Gebraucht kaufen
EUR 3,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das neue Wirtschaftswunder: Die Entmachtung des globalen Dumpingsystems Taschenbuch – September 2005


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 3,99
4 gebraucht ab EUR 3,99

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 152 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1., Aufl. (September 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833436492
  • ISBN-13: 978-3833436499
  • Größe und/oder Gewicht: 18,9 x 0,8 x 24,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.524.361 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Der Neoliberalismus hat seine Chance gehabt und ist kläglich gescheitert. Auch in der Ökonomie gelten die Gesetze der Logik – wer glaubte, den produktiven Fortschritt mit realen Lohnsenkungen und Sozialabbau bekämpfen zu müssen, ist eines Besseren belehrt worden. Lautet die Devise jetzt „Löhne rauf!“? Natürlich nicht, denn erst müssen dafür die Rahmenbedingungen geschaffen werden. Notwendig ist die Aushöhlung des globalen Dumpingsystems. Der Autor dieses Buches beweist, dass dies ohne weiteres möglich ist. Er ist kein Anhänger des Klassenkampfes und plumper Umverteilung, ihm geht es einzig um die Wiederbelebung einer florierenden Marktwirtschaft. Volksnah erklärt er die Mechanismen der Weltwirtschaft und enttarnt die vielen Denkfehler, die zu der heutigen Misere geführt haben. Seine fundierten Lösungskonzepte sind absolut praxistauglich, sofort umsetzbar und schnell wirksam. Besonders ausführlich befasst er sich mit der von ihm entwickelten Lohnkostenreform, der Umfinanzierung der Sozialversicherungen über die Mehrwertsteuer. Fazit: Dieses Buch markiert den Weg zu einem neuen Wirtschaftswunder und einer demokratischeren, gerechteren Gesellschaft.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

43 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Oktober 2005
Format: Taschenbuch
Ich muß zugeben: Auch ich habe mich einlullen lassen von den sich ewig wiederholenden Ratschlägen prominenter Politiker und Ökonomen. Ich hatte auch geglaubt, daß mit Lohnverzicht, Arbeitszeitverlängerung, besserer Bildung, Entbürokratisierung, Hartz IV usw. unser Land saniert werden könnte. Das Buch von M. J. Müller indes hat mich zum Umdenken veranlaßt. Die öffentlich gehandelten Maßnahmen gehen weitgehend am Thema vorbei, sie zielen nicht auf den Kern der deutschen Problematik. Ursache unserer Misere ist ein vom Ausland aufgezwungener Billigwettbewerb, den kein Höchstlohnland durchstehen kann. Der Autor verdeutlicht, daß aus dieser brenzligen Situation nur wenige Wege herausführen. Die klassische Methode wären Zölle, die aber unschöne Nebenwirkungen hat und politisch kaum durchsetzbar ist.
Müller setzt deshalb auf andere Reformen, die in der Wirkung ähnlich sind, aber nicht als protektionistisch gelten. Müller sagt auch, was passiert, wenn solche echten Reformen nicht umgesetzt werden: Dann werden die Probleme weiter eskalieren, bis schließlich die Bevölkerung, die Finanznot oder die natürlichen Kräfte des Marktes radikale Lösungen erzwingen, wie zum Beispiel den Austritt aus der EU.
Mich hat diese tiefgreifende Analyse sehr bewegt und aufgerüttelt. Im Großen und Ganzen teile ich die Ansichten des Autors. Sehr positiv registriere ich, daß nicht einseitige populistische Schwarzmalerei betrieben wird, sondern daß realistische konkrete Vorschläge unterbreitet werden, die Mut machen. Denn auch darin stimme ich dem Autor zu: Der technische Fortschritt müßte unsere Lebensqualität ständig verbessern - tut er es nicht, liegt es allein an krassen politischen Regiefehlern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "rolbreit" am 29. September 2005
Format: Taschenbuch
Die Abhandlungen über die deutschen Probleme lassen sich gewöhnlich in zwei Kategorien aufteilen: In den einen werden neoliberale Thesen vermarktet, in den anderen dagegen wird versucht, mit ultralinken Gedankenmodellen eine neue Weltordnung zu schaffen.
Dieses Buch hebt sich wohltuend von dem primitiven Klassendenken ab und besticht durch seine Neutralität und fachliche Kompetenz. Der Autor analysiert sehr objektiv und lässt sich auch von der öffentlichen Meinung oder verstaubten Lehrsätzen nicht beirren. Seine Vorschläge und Thesen sind konsequent und nachvollziehbar und dürften die politische Diskussion in den nächsten Jahren stark beeinflussen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ferdinand am 27. Juli 2006
Format: Taschenbuch
Was tun gegen Massenarbeitslosigkeit und sinkenden Arbeitseinkommen? Die Medien und die Politik drehen sich bei dieser Frage ständig im Kreis und verweisen auf ihre alten wohlklingenden Standardforderungen (Bürokratieabbau, bessere Bildung, mehr Forschung). Der Autor zeigt für derlei Ablenkungsmanöver wenig Verständnis und versucht, den tatsächlichen Ursachen der Dauerkrise auf die Schliche zu kommen. Dies gelingt ihm überraschend gut, seine Argumente sind erfrischend neu und unverbraucht, seine tiefgreifenden Analysen konnten selbst einen Skeptiker wie mich überzeugen. Dem Autor gelingt es, die kausalen Zusammenhänge und Zwänge der Wirtschaft offenzulegen und kommt zu der Erkenntnis, dass allein der ungehemmte internationale Unterbietungswettbewerb Ursache aller Fehlentwicklungen ist. Folglich geht es ihm vor allem darum, das unheilvolle Lohn- und Steuerdumping zu beenden. Seine Ausführungen haben mich beeindruckt - ich denke, dass in spätestens fünf bis zehn Jahren die Lehren und Vorschläge des Autors sich durchsetzen und als Selbstverständlichkeit angesehen werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen