weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Spirituosen Blog HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Shop Kindle Fire Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen74
4,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. November 2013
Diese Rezension bezieht sich auf den aktuellen Kinofilm
Die übliche Skepsis bei der Verfilmung deutscher Klassiker aus den Kindheitstagen wich purer Begeisterung - und das bei allen heute im Kino anwesenden Altersklassen! Der auf der Kinderbuchvorlage des im Februar verstorbenen Otfried Preußler basierende Film setzt den Plot liebevoll in Szene. Alles ein wenig altmodisch - das beschauliche Städtchen, der von Uwe Ochsenknecht dargestellte trottelige Bürgermeister bis hin zur harmonischen Familienmutter (Caroline Peters). Der momentan boomende Retrotrend zum Heimatfilm findet hier sehr deutlich seinen Niederschlag. Perfekte Familienunterhaltung ohne Ecken und Kanten, keine Tränen. Auf der anderen Seite verzichtet die Regie auf nervtötende Übertreibung und Albernheiten amerikanischer Prägung. Das kleine Gespenst (ebenso wie "Der Mann im Mond" von Anna Thalbach gesprochen) begeistert mit seinen heiteren und harmlosen Streichen Jung und Alt und wirkt trotz seines digitalen Ursprungs erfrischend authentisch. Die einzigen Skandalelemente in dieser Verfilmung dürften die Einflechtung indirekter Werbung im Straßenbild von Eulenstein("EM Eukal" und "Schülerhilfe")und die fehlerhafte Bezeichnung des Schupos als Polizeihauptmeister sein(dem Dienstgrad entsprechend ein Komissar mit einem silbernen Stern). Fünf Sterne für einen wunderschönen Familiennachmittag im örtlichen Kino.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2014
eine meiner Liebsten Geschichten aus den Kindertagen, die Hörspielkassette lief damals ununterbrochen, jeden Abend zum Einschlafen und heute begeistert diese Geschichte sogar meine 6 Jährige Tochter, ein paar Abweichungen zum Buch gibt es leider aber ansonsten war der Unterhaltungswert spitze. Ein wenig schade das sie das alte Titellied: " Geisterstunde." nicht mit eingebracht haben.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Basierend auf dem weltbekannten Kinderbuch „Das kleine Gespenst“ von Otfried Preußler (Der Räuber Hotzenplotz; Krabat) hat Martin Ritzenhoff (Was nicht passt wird passend gemacht, 2002; Vorstadtkrokodile, 2009) eine Drehbuchvorlage erstellt, die zwar einige Abweichungen gegenüber dem Buch aufweist, die Geschichte jedoch gelungen auf das Medium Film überträgt. Inszeniert wurde der Film kindgerecht durch Alain Gsponer (Das wahre Leben, 2006; Heid 2015), welcher die Erwachsenen nahezu komödiantisch überhöht agieren lässt, während die drei kindlichen Helden Karl (Jonas Holdenrieder), Marie (Emily Kusche) und ihr Bruder Hannes (Nico Hartung) kindgerecht real agieren. Herausgekommen ist eine herrlich überdrehte Komödie, die an vielen Stellen kindgerechten Witz und Slapstick bietet, und die gut unterhält.

Neben den ausgesprochen gut agierenden Kindern, die es schaffen ihre Rollen sehr gut darzustellen gibt es noch eine ganze Reihe an bekannten Namen bei den Darstellern der Erwachsenen Figuren. Allen voran Uwe Ochsenknecht (Männer, 1985; Schtonk, 1992) in einer Doppelrolle als Bürgermeister und als General Thorsten Thorstenson, Herbert Knaup (Lola rennt, 1998; Das Leben der anderen, 2006) als Uhrmacher Zifferle, Sandra Borgmann (Im Juli, 2000; Der Baader Meinhof Komplex, 2008) als Karls Mutter, Stephan Kampwirth (23 – Nichts ist so wie es scheint, 1998; Who am I – kein System ist sicher, 2014) als Karls Vater und Bettina Stucky (Stationspiraten, 2010; Traumland, 2013) als Lehrerin Thalmeyer. Die Stimme des Gespensts wird wunderbar von Anna Thalbach gesprochen.

Das Bild der Blu-Ray von Universum ist einfach nur wunderschön und ohne jede Beanstandung. Das Bildformat ist 1,85:1. Als Sprache gibt es nur deutsch im Tonformat DTS-HD Master Audio 5.1, welches sehr gut und klar zu verstehen ist. Dazu gibt es noch eine Audiodeskription für Blinde, sowie Untertitel für Hörgeschädigte. Darüberhinaus bietet die Blu-Ray noch eine ganze Reihe an Extras wie Interviews mit Cast & Crew, ein interessant gemachtes making of (Wie das kleine Gespenst gemacht wurde), Behind the Scenes, sowie den Original Kino-Trailer. Insgesamt eine tolle Veröffentlichung eines gut gemachten Kinderfilms.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wer kennt sie nicht, die tollen Geschichten von Ottfried Preußler? Ich sage nur "Räuber Hotzenplotz" und andere Geschichten mit "Kasper", "Krabat" und neben dem kleinen Gespenst aus dieser Verfilmung hier gibt es noch die Geschichten vom "kleinen Wassermann" und der "kleinen Hexe". Alles wunderbare Erzählungen mit viel Spirit und Atmosphäre, die so mehr oder weniger in der guten alten Zeit spielen und immer auch eine kleine moralische Botschaft beinhalten. Die Spannung und Dramatik bleibt immer kindgerecht und natürlich gehen die Geschichten am Ende gut aus. Zu Ottfried Preußlers Büchern gibt es mittlerweile etliche Verfilmungen, die meisten sind wirklich gut und bieten Unterhaltung für die ganze Familie, auch wenn sie in erster Linie für Kinder gedacht sind.
Nun gibt es also auch "Das kleine Gespenst" als Realverfilmung und ich muss sagen, absolut gelungen. Eine Menge namhafter guter Schauspieler machen hier mit und geben den Figuren der Geschichte ein Gesicht. Die Verfilmung ist bewusst altmodisch gehalten und bietet mit der Burg Eulenstein im Örtchen Eulenberg eine zauberhafte Kulisse mit herrlichem Charme. Die Protagonisten, die Erwachsenen in erster Linie, agieren herrlich naiv, genau wie in Preußlers Buch. Der Humor ist köstlich simpel, so wie Kinder Witz mögen und bleibt auf der "sauberen Seite". Die Rhetorik ist immer korrekt und bleibt für Kinder spachfördernd. Und die Figuren des Hauptbrandmeisters der Feuerwehr, des Polizisten und des Uhrmachers "Zifferle" sind einfach klasse gespielt. Das kleine Gespenst ist ebenfalls toll gemacht und mit der Stimme von Anna Thalbach einfach gelungen. Natürlich ist hier auch ein leichter "Grusel" gegeben, schließlich ist das eine Geschichte mit einem, sehr liebenswerten, Gespenst, nicht wahr? Aber keine Sorge, nichts was unsere Kleinen nachts nicht schlafen ließe. Wie gesagt, eine tolle Verfilmung, vor allem für die Kinder und trotzdem für Erwachsene auch schön anzusehen. Herrlich altmodisch gehalten, eine wahre Freude für alle die das Buch mal gelesen haben. Die Geschichte vom kleinen Gespenst ist glaube ich recht bekannt. Seine Freundschaft zu Uhu Schuhu und das es die Welt einmal bei Tag sehen will. Das es bei Sonnenlicht plötzlich schwarz wird und bei der 375-Jahrfeier von Eulenberg deswegen auch noch Chaos verursacht. Mit der Hilfe von Karl und seinen Freunden wird die Geschichte dann zu einem guten Ende gebracht. Der Film ist einfach schön.

Der Hauptfilm hat etwa 90 Minuten, es gibt noch ein paar Extras. Das Bildformat ist 1, 85:1 (16:9), der Ton ist Dolby Digital 5.1 . Die Sprache ist Deutsch, es gibt Untertitel und eine Audiodeskription für Blinde.
Fazit: Eine wunderbare Verfilmung von Preußlers schönem Kinderbuch, die man nur wärmstens empfehlen kann. Volle Punktzahl aus Begeisterung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
Man hat schon den ganzen Schrank voller DVDs und Bluerays aber diese Geschichte ist wirklich was für die ganze Familie.
Eine nette Geschichte, die von unserer kleinen Tochter 2 Jahre mit viel Gelächter und von unserm Sohn mit 8 Jahren ebenso gerne und wiederholt angeschaut wird.
Eine ganz klare Empfehlung für regnerische Zuhausebleibwochenenden.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2014
Ein toller Film für die ganze Familie, großartig besetzt und mit viel Liebe zum Detail inszeniert. Die Städte Wernigerode und Quedlinburg dienten als Kulisse und nachdem man den Film gesehen hat, möchte man am liebsten direkt dorthin fahren. Ein Film der das Buch von Otfried Preußler sehr gut umgesetzt hat und in jede Film-Sammlung gehört.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2014
Die ganze Familie findet den Film gut. Die Kinder haben richtig Spaß beim schauen und vor dem Gespenst braucht man sich nicht zu fürchten. Das Buch ist natürlich ein bisschen anders, aber das war für die Kinder nicht so schlimm, weil es auch einige lustige Stellen gibt, die man beim vorlesen nicht hat. Ein richtig guter Familienfilm!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2014
Auch in der modernen Verfilmung gelingt die Annäherung an das literarische Vorbild von Otfried Preussler problemlos. Habe den Film mit der Familie geschaut und war sehr zufrieden - mit Preusslers Geschichten bin ich gross geworden, hier wurden Kindheitserinnerungen geweckt. Klare Empfehlung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2015
Ein toller Kinderfilm! Meine Töchter (2 und 3 Jahre alt) hatten ziemlich Angst vor Gespenstern. Seit sie diesen Film gesehen haben ist das Thema erledigt und Gespenster sind etwas lustiges und freundliches geworden. Auch uns Eltern hat der Film großen Spaß gemacht. Absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2014
Der Film ist sehr nett gemacht und mit super ausgewählten Schauspielern, teils ein bisschen langatmig (Gespräche zwischen den Personen in den Bildern), aber vom Sinn her sehr gut.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,99 €