Das verschollene Medaillon: Die Abenteuer von Billy Stone 2014

Amazon Instant Video

(9)
Trailer ansehen

Archäologe Michael Stone (Ken Streutker) hat sein Leben der Suche nach dem mysteriösen verschollenen Medaillon gewidmet. Auch sein Sohn Billy (Billy Unger) ist im Abenteuerfieber und sucht verbotenerweise fleißig mit.

Darsteller:
Billy Unger,Sammi Hanratty
Laufzeit:
1 Stunde, 38 Minuten

Details zu diesem Titel

Genre Kinder und Familie
Regisseur Bill Muir
Darsteller Billy Unger, Sammi Hanratty
Nebendarsteller James Hong, Jansen Panettiere, William Corkery, Alex Kendrick, Mark Dacascos, Lisa LoCicero, Ken Streutker
Studio Kaos Entertainment
Altersfreigabe Freigegeben ab 6 Jahren

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas´Amazon am 22. August 2014
Format: DVD
>Das verschollene Medaillon< ist ein Kinderfilm. Nicht mehr und nicht weniger.
>>>Es war einmal vor langer Zeit als ein guter König ein magisches Medaillon erschuf. Damit konnte er das Land erblühen lassen, für reiche Ernte sorgen, Feinde vertreiben und der Müll bringt sich auch von selbst raus. Also einfach alles super. Aber der Bösewicht Kobra will das magische Medaillon für sich um die Welt zu beherrschen, was sonst. Warum der gute König den Bösewicht und seine Mannen nicht einfach wegwünschte(was logisch wäre), wird nicht erklärt. Der König vergräbt das Medaillon. Danach sorgt Kobra dafür, das der König sich um sein Volk keinen Kopf mehr machen muss, in dem er ihn abschlägt. 200 Jahre später will Billy Stone's Vater das Medaillon um jeden Preis finden. Doch auch ein Nachfahre des bösen Kobra sucht danach. Billy findet das Medaillon. Doch damit beginnt für Billy und seine Freundin Allie eine Zeitreise und ehe sich die beiden versehen stehen sie dem bösen Kobra gegenüber.<<<
Wie schon erwähnt ist >Das verschollene Medaillon< ein Kinderfilm und leider kein guter. Denn leider will keine rechte Spannung aufkommen. Das ganze ist schon ziemlich vorhersehbar und nicht neu. Es fehlt die Spannung und auch eine Prise Humor könnte nicht schaden. Für einen Kinderfilm ist das alles zu ernst. Auch die Rahmengeschichte um die drei Waisenkinder ist eher unnötig.
Fazit: der Stoff ist weder neu noch besonders interessant verfilmt.
**Zwei Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tuvok am 25. Mai 2014
Format: DVD
In dem Streifen geht es um den jungen Billy, der zu gerne in die Fußstapfen seines Vaters treten würde. Dieser ist aktuell als Archäologe in Thailand tätig und widmet seit dem Tod seiner Frau sein ganzes Leben der Suche nach einem sagenumwobenen, lange verschollenen Medaillon. Darüber vergisst er allerdings seinen Jungen, der seinerseits alles versucht, seinen Vater zu beeindrucken und sich dessen Zuneigung zu erkämpfen. Dabei gelingt ihm, was dem Vater so lange verwehrt blieb: Er findet das Medaillon gemeinsam mit seiner guten Freundin Allie und aktiviert unbewusst dessen magische Fähigkeiten. Gemeinsam landen die beiden in der Zeit, in der das Medaillon einst verschwand und in der ein finsterer Bösewicht versucht, die Herrschaft des ganzen Landes an sich zu reißen. Dazu braucht er das Medaillon und so kreuzen sich die Wege des Bösewichtes häufiger mit jenen Billys und ein buntes Abenteuer nimmt seinen Lauf…

Irgendwie fehlt mir hier die Spannung, irgendwie ist der Film zu einfach, zu Direct to Video, zu primitiv
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 13. Juni 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Viel besser als mit diesem Satz kann eine Kinder-Abenteuergeschichte nicht anfangen. Regisseur Bill Muir schickt seine Figur Daniel(James Kendrick) als Besucher in ein Waisenhaus, um dort genau diese Frage gestellt zu bekommen. Daniel erzählt eine Geschichte, und zwar die von Billy Stone(Billy Unger) und dem verschollenen Medaillon...

Billys Vater(Ken Streutker) ist Archäologe. Auf einer Insel sucht er nach einem geheimnisvollen Medaillon, das ungeahnte Kräfte besitzen soll. Doch auch der undurchsichtbare Cobb(Mark Dacascos) will das Medaillon besitzen. Aber die beiden Männer gehen leer aus, denn Billy und seine Freundin Allie(Sammi Hanratty) finden das Medaillon. Sie müssen vor Cobb und seinen Männern flüchten und landen mit Hilfe des Schmuckstücks in der Vergangenheit der Insel. Dort versucht Cobbs Vorfahre Cobra die Insel zu besetzen und deren Einwohner zu versklaven. Als Cobra erfährt, dass Billy das Medaillon hat, macht er Jagd auf ihn. Billy, der sich inzwischen mit Huko(Jansen Panettiere), dem Sohn des verstorbenen Königs, und Anui(William Corkery) angefreundet hat, muss wieder fliehen. Billy weiß, wo er Hilfe erhalten kann. Der weise Einsiedler Faleaka(James Hong) mag zwar ziemlich verrückt wirken, doch der alte Mann weiß, wie man Cobra besiegen kann...

Das ist, meines Erachtens, ein ordentlicher Kinder-Abenteuerfilm in Old-School Manier geworden. Story und Kulissen stimmen, der Spannungsfaden weist keine Längen auf. Die Idee mit dem Geschichtenerzähler im Waisenhaus und dem Sprung in die Abenteuergeschichte und wieder zurück ist sehr gut gelungen. Am Ende gibt es noch eine „Moral von der Geschichte“, die manchmal wie eine Art Mini-Indiana Jones daherkommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD Verifizierter Kauf
Spannung pur... ist auch mal was für die ganze Familie...doch die Altersgrenze ab 6 ist mal wieder niedrig gegriffen.
Gute Schauspieler und Effekte!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Hofmann am 17. April 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film ist sehr schön und die Qualität ist sehr gut .Ein Erlebniss für die ganze Familie.Für spirituelle Menschen ein muß.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen