EUR 24,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das verständliche Univers... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das verständliche Universum: Wie unsere Wirklichkeit entsteht Taschenbuch – 28. Oktober 2011

4.4 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90
EUR 24,90 EUR 22,99
19 neu ab EUR 24,90 2 gebraucht ab EUR 22,99

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Das verständliche Universum: Wie unsere Wirklichkeit entsteht
  • +
  • Ein Universum aus Nichts: ... und warum da trotzdem etwas ist
Gesamtpreis: EUR 44,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Dr. Andreas Mücklich, geboren am 14.03.1966 in Frankenthal, ist verheiratet und lebt in Mannheim. Er studierte in Heidelberg von 1986 bis 1995 Physik und Astronomie und hat am CERN und DESY im Bereich Teilchenphysik geforscht. Seit 1996 entwicklelt er betriebswirtschaftliche Anwendungen in großen deutschen Softwareunternehmen. Im Jahr 2004 durfte er sich auf den Ratestuhl von Günther Jauch bei Wer wird Millionär setzen. Nach der Geburt seines Sohnes hat er eine zweijährige Elternzeit genommen und währenddessen sein erstes Buch geschrieben, das im Herbst 2011 erschienen ist: "Das verständliche Universum". Ihn interessieren ganz besonders die Grundlagen unserer Welt, die er einem breiten Publikum anschaulich nahebringen möchte.
Besuchen Sie mich doch auf meiner Website andreas-muecklich.de. Sie finden dort noch viel mehr Informationen und alle Videos einer ausführlichen Lesung.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Andreas Mücklich studierte Physik und Astronomie an der Universität Heidelberg. Als Mitarbeiter des Max-Planck-Instituts für Kernphysik promovierte er im Bereich Elementarteilchenphysik mit Nebenfach Kosmologie. Seine Forschungsaufenthalte führten ihn an die Teilchenbeschleuniger des CERN bei Genf und des DESY in Hamburg. Seit 15 Jahren entwickelt er vorwiegend betriebswirtschaftliche Programme bei großen deutschen Softwareunternehmen. Er ist 45 Jahre alt und lebt mit seiner Familie in Mannheim.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Zu erst dachte ich, na ja, mal wieder so eines der zahlreichen populärwissenschaftlichen Bücher über unser Universum wie man sie kennt von Blublath, Hawking etc. Ich bin selbst Physiker und immer auf der Suche nach einem allgemeinverständlichen und dennoch sachlichen Buch über moderne Physik. Also habe ich mich entschlossen, auch dieses Buch mal zu lesen, und gleich vorweg, ich habe es nicht bereut.

Im ersten Teil des Buches beschreibt der Autor sehr anschaulich und dennoch auf hohem Niveau die notwendigen Grundlagen und neusten Forschungsergebnisse der Physik, vom ganz Kleinen bis zum ganz Großen. Das kennt man aus anderen populärwissenschaftlichen Büchern auch, ist aber zusammen mit den vielen anschaulichen Graphiken erheblich besser erklärt als bei den meisten. Wer so gut erklären kann, muss es wohl selbst sehr gut verstanden haben. 5 Sterne!

So richtig interessant und anspruchsvoll wird es aber im zweiten Teil des Buches. Die Betrachtung der elementaren Bausteine des Universums als Träger von begrenzter Information und die daraus resultierenden Konsequenzen sind absolut faszinierend. Das hatte ich so bislang noch nirgends gelesen. Großartig finde ich auch die Gegenüberstellung aller gängigen Weltmodelle und deren Interpretation bis hin ins Philosophische. Der Autor bleibt dabei aber immer sachlich. 5 Sterne!

Ich kann dieses Buch uneingeschränkt weiter empfehlen. Dem interessierten Laien wird es auf sehr verständlicher Weise die Tür zur modernen Physik öffnen. Dem Erstsemester wird es eine sehr sachliche und umfassende Vorbereitung auf die höheren Semester bieten. Dem höheren Semester wird es auf faszinierender Art und Weise die kontrovers diskutierten Theorien und ihre Grenzen näher bringen.
Kommentar 28 von 28 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Autor Andreas Mücklich schafft mit dem hier vorliegenden Buch tatsächlich was er selbstbewusst auf dem Buchrücken verkündet, nämlich den Leser "mit den neuesten Forschungsergebnissen der Physik und Astronomie vertraut zu machen, und zwar ohne Bedingungen" und "ohne Vorkenntnisse". Dies ist normalerweise ein sehr hochtrabender Anspruch, da die Physik des Universums im Großen, noch mehr in der Welt der kleinsten Bestandteile im Rahmen der Quantentheorie, alles andere als einfach bzw. in großen Teilen eben auch noch nicht von der Wissenschaft selbst voll erschlossen sind.

Das Buch mit seinen rund 320 reinen Textseiten ohne Anhang besteht aus 2 Hauptteilen, zum einen ENTDECKEN und zu anderen VERSTEHEN. Diese enthalten insgesamt 39 einzelne Texte zwischen jeweils ca. 5 und 15 Seiten. Diese gehen sicherlich nicht in jede gewünschte inhaltliche Tiefe, aber das ja nicht das erklärte Ziel des Buches. Hier ein kleiner Auszug der Inhalts mit einigen exemplarischen Texttiteln:

1 ENTDECKEN (insgesamt 20 Texte)
Warum Physik ?, Zahlen, Licht, Spezielle Relativitätstheorie, Atome, Quantentheorie, Standardmodell und LHC, Sonnensystem, Schwarze Löcher usw.

2 VERSTEHEN (insgesamt 19 Texte)
Entstehung der klassischen Welt, Interpretationen der Quantentheorie, Dunkle Materie und dunkle Energie, Urknall, Zeit, Weltmodelle, Leben usw.

Im TEIL 1 geht es dem Autor darum, zu beschreiben wie die Welt vom Kleinsten bis zum Größten aufgebaut ist, woraus sie besteht und nach welchen Gesetzen sie funktioniert. Auch die neueste Forschungsfront, z.B. rund um den LHC (Large Hadron Collider - stärkster Proton-Proton-Beschleuniger) ist vertreten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 28 von 28 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Man merkt schnell, dass der Autor kein Wissenschaftsjournalist ist,sondern selbst geforscht hat. Mücklich bringt viele eigene Gedanken und Theorieansätze ein, die ich so noch nirgendwo gelesen habe. Das hat mich begeistert. Oft fragte ich mich beim Lesen, ob das schon in der Fachwelt diskutiert wird und was wohl die etablierten "Gurus" dazu sagen (würden). Da wäre zum Beispiel die Theorie von der begrenzten Informationsmenge, die zur gemessenen Entstehung der dunklen Materie führt. Kein Messfehler, aber man kann das Problem auch anders erklären. Wie, das lesen Sie bei Mücklich. Wie ist der berühmte Doppelspaltversuch zu erklären? In diesem Buch nicht mit Paralleluniversen mit beliebig vielen Wirklichkeiten, die den scheinbar gleichzeitigen Aufenthalt des Photons zur gleichen Zeit an unterschiedlichen Orten erklären. Mücklich führt die Wellenfunktion ins Feld. Für mich war das alles sehr spannendes Neuland, obwohl ich schon einige ähnliche Bücher gelesen habe.
Sehr gut gefallen haben mir die vielen Vergleiche: Die Sonnen innerhalb einer Galaxis haben einen relativ gesehen viel viel größeren Abstand zueinander als die Galaxien. Ob es die Anzahl von Atomen im Menschen oder andere unvorstellbare Mengen sind, Mücklich schafft es, ein vorstellbares Bild dafür zu finden, sehr originell und auch unterhaltsam.
Es ist bei der Lektüre nicht immer klar, was auf den Mist des Autors gewachsen ist und was schon allgemein anerkannter Kenntnisstand. Aber man versteht im Laufe des Buches auch gut, warum diese Trennung nicht immer so leicht ist. Es gibt eben nicht immer einen allgemein anerkanten Stand. Die Physiker sind auch nur Menschen. Über Vieles wird noch gestritten, gedacht und geforscht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen