oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das 'lange' 19. Jahrhundert (1789-1917): Profil einer Epoche [Broschiert]

Franz J. Bauer
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 4,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 29. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

15. November 2010 3150187702 978-3150187708 3
Das ›lange‹ Jahrhundert zwischen Französischer Revolution und Erstem Weltkrieg zeigt sich in besonderer Weise als Zeitalter der Bewegung und des Wandels, des krisenreichen Weges in die Moderne. Franz Bauer zeichnet das Profil der Epoche anhand der relevanten Themen wie Säkularisierung, Industrialisierung oder Nationenbildung und ermöglicht dem Leser damit einen sachkundigen Einstieg.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Das 'lange' 19. Jahrhundert (1789-1917): Profil einer Epoche + Das Heilige Römische Reich deutscher Nation in der Neuzeit 1486-1806
Preis für beide: EUR 9,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 134 Seiten
  • Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag; Auflage: 3 (15. November 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3150187702
  • ISBN-13: 978-3150187708
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 9,6 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 155.827 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

- trotz aller gegenläufigen Tendenzen - insgesamt durch den Weg in die Moderne gekennzeichnet, der sich in historistischem Fortschrittsdenken ebenso spiegele wie in Säkularisierung und Rationalisierung, Nationsbildung, Liberalismus und konstitutioneller Staatsbildung. Dies ist eine traditionelle - nicht aber: veraltete - Interpretation des 19. Jahrhunderts, die sich vor allem auf geistesgeschichtliche Strömungen stützt. Das Ende des 19. Jahrhunderts ergibt sich bei Bauer daher konsequent aus der wachsenden Kritik an den Maßstäben 'der Moderne' wie durch die politischen Ereignisse des 1. Weltkrieges oder der russischen Revolution. Über diesen Zugang lässt sich diskutieren (ebenso über die Bedeutung des Jahres 1917 für die deutsche Geschichte), aber er kommt dem Format des Buches, das äußerste Konzentration der Argumentation erfordert, und dem abstrakten Charakter der Fragestellung entgegen. Das Ergebnis ist ein Essay von großer Prägnanz und Kohärenz, der zugleich auf elegante Weise eine Einführung in neuere Forschungskontroversen zum deutschen 19. Jahrhundert darstellt und dem man nur wünschen kann, dass er in möglichst vielen Seminaren zur angenehmen Pflichtlektüre wird. (sehepunkte - Rezensionsjournal für die Geschichtswissenschaft)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Franz J. Bauer, geboren 1952, ist seit 1995 Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Regensburg.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grundlagenwerk 16. Juni 2011
Das 19. Jahrhundert als Übergang in die Moderne. Überrascht war ich, hier keine weitere Abhandlung über die bekannten Ereignisse im 19. Jh. zu finden, sondern eine fundierte Zusammenfassung über die großen Auswirkungen der Revolutionen in England (industrielle) und Frankreich (gesellschaftliche) auf das 19. und das 20. Jahrhundert. In meinem Bemühen, das schwierige 19. Jahrhundert zu verstehen ist dieses Werk somit ein Grundlagenwerk. Es liest sich flüssig und spannend wie ein Krimi - ich habe fleißig unterstrichen. Die Literaturangaben auf jeder Seite regen zur weiteren Lektüre an.

Inhalt: Aufklärung und Fortschrittsdenken (Anmerkung: der Gleichklang von materiellem und geistigen Fortschritt) - Säkularisierung und Rationalisierung (hier auch die Selbstüberhebung einer Gesellschaft ohne Gott) - Emanzipation und Partizipation (mit einer Auseinandersetzung über die materiellen Voraussetzungen, um überhaupt an die neue Emanzipation teilhaben zu können, siehe den Widerspruch zwischen Anspruch und Wirklichkeit mit der Sklaverei in Amerika) - Nationsbildung und nationale Einigung (Grundlage zum Verständnis des 1. und 2. Weltkrieg im folgenden Jahrhundert) usw. Abgeschlossen ist das lesenswerte Büchlein von nur 133 Seiten mit einer grundlegenden Zusammenfassung unter der Überschrift: Kritik und Krise der Moderne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brillant! 6. Juli 2013
Von Sahne
Verifizierter Kauf
Sämtliche Möglichkeiten der Deutschen Sprache, Schachtelsätze zu bilden, ausschöpfend, fordert Prof. Dr. Bauer den Leser zwar mit gewohnt rhetorischer Brillanz zu höchster Aufmerksamkeit, fesselt dabei jedoch in seinen überwiegend mentalitätsgeschichtlich akzentuierten Ausführungen zum >langen< 19. Jahrhundert bis zum letzten Satz und stellt sich damit auf die Seite der Historiker, die lieber riskieren, eine geschmälerte Leserschaft anzusprechen, als sich von Verlagsauflagen die Wissenschaftlichkeit schmälern zu lassen.

Die auf penibelste Weise einbezogene Historiographie zeigt zahlreiche Möglichkeiten der Vertiefung in die Thematik auf und steht ganz nebenbei noch als hervorragendes Beispiel dafür, wie wissenschaftliches Arbeiten zu funktionieren hat. Wer Bauers Hang zu Subtilität kennt, kann sich an der ein oder anderen Stelle auch das Grinsen nicht verkneifen.

Meiner Ansicht nach kann das Werk nicht als Einführung dienen, solange kein grundsätzliches Faktenwissen zu entsprechender Zeit vorhanden ist. Gerade Studenten, die hoffen, mit halbherziger Lektüre des Werkes eine von Prof. Bauer gestellte Klausur bestehen zu können, kann ich dahingehend versichern, dass dies nicht der Fall sein wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgesprochen Hilfreich!! 5. März 2013
Von Absz
Verifizierter Kauf
Sicherlich nicht unbedingt als spannende Abendlektüre gedacht, gibt diese Werk jedoch einen umfassenden und einen seines gleichen suchenden Einblick in das "lange 19. Jahrhundert".

Insbesondere auch als Unterstützung für den schulischen Geschichtsunterricht geeignet. Habe viel und erfolgreich damit gearbeitet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar