Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das große Lexikon der DEFA-Spielfilme: Die vollständige Dokumentation aller DEFA-Spielfilme von 1946 bis 1993 Taschenbuch – 2001

5 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 103,90
3 gebraucht ab EUR 103,90

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die DEFA war die staatliche Filmproduktionsfirma der DDR. Wie die Ufa von den Nationalsozialisten, so wurde die DEFA von den SED-Machthabern kontrolliert. Gleichwohl entstanden hier auch zahlreiche Filme von bemerkenswerter Qualität. So manchem freilich wurde bei der Endabnahme dann doch noch das staatliche Unbedenklichkeitssiegel verwehrt, worauf hin sie dann nicht in die Kinos kamen.

Der vorliegende Lexikonband des verdienten Lexikonverlages Schwarzkopf & Schwarzkopf dokumentiert (fast) alle Produktionen aus 47 DEFA-Jahren, die den Oberen bequemen wie unbequemen -- zensierte wie unzensierte, gute wie schlechte Filme sämtlicher Genres aus der sozialistischen Filmfabrik in Babelsberg. Geboten werden jeweils eine Auflistung der Mitarbeiter, eine Inhaltsangabe, Anmerkungen zur Rezeptionsgeschichte sowie für zahlreiche Kinofilme auch eine Abbildung des offiziellen Filmplakats. In vielerlei Hinsicht schließt der Band von Frank-Burkhard Habel eine Lücke und dürfte sich als unverzichtbares Nachschlagewerk zur deutschen Filmgeschichte schnell etablieren. --Andreas Vierecke

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Das Lexikon enthält alle DEFA-Spielfilme (ca. 800) und somit fast die gesamte Spiel- und Kinderfilmproduktion der ehemaligen DDR. Im Anhang finden sich noch Kurzfilme und Fernsehproduktionen, die im Kino gestartet sind, sowie eine Auflistung abgebrochener und nicht aufgeführter DEFA-Filme.

Die Filmbeschreibungen enthalten filmographische Daten (Regisseur, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Szenenbild, Kostüm, Musik und Produktionsleiter und - gruppe sowie die wichtigsten Darsteller mit Rollennamen), technische Daten (Laufzeit, Länge in Metern, Farbformat) sowie Premierendatum und -ort. Darüber hinaus gibt es zu jedem Film eine umfangreiche Inhaltsangabe, Wissenswertes und Originalkritiken von damals. Als Extra-Schmankerl gibt es zu einigen Filmen noch besonders erwähnenswert-triviales.

Wer sich überhaupt mit DDR Filmen beschäftigt, sei es nun beruflich oder aus rein privatem Interesse, kommt um dieses (Standard-)Werk nicht herum.
Kommentar 24 von 24 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden