wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Das ist das Ende 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und TV Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ oder 8,99¤ für Prime Kunden.

Das Ist Das Ende sofort ab EUR 7,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

LOVEFiLM DVD Verleih

Jay Baruchel besucht seinen alten Freund Seth Rogen, und gemeinsam gehen sie zu einer Party bei James Franco. Dort treffen sie Jonah Hill, Craig Robinson und Danny McBride. Plötzlich kommt es zur Endzeit-Katastrophe. Während draußen blutrünstige Dämonen ihr monströses Werk treiben, bricht im Haus ein erbitterter Ego-Krieg aus, wobei sich um Essen, Schlafarrangements und das einzig verfügbare Pornomagazin gestritten wird. Letztlich finden die Freunde einen Weg ihre angeknackste Bromance zu kitten und in den Himmel zu kommen, wo die Backstreet Boys fürs Entertainment zuständig sind.

Darsteller:
Danny McBride, Seth Rogen
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 47 Minuten
Darsteller Danny McBride, Seth Rogen, Jay Baruchel, James Franco, Jonah Hill, Craig Robinson
Regisseur Seth Rogen
Genres International
Studio Sony Pictures Home Entertainment (SPHE)
Veröffentlichungsdatum 17. Dezember 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Englisch, Türkisch
Originaltitel This is the End
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 47 Minuten
Darsteller Danny McBride, Seth Rogen, Jay Baruchel, James Franco, Jonah Hill, Craig Robinson
Regisseur Seth Rogen
Genres International
Studio Sony Pictures Home Entertainment (SPHE)
Veröffentlichungsdatum 17. Dezember 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Englisch, Türkisch
Originaltitel This is the End

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Alle Erwartungen aus den vorherigen Filmbesprechungen wurden erfüllt. Wunderbares Jonglieren mit sich selbst bzw. den verkörperten Filmfiguren, eine witzige Hommage nach der anderen und sehr unterhaltsam...

...wenn nur nicht dieser absolut unmögliche Ton wäre!!! Stimmen kaum zu vernehmen, dafür alle sonstigen Nebengeräusche auf unterträglichste hochgepusht. WER zum Teufel lässt sowas durch die Qualitätskontrolle??? Genau deshalb gibt es meine Sternebewertung.
2 Kommentare 18 von 21 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Das, zum Beispiel, ist einer der hervorragenden Gags aus -Das ist das Ende-. Es gibt einige davon. Der Exorzismus des Jonah Hill, Whitneys -I will always love you-, das Videotagebuch, die Anspielungen auf jede Menge Filme oder die Fortsetzung von -Superbad-. Ja, das war schlichtweg genial. Nur, frage ich mich, wieso muss man das alles mit zwei Extrarunden in der Fäkal-Dialog-Abteilung würzen und dazu noch ein paar Jokes einbauen, die nicht nur unterhalb der Gürtellinie sind, sondern in der Sinn- und Verstandsskala sich noch unter dem Boden des Toten Meeres befinden? Es wird sich mir nicht erschließen. Entweder ich kapiere diese US-Komödienausflüge in die Niveaulosigkeit nicht oder ich bin schon zu alt. Vermutlich beides...

Jay Baruchel besucht seinen alten Freund Seth Rogen in L.A. Die beiden waren die besten Kumpels, haben sich aber ein wenig auseinandergelebt. Eigentlich wollte Jay nur mit Seth chillen, doch dann finden sich die beiden auf der Einweihungsparty von James Francos neuem Haus wieder. Zusammen mit Jonah Hill, Craig Robinson und Danny McBride geht da richtig die Post ab. Bis... ja bis die Welt untergeht. Ist das jetzt ein Angriff aus dem Weltall, eine Zombieinvasion oder doch die Apokalypse? Unsere Freunde verschanzen sich jedenfalls im Haus, während der Rest der Partygäste entweder vom Erdboden verschluckt oder gegrillt wird. Jay ist sich sicher: Die Apokalypse ist da. Vermutlich hat er recht. Die Freunde kämpfen ums Überleben. Dabei entwickeln sich Intrigen und ein paar fiese Wahrheiten werden ausgetauscht. Am Ende geht es nur noch darum, wer ein aufrechter Mensch ist und wer nicht. Eigentlich hat keiner der Eingeschlossenen die geringste Chance, beim Jüngsten Gericht all zu gut dazustehen...
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 26 von 31 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Der Ton ist eine echte Frechheit. Man hat den kompletten Film lang eigentlich nur den Finger auf der Volume Taste der Fernbedienung. Die Dialog sind dermaßen leise, dass man voll aufdrehen muss, um dann beim nächsten Sound-Effect die Lautstärke um 90% zu reduzieren. Geht gar nicht! Hat sich den Film bei Sony mal jemand angehört, bevor er veröffentlich wurde?
Kommentar 8 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Hm, ja, wo anfangen?
Das ist ein Männerfilm. Bis auf Emma Watson spielen Frauen hier keine Rolle in der Handlung. Aber das tut dem Film keinen Abbruch. Es sollte allerdings für die Zartbesaiteten nicht verschwiegen werden, dass es einige homoerotische Untertöne gibt.
Eine Kuriosität ist, dass sich in diesem Film jeder selber spielt. Wobei die meisten Schauspieler zu den eher weniger bekannten gehören, so dass es wieder nicht auffällt.
Das ist ein Katastrophenfilm mit übernatürlicher (theologischer) Komponente. Höllenfeuer, Dämonen, Teufel, Monster etc. Aber auch ein Film, der in seinem Wechselspiel von albernem Humor und extrem schrecklichen Ereignissen eine sonderbare, beklemmende Realität entfaltet.
Die Kurzzusammenfassung der Handlung würde lauten: Eine Promi-Party in einer Villa in L.A. endet durch eine Serie ungewöhnlicher Naturkatastrophen in einem Blutbad, die Überlebenden sind danach in der Villa de facto eingesperrt, weil draußen irgendwas Tödliches lauert. Wasser und Vorräte werden knapp, und es bilden sich rasch Aggressionen untereinander.
Humor ist reichlich vorhanden. Wobei es zu unterscheiden gilt: Nicht der Film an sich oder der Humor an sich sind albern, sondern die meisten der agierenden Figuren sind einfach verwöhnte, egozentrische, drogenkonsumierende Kindsköpfe, die nichts und niemanden wirklich ernst nehmen, mit einem Hang zu Witzchen (und auch Taten) unter der Gürtellinie. Ihnen allen vergeht das Lachen und die Albernheit im Laufe des Films dann doch ganz erheblich, zumal auch nicht viele von ihnen bis zum Ende am Leben bleiben. Nichtsdestotrotz ein mir nicht ganz unbekannter Gedanke, dass Schreckliches gern verdrängt bzw. witzig abgetan wird.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare 67 von 87 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video
Wie sind die lustigen Schauspieler eigentlich privat so drauf? Sind die Filmkollegen auch ausserhalb der Filmkulissen miteinander befreundet?
Und was würden diese Schauspieler tun wenn spontan eine Apokalypse vor der Tür steht?
Die Spaßvögel Franco, Rogen, Hill, Baruchel & McBride finden sich nach einer Hausparty in einem höllischen Chaos wieder. Draußen auf den Straßen lauern Dämonen und überall verstreut findet man nur Leichen und wildgewordene Menschen. Nun gilt es, sich eine möglichst stabile Überlebensgesellschaft innerhalb der eigenen 4 Wände aufzubauen. Das ist aber garnicht so einfach wenn es unter den 6 Spaßvögeln Unstimmigkeiten und andere nervige Angewohnheiten gibt. Schließlich schlägt es die Bande nach und nach doch auf die Straße. Nächstes Ziel; Ab in den Himmel.

Grundsätzlich ist die Idee für den Film ganz witzig. Natürlich weiss man im Vorfeld dass die 6 Jungs privat ganz anders drauf sind. Es ist aber ganz nett und abwechslungsreich, einen Blick in das pseudonymische echte Leben mancher Berühmtheiten zu erhaschen.
Neben der eigentlichen Story sind die einzelnen Szenen voller lustiger Geek und Fanboy Anspielungen.

Leider fehlt es dem Film jedoch trotzdem irgendwie an Pepp. Die Luft ist daher nach spätestens 45 Min. raus und danach will man eigentlich auch schon umschalten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen