Das goldene Ufer: Roman (Knaur TB) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das goldene Ufer: Roman (... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,35 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das goldene Ufer: Roman (Knaur TB) Taschenbuch – 2. Mai 2013


Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,59 EUR 1,74
76 neu ab EUR 6,59 54 gebraucht ab EUR 1,74 1 Sammlerstück ab EUR 10,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Das goldene Ufer: Roman (Knaur TB) + Der weiße Stern: Roman (Knaur TB) + Feuertochter: Roman
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Alles muss raus - Kalender 2015
Entdecken Sie bis Ende März 2015 unser Angebot an reduzierten Kalendern für das Jahr 2015. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 640 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (2. Mai 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 342651169X
  • ISBN-13: 978-3426511695
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 4 x 19,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (116 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.558 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Hinter dem Namen Iny Lorentz verbirgt sich ein Münchner Autorenpaar, dessen erster historischer Roman "Die Kastratin" die Leser auf Anhieb begeisterte. Seither folgt Bestseller auf Bestseller. Bei Knaur bisher erschienen: "Die Goldhändlerin", "Die Wanderhure", "Die Kastellanin", "Das Vermächtnis der Wanderhure", "Die Pilgerin", "Die Tatarin", "Die Löwin" sowie "Die Feuerbraut", "Die Tochter der Wanderhure", "Die Rose von Asturien" und "Dezembersturm".

Erfahren Sie mehr auf www.inys-und-elmars-romane.de

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Iny Lorentz, das Autorenpaar, das Historie lebendig macht, haben mit DAS GOLDENE UFER ihre nächste Bestseller-Saga geschrieben. (...) Sehr spannend zu lesen und wieder voller lebendiger Details! Trotz der Fülle des Romans entsteht nie Langeweile." denglers-buchkritik.de, 24.06.2013

"Dem Autorenpaar ist mit diesem Roman wieder ein großes Abenteuer gelungen, in welchem sie das Auf und Ab der Gefühle der Leser bedienen. Der Leser wird hineingezogen in eine Geschichte, die es ihm unmöglich macht, nicht für die eine oder andere Figur im Roman Partei zu ergreifen. Atmoshärisch hat mich dieser Roman stark an die Werke von Karl May erinnert." buchtips.net, 23.11.2013

"Das Autorenehepaar punktet wie immer mit penibler Recherche und vermittelt den Lesern (hier wohl den Leserinnen), was Menschen überhaupt zur Auswanderung veranlasste." Radio Zusa, 03.09.2013

"Für den Leser sind die Bücher von Iny Lorentz ein Geschenk des Himmels, denn in ihnen stecken Emotionen, die wie gemacht zu sein scheinen für Hollywood. Die deutsche Autorin verführt mit ihren Worten zu einem (Lese-)Abenteuer, das alles andere wahrlich in den Schatten stellt. DAS GOLDENE UFER rührt zu Tränen und ist einfach herzzerreißend schön geschrieben." Literaturmarkt.info, 05.08.2013

"Spannend und sehr bewegend erzählt." Fränkische Nachrichten, 22.07.2013

"Hochspannend" Schreib-Lust.de, 15.06.2013

"Fans des Autorenpaares dürfen sich erneut freuen. Wieder einmal haben sie es geschafft, mit einer historischen Geschichte bestens zu unterhalten. Es gibt wie gewohnt nur interessantes und spannendes zu lesen. Vor allem die Hauptpersonen Walther und Gisela sind liebevoll dargestellt, sodass man sie sofort ins Herz schließt. Alles in einem super Buch!" over-view.de, 15.05.2013

"Wieder ein echter 'Lorentz', menschlich, spannend, ein wunderbares Lesevergnügen." Ruhr Nachrichten, 06.05.2013

"Der Leser findet sich schnell in die Zeit Napoleons hineinversetzt, was auch daran liegt, dass das Buch historisch gewohnt gut recherchiert ist. Mit Spannung kann nun auf die Fortsetzung dieser Saga gewartet werden." Buchlemmi.de, Juli 2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hinter dem Namen Iny Lorentz verbirgt sich ein Münchner Autorenpaar, dessen erster historischer Roman "Die Kastratin" die Leser auf Anhieb begeisterte. Mit "Die Wanderhure" gelang ihnen der Durchbruch; der Roman erreichte ein Millionenpublikum. Seither folgt Bestseller auf Bestseller. Die Romane von Iny Lorentz wurden in zahlreiche Länder verkauft. Die Verfilmungen ihrer „Wanderhuren“-Romane und zuletzt der „Pilgerin“ haben Millionen Fernsehzuschauer begeistert. Im Frühjahr 2014 bekam Iny Lorentz für ihre besonderen Verdienste im Bereich des historischen Romans den "Ehrenhomerpreis" verliehen. Die Bühnenfassung der "Wanderhure" in Bad Hersfeld hat im Sommer 2014 Tausende von Besuchern begeistert und war ein Riesenerfolg.
Besuchen Sie auch die Homepage der Autoren: www.inys-und-elmars-romane.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Girdin TOP 1000 REZENSENT am 30. September 2014
Format: Taschenbuch
Walther Fichtner begegnet als 13jähriger der drei Jahre jüngeren Gisela zum ersten Mal, als er im Regiment des Grafen Renitz als Trommelbub auf das belgische Waterloo zu marschiert. Gisela folgt an der Seite ihrer Mutter dem Trupp, dem auch ihr Vater angehört, im Trossanhang. Sie verliert in der anschließenden Schlacht ihre Eltern und Walther rettet dem Grafen das Leben. Als Dank dafür bietet der Graf ihm Unterkunft und Ausbildung. Auf Wunsch von Walther, der schon früher beide Elternteile verlor, wird auch Gisela in den Haushalt des Grafen aufgenommen. Doch sie ist mit einem großen Makel behaftet: sie ist Katholikin. Auch einer weiteren Zukunft zwischen Walther und Gisela scheint die Religionszugehörigkeit im Wege zu stehen. Der Sohn des Grafen, als Schürzenjäger bekannt, hat derweil Interesse an Gisela gefunden. Walther nimmt an seiner Seite am Unterricht teil und ist diesem ständig durch seine pflichtbewusste Art ein Dorn im Auge. Wird es eine gemeinsame Zukunft für Walther und Gisela geben und werden sie sich aus dem Schatten des Grafengeschlechts Renitz lösen können?

Das Autorenpaar, das hier unter dem Pseudonym Iny Lorentz schreibt, zieht den Leser mit diesen Roman wieder einmal ganz in seinen Bann. Immer wieder geschieht etwas Neues und Unvorhergesehenes, wodurch ich förmlich über die Sätze des Buchs geflogen bin. Die Charaktere Walther und Gisela werden dem Leser sympathisch obwohl beide sicher nicht immer im Sinne des Lesers agieren. Der junge Graf Renitz bildet einen perfekten Gegenpol zu diesen beiden, mit ihm möchte man sich nicht befreunden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Birgit am 26. Mai 2013
Format: Kindle Edition
Ich hatte das große Glück vom Verlag für eine Rezension dieses phantastische Buch
zu erhalten.

Wir dürfen bei dem wunderschönen und überaus spannenden Beginn einer Familiensaga
teilhaben.

Walther, ein Junge von 13 Jahren, der seinen Vater durch den Krieg verlor und dessen
Mutter aus Gram ihm kurze Zeit später folgte, ist ein Waise.
Gisela, die 3 Jahre jünger als er ist, verlor in diesem Krieg ebenfalls ihre Eltern,
war also wie er selbst auch eine Kriegswaise.

Walther wurde von dem Verwalter des Grafen Renitz, bei dem sein Vater vor Beginn des
Krieges als Förster angestellt war, als Trommelbub zum Regiment geschickt.
So nahm der kleine Junge also an der großen Schlacht um Waterloo teil und lernte, auf
dem äußerst beschwerlichen Fußmarsch zum Schlachtfeld, Gisela mit ihren Eltern kennen.
Nach dem Tod ihrer Eltern kümmerte er sich, soweit es einem Dreizehnjährigen eben
möglich war, um Gisela.
Beim letzten Gefecht um Waterloo rettete Walther dem Grafen Ranitz, der dort sein
Oberst war, das Leben. Dieser versprach daraufhin sich um Walther und Gisela zu kümmern,
was seinem Sohn Diebold überhaupt nicht passte.
Die beiden Waisenkinder lebten dann auf dem Herrensitz des Grafen Renitz mehr oder
weniger gut.

Wir können Walther, Gisela und Diebold in diesem ersten Buch ein Stück ihres Lebens-
oder Leidensweges begleiten.
Durch den Krieg.
Durch den privaten Unterricht, der von einem Pastor der ein Anhänger der Prügelstrafe
war, sehr erschwert wurde.
Durch das Studium der beiden Jungen an der Uni in Göttingen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
42 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von miraculum TOP 500 REZENSENT am 3. Mai 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Da ich Fan der Geschichten des Autorenpaares bin, die unter dem Namen Iny Lorentz veröffentlichen, habe ich nun auch mit dem ersten Teil dieser neuen Auswandersaga begonnen und es nicht bereut. Wie gewohnt, hat mich diese historische Geschichte aufs Beste unterhalten. Da das Buch recht lang ist, habe ich ehrlich gesagt gar nicht erwartet, dass ich so schnell (innerhalb von zwei Tagen) durch sein werde. Allerdings gab es aufgrund des flüssigen Schreibstils nie uninteressante oder langatmige Stellen. Die Gliederung in übersichtliche Kapitel tat ihr Übriges.

Es handelt sich um eine fiktive Geschichte, die in wahre historische Hintergründe eingebettet wurde.

Der verwaiste Trommlerjunge Walther rettet in der Schlacht bei Waterloo dem Grafen Renitz das Leben. Aus Dank nimmt dieser sich des Waisenjungen an und auch des Mädchens Gisela, deren Eltern beide in der Schlacht starben. Die beiden Waisen wachsen nun auf dem Anwesen der Familie Renitz auf und Walther darf sogar studieren. Die Frau des Grafen und der Sohn Diebold neiden Walther die Gunst des Grafen und verachten ihn aufs tiefste. Er wird vor allem von Diebold tyrannisiert wo es geht. Jahre später wird aus Verachtung sogar Hass, denn beide wollen die Gunst der zur hübschen Frau gereiften Gisela erringen. Diese entscheidet sich für ihren Kinderfreund Walther und heiratet ihn. Darauf hin kommt es zu einem folgenschweren Zusammenstoß der Drei. Dem jungen Paar bleibt nun nur die Flucht. Sie machen sich auf ins gelobte Land, nach Amerika.

Mehr möchte ich hier natürlich nicht verraten, aber auch die weite Reise von Walther und Gisela birgt in sich einige Herausforderungen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden