt und man hat wieder etwas mehr Platz! Schön ist auch die Beleuchtung in weiß (und rot bei wenig Wasser/vollem Auffangbehälter).

Zum Espresso/Lungo selbst gibt es nicht viel zu sagen, der schmeckt auch aus der Pixie hervorragend, kommt mir persönlich noch etwas heißer vor als aus einer LeCube. Dank klappbarer Auflage kann auch ein Latte Macchiato problemlos zubereitet werden.

# Pro:

-Sehr schnelle Inbetriebnahme (ca. 25-30 Sek. bis der erste Espresso zubereitet werden kann)
-Klein und kompakt, passt wirklich in fast jede Küche
-schönes Design, Farbauswahl
-Kabelaufnahme im Gehäuse
-farbliche Signalisierung von Wasserstand und Kapselbehälter (rotes Licht bei wenig Wasser im Tank/vollem Auffangbehälter)
-Beleuchtung in weiss
-einfache Reinigung der Teile
-"Automatik" bei Füllmenge
-Automatische Abschaltung nach 9 min (kann auf bis zu 30 min verlängert werden)
-der gesamte Nespresso-Service inkl. Shops/Hotline/Homepage - wirklich klasse!

Contra:

-Es wurde leider viel Plakstik verbaut (Nur Seitenteile und Arm sind noch "massiv" (dennoch wirkt die Maschine wertig)
-Kein "echter" Netzschalter, so weiß ich leider nicht, ob die Maschine auch im ausgeschalteten Zustand Strom zieht (?)
-Kaffee/Espresso Cups von Nespresso sehr teuer

Fazit: Wer noch keine Nespresso hat, kann hier bedenkenlos zugreifen, als Besitzer einer Nespresso würde ich in Anbetracht der gerade abgelaufenen Gutscheinaktion noch einmal überlegen, ob ich wirklich auf die Pixie umsteigen würde - der Nespresso schmeckt aus anderen Maschinen genauso hervorragend, allerdings muss man dann auf die kleinen Neuerungen verzichten.

Nachtrag:

Ich nutze die Pixie nun seit ca. einem halben Jahr und bin noch immer so begeistert wie am ersten Tag! Ok, der Wassertank könnte ruhig etwas größer sein, aber das wäre nur eine minimale Verbesserung! Das hier erwähnte tropfen kann ich nicht beobachten, die Maschine läuft einfach super und hat auch schon mehrere Entkalkungen hinter sich (nicht vergessen!)

Kombatibilität zu "Rewe-Cups"

Mittlerweile ist das Patent für die Nespresso Alu Cups gefallen, sodass auch andere Hersteller Kaffee-Cups herstellen dürfen. Ich habe hier die Cups von REWE ausprobiert und kann sagen, dass sie 100% mit der Pixie zubereitet werden können. Das ein oder andere mal fällt der Cup nicht so elegant in den Auffangbehälter wie die original Alu-Cups, aber wenn man etwas nachhilft, geht das auch. Geschmacklich finde ich die Rewe Cups auch gut.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. April 2014
Wer erzählt, dass es nicht mit anderen Kapseln funktioniert, sagt blödsinn. Ich benutze esseit 4 monaten mit Senseo, Vergnano und Jacobs Kapseln und geht alles ganz gut. Die maschine ist nicht kaputt gegangen, die kapseln sind nicht explodiert, der Kafee schmeckt prima.

Einen Stern weniger weil Nespresso mit seiner blöde marketing strategie mich die ganze zeit spammt mit Post nach hause. Ich will ihre kapseln aber gar nicht kaufen, bis ich sie im supermarkt ganz normal finden werde.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die Pixie habe ich nach etwas Internet-Recherche gekauft, es scheint momentan die beste Nespresso-Maschine auf dem Markt zu sein. Den ganzen guten Bewertungen kann ich mich auch nur anschliessen.
Die Verarbeitung ist sehr gut, die Bedienung sehr einfach, und das Ergebnis sehr gut. Jedes Detail ist durchdacht, und die Maschine sieht auch noch sehr gut aus.

Nach den Auspacken den Stecker einstecken, und den Wassertank spülen. Den Wassertank kann man nur über das Öffnen des Deckels entnehmen. Der Deckel wirkt somit wie eine Art Hebel, um den Wassertank leicht zu entnehmen und wieder "anzudocken", ein kleines und feines Detail.
Die Aufheizzeit liegt unter einer Minute.
Die Kapseln können nur in eine Richung eingelegt werden. Egal welche Kapseln ich genommen habe ( auch von anderen Herstellern), die Kapseln werden nicht verformt und es läuft auch kein Wasser in den kleinen Auffangtank.
Der kleine Auffangbehälter ist aus durchsichtigem Acryl gestaltet und mit LEDs beleuchtet, so dass man sofort sieht, wenn der Kapselbehälter voll ist. Ist der Wasserbehälter leer, leuchtet es auffällig rot.

Das Wasser ohne Kapsel kommt mit einer Temperatur von fast 70 Grad raus, der Espresso hat eine Temperatur von etwa 65 Grad, wenn er in der Tasse ist. Heisser würde es auch gehen, aber diese Temperatur hat einen Vorteil: der Durchlauferhitzer verkalkt nicht so schnell, und für die Zubereitung von Espresso reicht es. Trotzdem als Empfehlung: vor dem ersten Espresso immer eine kleine Tasse heisses Wasser extra durchlaufen lassen.

Klappt man die kleine Schale unter dem Auslauf hoch, passt eine normale Kaffeetasse drunter. Zieht man die Tasse weg, klappt das Schälchen von alleine runter, es kann somit nichts daneben tropfen.

Es gibt einen kleinen und einen doppelten Espresso von den Menge her, diese sind über zwei Knöpfe zu beziehen. Die Menge ist von Werk aus voreingestellt und kann sehr einfach geändert werden.

Das Nachtropfen hält sich in Grenzen. Eine andere Maschine war weniger "tropfig", da gibt es also noch Verbesserungspotential.
Die hier oft geäusserte Kritik zur Lautstärke kann ich nicht nachvollziehen. Zumindest mein Modell hat die normale Laufstärke einer kleinen Kapselmaschine. Hier standen schon einige Geräte, und keine war leiser.

An der Maschine stinkt auch nichts nach Chemie, auch nicht direkt nach dem Auspacken. Der Plastiktank hat ebenfalls keinen Eigengeruch, das Wasser kommt ebenfalls ohne Chemiegeruch raus, und dies schon nach den ersten Bezügen. Ein ganz, ganz grosser Pluspunkt!

Weil die Haltbarkeit kritisiert wird: Rechnung aufheben, evtl. auf den Herstellerseiten für eine Verlängerung der Garantie eintragen. 2-3 Jahre halte ich für eine angemessene Betriebsdauer, auch bei grossen Vollautomaten macht nach dieser Zeit oft die Pumpe die Grätsche. Dafür ist der Kauf-Preis im Vergleich zum KVA um etliches niedriger.

Fazit: hier stimmt alles. 5 von 5 unzerknautschen Nespresso-Kapseln und eine Empfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. März 2014
Update: am 6.8.14

musste leider meine 5 Sterne Bewertung ändern ;o(
Die Maschine ist jetzt nach 6 Monaten furchtbar laut geworden.
Ein Traktor ist nichts dagegen, eine Unterhaltung völlig unmöglich!

Gut, leise war sie nie, aber nun mchte man sich nach drücken des Einschaltknopfes nur mehr in der Küche flach auf den Boden werfen, aus Angst sie fliegt einem gleich um die Ohren! Dazu kommt am Ende des Brühvorganges ein nerviges hochfrequentes lautes Quietschen dazu.
Sie macht zwar noch Kaffee, aber es ist nur mehr eine Frage von Tagen denke ich, das sie gänzlich KO geht ;o(

Für eine Maschine in der Preisklasse würde ich mir schon eine etwas längere Haltbarkeit als 6 Monate erwarten, erst Recht in einem Singlehaushalt.
Dank Amamzon geht sie nun zurück & ich versuche es mit einer Krups Pixie, in der Hoffnung das diese länger "normal laut" lebt.
Wirklich schade um die an sich sehr schöne Maschine.
Der vorgänger eine Turmix ging nach nicht ganz 3 Jahren kaputt, weil Schlauch platzte & undicht wurde.
Irgendwie dürfte der Bar-Druck für diese kleinen Maschinen doch zu hoch sein?

____________________________________________________________

Perfekte kleine Maschine. Finde sie auch leiser als meine vorherige.
Der beleuchtete Kapselspender ist nett anzusehen, aber nicht lebensnotwendig.
Lediglich das Kabel ist für meinen Geschmack etwas zu kurz, mußte etwas umrangieren dafür. (15cm mehr wären hier kein Fehler.)
Die Handhabung ist wirklich easy, auch in Bezug auf Programmierung der gewünschten Tassenfüllmenge.

Sie könnte evtl. auch nur eine Minispur schwerer sein, denn wenn man den Hebel betätigt um eine Kapsel einzulegen, neigt man automatisch dazu die Maschine kurz festzuhalten ;o)
Aber das sind nur Kleinigkeiten, die einer Kaufentscheidung nicht im Wege stehen. ;o)
Lieferung wie immer superflott über Amazon!
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Februar 2013
Ich bin ein sehr großer Kaffee-Genießer und hatte bis dato die Senseo im Einsatz. Da sie jedoch nun nach mehreren Jahren defekt war, musste endlich ein guter Kaffee-Automat her.
Aufgrund der vielen sehr positiven Bewertungen habe ich mich für die DeLonghi entschieden und es bis jetzt nicht bereut. Die Handhabung ist sehr einfach. Nach dem Zusammensetzen der Teile kann gleich die erste Tasse genossen werden. Wichtig war mir neben des guten Kaffees und der hochwertigen Verarbeitung auch eine leichte Reinigung der Teile.
Die Reinigung ist bei der Nespresso sehr angenehm und in wenigen Handschritten erledigt. Das Abtropfsieb kann auseinander genommen und wieder zusammengesetzt werden. Das Stück auf dem die Tasse steht, kann einfach nach vorne gezogen und so aus der Maschine genommen werden. Anschließend lassen sich Auffangschale und Behälter für die leeren Kapseln ebenfalls leicht säubern und wieder einsetzen.

Pro:
- leichte Reinigung der Maschine
- extrem schnelles Aufheizen des Wassertanks
- köstlichster Kaffee für moderaten Preis
- hochwertige Verarbeitung und leichte Handhabung

Contra:
- Kaffee muss bei Nespresso bestellt werden (Portokosten entstehen)

Ich kann diese Maschine nur jedem ans Herz legen, der gerne Kaffee trinkt und keinen Vollautomaten kaufen möchte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. März 2014
Handhabung:
Aufbau und Bedienung sind sehr unkompliziert sowie selbst erklärend. Einsetzen der Kapseln, Kaffee Zubereitung und Reinigung gehen sehr schnell von statten.

Verarbeitung:
Die Verarbeitung der Maschine für den Preis ist echt super. Die Maschine ist jedoch ein wenig kleiner als sie auf den Bildern wirk. Dies hat zur Folge, dass man das Kapselfach öfters mal leeren muss. Dies ist Jedoch in einem Handgriff erledigt.

Kaffee:
Vielleicht bin ich dazu zu wenig Experte aber ich schmecke keinen Unterschied zu anderen (deutlich teureren) Nespresso Maschinen.

Fazit:
Tolle (kleine) Nespresso Maschine für kleines Geld.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. April 2015
Für den Wenigkaffeetrinker sind die Auswahlmöglichkeiten am Markt ziemlich groß und selbiger ist üppig gesät. Kapsel oder Padmaschinen hat mittlerweile sogar fast jeder Discounter selbst im Angebot.
Durch Freunde bin ich zum Testen der Nespresso gekommen. Das Kapselprinzip war mir zwar bekannt, aber ich lehnte es aufgrund meines Umweltbewusstseins und es hohen Preises der Kapseln ab. Vorab: Ich war und bin vom Geschmack des Espresso/Lungo richtig begeistert. Um einen objektiven Test zu machen: Im Vergleich habe ich einen Vollautomaten, eine Kapselmaschine vom Discounter und eine reine Siebträgermaschine getestet.

Folge seitdem:
Normaler Pulverkaffe schmeckt mir einfach nicht mehr, meine WMF Maschine (auch hier bewertet) hat jetzt Ihre Daseinsberechtigung verloren und wurde verschenkt.

Für wen lohnt sich meiner Meinung nach die Nespresso Pixie?
Wenigtrinker wie ich und Geschmacksenthusiasten mit stark ausgeprägtem Variationsbedürfnis. Ein Vollautomat lohnt sich bei mir bei 2-3 Tassen die Woche nicht. Eine Siebträgermaschine war mir schon wieder zu aufwändig…

Meine Testkriterien waren:
Geschmack, Aroma & Crema, Preis, Optik/Haptik/Qualität und Lautstärke

Geschmack:
Schmeckt für mich wirklich so wie beim Italiener. Ich kann keinen Unterschied feststellen.
Unter den getesteten bietet die Pixie für mich geschmacklich das beste Ergebnis.

Aroma & Crema:
Durch die Verwendung von Alu bei den Kapseln ist das Aroma natürlich besser geschützt als in einer Papierpad welches in der Metalldose liegt. Hier ist kein Vergleich zu Pulver oder Padkaffee. Die Maschine zaubert eine sehr gute Crema - wie beim Italiener

Preislich
Habe verschiedene Systeme getestet und bin der Meinung, dass die Nespresso das für mich beste Preis-Leistungsverhältnis hat. (Ein Espresso beim Italiener kostet auch um die 2,- €) Zum anderen gibt es aktuell die Aktion mit 100 geschenkten Kapseln.

Optik & Haptik

Elegantes Schwarz silbernes Design. Drei Knöpfe, Ein/Aus eine Taste für Espresso, eine für Lungo. Die Maschine wirt edel, trägt nicht zu stark auf, kein unnötiger Schnickschnack
Gegenüber den anderen Kapselsystemen gefällt mir die Pixie am besten. Wasserbehälter, Hebel und das ganze Gehäuse machen einen sehr hochwertigen Eindruck und fühlen sich auch so an. Des Weiteren ist die Maschine sogar beleuchtet, hinter Auffangbehälter sind links und rechts zwei weißblau beleuchte LED-Streifen (leuchten rot wenn der Wassertank leer ist)

Qualität:
Alles ist sauber verarbeitet, keine scharfen Kante oder Grate. Kleines Manko: Die Kabeldurchführung schneidet leicht in die Isolierung des Kabels ein. Die Maschine wird in der Schweiz herstellt

Lautstärke:
Wie schon oft geschrieben, die Maschine ist nicht leise. Es wurde zugunsten der Optik und Größe auf Dämmung verzichtet. Mich störts nicht, ich empfinde sie vom Pegel her leiser als meine Senseo (Ersatzmaschine) wenn Sie Cappuccino macht.

Größe
Für mich kein Testkriterium aber: Die Maschine ist echt winzig und passt meiner Meinung nach in jede noch so kleine Küche.

Thema Kapseln:
Es ist ein Starterset mit 16 verschiedenen Sorten innenliegend. Hier ist sicherlich für jeden was dabei- Kapseln kann man nur in den Nespresso Stores (keiner in der Nähe) oder im Nespresso Club bestellen. Die Angebote hier bei amazon sind ziemlich überteuert, da lohnt sich der Direktkauf bei Nespresso. Alternativ: Die Fa. Dallmayr bietet mit ihren „capsa“-Kapeln diese direkt im Handel an. Ich werde diese sicherlich auch probieren. Hier liegt eine Freigabe vor und diese können verwendet werden. Gibt’s bei jedem größeren Warenhaus/Discounter.

Nette Nebenfunktion:
Langzeitstehfunktion: Hier leert die Maschine dass noch im System vorhandene Restwasser komplett aus. So muss ich vorher nicht immer vorspülen um frisches Wasser im Espresso zu haben.

Fazit: Selten hat mich ein Küchengerät derart fasziniert. Warum doch ein Kapselsystem – Umweltschutz und Kapselpreis? Eine schwierige Gratwanderung. Aktuell hat Nespresso eine Kapselaktion mit 100 geschenkten Kapseln (also mit Starterset 116 Kapseln umsonst), Bei 2-3 Espresso pro Woche) reichen mir selbige mehr als ein halbes Jahr. Ausgenommen mein Konsum steigt, was vielleicht passieren kann. Nach wie vor kann ich mich nicht mit dem Kapselprinzip anfreunden, aber: Die leeren Kapseln können über den gelben Sack entsorgt werden.
Was bekommt man für sein Geld: Genialen Espresso, what else…
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Dezember 2012
Nach gut einem Jahr meine Erfahrung zur Pixie...

+ Für den aufgerufenen Straßenpreis von 90-120 Euro haptisch nichts zu meckern. Trotz dem Plastikmittelteil in schwarz sieht die Maschine sehr wertig aus. Man beachte dazu im Gegensatz die neue U, da ist die Außenhülle komplett aus Plastik !
+ Sehr schnell bereit
+ Man bekommt wirklich alles an Tssen drunter. Man beachte im Gegensatz dazu die Latissima 680 oder 720, da hat man mit bauchigen Tassen keine Chance. Meine erste Wahl vor einem Jahr war nämlich die Latissima Premium. Mit dem kauf dieser hätte ich jedoch 70% meiner Tassen ersetzen können, da sie nicht drunter passen !!
+ Sehr einfach zu reinigen, ähnlich einfach wie bei den Citiz.
+ Schaltet sich nach 9 Minuten selbst ab, für mich nicht schlecht da ich das schon oft vergessen hatte.
+ Klein und transportabel, ideal für den Aufenthalt in einem Hotel etc.
+ Mittlerweile gibt es 8,9 verschiedene Farbvarianten, da ist echt für jeden was dabei.
+ Maß von Unterkante Auslauf bis zum Boden sind 14,7 cm. Da passt also alles drunter !
+ Die Wasserstandskontrolle arbeitet zuverlässig, wenn zuwenig Wasser vorhanden leuchtet sie rot auf.

- Das schon oft erwähnte nachtropfen stört selbst mich pingeligen Menschen kaum. Einfach zu minimieren durch sofortigen Auswurf der Kapsel nach dem Brühvorgang.

Alles in allem kein Fehlkauf. Für mich mit den Citiz-Maschinen(hatte ich auch schon) die im Alltag besten Nespressomaschinen.

UPDATE 25.08.14

- Sie läuft immernoch wie am ersten Tag, keine Macken bisher. Also Langzeittest vorerst bestanden bei im Schnitt 2 Kapseln pro Tag. Immernoch klare Kaufempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 19 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Premium Kaffee einfach zubereitet, mit der Nespresso Pixie.