Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Daughter of Time Original Recording Remastered


Preis: EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
21 neu ab EUR 6,09

Hinweise und Aktionen


Colosseum-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Colosseum

Fotos

Abbildung von Colosseum
Besuchen Sie den Colosseum-Shop bei Amazon.de
mit 40 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Daughter of Time + Valentyne Suite (Digi) + Live
Preis für alle drei: EUR 39,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. Oktober 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Pias UK/Bmg Rights Management/Sanctuary (rough trade)
  • ASIN: B0002HV64U
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.217 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Three score and ten, Amen
2. Time lament
3. Take me back to doomsday
4. The daughter of time
5. Theme for an imaginary Western
6. Bring out your dead
7. Downhill the shadows
8. The time machine (Live)
9. Jumping off the sun (1971 Chris Farlowe Version)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von musicpeterpan TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 10. März 2014
Format: Audio CD
Ja, genau das ist es, dieses dritte Colosseum-Album. Ein Meilenstein und Höhepunkt in der Rockgeschichte. Tony Reeves bass und James Litherland guitar + vocals wurden ausgetauscht gegen Mark Clarke bass, Chris Farlowe vocals und Dave Clem Clempson guitar und das war ein sehr guter Schachzug, denn die Stimme von Chris Farlowe ist einzigartig wandlungsfähig und passt außerordentlich gut zum Sound von Colosseum. Dass Clem Clempson ein hervorragender Gitarrist ist, braucht man hier nicht näher zu beleuchten. Hatte Litherland vielleicht eher bluesige Vorteile, ist Clempson der rockigere, druckvollere und live überragende Gitarrist. Ob Mark Clarke qualitativ besser ist als Reeves vermag ich nicht zu beurteilen, schlechter auf keinen Fall.
Los geht's mit "Three Score And Then, Amen" und das ist schon mal der erste Höhepunkt mit einem überragenden Farlowe, der mit seiner theatralischen Stimme eine ganz neue Facette in die Musik einbringt, wie ein zusätzliches Instrument. Und so geht es munter weiter bis "Downhill & Shadows" das Album beschließt.
Insgesamt kann man sagen, dass mit der Hinzunahme von Clempson die Musik rockiger und fetziger und durch Farlow theatralischer und breiter gefächert wurde. Die geben bei allen Stücken dermaßen Vollgas, mit Ausnahme von "Theme For An Imaginary Western", dass einem die Spucke weg bleibt. Trotzdem ist die Musik spannend aufgebaut und man entdeckt immer wieder neues, auch nach zigmaligem Hören und das zeigt die ganze Genialität der Musiker. Im Übrigen kennen wir ja alle das legendäre Live Album dieser Besetzung nur all zu gut.
Für mich ist dieses Album ein Meilenstein!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Schmidl am 15. Juli 2012
Format: Audio CD
1970 erschien das dritte Album der britischen Jazz-Rocker von Colosseum. Es trug den Titel *Daughter Of Time* und wurde in der Besetzung Chris Farlowe (vocals), Clem Clempson (guitar), Jon Hiseman (drums), Dave Greenslade (keyboards), Dick Heckstall-Smith (Blasinstrumente) und einigen Gastmusikern für die Ewigkeit festgehalten. Wobei mir nie so ganz klar war, warum die Band sich letztendlich von Reeves und Litherland getrennt hatte und ein gut funktionierendes Gefüge so einfach aufgegeben hatte.

Das dritte Album (nach europäischen Maßstäben natürlich gerechnet) kann die hohen Erwartungen der beiden Vorgänger weder erfüllen, noch ansatzweise übertreffen. Die Band agiert und musiziert zwar grundsolide und schaffte es auch einige Highlights auf dem Album zu verteilen, aber so richtig überzeugen konnte mich *Die Tochter der Zeit* nicht. Zumindest nie zu 100 Prozent.

*Take Me Back To Doomsday* ist der unumwundene Höhepunkt des Albums, gefolgt vom Titelstück *Daughter Of Time*, *Downhill And Shadows* und Hiseman's Drumsolo *The Time Machine*, womit das Stück *The Machine Demands A Sacrifice* vom Vorgänger doch noch seine Vollendung fand. Greenslade *Time Lament* zieht sich allerdings wie Kaugummi und läßt die Frage aufkommen ob die Tochter der Zeit nicht etwa mit zweiten Vorname Langeweile heissen würde, ähnlich ergeht es mir jedesmal bei *Bring Out Your Dead* und der drögen Version von Jack Bruce's *Theme For An Imaginary Western*. Sehr durchwachsen das Album, obwohl man bereits mit *Three Score And Ten, Amen* einen starken Einstand fand. Auch einen starken Einstand für den Neu-Colosseum Chris Farlowe der verdammt gute Arbeit leistete.

FAZIT: ein paar sanfte Durchhänger, aber dennoch kein schwaches Album - 4 Punkte...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden