Das magische Portal: Weltennebel und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das magische Portal: Welt... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Das magische Portal: Weltennebel Taschenbuch – 21. Juni 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,00
EUR 10,90 EUR 3,13
65 neu ab EUR 10,90 15 gebraucht ab EUR 3,13

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Das magische Portal: Weltennebel + Das Reich der Dunkelelfen: Weltennebel + Im Schatten der Dämonen: Weltennebel
Preis für alle drei: EUR 36,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (21. Juni 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 344247518X
  • ISBN-13: 978-3442475186
  • Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 4,6 x 20,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (59 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 79.874 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Das richtige Buch für die Leser, die einmal in eine fantastische Welt voller Magie eintauchen und sich fesseln lassen möchten." (kultura-extra.de)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Aileen P. Roberts ist das Pseudonym der Autorin Claudia Lössl. Ihre Begeisterung für das Schreiben entdeckte sie vor einigen Jahren durch ihren Mann. Als dieser mit der Arbeit an einem Buch begann, beschloss sie, sich ebenfalls als Schriftstellerin zu versuchen. Seither hat sie bereits mehrere Romane im Eigenverlag veröffentlicht, 2009 erschien mit "Thondras Kinder" ihr erstes großes Werk bei Goldmann, danach folgten "Weltennebel" und "Feenturm". Claudia Lössl lebt mit ihrem Mann in Süddeutschland.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kate VINE-PRODUKTTESTER am 29. Juni 2011
Format: Taschenbuch
Darian ist ein ganz normaler Student, mit ganz normalen Vorlieben und ganz normalen Freunden. Sein Leben ist bereits verplant, denn sein Adoptivvater hat große Pläne mit ihm. Doch tief in seinem Inneren spürt Darian eine Verbindung zu einem Etwas, dass er nicht beschreiben kann. Als er mit ein paar Kommillitonen einen Ausflug zu den schottischen Highlands macht, verrät Mia ihm, wer er wirklich ist. Der Thronerbe von Albany!
Einer Parallelwelt mit Elfen, Zwergen, Nebelhexen und vielen anderen magischen Wesen.
Für Darian beginnt eine Zeit, in der er lernen muss, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint und dass seine Feinde, die auch schon seine Familie ausgelöscht haben, überall lauern. Ein Kampf um den Thron, seine Liebe und sich Selber beginnt!

Ich bin ehrlich gesagt ziemlich zwiegespalten und kann mich nicht wirklich festgelegen, wie ich dieses Buch bewerten soll.
Zu Anfang der Prolog hat mich wirklich fast vom Hocker gehauen! Ich habe schon sehr lange keinen Prolog gelesen, der eine solche Spannung erzeugt hat und mich fast Augenblicklich in das Buch und in die Welt von Albany gesogen hat.
Doch leider verlor sich diese Spannung immer mehr und in der Mitte des Buches war es teilweise ein wenig langatmig. Die Geschichte ansich war wirklich gut, doch hätte ich mir an manchen Stellen mehr Tiefgang gewünscht und andere Stellen wiederum ein wenig gekürzt.
Die einzelnen Charaktere waren gut herausgearbeitet und auch die verschiedenen Fabelwesen fand ich interessant und unterhaltsam. Stellenweise sogar ziemlich lustig, sodass ich mir das ein oder andere Schmunzeln nicht verkneifen konnte.
Der Schluss hat mir wieder besser gefallen, auch wenn er mit einem großen Cliffhanger endet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rukhi am 22. Juli 2011
Format: Taschenbuch
Aileen P. Roberts hat in "Weltennebel" eine fantastische Welt geschaffen, mit Charakteren und Figuren und Landschaften, die euch so schnell nicht mehr aus dem Kopf gehen werden.
Vor allem die Zwerge Edur und Horac habe ich sehr ins Herz geschlossen, und hoffe das wir sie im zweiten Teil wieder sehen werden. Auch möchte ich mehr von den Wesen auf der Nebelinsel und den Dunkelelfen erfahren, mich hat die ganze Welt um Albany einfach richtig fasziniert.
Aber, und leider muss ich hier ein aber anbringen ( was ich ungern tue da mich die Geschichte schon sehr in ihren Bann gezogen hat ), hat mir der Aufbau bzw. der Stil der Geschichte beim Lesen manchmal Stolpersteine in den Weg gelegt. Es gab öfters längere Passagen, bei denen viel erzählt wurde was in der Zwischenzeit passiert war. Diese Absätze haben mich dann eigentlich mehr gelangweilt, und ich wollte dann schon lieber mal wissen, was jetzt passiert als was geschehen ist. Manche Sachen die dort erzählt wurden hätte ich lieber im Detail auch "miterlebt", als nur eine Nacherzählung dazu zu lesen. Dieser Tiefgang hat mir dann leider auch in manchen Szenen gefehlt, wo wir zwar irgendwie direkt dabei waren, aber der wichtige Moment war dann so schnell in ein paar Sätzen abgehandelt, dass man sich hinterher noch mal fragen musste, was dort jetzt eigentlich passiert war.
Auch wenn das Buch so schon 500 Seiten hat, hätte ich gerne mehr gesehen, mehr erlebt, manche Dinge noch genauer erfahren. Damit wäre auch der Hauptcharakter Darian vielleicht noch etwas sympathischer geworden, denn die "wahren Helden" dieses Buches waren für mich alle um ihn herum.
Der eigentliche Schreibstil der Autorin hat mir dabei aber sehr gut gefallen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Agamemnon am 27. November 2011
Format: Taschenbuch
Obwohl ich seit vielen Jahren Hunderte von Büchern gelesen habe, ist dies meine erste Rezension. Der Grund ist schnell erklärt: Noch nie hat mich ein Protagonist bzw. die Hauptfigur eines Romans dermaßen aufgeregt wie in diesem Buch. Während des Lesens wurde ich richtiggehend aggressiv, wenn Darian mal wieder gegen jede Vernunft und ohne Hirn das völlig Falsche und Unlogische in einer Situation machte. Selten hatte ich dermaßen das Gefühl gleich nicht mehr weiterlesen zu können, weil mir die Hauptfigur einfach... naja... zu doof war. Wenn dies wenigstens auf liebenswürdige Weise geschehen würde - ich habe nichts gegen einen Antihelden à la Rincewind - aber Darius ist mir einfach zutiefst unsympathisch. Wie er alle potentiellen Helfer wiederholt vor den Kopf stößt und schlecht behandelt und ihnen auf Teufel komm raus nicht die Wahrheit erzählen will, gleichzeitig aber immer wieder wie ein dummer Junge den eindimensionalen Bösewichtern auf den Leim geht, ist für mich nur schwer nachzuvollziehen und kaum zu ertragen.

Auch kann ich vielen anderen Rezensionen hier nicht zustimmen, was den angeblich guten Schreibstil oder die lebendig geschaffene Welt angeht. Im Vergleich zu Romanen von beispielsweise Brandon Sanderson, George R. R. Martin oder Patrick Rothfuss muss man hier doch einige Abstriche machen, was Tiefgang oder auch Charakterentwicklung angeht - besonders bei den Nebenfiguren, die bis auf wenige Ausnahmen blass und farblos bleiben. 5 Sterne zu geben erscheint mir gerade im Vergleich zu anderen wesentlich besseren Werken hier einfach nicht angemessen.

Insgesamt war ich enttäuscht und hatte mir nach den bisher hier abgegeben Rezensionen wesentlich mehr erhofft.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden