Das glücklichste Baby der Welt und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,35 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Das glücklichste Baby der Welt: So beruhigt sich Ihr schreiendes Kind - so schläft es besser Taschenbuch – 1. Juni 2003


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 5,39
65 neu ab EUR 9,99 16 gebraucht ab EUR 5,39

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Für ein Jahr voller Glück: Jetzt jeden Monat einen Pampers-Jahresvorrat gewinnen. Zur Aktion


Wird oft zusammen gekauft

Das glücklichste Baby der Welt: So beruhigt sich Ihr schreiendes Kind - so schläft es besser + So beruhige ich mein Baby - Tipps aus der Schreiambulanz
Preis für beide: EUR 24,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation


Mehr über den Autor

Dr. Harvey Karp studierte Medizin am Albert Einstein College of Medicine in New York, spezialisierte sich auf Kinderheilkunde am Hospital von Los Angeles und praktiziert seit rund 30 Jahren in eigener Praxis. Daneben ist Karp Professor für Medizin an der University of California (Los Angeles). Karp gilt national und international als Experte für die Entwicklung von Babys und Kleinkindern. Bekannt ist er vor allem für seine "5-Schritte-Methode", mit der er an traditionelles Wissen und die Erfahrungen von Ungeborenen im Mutterleib anknüpft. Wie man schreiende Babys beruhigt, erklärt er z. B. in "Das glücklichste Baby der Welt". Neben "Normalsterblichen" zählt Karp auch Prominente wie Madonna oder Pierce Brosnan zu seinen Klienten. Harvey Karp lebt mit Frau und Nachwuchs in Kalifornien.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Harvey schreibt über Fragen, die andere Elternratgeber nicht ansprechen. Was jede Mutter braucht, sind einfache Tipps, die wirklich funktionieren - für die von Harvey Karp trifft das zu. (Michelle Pfeiffer)

Eltern, die mit ihrem Latein am Ende sind, werden den Wert dieses Buches zu schätzen wissen. Werdende Eltern sollten es lesen noch bevor sie ihr Baby von der Klinik mit nach Hause bringen. (Publishers Weekly)

Klappentext

Eine Pflichtlektüre für alle Eltern! Dr. Karp bietet Einsichten in das Elternsein, die traditionelles und modernes Wissen vereinen. Unser Kleiner hat sofort auf die 5-Schritte-Methode angesprochen!
Keely und Pierce Brosnan

Harvey schreibt über Fragen, die andere Elternratgeber nicht ansprechen. Was jede Mutter braucht, sind einfache Tipps, die wirklich funktionieren - für die von Harvey Karp trifft das zu.
Michelle Pfeiffer

Eltern, die mit ihrem Latein am Ende sind, werden den Wert dieses Buches zu schätzen wissen. Werdende Eltern sollten es lesen noch bevor sie ihr Baby von der Klinik mit nach Hause bringen.
Publishers Weekly


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

261 von 287 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hanseatin am 14. April 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch wurde von Dr. Karp so sehr einfühlsam geschrieben, dass einem schon beim Lesen wirklich warm ums Herz wurde.
Die Umwelt redet einem ein, man solle sein Kind "weglegen", man verzöge es sonst ... bla bla bla.

Und Dr. Karp schreibt einen Satz: " Eine Kängeruhmutter verweigert ihrem Baby doch auch nicht einfach den Beutel!"
Dieser Satz und noch mehr einleuchtende, aber nicht mit erhobenem Zeigefinger geschriebene Sätze, haben meinem Mann und mir die Augen und das Herz geöffnet!

Unsere Tochter ist jetzt etwas mehr als 4 Monate alt und seine Methoden haben perfekt geholfen. Da ich eh nicht besonders für den Schnuller bin, brauchte unsere Maus nach 1. Pucken, 2. Seitenlage, 3. Sch...-Lauten und 4. Wiegen nicht mal unseren Finger zum Saugen.
Seit etwa 3 Wochen schläft sie fast ohne etwas alleine ein.
Es hat bei uns super funktioniert, so wie bei vielen anderen Eltern anscheinend auch. Deshalb möchte ich die Methoden gar nicht nochmal vertiefen.

Was ich noch sagen möchte, ist, dass es keine Wundermethoden sind, sondern so, wie er sie erläutert, total einleuchtend.
Was uns schon vor dem Lesen des Buches aufgefallen ist, dass unsere Tochter es immer gerne hatte, wenn insbesondere mein Mann sie beim Schreien nahm und einfach nur eingerollt in eine Decke in einer besonderen Position hielt. Dann schlief sie ein. Wir wußten nicht, liegt es am Geruch meines Mannes (keine Muttermilch), an seiner anderen Art??? Wir stellten fest, es war die Art, sie zu halten: eng wie im Mutterleib. Und die Art kam der nach Dr. Karp beschriebenen Methode unbewußt nach. Also hatte mein Mann vom Gefühl her schon das richtige gemacht, also perfektionierten wir dies anhand dieses Buches.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
176 von 207 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "klotterbeck" am 26. August 2004
Format: Taschenbuch
Mein Sohn hat nur noch gebrüllt. Er wollte nicht trinken, kein Tragen hat geholfen, kein Schaukeln, kein Schnuller - nichts!
Dann habe ich Dr. Karps Ratschläge befolgt:
- ihn fest eingewickelt
=> es hat drei Sekunden gedauert, und er hat aufgehört zu brüllen wie am Spieß. Dann hab ich ihn:
- in Seitenlage gelegt
- ihn geruckelt
- "Sch"- Geräusche an seinem Ohr gemacht
=> und keine 5 Min. später war er eingeschlafen!
Absolut irre!
Dieses Buch gehört in jede Familie!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
311 von 378 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von leo am 4. Mai 2011
Format: Taschenbuch
Der Kinderarzt Harvey Karp findet nichts dabei, wenn ein ganz normal entwickeltes Baby am Tag allen Ernstes bis zu 20 Stunden stramm gewickelt wird (obwohl es im Durchschnitt nur ca. 14 bis 16 Stunden schläft). Sollte es etwa ein wenig zu viel geschrien haben, dann wäre das Wickeln/Pucken sogar richtig heilsam, denn Karp beansprucht für sich, den "Beruhigungsreflex" (calming reflex) entdeckt zu haben, eine Art "Ausschalteknopf" (switch off) für Kinder. Und nach derartigen Knöpfen am Kind sucht Karp auf geradezu manische Weise. Jeder Medizinstudent im ersten Semester weiß nun aber, daß ein Reflex IMMER in einer Muskelbewegung besteht. Das ist aber das glatte Gegenteil von Einschlafen. Es gibt also gar keinen "Beruhigungsreflex" - und es kann ihn auch nicht geben. Karp benutzt pseudo-medizinischen Jargon, weil ihm jegliche empirische und medizinische Belege für sein propagiertes Wickeln/Pucken fehlen.

Er läßt konsequent auch alle negativen Aspekte dieser extremen Bewegungseinschränkung weg. Traditionelles Wickeln erhöht bekanntlich das Risiko für Hüftdysplasie. Das Risiko für Atemwegsinfektionen von gewickelten Kindern war in einer Studie um das Vierfache erhöht. Durch das lange Liegen besteht die Gefahr der Abplattung des Hinterkopfs. Mütterliches Beziehungsverhalten, affektive Zuwendung und Gegenseitigkeit werden durch Wickeln nachhaltig erschwert, wie anhand einer Untersuchung von Mutter-Kind-Dyaden bei einjährigen Babys festgestellt wurde. Wickeln geht mit verringertem Körperkontakt zwischen Kind und Mutter einher. Außerdem führt Wickeln bei normal entwickelten Babys zu einer verspäteten Gewichtszunahme nach der Geburt.
Lesen Sie weiter... ›
35 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
119 von 146 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Reiner Meiser am 12. August 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Babyratgeber! Insgesamt die billigste Schundliteratur, der ich jemals ausgesetzt war. Man wird MamaPapa, hat sich brav in das Thema eingelesen und stellt überrascht fest, dass alles ganz anders ist. Überrascht? Eigentlich sollte nichts überraschen. Babyratgeber A sagt Hü. Babyratgeber B empfiehlt Hott. Zeitschrift C hingegen favorisiert zum gleichen Thema ein klares Hottehü. Überraschend ist tatsächlich nur, dass nichts von alledem auch nur ansatzweise den ersten Praxistest besteht. Die Autoren ergehen sich in Empfehlungen wie, man sollte das Kind nicht in seinen Armen einschlafen lassen. Es könnte sich daran gewöhnen. Lieber Autor, wenn ich nächstes Mal nachts um 03.00 Uhr, mit verquollenen Augen versuche mein Baby zu schlafen zu bringen und es mir wieder einmal völlig egal ist, wo und wie es zur Ruhe kommt, werde ich mich zusammenreißen und Sie anrufen. Sie sind sicher bereit, Ihre starke Aussage in der Praxis umzusetzen. Kommen Sie doch bitte vorbei, legen Sie das Kind ins Bett und zaubern Sie es gekonnt in den Schlaf. Bei all diesen Autoren, aber auch Kinderärzten und sogar Hebammen (Sorry Mädels, ansonsten macht ihr einen tollen Job) muss man sich die Frage stellen, wie oft sie versucht haben, ihre tollen (sich allzu oft wiedersprechenden) Tips im harten Alltag durchzuziehen? Manchmal kann man wirklich den Eindruck haben, dass sich jeder aufgerufen fühlt Babyratgeber zu verfassen, der einmal eine Windel im Regal gesehen hat...und mein Baby kennen die sowieso nicht!

Man sieht, dass ich all diesen "Machwerken" eher kritisch gegenüberstehe. Was ich brauche ist, so blöd sich das anhört, eine Gebrauchsanweisung...eine Bedienungsanleitung in verständlicher Sprache.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen