7 Angebote ab EUR 7,60

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Das wahre Leben
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Das wahre Leben

6 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 29,99 5 gebraucht ab EUR 7,60

LOVEFiLM DVD Verleih

Das Wahre Leben auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Katja Riemann, Ulrich Noethen, Hannah Herzsprung, Josef Mattes, Volker Bruch
  • Regisseur(e): Alain Gsponer
  • Autoren: Matthias Pacht, Alex Buresch
  • Produzenten: Andreas Bareiss, Bernd Burgemeister, Gloria Burkert
  • Komponist: Marius Felix Lange
  • Künstler: Melanie Werwie, Renate Schmaderer, Sabine Holtgreve, Barbara Grupp, Matthias Fleischer, Simone Bär, David Groenewold, Andi Huber, Claudia Simionescu, Alexander Buresch, Lore Blössl, Peter Reichenbach, Lilian Räber
  • Format: PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 29. April 2015
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 103 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0011EQ5DA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.451 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Als der Workaholic Roland Spatz überraschend seinen Job verliert, widmet er den plötzlichen Freizeitüberfluss ganz seiner Familie, die die plötzliche Anteilnahme nur schwer verkraftet. Während sich seine Frau Sybille in ihre Arbeit als Galeristin und eine Affäre stürzt, lässt der ältere Sohn Rolands gut gemeinte Ratschläge in Sachen Frauen an sich abprallen und outet sich bei der Bundeswehr als schwul. Währenddessen nutzt der jüngste Filius sein naturwissenschaftliches Talent für Sprengstoffexperimente. Doch auch bei den Nachbarn bröckelt die Musterfamilien-Fassade …

Mit knapp 100.000 Zuschauern avancierte die bitterböse, urkomische Tragikomödie von "Rose"-Regisseur Alain Gsponer zum Überraschungserfolg im Kino. Shooting-Star Hannah Herzsprung wurde als Beste Nebendarstelerin mit dem Deutschen Filmpreis geehrt und auch Deutschlands Top-Stars Ulrich Noethen und Katja Riemann laufen zur Höchstform auf!

Movieman.de

Der Schweizer Regisseur Alain Gsponer zeigt hier eine Familie, die zwar noch in Grundzügen der Vorstellung der perfekten Familie gleicht, aber schon längst total zerbrochen ist, und das sowohl jeder für sich als Individuum als auch als Gruppe. Das Ergebnis ist eine Karikatur des Familienlebens, die vom Drehbuch nicht ganz getragen wird und etwas holprig daherkommt. Dafür sind die Schauspieler überragend, allen voran Hannah Herzsprung. Fazit: Nur teils erfolgreiche Karikatur der intakten Familie

Moviemans Kommentar zur DVD: Das recht unterkühlte Bild wartet mit rauhen und grauen Farben auf. Das größte Problem des Bildes ist jedoch der enorme Rauschwert, der ständig starkes Grieseln fabriziert und so auch stark ablenkt. Dazu kommt, dass er die Schärfewiedergabe beeinträchtigt, die so gerade noch durchschnittliche Werte erreichen kann, und das sogar bei Nahaufnahmen (01:13:48). Der Kontrast ist gut gelungen und zeigt im Halbdunkel auch die Mimik der Schauspieler (00:40:04). Der Ton ist DD 5.1, aber eher frontlastig. Die kleinen Explosionen sorgen für nette Effektarbeit, die Umgebung wird angedeutet. Nichts, womit man das Heimkino vorführen könnte. Neben dem Trailer gibt es ein paar Infos zum Regisseur, eine Fotogalerie, ein Stück aus dem Soundtrack und knappe 15 Minuten an Interviews. Wie immer bei diesen Snippets tendiert der Nährgehalt jedoch gegen Null. --movieman.de

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

33 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nathalie Klemm am 2. Februar 2008
Format: DVD
''Das wahre Leben''? Das klingt nach einem Film über den allseits bekannten Alltag einer Familie. Stimmt. Und das macht ihn zu einer actiongeladenen, amüsanten und doch bedrückenden Psychostudie -' erstklassig besetzt mit Katja Riemann und Ulrich Noethen.

Nichts anderes als die Geschichte einer Durchschnittsfamilie verspricht uns Jung-Regisseur Alain Gsponer. Einer Familie also, die dem durchschnittlichen Kinogänger zumindest im Ansatz bekannt vorkommen muss: Ein Vier-Personen-Haushalt mit scheinbar zufällig miteinander Verwandten, der solange funktioniert, wie sie sich gegenseitig in Ruhe lassen.

Bis zu dem Moment, als Familienvater Roland (Ulrich Noethen) seinen Arbeitsplatz verliert. Jahrelang waren seine Tage mit 14 Stunden Risiko-Management angefüllt. Nun steht er wieder seiner Familie zur Verfügung. Einen Businessplan gibt es nicht. Ad hoc richtet er sich im sachlichen Büro-Tonfall an seine Söhne, den 12-jährigen Linus (Josef Mattes) und den 19-jährigen Charles (Volker Bruch). Ehefrau Sybille (Katja Riemann) managte eben noch ein sehr erfolgreiches kleines Familienunternehmen im Alleingang. Nun pfuscht er ihr wie ein externer Chef hinein. Es hat etwas strombergsches Verlorenes, wenn er sich beispielsweise beim Nennen der Familiengeburtstage irrt und noch unsteten Blickes ein ''oder?'' um die Ecke hinterherschickt. Bald darauf fragt Linus ängstlich: ''Du, Papa, wenn Du jetzt keinen Job findest, bleibst Du dann die ganze Zeit zu Hause?'' Doch Rolands Personalberater-Team rät ihm, vor einer Neuanstellung den Akku wieder aufzuladen. Nichts leichter als das. Schnell ist der Akkubohrer zur Hand und die Renovierungsbedürftigkeit des Hauses beschlossene Sache. Da werden '- harhar!
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kardewski am 1. Januar 2010
Format: DVD
Diese tragikomischen Verirrungen einer Wohlstandsfamilie haben mich beim ersten Ansehen eher mäßig amüsiert - wohl auch deshalb, weil ich mich mit dem Satirischen seit jeher ein wenig schwertue -, doch da ich vorschnelle Urteile aus Erfahrung mittlerweile scheue wie der Teufel das berühmte ..., habe ich mir den Film des Schweizers Alain Gsponer noch ein zweites Mal gegönnt, und mir wurde etwas zuteil wie leise Rührung und ein inneres Lächeln, breiter und immer breiter. Sympathische und überzeugende Darsteller, natürliche Dialoge, feine Musik und ein im Großen und Ganzen doch auch treffsicherer Humor lassen den einen oder anderen Ausrutscher verzeihen - wie etwa jenen wörtlich zu nehmenden des bedauernswerten Ulrich Noethen im Finale, der in nacktem und bedröhntem Zustand innigen Kontakt mit einer farbverschmierten Leinwand suchen muß. Schwamm drüber! Wer aber "Das wahre Leben" über den Rang einer bloß unterhaltsamen Posse hinaus- und echten Zauber hineinträgt, ist Hannah Herzsprung. Was diese junge (und noch jünger wirkende) Schauspielerin in einen einzigen Blick zu legen vermag, das kann ich nur völlig unrezensorisch-schwärmerisch als den absoluten Wahnsinn bezeichnen. Folgerichtig gehört auch ihr die erhebende kleine Schlußszene, in der die leidgeprüfte Florina sich ihren aufgestauten Schmerz per gezündeter Silvesterrakete kurzerhand vom Kopf rupft: Befreiung kann manchmal so einfach sein. -- Alain Gsponers liebe- und respektvollem, bei aller Bissigkeit nie im mindesten zynischem Umgang mit seinen Figuren ist es zu danken, daß dieser Film im Gedächtnis und im Herzen lebt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HGW XX/7 am 5. Januar 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eine herrlich durchgedrehte Tragikomödie präsentiert sich hier, mit Ulrich Noethen und Katja Riemann mal ganz anders plus einer natürlich auch hier genialen Hannah Herzsprung. Schade, dass diese (eher britisch-humorige) kleine Filmperle an der Kinokasse floppte. Vielleicht wird's ein Geheimtip auf DVD für einen garantiert nicht faden Filmabend im Freundeskreis...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden