newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More UrlaubundReise praktisch Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip
Daten, Drohnen, Disziplin: Ein Gespräch über flüchtige Üb... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Daten, Drohnen, Disziplin... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Daten, Drohnen, Disziplin: Ein Gespräch über flüchtige Überwachung (edition suhrkamp) Taschenbuch – 15. Juli 2013

5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 16,00
EUR 16,00 EUR 9,17
65 neu ab EUR 16,00 9 gebraucht ab EUR 9,17

Wird oft zusammen gekauft

  • Daten, Drohnen, Disziplin: Ein Gespräch über flüchtige Überwachung (edition suhrkamp)
  • +
  • Wir Lebenskünstler (edition suhrkamp)
  • +
  • Leben als Konsum
Gesamtpreis: EUR 45,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 205 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: Deutsche Erstausgabe (15. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518126679
  • ISBN-13: 978-3518126677
  • Originaltitel: Liquid Surveillance
  • Größe und/oder Gewicht: 11,1 x 1,2 x 17,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 154.176 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Düster sind die Farben, in denen er unsere Welt malt: Zygmunt Bauman, der 1925 geborene, in England lebende Soziologe, hat oft das Verhängnis der Moderne im Visier gehabt. Doch auch wer Baumans Pessimismus nicht teilt, wird einräumen, dass er (...) angesichts von globaler NSA-Ausforschung der Diagnostiker der Stunde ist.«
Alexander Cammann, Die Zeit 18.07.2013

»Der britisch-polnische Sozialphilosoph Zygmunt Bauman hat mit seinen Formeln der ›flüssigen Moderne‹ und der ›post-panoptischen Überwachung‹ das Skript dieser Realität geschrieben und in einem monatelangen E-Mail-Wechsel mit dem kanadischen Überwachungsforscher David Lyon diskutiert.«
Thomas Thiel, Frankfurter Allgemeine Zeitung 29.07.2013

»Baumans Gespräch über die Mächte der Überwachung, den Sicherheitswahn und die Zumutungen einer ›Kontrollgesellschaft‹ liefert die Analyse zu einer Gesellschaft der Ausgelieferten, einer Ausgeliefertengesellschaft, zu der der Bürger seinen Teil auch freiwillig beiträgt.«
Christian Thomas, Frankfurter Rundschau 10.08.2013

»... es gelingt, die den Überwachungsphänomenen zugrundeliegenden Geisteshaltungen aufzudecken; die Ideologien zu entlarven, aus denen sie erwachsen; und natürlich, ganz soziologisch, was das alles in sozialer, kultureller und politischer Hinsicht bedeutet. So erhält man Einblicke in die tiefenstrukturellen kulturellen Bedingungen, die unser Bedürfnis nach Überwachung letztlich konstituieren.«
Freitag.de

»Dieses Buch wird zur richtigen Zeit veröffentlicht. Es bietet eine nützliche Grundlage für die weiteren Diskussionen über Sicherheit und Freiheit. Wir lernen, dass unsere Empörung über Ausspähaktionen zu kurz greift … So haben  Bauman und Lyon mit diesem Buch eine Grundlage geliefert, jenseits der gegenwärtigen Aufgeregtheit umzudenken und nach Alternativen zu suchen.«
 
Wolfgang Dreßen, Deutschlandradio Kultur 12.02.2014

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Zygmunt Bauman, geboren 1925 in Posen, lehrte ab 1954 Soziologie an der Universität Warschau. 1968 ging er nach Israel. 1971 erhielt Bauman einen Ruf auf den Lehrstuhl für Soziologie an der University of Leeds, den er bis 1990 inne hatte. Bauman erhielt 1989 den Amalfi-Preis, 1998 wurde er mit dem Theodor-W.-Adorno-Preis ausgezeichnet. Zygmunt Bauman ist einer der bedeutendsten Soziologen der Gegenwart.

David Lyon lehrt Soziologie an der Queen’s University in Kingston (Kanada) und leitet dort das Surveillance Studies Centre.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kpoac TOP 1000 REZENSENT am 11. August 2013
Format: Taschenbuch
"Derjenige, welcher der Sichtbarkeit unterworfen ist und dies weiß, übernimmt
die Zwangsmittel der Macht und spielt sie gegen sich selber aus."
(Michel Foucault; Überwachen und Strafen)

"Er wird zum Prinzip seiner eigenen Unterwerfung", so Foucault weiter. In "Flüchtige Moderne" hat Zygmunt Bauman schon darauf hingewiesen, dass das Spektakel als Ersatz für die Überwachung gilt und hier in seinem Dialog mit David Lyon präzisiert er insofern, daß dieses Spektakel mit Facebook und Co. zugleich die Lust erzeugt, sich selbst "aktenkundig" zu machen. Aber hier sehen wir nun auf das Offensichtliche. Dieser Dialog leistet mehr.

Beiden Dialogpartner können wir mit Freude folgen. Ihnen eine gute Kenntnis und sichere Botschaft zu unterstellen, ist nicht verkehrt. Sie führen den Dialog mit dem Leser, wissend um ihn, und beginnen mit den Anfängen der Überwachung, die nie fehlte, soweit es um den Menschen ging. Nur weiß man, daß die Überwachung der früheren Jahre zugleich eine Mauer bedeutete, eine Enteignung der Teilnahme an Öffentlichkeit als Folge hatte und daß das Bentham'sche Panoptikum als Metapher einer Überwachungsstrategie herangezogen werden kann. Flüchtig wird diese Überwachung in der Modernen genannt, weil diese selbst in ihrer permanenten Bewegung und Veränderung nichts stabiles mehr aufweisen kann. Marx/Engels prognostizierten in ihrem Kommunistischen Manifest bereits die Verdampfung allen Ständischen und Stehenden und die heutigen sozialen Formationen sind in ihrer digitalen Welt schneller verdampft als neu errichtet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Jürgens- Bücher TOP 100 REZENSENT am 30. Juli 2013
Format: Taschenbuch
Das Buch zeigt was alles im digitalen Netz möglich ist warum wir selber zur Ware werden und was mit unseren Daten geschieht.

Der Autor erinnert an das alte Buch von "Von der freiwilligen Knechtschaft" (Etienne de La Boetie) und zeigt wie diese Gedanken heute bei den neuen Medien Anwendung finden. Wir werden mit subtilen Mitteln der Eigeninitiative, Abenteuerlust, Experimentierfreude, Emotionalität und dem Verlangen nach Spaß und Entertainment von den neuen Medien angelockt. Auf der anderen Seite werden im großen Stil unsere selbstgelieferten personenbezogenen Daten gesammelt um z.B. neue Mittel und Waren, zur Umsatzsteigerung des Unternehmens, anzubieten. Dem Nutzer bietet man ferner die Möglichkeit der Selbstdarstellung, um ihn so an die Webseite zu binden.

Das Buch zeigt u.a. die heutigen Überwachungssysteme bewirken hauptsächlich eine soziale Klassifizierung, aber es kann durch effektives Marketing aus der selbstgelieferten Datenflut ein Synoptikum werden, bis hin zu einem Bannoptikum (dem Ausschluß zum Zugang von Daten).
Das Buch sensibilisierte den Leser mit seinen persönlichen digitalen Daten doch etwas vorsichtiger umzugehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
... die Rechnung kommt später. Der Austausch zwischen den beiden Wissenschaftlern offenbart einige Aspekte, die uns an der bunten und einfachen Technikwelt der Neuzeit doch so sehr verborgen bleiben oder die wir schlicht ignorieren. Es ist einfach Sachen preiszugeben und doch so schwer sie später wieder einzufangen.
Durchaus empfehlenswerte Abhandlung, die auch mit einigen Fakten und Statistiken aufwartet. Durchaus bemerkswert ist das Timing, welches die Baumann und Lyon gelungen ist. Rechtzeitig vor den großen NSA Skandalen haben sie die bevorstehenden Veröffentlichungen bereits gut umrissen. Zuweilen fallen die Darstellungen etwas länglich aus.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von E am 20. Oktober 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich bin ganz begeistert von diesem Buch. Den beiden Dialogpartnern kann man sehr gut folgen, das gibt einige Denkanstösse und auch soziologische Erklärungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Sehr interessantes Buch, an einigen Stellen zieht es sich etwas - alles ist im Email Verlauf geschrieben was aber das Lesen nicht erschwert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden