In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von The Days When You Were Anything Else (A Short Story) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.
ODER
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

The Days When You Were Anything Else (A Short Story) [Kindle Edition]

Marcus Sakey
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Kindle-Preis: EUR 0,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
 
Kindle Unlimited Leihen Sie diesen Titel kostenfrei aus, und Sie erhalten mit dem Kindle Unlimited Abonnement unbegrenzten Zugriff auf über 700.000 Kindle eBooks. Erfahren Sie mehr

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet
Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.



Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Frank has been many things: a husband, a father, a protector, a thief. Then a prison term took it all away.

Now his daughter only calls to say that she hates him. She has her reasons, and he doesn’t blame her. Besides, as long as she keeps calling, there’s hope that someday he can make up for the time they lost.

But when a man shows up with a cheap Chinese pistol and the locket his daughter once wore, Frank has to decide how far he will go to prove his love—and save her life.

A story of love, loyalty, and the costs of fatherhood, The Days When You Were Anything Else is a haunting thrill ride from one of America’s most acclaimed suspense writers.

Revised edition: This edition of The Days When You Were Anything Else includes editorial revisions.

Autorenporträt

Marcus Sakey has worked as a landscaper, a theatrical carpenter, a 3-D animator, a woefully unprepared movie reviewer, a tutor, and a graphic designer who couldn’t draw. In 2007 his first novel, The Blade Itself, was published to wide critical acclaim—and thank God, because nothing else seemed to be working.

His books have been nominated for more than a dozen awards, named to multiple Year’s Best lists, and translated into numerous languages. Three are currently in development as feature films. Marcus was also the host and writer of the acclaimed television show Hidden City on Travel Channel, for which he was routinely pepper-sprayed and attacked by dogs.

To research his work, Marcus has shadowed gang cops, trained with snipers, toured the morgue, flown planes, rappelled with SWAT teams, hung out with spies, and learned to pick a dead bolt. He’s an excellent cook, a travel junkie, and a devotee of ridiculously spicy food. He also enjoys writing about himself in the third person.


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1566 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 24 Seiten
  • Verlag: StoryFront (23. Juli 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B00KCZ900E
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: #190.537 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Marcus Sakeys Thriller wurden für unzählige Preise nominiert und mehrfach ausgezeichnet.

Sein Roman »Im Augenblick der Angst« wurde soeben verfilmt und »Die Abnormen« wird derzeit für den Film adaptiert.

Der Autor ist außerdem Moderator der beliebten Reisesendung »Hidden City« auf dem Travel Channel, in der er regelmäßig mit Pfefferspray eingesprüht und von Hunden attackiert wird.

Bevor er sich dem Schreiben widmete, arbeitete er als Landschaftsgärtner, Bühnentischler, 3D-Animator, Filmkritiker und Grafikdesigner (ohne Zeichentalent).

Marcus Sakey lebt mit Frau und Tochter in Chicago. Besuchen Sie ihn auf seiner Website MarcusSakey.com oder folgen Sie ihm auf Facebook und Twitter, wo er unter dem einfallsreichen Nutzernamen @MarcusSakey postet

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

5 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Kurz und gut! 9. Oktober 2014
Format:Kindle Edition
Eine Kurzgeschichte, die einen gewissen Charme hat und spannend zu lesen ist. Das Ende ist überraschend und lässt einen die Fähigkeiten von Sakey erkennen, gute Geschichten zu erzählen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)
Amazon.com: 4.8 von 5 Sternen  4 Rezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A master 11. Januar 2014
Von Sharon Wright - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Please read anything you can find by this author. I have and only wish he would write some more. I would scoop it up and devour it.
5.0 von 5 Sternen No Room For Mistakes 13. August 2014
Von Joyce Metzger - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Kindle Edition
Lester was nice enough, but everyone knew not to cross him. Frank had seen too much, wasted five years of his life in prison, lost his wife to a brain tumor, and his daughter to mean streets and meaner neighbourhood. She called and cried. She called to say she hated her father who wasn't there when she needed him. When her mother died, at the age of sixteen, Jess ran away

Liar's was a dump. Tending was a survival job, barely enough to get by. Some good folks, a lot of in between, the rest, meaner than onery. Lester drifted in for conversation, for good Scotch, to bitch to someone who had been there, knew the ropes. The kid came in with Lucy's locket. Blackmail was his number uno game. He knew about Frank's past. The jobs he had pulled. "Ten grand,"he says,"By Friday, or she dies." Threats to knot the stomach, twist intestines, cold choke Frank's throat. The kid was bold. His eyes were cold, calculating. A cobra watching the flute player.

Suspense builds. The outcome is uncertain. The method predictable. The answer is hidden inside the question. A flurry brain storm spinning a short story. Good job.in short space, Marcus Daley.
5.0 von 5 Sternen Very short story! 17. April 2014
Von my1issa - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
I've always enjoyed reading Sakey. He's a fantastic author. I read this story in less than 15 minutes. Perfect time for a pedicure!
4.0 von 5 Sternen Four Stars 16. August 2014
Von avid reader - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
An interesting perspective.
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden