Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das kommt mir nicht auf den Teller: Lebensmittel kritisch unter der Lupe [Taschenbuch]

Birgit Frohn
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch EUR 7,95  
Taschenbuch, 1. September 2005 --  

Kurzbeschreibung

1. September 2005
Es geht um die Qualität und Sicherheit unserer Lebensmittel. Birgit Frohn nimmt Tips und Tricks der Food-Mafia unter die Lupe. Sie fragt: Functional Food - Chancen und Risiken? Statt Rätselraten auf dem Etikett gibt sie umfassende Informationen für den Einkaufswagen. Nie war das Nahrungsmittelangebot so groß wie heute. Mit der Produktvielfalt steigen Informationsbedarf und Verunsicherung - seit BSE nicht unbegründet. Was aber kann man eigentlich noch essen? Brauchen wir Functional Food? Was steckt hinter »light«, »bio« und »fettarm«? Was bedeuten die E-Nummern? Für Aufklärung und Durchblick im Food-Markt sorgt dieses Buch. Nur wer gut informiert ist, kann aus dem riesigen Angebot bewußt und kritisch auswählen, kann sich gesund, sicher und preiswert ernähren.

Hinweise und Aktionen



Produktinformation

  • Taschenbuch: 196 Seiten
  • Verlag: Econ; Auflage: 1 (1. September 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3430129389
  • ISBN-13: 978-3430129381
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 13,8 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 499.759 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Gesund soll unser Essen sein, schadstofffrei und ethisch unbedenklich. Also Obst und Gemüse vom Bio-Bauern, kein Fleisch aus Massentierhaltung und möglichst keine Zusatzstoffe in unseren Lebensmitteln. Kein Problem, mag man denken, für was gibt es die Kennzeichnungspflicht und außerdem Liste der Inhaltstoffe, die die Hersteller auf jeder Verpackung angeben müssen. Sorgfältig lesen wir also Zutaten, Nährwerte und Kalorienangaben. Mit dem Ergebnis, das wir nicht schlauer sind als vorher, denn wer weiß schon, was sich hinter E141 verbirgt oder wozu Natriumcyclamat gut ist. Warum sind linksdrehende Milchsäuren besser als rechtsdrehende und was will uns der Eier-Code sagen?

Die Medizinjournalistin Birgit Frohn bringt endlich Licht ins Dunkle und hat ein vor Informationen nur so strotzendes Buch über das geschrieben, was wir täglich auf dem Teller haben. Ob Fleisch, Fisch, Brot oder Butter, ob Obst und Gemüse oder Süßes, die Autorin erklärt, worauf es ankommt und wo die kleinen, aber wichtigen Unterschiede liegen. Außerdem gibt sie Nachhilfe im Verpackungschinesisch und zeigt, wie man Mogelpackungen erkennt. Hoffentlich nur im übertragenen Sinne tatsächlich in aller Munde, aber gerade deshalb eine Abhandlung wert ist das Thema Gen-Food. Andere Trendthemen der Nahrungsmittelindustrie wie Functional oder Novel Food werden unter die Lupe genommen genauso wie Nahrungsergänzungsmittel und Diäten. Es gibt Aufschluss über die E-Nummern und das ABC der Zusatzstoffe eignet sich zum schnellen Nachschlagen. Die Quelle an Wissenswertem scheint unerschöpflich und so ist das Buch auch nicht zum einmaligen Verzehr geeignet. Besser ist es hier, sich Bissen für Bissen der Reihe nach einzuverleiben.

Mit diesem Buch sollte sich jeder näher befassen, der bewusst und mit Genuss essen möchte, und zwar ohne dass sich ständig widersprechende Medienberichte einem den Appetit verderben. Gegen Unsicherheit hilft nur eines: Information, und eine besser recherchierte, aktuellere Abhandlung zum Thema ist derzeit auf dem (Buch)Markt wohl kaum zu finden. --Sandra-Kathrin Buck

Pressestimmen

»Gerade jetzt angesichts der diversen Fleisch-Skandale in Deutschland ist dieses Buch aktueller denn je. Es ist unverzichtbar für alle, die sich gesund, sicher und preiswert ernähren möchten. Lesenswert!« Augsburger Allgemeine


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
3.5 von 5 Sternen
3.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Manche Sachen will man nicht mehr essen... 10. Februar 2009
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Wenn man erstmal weiß was in unserem Essen heutzutage alles drin ist, wundert es mich nicht mehr, dass immer mehr Leute unter Übergewicht und den Folgeerkrankungen leiden.
Gerade was Fleich und Milchprodukte angeht kann es einem echt den Appetit auf das Grillhänhnchen verderben.
Auch das Special zu Genfood ist klasse.
Da auch die Hintergründe zu den Inhaltsstoffen wie Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker etc. beleuchtet werden, ist es eine wertvolle Hilfe beim Einkauf.
Man fängt nach dem Lesen an sich bewusst zu werden was in dem Fruchtjoghurt drin ist, den man gerade ist ( nämlich nicht viel außer Zucker und Cheme).
Von vielen Sachen hat man nebenbei schon mal gehört aber hier werden sie auch mal ausführlicher erläutert und geben echte Denkanstöße zur Veränderung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Anna N.
Format:Taschenbuch
Das Buch bietet viele gute Informationen über sämtliche Lebensmittel von A bis Z. Es waren viele Erläuterungen hilfreich und neu, z.B. wusste ich nicht, dass der Calciumgehalt fettarmer Milch höher ist und welche Anforderungen an die echte deutsche Markenbutter gestellt werden. Dieses Buch kann auf jeden Fall zu einer gesünderen Lebensweise und zu besseren Essgewohnheiten beitragen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von MopFre
Format:Taschenbuch
Birgit Frohn: Das kommt mir nicht auf den Teller. Lebensmittel unter der Lupe. Berlin 2005.

Will man sich mit seiner Ernährung auseinandersetzen, muss man wissen wo die Nahrung herkommt, die man sich einverleibt. Ganz klar.
Für den Einstieg in ein solches Thema scheint mir das Buch nur bedingt geeignet, da es teilweise unübersichtlich und leider auch oft zu oberflächlich daherkommt. Einzig das Kapitel über Fisch wird etwas intensiver durchleuchtet. Hier werden Themen wie Beifang und Aufzucht angesprochen.

Der Untertitel "Lebensmittel kritisch unter der Lupe" (welcher mit dem Zusatz "kritisch" im Übrigen auch erst auf Seite 3 erscheint, nicht auf dem Umschlag, denn da heißt es "Lebensmittel unter der Lupe") ist m.E. verfehlt, denn Kritik lässt sich oft leider nicht und wenn, nur sehr vorsichtig formuliert herauslesen.
Der theoretische Teil erschließt sich dem Laien nicht immer, auch wenn die Autorin das ein oder andere Mal mit einer lockeren Bemerkung das Interesse des Lesers zu halten sucht.

Vieles wird angesprochen, bleibt dann aber teils ungeklärt im Raum stehen. Viele Bemerkungen werfen nur noch mehr Fragen auf und verhindern so die Konzentration auf das Buch zu halten, weil man seinen eigenen Fragen nachgehen möchte und sich anderweitig Informationen heraussuchen muss. Die angegebenen Internetseiten gibt es zum Teil gar nicht (dabei muss man aber auch bedenken, dass das Buch ist von 2005 ist), viele Informationen sind überholt und so richtig Spaß macht es eigentlich auch nicht es zu lesen. Ein "Aha-Effekt" oder "Interessant, so ist das also" kommt leider zu selten bis gar nicht vor.
Zum Teil werden Themen nur oberflächlich angeschnitten, Vor- oder Nachteile ebenso.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gut für einen Überblick 3. Dezember 2010
Von Lara
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das Buch ist leider etwas unübersichtlich in viele Kapitel und Unterkapitel sortiert, aber durch klare Kennzeichnung gut als Nachschlagewerk zu gebrauchen.
Für Einsteiger ist es, denke ich, gut geeignet, da es einen allgemeinen Überblick verschaffen kann, ohne zu verurteilen. Man fühlt sich nach dem Lesen nicht gleich schlecht, weil man nicht ausschließlich Demeter-Ware verzehrt.
Es werden grundlegende Dinge erklärt, wie industrielle Brotherstellung, Gen-Veränderte Inhaltsstoffe, die E-Nummern (Zusatzstoffe) sowie die Bedeutung der Inhaltsangaben auf Lebensmittelverpackungen, wie z.B. "mit 25% Fruchtzubereitung".
Was man mit den neu gewonnenen Erkenntnissen macht, ist jedem Selbst überlassen.

An mancher Stelle habe ich mir dennoch eine gründlichere Arbeit des Lektors gewünscht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar