• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das große Sarah Wie... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,26 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Das große Sarah Wiener Kochbuch Gebundene Ausgabe – 22. August 2007


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,95
EUR 24,95 EUR 4,38
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
62 neu ab EUR 24,95 22 gebraucht ab EUR 4,38 1 Sammlerstück ab EUR 16,90

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Das große Sarah Wiener Kochbuch + Sarah Wieners Mediterrane Küche: Kochbuch + Kochen kann jeder mit Sarah Wiener
Preis für alle drei: EUR 64,84

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: Knaur Kreativ (22. August 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426643634
  • ISBN-13: 978-3426643631
  • Größe und/oder Gewicht: 14 x 3,2 x 26,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 172.207 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Sarah Wiener ist eine der bekanntesten Spitzenköchinnen Deutschlands. Sie führt drei Restaurants in Berlin und steht regelmäßig bei „Kochen mit Kerner“ und in ihrer eigenen Kochsendung am Herd. Sympathisch verbindet sie „Berliner Schnauze“ mit „Wiener Schmäh“, Können mit Ausprobieren, und traditionelle österreichische Schmankerl mit fernöstlichen Aromen.

Das große Sarah Wiener Kochbuch ist eine Sammlung ihrer Lieblingsrezepte und es vereint unter den Rubriken „kleine Gerichte“, „Suppen“, „Fleisch & Geflügel“, „Fisch & Meeresfrüchte“, „Vegetarisches“, „Mehlspeisen“ und „Süßes & Gebäck“ Rezepte verschiedenster Länder, Stil- und Geschmacksrichtungen.

Sarah Wiener kocht, wie es ihrem Naturell entspricht: intuitiv, authentisch, bodenständig und mit großer Leidenschaft. Der Geschmack ist ihr dabei das Wichtigste und nicht, ob es schick ist, ob Luxuszutaten drin sind, oder ob es besonders kunstvoll aussieht. Sie verwendet nur frische, ökologische Zutaten und möglichst regionale und saisonale Produkte.

Denn Kochen ist für Sarah Wiener noch echte Handarbeit. Die muss aber nicht kompliziert sein. In ihrem Kochbuch finden sich genauso einfache Rezepte für die Alltagsküche und für Anfänger, wie aufwändigere Gerichte für Kochprofis: Kichererbsensuppe mit Wan-Tans, Leber mit Apfel und Speck, Devil-Chicken aus Sri Lanka, Kartoffelpizza aus Sardinien und Topfenauflauf mit Kirschen und Zitronengras.

Auch die Gestaltung des Kochbuchs spiegelt diese Mischung aus Tradition und Exotik mit witzigen Kollagen und Fotos wider. Die Fotografin hat Sarah Wiener über die Schulter, auf die Hände und auf den Mund geschaut und tolle Fotos von ihren Gerichten, von ihr und ihrem Koch-Team gemacht.

--Dagmar Rosenberger


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lichtfängerin am 27. August 2007
Format: Gebundene Ausgabe
sei die Zusammenstellung der rund 200 Rezepte in ihrem Buch geraten, stellt Sarah Wiener in ihren einleitenden Worten im Buch mit einem fast schlechtem Gewissen fest. Zu letzterem besteht allerdings kein Anlass.
Denn zwischen den grafischen Illustrationen, die von den für Fernsehköche sonst üblichen Fotoillustrationen abweichen, finden sich neben den (leider nicht für alle Rezepte vorhandenen) Fotos vielfältige sehr detailliert und gut beschriebene Rezepte, die Lust auf mehr und in jedem Fall zum sofortigen Ausprobieren machen. Schwer musste ich mich zusammenreissen, nicht sofort beim Einkauf am vergangenen WE bei Fenchel und Orangen zuzugreifen und nach frischen Rotbarben auf den Markt zu galoppieren, um etwa das frischfruchtigleicht wirkende Rezept auf S. 143 in die Küchentat umzusetzen. Das lag allerdings auch daran, dass es eine Vielzahl weiterer leckerer Rezepte in dem Buch gibt, die stattdessen peu à peu demnächst ausprobiert werden MÜSSEN.
eigentlich sollte es überraschen, dass und wieviele eigentlich fast schon simple Rezepte in einem solchen Kochbuch auftreten, aber die Tendenz der Konsumenten, von denen heutzutage nahezu 70 % erklärtermassen nicht mehr richtig kochen gelernt haben, rechtfertigt (leider oder zum Glück), dass auch Rezepte wie zB Speckknödl, Rosmarinkartoffeln aus dem Backofen oder Rösti mit Rosmarin ihren Platz in "Grossen Kochbüchern" finden, um diesen Tendenzen eine weitere Verarmung der Kochkultur entgegenzusetzen.
Leise Kritik soll allerdings nicht verhehlt werden: so gibt es Rezepte, bei denen der Titel manchmal mehr suggeriert, als die Rezeptur erfüllt: So unter anderem der "Thunfischsalat aus Sri Lanka" auf S.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans-Jörg Baum am 16. September 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Für mich ist es zur Zeit das schönste und beste Kochbuch, für meinen Bedarf. Ich liebe die Farben und witzigen Illustrationen. Ich liebe die Sarah Wiener-Fotos und die tollen Food-Fotos. Meine einzige Kritik: Ich hätte mir mehr Food-Fotos gewünscht, aber dann hätte das Buch mehr Seiten haben müssen und das hätte wohl den Preis erhöht. Das heißt, ich schau mir das Buch einfach nur so wahnsinnig gerne an, auch wenn ich eigentlich kar nicht kochen will - es gibt immer etwas Neues zu entdecken. Das Buch ist einfach fröhlich und macht gute Laune. Und wenn ich ein Rezept suche, so bietet mir das Buch einerseits viele einfache, sehr leckere Gerichte ohne großen Aufwand. Und das freut mich sehr, denn oft sind so toll ausgestattete Kochbücher von Superköchen oder Superköchinnen gar nicht für den Alltag gedacht sondern eher für eine 3-Sterne-Küche. Hier ist mal ein Kochbuch, das mir viele Anregungen für jeden Tag gibt und mich immer wieder Neues entdecken lässt, zum Beispiel das Süßkartoffelpüree (einfach lecker!) oder die Torta Pasqualina. Nicht für jeden Tag aber ebenso einfach zuzubereiten sind die Hirschnüsschen (eine neue Entdeckung fürs Festessen!.Und da die Rezepte gut und ganz klar beschrieben sind, versteh ich alles auf Anhieb, kann es nachkochen und es gelingt! Es schmeckt und der Aufwand ist angemessen. Und so wächst mein Repertoire an einfachen und ganz normalen Gerichten, die super lecker schmecken. Und wenn ich etwas Aufwendigeres ausprobieren will, so finde ich ebenfalls viele Rezepte, die neugierig machen. Auch schwierigere Rezepte - ich muss nur wählen. So gibt es auch jede Menge Herausforderungen fürs Wochenende.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gourmet am 12. Oktober 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Es war wahrlich keine Liebe auf den ersten Blick. Ich spreche von meiner (kulinarischen) Beziehung zu Sarah Wiener. Zu angestrengt und ernsthaft kam sie mir zunächst bei J.B. Kerners Koch-Komödianten-Klub - oder besser "Dschäi Bie Käis Cook-Comedy-Club" daher, als ob sie die Rolle der resoluten Mamsell in der ARD-Zeitgeschichtsdoku "Gutshaus 1900" nicht ablegen könne. Sie passte so gar nicht zu den ziegen-, voll-, schnauz-, sonstwie oder gar nicht bärtigen dauergrinsenden und witzereißenden Kochkobolden, die der Obertalker Freitag nachts um sich versammelt. Irgendwie wirkte sie fehl am Platze und versuchte ernsthaft ihre Rezepte zu kochen, während um sie herum die bekannten Medien-Köche Küchen-Karneval feierten. Aber sie wusste sich mit der Zeit bei den "Herren des Herdes" - und auch bei mir - Respekt zu verschaffen und überraschte mit interessanten und durchaus nachkochbaren Ideen.

Dann ihre kleine Serie auf Arte, in der sie mit ihrem kleinen VW-Käfer Frankreich bereist und die Regionen und ihre Spezialitäten mit soviel Witz und Charme vorstellt, dass es eine wahre Lust ist zuzuschauen. Es macht mir als Hobbykoch viel Spaß, mitzuerleben, dass Profi-Köche auch nicht alles wissen und auch mal was schiefgeht. Außerdem war hier wirklich viel über französische Küchennationalheiligtümer zu erfahren, wie feierlich sich Vereine und Bruderschaften beipielsweise zum original Cassoulet bekennen und dessen Zukunft mit heiligem Ernst und viel Vergnügen sichern wollen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen