Das wird ein bisschen wehtun und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das wird ein bisschen weh... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Das wird ein bisschen wehtun Taschenbuch – 1. Juli 2013

72 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,89
61 neu ab EUR 9,99 33 gebraucht ab EUR 0,89

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Das wird ein bisschen wehtun + Hüftkreisen mit Nancy + Ich höre dir zu, Schatz: Aufrichtige Bekenntnisse eines Mannes im besten Alter
Preis für alle drei: EUR 27,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 2 (1. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499256835
  • ISBN-13: 978-3499256837
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 2,5 x 19,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (72 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.005 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Schlicht und ergreifend der komischste Comedy-Autor im Moment – und der sprachmächtigste. (Jürgen von der Lippe)

Eine herausragende Satire über die Krise einer Familie. (Deutschlandradio Kultur)

Ein witzsprühender, feinsinniger Roman, der hinter dem Humor auch unter die Haut geht. (Neue Presse)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stefan Schwarz, Jahrgang 1965, ist mehrfach erprobter Ehemann, leidenschaftlicher Vater sowie Autor von Kolumnen, für das Fernsehen und die Bühne. Seine Lesungen genießen Kultstatus. 2010 erschien «Hüftkreisen mit Nancy», 2012 «Das wird ein bisschen wehtun».

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Modus TOP 1000 REZENSENT am 24. Juli 2012
Format: Broschiert
Um es kurz zu machen: Das Buch ist grandios.
Schon die ersten drei Seiten sind so brüllend komisch und gleichzeitig klug geschrieben, dass man gar nicht anders kann, als weiterzulesen. Und dieses Niveau hält das Buch bis zum Ende.
Max' Leben verlief 45 Jahre lang vollkommen vorhersehbar: Er bekam die Frau, die er wollte - Dorit, resolut und erfolgreiche Werbeagentur-Frau. Er arbeitet weitgehend unbemerkt als leicht chaotischer Redakteur bei einem Fernsehsender, geht regelmäßig mit seiner schönen türkischen Kollegin Nergez essen und schafft es doch nicht zum Seitensprung. Er hat einen 18-jährigen Sohn kurz vorm Abitur, Konrad, und seine Eltern, die ruhig das Renterdasein genießen.
Doch alles ändert sich, als Naddi einzieht, Konrads erste und chaotisch-prollige und ziemlich psychotische Freundin. Naddi kann 'mein' und 'dein' nicht unterscheiden, versaut zum Einstand das Badezimmer, krümelt das elterliche Ehebett mit Chips voll, bringt Konrad den Genuß bunter Pilze bei und schürt bei Max und Dorit die ständige Furcht vor einer Schwangerschaft.
Zur gleichen Zeit verwandelt sich der Vater in einen unleidlichen Pflegefall, ein unbekannter Verfolger beschädigt ihm täglich das Auto und Max bekommt einen Vertretungsjob bei der Serie 'Ihnen kann geholfen werden' - mit einem Einstiegsengagement, das alle Voraussetzungen für eine Katastrophe erfüllt.
Plötzlich ist nichts mehr vorhersehbar und Max befindet sich von einem Tag auf den anderen im freien Fall ...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joko TOP 500 REZENSENT am 17. Februar 2013
Format: Broschiert
Mein erstes Buch dieses Autors und gleich ins " Schwarze " getroffen. Witzig unterhaltsam und manch einer in diesem Alter findet Parallelen zum eigenen Leben.

Max, der Protagonist dieses Buches, hat alle Hände voll zu tun. Nicht nur, dass er seiner Frau erklären muss, warum er ein Kondom mit sich herum trägt, dass er netterweise seinem Sohn abtritt, dessen erste Freundin Naddi, Max nachts vollkommen überraschend auf der Toilette trifft.Nein , auch im Fernsehsender, in der er als Redakteur arbeitet, ist der Teufel los. Da müssen schon mal psychisch angeschlagene Kollegen aus der Psychatrie geholt werden, um eine Sendung zu retten. Auch sein Vater bereitet Max große Sorgen, also ein rundherum gelungenes Leben, dass man eigentlich einfach nur noch ordnen muss.

Stefan Schwarz hat mit seinem Buch meine Art Humor getroffen.Er erzählt das Leben eines Familienvaters auf herrliche Art und Weise, ohne jemals plump zu wirken. Die Situationskomik,mit der dieses Buch des öfteren aufwartet, ist mehr als gelungen und hat meine Lachmuskeln arg strapaziert.Die Personen in diesem Roman sind so beschrieben, dass sich ein jeder in einem dieser Personen oder Situationen wiedererkennen wird und das macht den Reiz dieses Buches aus. Alles ganz alltäglich, aber auf appetitliche Weise serviert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Liehr TOP 1000 REZENSENT am 5. Dezember 2013
Format: Taschenbuch
Max Krenke ist Mitte vierzig, Redakteur beim Landfunk, Ehemann der resoluten Erfolgsfrau Dorit sowie Papa von Mascha und Konrad. Letzterer betritt soeben die Volljährigkeit - und bringt eines Tages Naddi mit nach Hause, ein unaufhörlich plapperndes Piercingmonster, dem Max kein einziges Wörtchen glaubt. Die überschaubare und bislang heimelige häusliche Welt wird auf eine harte Probe gestellt.
Außerdem ist da noch Max' Vater, der mal ein hoher Funktionär in der DDR-Agrarindustrie war und pausenlos von alten Zeiten erzählt, während er körperlich verfällt, was er allerdings nicht wahrhaben will.
Abgerundet wird die Angelegenheit durch die reizvolle Kollegin Nergez, mit der Max, wie ein Reportagegast quasi en passant festgestellt hat, genetisch ideal harmoniert, so dass die beiden eigentlich unbedingt Kinder zeugen müssten. Deshalb kauft sich der Held ein Kondom, denn früher, als er noch jung war, führte das unweigerlich dazu, dass es keinen Sex gab. Dieses Kondom allerdings findet die Ehefrau Dorit. Zu allem Überfluss führt ein anonymer Täter rätselhafte Anschläge auf Max' Auto durch.

Unterm Strich spielen Geschichte und Verwicklungen aber kaum ihre Rollen, zumal von einer Geschichte Schrägstrich Handlung im eigentlichen Sinn überhaupt nicht gesprochen werden kann. Insofern sei dem Autor auch verziehen, dass die Auflösungen auf eher tönernen Füßen stehen, um es vorsichtig auszudrücken, denn bei diesem kurzen, vergnüglichen und überaus liebenswerten Roman ist eindeutig und sprichwörtlich der Weg das Ziel.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Krause TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 21. November 2013
Format: Taschenbuch
Max staunt nicht schlecht, als er eines Nachts auf dem Klo eine junge Frau vorfindet, die ihm fremd ist. Naddi ist die erste Liebe seines Sohnes Konrad. Und der hat nach Ansicht seines Vaters den Verstand komplett ausgeschaltet, ist Konrad doch seiner ersten Liebe absolut hörig. Doch damit nicht genug. Max' betagter Vater braucht Unterstützung. So fährt er jeden Abend zu seinen Eltern, um seiner Mutter zu helfen, seinen Vater ins Bett zu bringen. Auch beruflich läuft es alles andere als rund, muss Max doch als verantwortlicher Redakteur die Sendung "Ihnen kann geholfen werden" übernehmen und sich mit einem neuen Moderator herumärgern. Einziger Lichtblick ist seine türkische Kollegin Nergez, mit der er fortpflanzungstechnisch zu fast einhundert Prozent übereinstimmt. Eigentlich ein Glücksfall, wäre da nicht noch seine Ehefrau Dorit, mit der er im Prinzip glücklich verheiratet ist.

Mit DAS WIRD EIN BISSCHEN WEHTUN legt Stefan Schwarz einen durchaus feinsinnigen und humorvollen Roman vor. Seine spitze Feder konnte er als Kolumnist der Zeitschrift "Das Magazin" sammeln, für das er monatliche Kolumnen schreibt. Und so sprühte gerade der Anfang des Romans vor tollen Szenen. Sei es das problematische Zusammenleben mi Naddi, die sich zu allem Überfluss auch noch mit Max' Ehefrau verbündet oder die beruflichen Unwegbarkeiten mit dem neuen Moderator. Max' Leben ist alles andere als leicht. Gekonnt zeichnet Stefan Schwarz das Porträt einer Familie, in dem sich der Leser wiederfinden kann. Auch sein Humor ist sehr subtil und reicht von echten Kalauern bis zu witzig-geistreichen Sätzen, die man gerne auch ein zweites Mal liest.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen