und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 11,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das intelligente Haus - Heimautomation mit Arduino und An... auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das intelligente Haus - Heimautomation mit Arduino, Android und PC [Broschiert]

Mike Riley
2.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 34,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 28,00  
Broschiert EUR 34,90  

Kurzbeschreibung

29. August 2012
In Das intelligente Haus -- Heimautomation mit Arduino, Android und PC führt Sie der Technologie-begeisterte Autor Mike Riley durch eine Reihe von Heimautomations-Projekten - von einer Telefon-App, die Sie informiert, wenn ein Paket vor Ihrer Haustür abgelegt wurde, bis zu einem elektronischen Wachhund, der unerwünschte Besucher fernhält. Geekige Projekte Öffnen Sie Türen mit Ihrem Smartphone. Bauen Sie ein Vogelhäuschen, das sich via Twitter meldet, wenn die Vögel zum Fressen kommen oder das Futter ausgeht. Lassen Sie Ihr Haus sprechen, wenn Sie eine E-Mail erhalten, Besucher kommen und vieles mehr. Spannende Projekte Sie werden lernen, wie Sie Android-Smartphones, Arduinos und eine ganze Reihe von Sensoren, Servos, Programmiersprachen, Web-Frameworks und mobile SDKs einsetzen. Das intelligente Haus -- Heimautomation mit Arduino, Android und PC ist für Smartphone-Programmierer, Webentwickler, Technik-Bastler und alle anderen, die Spaß daran haben, als Heimwerker spannende elektronische Projekte zu verwirklichen. Innovative Projekte Dieses Buch soll Sie inspirieren und Ihnen die notwendigen Fertigkeiten zum Bauen erstaunlicher Automationsprojekte vermitteln, so dass Sie Ihr Haus in das intelligenteste Haus der ganzen Nachbarschaft verwandeln können! Was Sie brauchen Um Das intelligente Haus -- Heimautomation mit Arduino, Android und PC richtig einsetzen zu können, sollte Ihnen die Arduino-Plattform nicht ganz fremd sein und Sie sollten Spaß am Basteln haben. Und natürlich sollten Sie neugierig sein und dazulernen wollen. Auch ein bisschen Erfahrung bei der Anwendungsentwicklung ist nicht verkehrt.

Hinweise und Aktionen

  • Setzen Sie Ihre Ideen in die Praxis um: Der Baumarkt bei Amazon.de.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Das intelligente Haus - Heimautomation mit Arduino, Android und PC + Arduino Kochbuch
Preis für beide: EUR 79,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Arduino Kochbuch EUR 44,90


Produktinformation

  • Broschiert: 248 Seiten
  • Verlag: O'Reilly; Auflage: 1 (29. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3868993630
  • ISBN-13: 978-3868993639
  • Größe und/oder Gewicht: 23 x 17,6 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 288.560 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

textico.de

Arduino ist ja quasi der Hardware-gewordene Traum der O'Reilly Tiercover-Geeks - nachdem sie nun schon mit Making Things Talk: Die Welt hören, sehen, fühlen die heimischen Stofftiere zum High-Fiven brachten und der übrigen Welt mit Schritt für Schritt-Anleitungshelfern wie O'Reillys basics : Die elektronische Welt mit Arduino entdecken und dem Arduino Kochbuch mehr Sinn und Gefühl verpassten, gehen sie jetzt mithilfe von Mike Riley dem eigentlichen Problemfeld unseres Alltags an den Kragen: Das intelligente Haus - Heimautomation mit Arduino, Android und PC.

Denn, nachdem Bill Gates ja vor einigen Jahren sein vollautomatisiertes Haus vorstellte, kochte der Ideenkessel der World-Wide-Free-Community über - was Gates kann, können wir (bald) auch.

Nun, jetzt is es soweit: Clever housing mit Mike Riley von O'Reilly :)

Arduino am Start, Bastelhormone am überquellen und ein (noch) dummes Haus? Ha! Los gehts: nach einer knappen Einführung zum Stand der Hausautomation, Vorgehensweisen und Anforderungen, hämmert Riley die Projekte um die Buchseiten wie Bud Spencer böse Jungs auf die Backen: vom Wasserstand-Warner zum Paketzustellungsdetektor, vom Web-Lichtschalter bis zur Hausstimme (remember Colossus - The Forbin Project). Hard- und Software Schritt für Schritt. Klasse! Dann noch ein Ausblick auf die Zukunft und zukünftige Projekte und Anhänge mit Anleitungen für die Arduino-Installation unter Win, Mac und PC.

Boa, was waren dass für Zeiten als man noch Modelleisenbahnen kanibalisieren musste, um Einzelteile für Hausanimationen wie Haustierfütterungsmaschinen oder Würfelzuckerschleudern zu kriegen - heute is das viel viel g*****, denn Arduino ist die eierlege Wollmilchsau des Geekingenieurs und Riley liefert mit Das intelligente Haus - Heimautomation mit Arduino, Android und PC die Bibel dazu. So, und jetzt Schluss, das Haus wartet ... --Wolfgang Treß/textico.de



In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessante Projekte 21. September 2012
Von fribbe
Format:Broschiert
Nach einer kurzen aber informativen Einleitung stellt Riley eine Reihe von Projekten vor. Der Wasserstandswarner beruht auf einem Arduino mit Ethernet-Anbindung und versendet bei Erreichen eines kritischen Wasserstands Emails über das Web, ein elektronischer Wachhund bellt und wedelt mit dem "Schwanz".

Ein relativ anspruchsvolles Projekt ist ein Futterhäuschen, das den Besitzer per Twitter informiert, wenn ein Vogel gelandet ist bzw. Futter nachgefüllt werden muß. Auch kommt hier wieder ein Arduino zum Einsatz, welcher drahtlos (XBee) mit der Zentrale kommuniziert und dann per Python-Script die formatierten Daten in einer SQLite-Datenbank speichert und an Twitter übergibt.

Auf einen Teil dieser Lösung wird im Projekt 6, einem Paketzustellungsdetektor, zurückgegriffen. Im darauf folgenden Kapitel beschäftig sich Riley mit der Ansteuerung von Lampen per Internet. Hier wird unter anderem das stromleitungsbasierte Heimautomationsprotokoll X10 eingesetzt, wodurch die Anleitungen in Deutschland in der Praxis nur sehr eingeschränkt nutzbar ist. Dennoch sind die Teile des Projektes, in denen es z.B. um die Entwicklung eines Android-Clients geht, durchaus lesenswert.

Abhängig von Temperatur und Lichteinfall öffnet und schließt ein Arduino gesteuerter Schrittmotor das Rollo. Dies Gegenstand des 8. Kapitels.

Anspruchsvoller ist das in Kapitel 9 vorgestellte Projekt: Ein per Android-Smartphone gesteuerter Türöffner, das auch noch ein Foto der öffnenden Person macht und dieses über einen Webserver verschickt. Android-Kenntnisse sind hilfreich.

Im abschließende Projekt dreht sich alles um das "sprechende Haus".
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hält nicht was es verspricht 13. November 2013
Format:Broschiert
Gespannt war ich von diesem Buch, den Hausautomation und Android Programmierung ist ein Thema das mich selbst interessiert, kürzlich hatte ich ja schon ein Buch zum Raspberry Pi zum ähnlichen Thema vorgestellt.
Nach dem lesen des Buches bin ich jedoch leider etwas enttäuscht, was bei Bücher des Verlages O'Reilly eigentlich selten der Fall ist. Angefangen hat es ja noch mit einem recht lustigen Beispielprojekt, ein Vogelhäuschen das automatisch per Twitter meldet wenn das Vogelfutter alle ist oder wann gerade ein Vogel am fressen ist. Sicherlich ein Projekt das niemand unbedingt braucht, aber einfallsreich und lehrreich dachte ich. Allerdings die Lösung war dann doch nicht mehr ganz so interessant, denn das ganze beschränkte sich darauf das ein Arduino mittels Funkmodul die Meldung zu einem PC schickte, welche per Linux-Script die Meldung dann an Twitter weiter gab. Schöner wäre es gewesen wenn das der Arduino alles selber gemacht hätte (z.B. mit Ethernet-Shield) . Aber so zieht sich das das ganze Buch hindurch, die wesentlichen Aufgaben machen meist Linux-Rechner mit Python Programmen, das Mikrocontroller-Board und dessen Programmierung kommt oft etwas kurz. Zudem ist das ganze Buch sehr „textlastig“, also wenig Bilder, Zeichnungen, Tabellen oder andere Dinge wie Layout die für Auflockerung hätten sorgen können. Leider ist auch dieses Buch durchweg farblos und die Bilder können auch oft nicht überzeugen. Es sind eigentlich nur wenige Projekte darin vorgestellt, ein Wasserstandsmelder, das erwähnte Vogelhaus, ein Paketzustellungsdetektor, Lichtschalter mit Web Unterstützung, Rollo Automation, Android Türöffner, Haus mit Stimme.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geekig, spannend und innovativ... 3. Oktober 2012
Format:Broschiert
Schon in der Einleitung weist der Autor darauf hin, das hier High-Tech-Projekte am Start sind. Die freundliche Bemerkung es sei empfehlenswert etwas über Arduino zu wissen und auch Ruby und Python sollten keine Fremdworte mehr sein, sollte man als Voraussetzung ansehen. Alle beschriebenen Projekte basieren auf mindestens einer der genannten Stichworte.
Hand aufs Herz – nur ambitionierte Bastler und Tüftler werden hier wirklich fündig. Für Einsteiger ist die Lektüre nicht so recht geeignet. Insgesamt werden 8 verschieden Projekte besprochen. Wie ich finde mit einem sich steigernden Schwierigkeitsgrad. Jedes Projekt wird in einem eigenen Kapitel dokumentiert. Die Beschreibung ist sehr gut nachvollziehbar – sofern man über entsprechende Vorkenntnisse (siehe oben) verfügt. Spannend ist auch der Grundsatz des Autors die Projekte bezogen auf die Materialien und Methoden einfach und günstig zu halten.
Wie ich finde ist er diesem Grundsatz zumindst bei dem ersten Projekt auch treu geblieben. Der Wasserstandswarner ist in der Tat das günstigste und einfachste in seinem Buch.
Am Ende der über 200 Seiten verweist Mike Riley noch auf weitere Zukunftsentwürfe. Sehr spannend in dieser Auflistung finde ich die Idee eines Garagentoröffners der aufgrund der GPS Koordinaten eines Smartphones funktioniert.

Bedingt durch die spezielle Zielgruppe die das Buch anspricht, kann man es nicht bedingungslos empfehlen. Neugierige und Einsteiger werden hier sicherlich keinen Spass daran haben.Ob die richtigen Cracks, Bastler und Tüftler auf die vorgestellten Entwürfe gewartet haben darf bezweifelt werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar