In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Das vergessene Pergament: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Das vergessene Pergament: Roman [Kindle Edition]

Philipp Vandenberg , Tina Dreher
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,49  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch, Ungekürzte Ausgabe EUR 9,95  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 7,40 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Audiobook --  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Anno Domini 1412: In Köln, Straßburg, Regensburg, Chartres und Amiens stürzen Pfeiler ein, bersten Treppen, lösen sich Schlusssteine aus den Gewölben der Dome und Kathedralen - Strafe Gottes oder Teufelswerk?

In einem fulminanten Roman erzählt Philipp Vandenberg die abenteuerliche Geschichte des Dombaumeisters Ulrich von Ensingen und der schönen Bibliothekarstochter Afra, die durch Zufall in den Besitz eines geheimnisvollen Pergaments gelangen. Als die Liebenden begreifen, dass sie mit dieser Schrift ein Dokument in Händen halten, für das der Vatikan zu töten bereit ist, sind sie bereits in Lebensgefahr.

Gnadenlos von der "Loge der Abtrünnigen" verfolgt, beginnt eine wilde Jagd durch die größten Kirchen Europas ...

Klappentext

Anno Domini 1412: In Köln, Straßburg, Regensburg, Chartres und Amiens stürzen Pfeiler ein, bersten Treppen, lösen sich Schlusssteine aus den Gewölben der Dome und Kathedralen - Strafe Gottes oder Teufelswerk? In einem fulminanten Roman erzählt Philipp Vandenberg die abenteuerliche Geschichte des Dombaumeisters Ulrich von Ensingen und der schönen Bibliothekarstochter Afra, die durch Zufall in den Besitz eines geheimnisvollen Pergaments gelangen. Als die Liebenden begreifen, dass sie mit dieser Schrift ein Dokument in Händen halten, für das der Vatikan zu töten bereit ist, sind sie bereits in Lebensgefahr. Gnadenlos von der Loge der Abtrünnigen verfolgt, beginnt eine wilde Jagd durch die größten Kirchen Europas ...

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3997 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 513 Seiten
  • Verlag: Bastei Entertainment; Auflage: 1. Aufl. (17. März 2009)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B007FS0XUM
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #93.373 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Philipp Vandenberg, geboren 1941 in Breslau, landete gleich mit seinem ersten Buch einen Welterfolg: DER FLUCH DER PHARAONEN war der phänomenale Auftakt zu vielen spannenden Thrillern und Sachbüchern, die oft einen archäologischen Hintergrund haben. Vandenberg zählt zu den erfolgreichsten Schriftstellern Deutschlands. Seine spannende Erzählweise und seine außerordentlichen Kenntnisse im archäologischen und kirchengeschichtlichen Bereich machten ihn zum "Meister des Vatikan-Thrillers". Seine Bücher wurden in 34 Sprachen übersetzt. Der Autor lebt mit seiner Frau in einem tausend Jahre alten Dorf zwischen Starnberger- und Tegernsee.

Autorenfoto ©pro event Andreas Biesenbach

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erinnert doch sehr stark... 21. März 2007
Von M. Armer VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
... an "Die Säulen der Erde" von Ken Follett. Die ganze Lokation, das Thema, die Charaktere sind Follett's Roman doch recht ähnlich. Beim Hörbuch hat man sich auch noch für die gleiche Titelmusik entschieden wie beim "Konkurrenz-Roman". Blöder Zufall oder Sparmaßnahme des (übrigens gleichen) Verlags?

Die Story selbst ist zwar ganz interessant, aber wesentlich flacher und linearer als bei den "Säulen der Erde". Oft auch nicht ganz glaubwürdig und die Charaktere verhalten sich unlogisch - selbst mittelalterlichen Bildungsstand vorausgesetzt. (BEISPIEL: Es wird recht bald entdeckt, dass das Pergament beweist, dass ein wichtiges Kirchendokument eine Fälschung ist, aber keiner der Charaktere findet es für nötig oder interessant mal herauszufinden, um was es denn in diesem Kirchendokument eigentlich geht, obwohl offensichtlich alle hinter dem Pergament her sind.)

Die Sprecherin des Hörbuchs macht ihre Sache so weit ganz gut, obwohl ich finde, dass hier ein männlicher Sprecher besser gepasst hätte.

Trotz allem: akzeptable Unterhaltung für ein paar Stunden Autobahnfahrt. Reicht für 3 Sterne. Um 4 Sterne zu erreichen hat die Story einfach zu wenig Tiefgang. Wer's noch nicht kennt sollte lieber zu Ken Follet's "Die Säulen der Erde" greifen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Was mir als erstes beim Lesen dieses Buches in den Sinn kam, war: Düster; düster, deprimierend, beklemmend.
Der Roman ist ohne Zweifel brilliant recherchiert. Man fühlt sich regelrecht ins Mittelalter zurück katapultiert. Mir ist es beim Lesen so ergangen, dass ich das Gefühl hatte, den Gestank auf den Straßen zu riechen, die Städte vor mir zu sehen, als ob ich selber hindurch gegangen wäre.
Das verbohrte Denken der Leute, die Kirche und all das verlogene Handeln was im Namen des Herrn getan wurde. Diese Doppelmoral hat mich beim Lesen fast verrückt gemacht.
Die Angst der Leute, wegen irgend einer Kleinigkeit, eines falschen Blickes oder weil einem vielleicht die Nase nicht passte, der Hexerei bezichtigt zu werden und auf dem Scheiterhaufen zu landen, wird vom Autor hervorragend herübergebracht. Die Schilderungen der Pest-Szenen in Venedig sind ebenfalls sehr gut gemacht.
Die Protagonistin dieses Romans, Afra, ist gut herausgearbeitet. Sie arbeitet als Magd auf dem Hof des Landvogts Melchior von Rabensteins. Sie hat zwar nichts, führt aber nach dem Unfalltod ihrer Eltern hier zumindest ein sorgenfreies Leben. Doch dann wird sie vom Landvogt vergewaltigt und bringt Monate später heimlich einen Sohn zur Welt. Sie setzt ihn aus und flieht. Ihren wertvollsten und einzigen Besitz nimmt sie mit. Eine Schatulle, die ihr Vater, ein Bibliothekar,ihr hinterlassen hat. Sie soll die Schatulle nur in äußerster Not öffnen, ansonsten könne sie viel Leid bringen. Afra landet in Ulm, wo sie bei einem Fischer-Ehepaar Heim und Arbeit findet. Durch einen Zufall rettet sie kurz darauf dem Dombaumeister Ulrich von Ensingen das Leben und die beiden verlieben sich ineinander.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Stört nicht beim Autofahren.... 24. Oktober 2006
Format:Audio CD
Die bisherigen Bewertungen waren mir zu einseitig, denn das Hörbuch ist weder herrauragend noch schlecht. Die mittelalterliche Geschichte ist recht nett geschrieben und wem die Epoche gefällt der findet hier eine kurzweilige Unterhaltung. Die recht angenehme Stimme von Katrin Fröhlich lässt so eine lange Autofahrt schnell vergehen, nicht mehr und nicht weniger. Also eine teils spannende, aber (evt. auch durch Kürzungen) nicht immer schlüssiges Hörbuch.

Und mal wieder ein Punkt Abzug für die gekürzte Fassung :-(

Zusammenfassung:

6 CD's mit 424 Minuten

Sprecherin: 4 ****

Inhalt: 3 ***

Aufmachung: 3 ***

Preis/Leistung: 3 ****
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen habe mehr erwartet 18. Oktober 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Ein weiterer historischer Roman aus dem Mittelalter. Wer Geschichten liebt, wie sie unter anderen auch von Iny Lorentz geschrieben werden, ist auch mit diesem Buch gut bedient.

"Das vergessene Pergament" erzählt von einer jungen schönen Magd namens Afra und ihren Erfahrungen zu der damaligen Zeit. Unter anderem wird sie sie Geliebte des berühmten Dombaumeister Ulrich von Ensingen. Zudem vererbte ihr Vater ihr nach dessen Tod ein Kästchen, in dem sich ein geheimnisvolles Pergament befindet. Der Inhalt dieses Pergaments ist so brisant, dass verschiedene mächtige Personen und Geheimlogen alles daran setzen, dass niemand davon erfährt. Afra wird deswegen gejagt. Sie flieht durch das pestverseuchte mittelalterliche Europa nach Italien in das Kloster Montecassino. Dort erhofft sie mehr über den Inhalt des Pergaments zu erfahren.

Eine Handlung jagt die andere. Für Spannung und Unterhaltung ist gesorgt. In meinen Augen eine nette Verschwörungsgeschichte in der auch ein paar authentische Zeitgenossen mitspielen. Und das hat es mit dem "vergessenen Pergament" auf sich? Leider nicht so brisant wie ich erhofft hatte und dies wird von dem Autoren auch in ein paar kurzen Sätzen erklärt.

Was ich Philipp Vandenberg zugute halte, sind seine geschichtlichen Recherchen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Zu modern für's Mittelalter...
Das vergessene Pergament...

Ich habe "nur" eine Kurzfassung des Romans gelesen, die im Rahmen der "Reader's Digest Auswahlbücher" veröffentlich wurde. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Siebenstreich veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ende schlecht alles schlecht???
Wie immer eine fesselnde Erzählung über eine Frau die viel erlebt und überlebt hat. Über die ganze Geschichte hinweg wartet man förmlich auf die Begegnung... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Presidant veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen suuuuuuuuuper
QUALITÄT EINS A
Hier bestelle ich nicht zum ersten mal und nicht zum letzten mal SUPER !!

Nur zu empfehlen
Vor 7 Monaten von Sandra veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Summa sumarum ein lesenswertes Buch
Wie immer spannend. Afra, eine Magd, muss vom Hof ihres Herrn verschwinden und kommt so nach Ulm, wo sie Ulrich von Ensigen kennenlernt. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Redaktion BookOla veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Philipp Vandenberg mit viel Fantasie
gut und spannend zu hören - ein "Historien-ROMAN" mit viel Fantasie und geringer historischer Grundlage.
Aber für Unterhaltung mal geeignet
Veröffentlicht am 24. Januar 2013 von Lars Rebhan
5.0 von 5 Sternen Der deutsche Ken Follet
Habe dieses Buch erst zur Hälfte gelesen, absolut fesselnd,sehr gut geschrieben, inhaltlich sehr gut,empfehlenswert für jeden Leser. Der Kauf des Buches hat sich gelohnt.
Veröffentlicht am 12. Dezember 2012 von Rolf Scholz
4.0 von 5 Sternen Abenteuerliche Mittelalterodyssee
Die Bibliothekarstochter Afra ist sowohl ungewöhnlich schön als auch gegen alle Regeln des 15. Jahrhunderts belesen und gebildet. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. September 2012 von Ruprecht Frieling
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Romane von Vandenberg
Ein erstklassiger historischer Roman. Super erzählt, man kann sich richtig in die Zeit reinversetzen. Konnte es gar nicht zur Seite legen! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. März 2011 von SoVi
5.0 von 5 Sternen Ein spannender und unterhaltsamer Ausflug ins Mittelalter
Ich habe gerade gestern das letzte Kapitel gehört und werde das Hörbuch vermissen!
Die Geschichte ist spannend und schlüssig - für meinen Geschmack viel... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. November 2009 von Endeavour
1.0 von 5 Sternen Ein Buch, das man schnell vergessen sollte
Diese Rezension bezieht sich auf das Hörbuch: Das beste zuerst: Das Buch ist routiniert gelesen - und: Vandenberg verzichtet auf allzu genüsslich ausgewalzte Ekel-,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. September 2009 von Franziskus
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden