Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.09.2007 08:25:20 GMT+02:00
Wie ist es möglich diese DVD zu rezesieren, wenn noch gar nicht erschienen? - Kopfschüttel - wie man sich nur soviel blühnede Phantasien aus den Fingern saugen kann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.09.2007 18:09:46 GMT+02:00
G. Böhme meint:
In dem man a) das Konzert gesehen hat und b)ein wenig aufmerksam durchs Netz surft. Dort findet man dann manche Dinge etwas früher. Die Auftritte mit David Bowie findet man übrigens ganz leicht bei einem bekannten Video-Portal. Last but not least verfüge ich über eine über 2800 Titel umfassende Floyd-Sammlung und das seit mehr als 15 Jahren. Da darf man dann auch mal ein solches Urteil fällen. Ebenfalls Kopfschüttel :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2007 08:37:27 GMT+02:00
Naja trotz allem - und ich bin PF-Fan seit über 20 Jahren und habe auch sehr viele Tracks von ihnen - muss ich Wa recht geben. Eine DVD, die noch nicht erschienen ist, kann mann nicht rezensieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2007 10:13:15 GMT+02:00
M. Braun meint:
Ich war am 06.09.2007 im Cinemagnum und ich muss sagen die vorab Beschreibung trifft es voll und ganz!
Egal ob zu früh oder auch nur geraten weil die DVD noch nicht erschienen ist. David in absoluter Höchstform. Ein absolutes muss für Fans.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2007 16:33:54 GMT+02:00
G. Böhme meint:
Richtig, wenn man das Material NICHT gesehen hat. Aber genau das ist halt der feine Unterschied. Also bevor man hier blühende Phantasie vorwirft, erstmal nachdenken, ob es nicht vielleicht Menschen gibt, die über ein wenig mehr Informationen verfügen. Eine sehr seltsame Art, die ich von Pink Floyd-Fans eigentlich nicht gewohnt bin. M.Braun wird mir da sicherlich zustimmen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.09.2007 21:03:03 GMT+02:00
Heike N. meint:
Ach Leute, freut Euch doch einfach!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.09.2007 15:00:24 GMT+02:00
Guido Wulf meint:
Hallo G. Böhme,

"Last but not least verfüge ich über eine über 2800 Titel umfassende Floyd-Sammlung und das seit mehr als 15 Jahren. Da darf man dann auch mal ein solches Urteil fällen."

Verstehe ich nicht. Warum legitimiert der Umfang einer Musiksammlung das Abgeben einer Kritik einer DVD, die schlicht und einfach noch nicht erhältlich ist?

Hier schreibst du "In dem man a) das Konzert gesehen hat und b)ein wenig aufmerksam durchs Netz surft." Ich gehe also davon aus, dass du NICHT die DVD gesehen hast sondern ein Konzert der Tour und ein wenig im Netz recherchiert, richtig? Hier schreibst du allerdings "Richtig, wenn man das Material NICHT gesehen hat. Aber genau das ist halt der feine Unterschied.". Dies widerum erweckt den Eindruck, dass du die DVD doch gesehen hast. Was denn nun?

Egal, hier sollte das zu erwebende Produkt, also die DVD, und nicht das zu grundeliegende Konzert oder irgendwelche Bootleg-Schnipsel bewertet werden. Es gibt immerhin genug hervorragende Konzerte, deren Veröffentlichung auf DVD einfach nur gräuslich war.

Davon gehe ich hier aber einfach mal nicht aus ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.09.2007 16:18:01 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.09.2007 16:22:47 GMT+02:00
G. Böhme meint:
Und hier nochmal für alle Erbsenzähler, die einfach nicht verstehen wollen, dass hier nur eine Empfehlung eines großartigen Konzerts gegeben wurde. Um es kurz zu machen, ja, ich habe sowohl die Live-Konzerte erlebt als auch das Material der DVD gesehen und das musikalische Urteil ist nicht nur aufgrund der großen Musiksammlung sondern eher wegen einer langjährigen musikalischen Ausbildung mit einem gewissen Erfahrungsschatz gerechtfertigt. Und was bitte soll heissen, „hier wird nur die DVD, nicht aber das Konzert bewertet“ ?? Ach ja richtig, Bücher beurteilt man ja auch nach dem Umschlag und nicht mehr nach deren Inhalt. Ich kann auch nichts dafür, wenn die Recherche-Fähigkeiten anderer Leute nicht über ein bisschen googeln hinausreichen. Dann findet man auch nichts.
Abschließend kann ich nur den Kopf schütteln. Lest Euch doch bitte mal meine Rezi richtig durch. Da steht „Sollte der Sound auch nur ansatzweise so gut sein wie er live war, erwartet uns hier eine weitere audiophile Perle.“ Steht hier was von DVD ? Nein. Und wenn ich sage, dass SOYCD entschärft klingt, dann liegt das an der etwas ungewohnt milden Version, die David G. auf der Tour präsentiert hat.
Ich habe aufgrund der mir vorliegenden Informationen diese Rezi geschrieben, weil Floyd-Fans sich normalerweise darüber freuen, wenn jemand etwas schon gesehen hat, was andere noch nicht haben und dann darüber berichtet. Dass daraus eine derart alberne Erbsenzählerei entsteht....tz tz tz

Veröffentlicht am 06.05.2012 15:19:22 GMT+02:00
Bikejet meint:
"Ach Leute, freut Euch doch einfach!"

Sehe ich auch so...
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  7
Beiträge insgesamt:  9
Erster Beitrag:  05.09.2007
Jüngster Beitrag:  06.05.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
David Gilmour - Remember That Night: Live At The Royal Albert Hall (2 DVDs)
David Gilmour - Remember That Night: Live At The Royal Albert Hall (2 DVDs) von David Gilmour (DVD - 2007)
4.3 von 5 Sternen   (135)