oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das habe ich SO nie gezeichnet [Broschiert]

Marian Schönfeld , Ivo Kircheis , Mamei , Andreas Wehrheim , Stephan Probst , David von Bassewitz , Gregor Körting , Regina Vetter , Lutz Anke

Preis: EUR 10,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

Mai 2008
"Die Erbse des Zorns" von Ivo Kircheis erzählt von einem verirrten Gemüse, das zum Spielball der Emotionen wird. "Basement of Death" von Mamei berichtet von einer frustrierten Reinigungskraft, die ihren Job besonders gründlich macht. In Andreas Wehrheims "Fleischeslust" begegnen wir einem Fleischfacharbeiter, den sein Tagwerk auch nach Feierabend nicht los lässt, und in Stephan Probsts "Der Comic-Killer" jemandem, der es auf Comiczeichner abgesehen hat. Mystisch wird es in David von Bassewitz' "40 W" und Gregor Körtings "Rote Hure Babylon". Regina Vetter führt in "Taxi Panico - Ein ruhiger Tag" vor, wie Wahrnehmung und Realität eines italienischen Taxifahrers in der Schweiz auseinanderklaffen können, und Lutz Anke erzählt erzählt "Das tapfere Schneiderlein" so wahrheitsgemäß, wie wir es bisher nicht kannten. In bemerkenswerter stilistischer Bandbreite, die vom frankobelgischen Funny über die amerikanische Underground-Tradition und den klassischen Horror-Comic bis hin zu verstörend-assoziativen Bildwelten reicht, präsentieren Comickünstler aus Dresden, Hannover, Hamburg und der Schweiz acht Geschichten. Dabei wird die erzählerische Vielfalt und das graphische Potenzial des Comic zu Beginn des 21. Jahrhunderts wie in kaum einer anderen aktuellen Comic-Anthologie wiederspiegelt.

Produktinformation


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne
ARRAY(0x9ecb9e1c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar