Data Unser: Wie Kundendaten die Wirtschaft revolutionieren und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 24,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Data Unser: Wie Kundendaten die Wirtschaft revolutionieren Gebundene Ausgabe – 18. Januar 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,99
EUR 17,54 EUR 17,55
68 neu ab EUR 17,54 8 gebraucht ab EUR 17,55

Hinweise und Aktionen

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Data Unser: Wie Kundendaten die Wirtschaft revolutionieren + Das Ende des Zufalls: Wie Big Data uns und unser Leben vorhersagbar macht + Big Data: Die Revolution, die unser Leben verändern wird
Preis für alle drei: EUR 71,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Redline Verlag (18. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3868813195
  • ISBN-13: 978-3868813197
  • Größe und/oder Gewicht: 15,9 x 2 x 22,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 152.338 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. Dr. Björn Blochin g, Senior Partner bei Roland Berger Strategy Consultants, ist Leiter des internationalen Competence Centers Marketing & Sales sowie des Hamburger Büros von Roland Berger Strategy Consultants. Lars Luck ist Partner bei Roland Berger Strategy Consultants und leitet dort die Practice Group »Market Attack«. Seit über zehn Jahren berät er als Unternehmensberater Weltmarktführer und Mittelständler. Thomas Ram ge arbeitet als Autor für das Wirtschaftsmagazin brand eins und schreibt dort regelmäßig über IT- und Marketing-Themen. 2007 erhielt er den Herbert Quandt Medien-Preis. Sein Buch Die Flicks wurde mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis ausgezeichnet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. R. Koehler am 1. Mai 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
In diesem Fall waren die Voraussetzungen eigentlich gut: Big Data ist momentan ein IT-Hype-Thema und der Titel ist mehr als griffig. Mit Blick auf das Oberthema habe mir das Buch nach einem Beitrag im "Capital" gekauft.

Leider kann das Buch über weite Strecken, den eigenen Ansprüchen, beschreiben zu wollen "wie Kundendaten die Wirtschaft revolutionieren", nicht folgen.
An vielen Stellen, an denen es konkreter wird, sind die Beispiele nicht mehr ganz frisch (in Einzelfällen wird auf Mitte der 90iger Jahre kapriziert!) oder nachweisbar nicht mehr ganz gültig: Dem US-Electronic-Retailer "BestBuy" geht es alles andere als gut und Walmart kam über den Heimatmarkt nie wirklich hinaus (Handelskundige erinnern sich an das Deutschland-Desaster!).
Gerne wird auch mal - neben namenlosen und vom leser nicht weiter nachprüfbaren Beispielen aus der Beraterpraxis - Wikipedia oder die Süddeutsche Zeitung als Quelle angeben. Ob das dem als Hauptautor fungierenden Prof. Bloching so recht wäre, wenn seine Studenten auf dieser Basis argumentieren würden?

All das mag man einem auf ein zeitgeistiges Thema fokussierten Buch ja vielleicht noch nachsehen aber an anderen Stellen wird es dem gutwilligsten Leser wirklich zuviel, wie etwa auf Seite 79. Dort steht "Im Ergebnis sind wir seitdem in der Lage, alle Kunden mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 Prozent aufgrund ihres Kaufverhaltens den richtigen Werten und Bedürfnissen zuzuordnen und entsprechend differenziert anzusprechen". Faszinierend! Aber wo ist der Nutzwert für den Leser, der das ganze weder nachvollziehen noch für seine eigenen Ideen rund um Big Data nutzbar machen kann?
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rolf Dobelli HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 2. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Bereits Anfang der 1990er Jahre entdeckten Datenanalytiker bei Walmart eine Korrelation zwischen der Nachfrage nach Bier und Pampers in den frühen Abendstunden. Flugs platzierte man in den Supermärkten Bier und Windeln direkt nebeneinander und freute sich über die sprunghaft steigende Anzahl der Impulskäufe. Trotz solcher Verkaufserfolge scheint Data-Mining, die intelligente Auswertung riesiger Datenmengen über das Kaufverhalten, in der Realität des Marketings noch nicht angekommen zu sein. Darum stimmen die Autoren Bloching, Luck und Ramge ein Loblied auf datenbasiertes Marketing an. Sie zeichnen eine schöne neue Welt, in der Kunden die Unternehmen mit persönlichen Daten füttern und sich im Gegenzug über individualisierte Angebote freuen - wobei die Autoren immer wieder vor Augen führen, dass der Umgang mit Kundendaten ein heikles Feld ist, das viel Fingerspitzengefühl erfordert. getAbstract empfiehlt das Buch allen Marketingverantwortlichen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kcnsays am 26. Juli 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Über das Buch wurde im Kreise der Rezensionen schon eifrig und korrekt berichtet. Doch möchte ich noch klarer herausstellen, dass es nicht für Menschen geschrieben scheint, die sich kritisch mit Datensammlern und den Szenarien die daraus entstehen auseinandersetzen wollen.

Ein Schreiber vor mir bemerkte schon, dass es an den meisten Stellen zu oberflächlich zugeht, was ich ebenso bestätigen kann. Seite um Seite schlug ich gelesen um, in der Hoffnung, dass nun endlich auch eine kritische Auseinandersetzung zu persönlichen Daten geschehe. Doch weitgehend blieb meine Erwartung unbefriedigt.

Sicher habe ich das einfach nur falsch interpretiert, doch versprach mir das Buch mit seinem Titel und dem Beginn des Klappentextes einfach mehr als es letztlich aufzuweisen hat. Nämlich eine Art Anleitung zu wirtschaftlichem Erfolg, der datengetrieben stattfinden soll.

Unterm Strich bleiben leider auch nicht viele neue Erkenntnisse übrig.

Falls es anderen Lesern noch wie mir erging, folgend einige Tipps, die meine geschilderten Erwartungen eher erfüllen:

- Datenfresser (Constanze Kurz,...)
- Nothing to hide - The false Tradeoff between privacy and security (Daniel J. Solove)
- Angriff auf die Freiheit (Juli Zeh,...)
- Das Ende des Zufalls (Rudi Klausnitzer)
- Die Numerati (Stephen Baker)
- Privat war gestern (Christian Schertz,...)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirk Engel am 10. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Wie lautet das zurzeit heißeste Buzzword in Marketing und Marktforschung? Richtig: Big Data. Wieder ein Wort, was sich nur im Englischen richtig cool anhört und bei einer deutschen Übersetzung geradezu banal klingt: Große Daten - eigentlich geht es natürlich um große Mengen von Daten. Solche Daten haben große Supermarktketten, Banken, Versicherungen und Versandhändler. Aber der wahre Motor für Big Data" ist das Internet. Es produziert ständig riesige Datenströme - Google, Facebook, Amazon, Microsoft und Apple sind einige der Könige dieses Datenreichs. Denn ihr Kundenkontakt erfolgt fast vollständig im Internet und mit jeder Transaktion, jedem Kauf, jeder Anfrage oder Informationsrecherche wächst das Wissen über die Kunden. Halt, Verzeihung, das Wissen wächst nicht so schnell, lediglich die Menge an Daten wird immer größer. Damit diese nicht zu einem Datengrab wird, müssen intelligente Analyseverfahren genutzt werden. Das ist mit dem Schlagwort Big Data" gemeint: Das Analysieren großer Datenmengen, die hauptsächlich auf tatsächlichen Kundentransaktionen basieren.

In dem Buch Data Unser" haben einige Unternehmensberater ein Bild davon gemalt, wie Marketing und andere Geschäftsprozesse verbessert werden können, wenn das Potenzial solcher Datenanalysen richtig ausgebeutet wird. Natürlich brechen goldene Zeiten an: Prozesse werden optimiert, Cross-Selling spült zusätzliche Gelder in die Kasse, individualisierte Angebote erhöhen die Kundenzufriedenheit, Targeting ermöglicht Werbung ohne Streuverlust.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden