Das letzte Königreich: Buch 1 (Die Uhtred-Serie) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,95

oder
 
   
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das letzte Königreich: Buch 1 (Die Uhtred-Serie) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das letzte Königreich (Die Uhtred-Serie, Band 1) [Taschenbuch]

Bernard Cornwell , Michael Windgassen
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (161 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 27. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook EUR 19,95  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 12,99 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

2. Januar 2007 Die Uhtred-Serie (Buch 1)
Mit den Drachenbooten kommt der Tod. Nordengland, im Jahre 866: Mit zehn Jahren erlebt der Fürstensohn Uhtred den Einfall der Wikinger. Sein ungestümer Mut in der Schlacht beeindruckt den Anführer der Dänen so sehr, dass er Uhtred verschont und als Ziehkind aufnimmt. Mit den Jahren wird der Junge fast einer von ihnen. Nach Raub- und Eroberungszügen voller Blut und Gewalt droht auch Wessex, das letzte der fünf angelsächsischen Königreiche, an die Eroberer zu fallen. Doch da wechselt Uhtred wieder die Seiten ... «Vielleicht der größte Autor historischer Abenteuergeschichten, den die Gegenwart kennt.» WASHINGTON POST

Wird oft zusammen gekauft

Das letzte Königreich (Die Uhtred-Serie, Band 1) + Der weiße Reiter: historischer Roman + Die Herren des Nordens. Historischer Roman (Die Uhtred-Serie, Band 3)
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 20 (2. Januar 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499242222
  • ISBN-13: 978-3499242229
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,4 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (161 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.964 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Bernard Cornwell verdankt seinen enormen schriftstellerischen Erfolg neben seinem großen Talent auch zwei sehr konträren Phänomenen: der Liebe und der staatlichen Bürokratie. Als der 1944 in London geborene Autor mit seiner US-amerikanischen Ehefrau in die Staaten übersiedelte, verweigerten ihm die dortigen Behörden die Arbeitserlaubnis. Also machte sich Cornwell, der in England als Lehrer und Journalist gearbeitet hatte, daran, einen schon lange gehegten Traum umzusetzen. Er fing an zu schreiben. Die Abenteuergeschichten um den britischen Soldaten Richard Sharpe zur Zeit der Napoleonischen Kriege bildeten den Grundstein seines Erfolgs und machten aus dem Immigranten fast im Handumdrehen einen Bestsellerautor - der Liebe und der Bürokratie sei Dank.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Früher hieß Uhtred, der zehnjährige Ich-Erzähler von Das letzte Königreich, nicht Uthred. Denn der Nachname des Vaters gebührt nur dem ältesten Sohn und Nachfolger von Aldermann, dem Herrscher „über alles südlich der Tuede und nördlich der Tine“. Aber dann kommen die dänischen Barbaren, die man in Nordengland, wenn sie als Krieger kommen, Wikinger nennt. Verschlagen sind sie, mutig und gottlos. Nach einem Kampf kommt ein Mann mit spöttischem Lächeln auf Uthreds Pferd zum Dorf und wirft etwas auf den Weg. „Was er auf den Weg geworfen hatte, war Uthreds Kopf“, heißt es im historischen Roman des englischstämmigen US-Bestsellerautors Bernard Cornwell. „Er wurde zu meinem Vater gebracht, der ihn lange anstarrte, seine Gefühle aber nicht verriet. Er weinte nicht, er verzog keine Miene, er sah nur den Kopf seines ltesten Sohnes, und dann sah er mich an und sagte: ‚Von heute an heißt du Uthred’. So kam ich zu meinem Namen“.

Unmenschlich und brutal geht es zu in Das letzte Königreich: Schließlich schreiben wir das Jahr 866. Und es kommt noch schlimmer: Aldermanns Truppen geraten in einen Hinterhalt, werden grausam abgeschlachtet oder in die Sklaverei verkauft. Der Priester, der für den Sieg der Feinde betete, endet am Kreuz. Als der kleine Uhtred versucht, mit seinen unzulänglichen Waffen den Mörder seines Bruders zu ermorden, wird er von dem Wikinger lachend und hilflos auf dessen Pferd gezogen, während der Mann scheinbar unbeeindruckt weiterkämpft. Dieser Übermut rettet Uhtred das Leben. Der Angegriffene, der Dänenführer Graf Ragnar, nimmt ihn an und zieht ihn groß. In der Folge zieht er mit den Dänen furchtlos in den Kampf. Aber dann besinnt er sich doch noch seiner Herkunft. Und als das letzte angelsächsische Königreich zu fallen droht, wechselt er die Seiten...

Historische Romane zu schreiben ist keine leichte Kunst. Immerhin hemmt die Realität immer wieder die fiktiven Flügel der Phantasie -- zumindest dann, wenn man sein literarisches Handwerk ernst nimmt. Cornwell nimmt es ernst. Und dennoch (und gerade deshalb) erzeugt er eine Spannung, die den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. -- Stefan Kellerer

Pressestimmen

Das England des neunten Jahrhunderts und der Meister zupackenden Geschichtenerzählens - diese Kombination ist einfach himmlisch! (Telegraph)

Vielleicht der größte Autor historischer Abenteuergeschichten, den die Gegenwart kennt. (Washington Post)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anders als übliche Historienromane, aber besser 21. September 2010
Format:Taschenbuch
Zuerst konnte ich mich nicht mit dem Buch anfreunden. Nicht weil es ein "Männerbuch" ist (dies las ich oft in anderen Rezensionen) und ich nunmal eine Frau, sondern weil ich die Erzählweise etwas seltsam fand.
Distanziert.
Ich wurde von dem Schicksal Uthreds nicht so gefangen genommen wie bei Gablé oder Kinkel, es blieb ein Schleier zwischen mir und der Figur; ich konnte nicht in ihren Kopf sehen, und das irritierte mich. Mir kam es wie eine bloße Beschreibung und Aneinanderreihung der Ereignisse vor.

Im 2. Durchgang las ich es ganz und war vollkommen begeistert.
Es ist mit Sicherheit eines der am besten recherchierten Bücher, die ich seit langer Zeit gelesen habe. Und nachdem ich nicht unvorbereitet in diese Erzählweise geworfen wurde, konnte ich auch den subtilen Humor und die selbstironischen Kommentare zu schätzen wissen.

Was ich besonders gut an dem Buch fand, war die detailreiche Beschreibung der Schlachten, ohne sich im Splatterhaften zu verlieren. Normalerweise sind Beschreibungen von Kämpfen in Romanen gleich: "Ich duckte mich unter seinem Schwert, parierte, wich aus, da spürte ich einen Schmerz - ich war am Arm getroffen! Mit doppelter Kraft und Aufmerksamkeit focht ich zurück, unsere Truppen gewannen die Oberhand und dann hatten wir gewonnen und ich sah, wieviele Männer tot auf dem Schlachtfeld waren."
So in etwa - ist klar was ich meine? Um das Wesentlich drücken sich Autoren immer.
Hier dagegen schaut der Autor NICHT schamhaft weg, und es ist sehr faszinierend über die Unterschiede zwischen dänischer und englischer Kampfweise zu lesen.

Inzwischen habe ich alle 4 Bände gelesen und warte ungeduldig auf den 5.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
59 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Britannien + Mittelalter = Bernard Cornwell 30. Dezember 2006
Von timediver® HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
"Wyrd bið ful 'ræd..."

(Uthred Uthredson)

Im Jahre 865 taucht an der ostenglischen Küste eine bis dahin noch nie da gewesene Anzahl von Drachenbooten mit 2000 - 3000 Nordmännern auf. Die von den Chronisten als "Großes Heer" bezeichnete Streitmacht steht unter dem Oberbefehl der Söhne des legendären Wikingerhelden Ragnar Lodenhose, Ivar und Halfdan. Ihre Aktivitäten sollten sich jedoch nicht nur auf "Víkingr" (altnord.: Rauben, Plündern, Beutemachen) beschränken, sondern haben eine Invasion mit Landnahme zum Ziel. Nach der Eroberung von Eastanglia, Northumbria mit der Hauptstadt Eoferwic (Jorvik/York) und Mercia, greifen die dänischen Okkupanten schließlich mit Wessex das letzte verbliebene angelsächsische Königreich an.....

....vor diesem historischen Hintergrund entwickelt Bernard Cornwell seine Geschichte um die zweite germanische Invasion Britanniens, das von der nach Wales und Cornwall abgedrängten keltisch-römischen Bevölkerung "Lloeggyr", verlorenes Land, genannt wird. Im Mittelpunkt des Romans steht das Schicksal des northumbrischen Adligen Uthred Uthredson, der mal ungewollt, mal gewollt Fronten und Loyalität zwischen seinen skandinavischen Freunden und angelsächsischen Verwandten wechselt, bzw. wechseln muss. Hierbei geraten seine Interessen häufig in Konflikt mit den Plänen und Absichten König Ælfreds von Wessex, dem später einmal (als einzigem Monarchen des Inselkönigreiches) der Beiname "der Große" verliehen werden sollte.

Nach den, in den 1990er Jahren veröffentlichten "Warlord Chronicles" um die angelsächsische Invasion Britanniens im "dunklen Zeitalter" (Ende des 5.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Durchaus Lesenswert 4. November 2009
Format:Taschenbuch
Ich habe die drei Bände "Das letzte Königreich","Der weiße Reiter" und "Die Herren des Nordens" gelesen. Meine Kritik bezieht sich auf diese drei Romane.
Die Geschichte spielt zur Zeit der großen Wikingereinfälle in England. Im Jahr 866 erlebt der 10 jährige Uthred wie dänische Drachenschiffe in seiner Heimat einfallen, brandschatzen, plündern und zu guter letzt dort siedeln.
In der Schlacht um Eoferwick (York) stirbt Uthreds Vater, der Aldermann von Bebbanburg (Bamburgh Castle) im Schildwall.
Uthred, der durch seinen Mut die Aufmerksamkeit des ruhmreichen Schwert-Dänen Ragnar erregt, wird von diesem entführt. Fortan wächst Uthred unter dem Schutz Ragnars bei den Dänen auf, lernt deren Sitten, Gebräuche und Religion kennen und zu schätzen. Hier wird Uthred das, was das ganze Werk prägt. Er wird zum Krieger.
Denn die Handlung dreht sich immer wieder und sehr oft um Schlachten. Uthred ist eigentlich ständig am kämpfen und es ist gar nicht zu überschauen, wie viele Menschen er umgebracht hat. Zu Beginn kämpft er für die Dänen. Dann für Wessex. Schließlich für König Guthred in Northumbrien, wo er zwischenzeitlich sogar zum Sklaven wird.
Sein großes Ziel ist aber Bebbanburg. Uhtred ist der rechtmäßige Erbe, jedoch herrscht seit seiner Verschleppung sein Onkel über Bebbanburg. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob das Schicksal Uthred dorthin führt.
Es hat Spaß gemacht, die Bücher zu lesen, überragend finde ich sie jedoch nicht. Für mich sind die Charaktere zu einfach, zu eindimensional dargestellt.
Die Handlung dreht sich eigentlich nur um Schlachten und um Kampf. Aber vielleicht war das zu dieser Zeit so.
Trotzdem war ich immer gespannt darauf, wie es mit Uthred weitergeht.
Alles in allem sind alle drei Bände lesenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Entertaining historical fiction about Norse invasion of 9th-century...
Like a good Hollywood movie, I was entertained by reading this book and learned plenty of new things about that period and place in history. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Carl Stubbs veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Ähnlich wie "Der weisse Reiter" .........
..... die sowas mögen - ok. Aber mir war das Buch zu langweilig und nicht professionell geschrieben. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Ein Exzentriker veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine Zeitreise
Was mir am Anfang als Schwäche erschien, ist eigentlich die größte Stärke dieses Buches: der Ich-Erzähler hält sich sehr stark zurück mit seinen... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Philipp Leibfried veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Leicht, spannend, schnell
Das Buch liest sich schnell und einfach und macht Lust auf mehr. Die Kritiker beschreiben allerdings richtig, dass sich die Geschichte mit einem Spannungsbogen etwas... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Wolfgang veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller erster Teil
der Uthred Serie. Viele Schlachten, viel Blut, aber auch viele gut beschriebene Charaktere und superspannend geschrieben. Gute. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von helgi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Großartig!!
Herr Cornwell ist ein virtuoser Schriftsteller, der mit seinem unglaublichen Wissen, seiner Kenntnis der Historie und seinem einzigartigen Schreibstil letztes Jahr unter anderen zu... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von A. Steffens veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Interessant und Kurzweilig
Wie die meisten historischen Romane keine hohe Literatur, aber es kommt eine schöne Stimmung zustande. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Ocko Kautz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bernhard Cornwell ist ein begnadeter Erzähler und hervoragender...
Ich lese zur Zeit Buch 6 der Uhtred-Serie und werde auch noch Buch 7 lessen. Denn ich will wissen, ob und wie Uhtred seine Festung Bebbanburg zurückgewinnt. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Hauke Matthias Juergens veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Phantastisches Buch
Man mag es nicht mehr aus der Hand legen - keinen der Bände.
Absolut fesselnd erzählt Cornwell hier seine Geschichte über Uhtred und bedient sich dabei zu... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Holunderer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gut
vom ersten bis zum letzten moment spannend und auch witzig geschrieben, freue mich auf die nachfolgenden geschichten.
nur zu empfehlen.
Vor 7 Monaten von Peter veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Schade, dass es kein Hardcover gibt auf Deutsch 0 24.02.2013
Suche Fantasyromane (gerne mit Drachen) 0 25.07.2008
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar