In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Das weingetränkte Notizbuch auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Das weingetränkte Notizbuch: Stories und Essays 1944-1990 Fischer Klassik PLUS [Kindle Edition]

Charles Bukowski , Malte Krutzsch
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 10,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Malte Krutzsch hat Das weingetränkte Notizbuch [ ] mit Leidenschaft und Umsicht ins Deutsche gebracht."
Manfred Papst, NZZ am Sonntag, 24.11.2013
"Seine Geschichten aus der Gosse [ ] und seine mit Witz gewürzte Verzweiflung treffen noch immer."
Ingo Senft-Werner, Frankfurter Neue Presse/dpa, 22.12.2012
"Ein vielseitiges [ ] Lesebuch"
Nürnberger Zeitung, 1.12.2012
"Im weingetränkten Notizbuch wird selbst dem Bukowski-Vertrauten noch so manch neuer Einblick gewährt."
Jens Großkreuz, Badische Zeitung, 14.12.2012

Kurzbeschreibung

Charles Bukowski, wohl der umstrittenste Skandalautor der amerikanischen Literatur des 20.Jahrhunderts, war so produktiv, dass viele seiner wichtigsten Texte, die er für Underground-Zeitungen, Literaturzeitschriften und sogar Pornomagazine schrieb, nie gesammelt veröffentlicht wurden. „Das weingetränkte Notizbuch“ enthält eine umfangreiche Auswahl seines Schaffens, die zum ersten Mal auf Deutsch erscheint. Erzählungen, Essays und Zeitungskolumnen – dieses Buch zeigt den ganzen Bukowski in seiner Meisterhaftigkeit.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 842 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008258VT2
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • : Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #24.906 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Als Charles Bukowski am 9. März 1994 in Los Angeles starb, hinterließ er Gedichte, Short Storys, mehrere Romane, ein Drehbuch und unzählige Briefe. Er wurde 1920 im rheinland-pfälzischen Andernach als Sohn eines GI und einer Deutschen geboren. 1923 zog die Familie nach Baltimore/USA. Vom prügelnden Vater drangsaliert und von Akne gequält, flüchtete sich der Jugendliche in die Welt der Literatur. Sein Journalistik-Studium brach er ab, zog kreuz und quer durch die USA und hielt sich mit allerlei Jobs über Wasser. In der Folgezeit wurden in Literaturzeitschriften Texte und Gedichte Bukowskis publiziert, ganze Gedichtbände entstanden. Sein erster Roman "Post Office" ("Der Mann mit der Ledertasche") erschien 1970, gleichzeitig kamen in deutscher Sprache die "Aufzeichnungen eines Außenseiters" heraus.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Völlig egal wie man Charles Bukowski heute sieht oder in welche Schublade man ihn steckt - er ist und bleibt auch fast zwei Jahrzehnte nach seinem Tod erfrischend und lesenswert. Er ist in jedem seiner Essays wieder aufs neue ein Original. Ob er nun etwas zwischenmenschliches oder gesellschaftskritisches zu beschreiben hat. Er findet immer wieder neue Zugänge zu seinen sich oft verändernden Themen und egal wie man es dreht und wendet, er passt in keine Schublade.

Viele Autoren heute haben sich trotz guter Schreibe angepasst, an Leser und Verlage, vielleicht müssen sie das auch um als Autoren zu überleben. Aber Bukowski ist Kult, er kann sich nicht mehr verändern und die Leser danken es ihm auch Jahrzehnte nach seinem Tod.

Ich habe mit den hier vorliegenden 36 Geschichten und Essays herrliche Leseerlebnisse gehabt. Es empfiehlt sich täglich nur einen der Texte zu lesen. Wie ein guter Wein reifen sie nach.

Zeitlos gute Texte!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BUKOWSKI PUR (STÄRKER ALS ERWARTET) 20. Dezember 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Erzählungen Charles Bukowskis aus dem Nachlaß, die irgendwo irgendwann einmal veröffentlicht worden sind-und jetzt zusammengefaßt wurden-und ein eindrucksvolles Bild dieses Meisters der lakonischen Prosa-Poesie ausmachen (man entdeckt ihn wieder und weiß, was man an ihm hatte). Wir erfahren von einem Rolling Stones Konzert in den 7oern, in das sich Bukowski verirrt wie ein Fremder. SEINE Musik ist das nicht, er zieht die klassische Musik" eines Bruckner oder Mahler vor, aber es gelingt ihm eindrucksvoll, als Kultfigur der jugendlichen Gegenkultur (als Old-Daddy), das Wesentliche dieser Veranstaltung zwischen Show und Rebellion aufs Papier zu bringen, in gewohnt knapper komischer poetischer Art und Weise. Am stärksten kommt die Geschichte Zeit rumbringen" rüber. Hier schildert er sich wieder einmal (schonungslos) als siegreicher Verlierer, ein Boxkampf nach einem Barbesuch wird erschütternd in allen Details vor dem Leserauge ausgebreitet-und ohne falsche Schlußfolgerungen, einfach das Leben selbst"-aber in starke Literatur verwandelt. Viel erfährt man auch über die Kunst des Schreibens selbst, wie Bukowski seine Dichtung anlegt, er berichtet uns über seine Vorbilder, seine Vorlieben, seine Abneigungen. Der schlitzohrige Literaturkenner entpuppt sich in diesen erkenntnisreichen Anmerkungen. Das weingetränkte Notizbuch" ist für den Bukowski-Kenner jedenfalls eine Überraschung (stärker als erwartet!!)-und in dieser kompakten Zusammenstellung eine Bereicherung. Jeder, der sich zur Stammleserschaft dieses Originalgenies der amerikanischen Gegenkultur zählt, darf an diesem Buch nicht vorbeigehen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hank at best ! 16. November 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich vermisse Ihn.Selbst nach 50 Jahren Bukowski endeckt man Neues.
Kein Schreiber seines Kalibers in Sicht !!!!!!! Dieses Buch ist ein MUSS.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thanxs 14. Januar 2013
Von iChinaski
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Erst mal danke an die Macher von diesem Buch. Mal wieder was "relativ" neues vom Meister! Anfangs an bisserl verhalten und ich dachte schon; oh shit ........
Aber nach 2-3 Stories wieder die gewohnte Schreibe, im besten Sinn. Ehrlich, habe mich gefreut wie ein kleines Kind zu Weihnachten. Und was mir auch wieder sehr aufgefallen ist, Bukowski hat den genialsten Humor den ich bisher zu lesen bekommen habe, ist mir zwar schon früher aufgefallen, aber hier ist das besonders ausgeprägt. Ich meine, sind ja, in diesem Buch, ein paar Stories dabei, wo er auf alte, schon verfasste, Geschichten anspielt bspw. wo er an der Uni einquartiert war und nach der Lesung sein Zimmer nicht mehr gefunden hatte......War nur eine Anspielung auf diese Geschichte und diese war bei mir, sofort präsent und habe Tränen gelacht. Alleine die Vorstellung, der Hämmert mit der Hand, in der Höhe seines Schwanzes, an die Tür und sagt dann zu den Ladies im Zimmer, dass er mit seinem Schwanz an die Tür geklopft hat. Das ist wahrer Rock n Roll.... Ich weiß leider nicht mehr in welchem Roman die Geschichte gespielt hatte, wenn's einer weiß, bitte mal hier posten!!

Tja leider ist der Meister schon viele Jahre Tot. Habe auch die ganzen "andern" wie Burroughs, Kerouac, Miller, J.D. Salinger, etc pp gelesen, sorry, aber dem ollen Bukowski kann keiner das Wasser reichen, nicht mal annähernd, leider. Die einzigen 2 die ich da durchlasse ist Hunter S. Thompson mit Fear and Lothing & Der Fluch des Lono & Jörg Fauser mit Rohstoff. Niemand sonst hat mich auf "seine" Reise(n) so lebhaft und bildlich mitgenommen. Keine Langweile beim Lesen, alles völlig plastisch und "nachvollziebar" ! Mein erstes Werk von ihm war -> Der Mann mit der Ledertasche, gelesen ca. 1987.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden