Das fünfte Zeichen: Harry Holes fünfter Fall und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 1,91 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das fünfte Zeichen auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das fünfte Zeichen: Ein Kriminalroman [Gebundene Ausgabe]

Jo Nesbø , Günther Frauenlob
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (114 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Broschiert EUR 6,66  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 14,95  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 10,20 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

1. Februar 2006
Seit seine Kollegin Ellen bei einem Einsatz getötet wurde, steckt Harry Hole, Hauptkommissar der Osloer Polizei, in einer Krise. Als er wiederzu trinken beginnt, wendet sich auch seine Freundin Rakel von ihm ab.Schließlich steht seine Entlassung aus dem Polizeidienst bevor. Doch dann geschehen in Oslo drei spektakuläre Morde, und Hole bekommt eine letzte Chance. Den grausam zugerichteten Frauen fehlt jeweils ein Finger, undan den Tatorten findet sich immer ein Pentagramm, das auf weitere Opfer hinweist. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Die Ermittlungen gehen nur zäh voran, bis der Täter plötzlich einen Fehler macht …Harry Hole ist ein Ermittler mit exzellenten Fähigkeiten, großen Schwächen, liebenswerten Eigenschaften und Witz. In Norwegen gehört Nesbø längst zu den gefeierten Bestsellerautoren, in-zwischen erscheinen seine Bücher in 14 Ländern. Entdecken Sie auch das Hörbuch zu diesem Titel!

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
  • Verlag: Claassen (1. Februar 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3546003977
  • ISBN-13: 978-3546003971
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,4 x 4,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (114 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 164.044 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Jo Nesbø, 1960 geboren, ist Ökonom, Schriftsteller und Musiker. Er gehört zu den renommiertesten und erfolgreichsten Krimiautoren weltweit. Sein Roman Der Schneemann wird von Martin Scorsese verfilmt. Jo Nesbø lebt in Oslo.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

“Was sind das für Klumpen im Wasser? ... Vibeke blinzelte an die Decke ... und spürte, dass ihr Herz zu rasen begann.“ Wie ein Paukenschlag eröffnet ein gruseliger Mord das im doppelten Sinne starke Buch. Auf fast 500 Seiten ermittelt der schon bekannte Osloer Hauptkommissar Harry Hole. Diesmal steckt er selbst in einer gefährlichen Krise.

Hole kommt nicht über den gewaltsamen Tod seiner Kollegin Ellen hinweg, fängt an zu trinken und verliert auch seine Freundin Rakel. Verflixt glücklich kann er sich schätzen, einen Chef wie Bjarne Moller zu haben, der für ihn schon manche Kohlen aus dem Feuer geholt hat. Schöne Fiktion, wenn ein Hauptkommissar völlig betrunken zum Dienst kommen, der „arroganteste, egoistischste Arsch“, den man kennt. Tatsache bleibt: er ist eben der Beste! Aber irgendwann fällt auch hier das Wort Kündigung.

Jo Nesbø spielt brillant mit unserem Unterbewußtsein, man liest, überliest oder überfliegt wohlmöglich gar einen Satz und dennoch: man merkt sich, dass, ganz nebenbei, ein Briefumschlag abgegeben wird, der lange nutzlos und auch ohne irgendwie wichtig für den Handlungsverlauf zu sein, auf einem Schreibtisch herumliegt, der aber dann, zig Seiten später einen grausamen Inhalt offenbart. Das ist schlichtweg perfekt. Je strenger, strikter und straffer Nesbø die Spannungszügel in der Hand hält, desto atemraubender wird die dramatische Geschichte. Da schreibt einer mit knallharter Disziplin, kein Halbsatz wird dem Zufall überlassen, jede Formulierung birgt schon künftiges Geschehen in sich. Sachlich, manchmal fast sparsam schreibt der Ökonom, Musiker und Schriftsteller, nordisch kühl, keine ausschweifenden Beschreibungen, keine emotionalen Ausbrüche. Es ist, wie es ist, basta. Keine Bange, die Spannung ist alles andere als sachlich und kühl, die ereignisreiche Geschichte mit ihren kurzen Kapiteln fesselt gnadenlos bis zur letzten Seite.

Der jungen Frau, die ermordet aufgefunden wird, wurde ein Finger abgeschnitten und unter einem Augenlid finden die Ermittler einen „rötlichen Diamant in Form eines fünfzackigen Sterns“. Ein Mord, der inszeniert wirkt, eine bestialische Täter-Handschrift trägt. Was aber tun, wenn keine „wirklichen Verdachtsmomente“, oder „bekannten Muster“ vorliegen und der Täter kein „alter Bekannter" zu sein scheint? „In der Tüte lag ein langer, schlanker Finger mit rotem Nagellack auf dem Fingernagel. Am Finger steckte ein Ring. Ein Ring mit einem sternförmigen Edelstein mit fünf Zacken.“ Ein weiterer Mord geschieht ... --Barbara Wegmann

Pressestimmen

»Fernab von glasklaren Fjorden und Eichen, die ab und an aus dem Unterholz lugen, zeichnet Nesbø ein detailliertes Bild von der Metropole Oslo - und deckt dabei schonungslos menschliche Schwächen auf. Ein Kommissar am Rande des Abgrunds und geschickt ineinander verwobene Handlungsstränge halten die Spannung bis zur allerletzten Seite. Skandinavische Krimikultur vom Feinsten.« HANDELSBLATT »Jo Nesbø hat mit Das fünfte Zeichen einen unglaublich spannenden Krimi geschrieben. Alle Figuren – angefangen beim wunderbaren Kommissar bis zu den kleinsten Nebenrollen – sind fein in ihren Charakteren skizziert. Die Handlung bedient sich dabei klassischer Krimi-Elemente. So wird der Leser immer wieder auf falsche Fährten gelockt. Doch dabei entpuppt sich Jo Nesbø als wahrer Meister seines Fachs.« RHEINISCHE POST »... ein hochkompexer, ultradüsterer, abgründiger Polizeiroman, der beste skandinavische Tradition mit einer manchmal surrealistischen Bilderflut speist. Fabelhaft. Und erschütternd.« DIE WELT »Unter den vielen ähnlich angelegten Kriminalromanen aus Nordeuropa stechen Nesbøs Werke immer wieder hervor, weil er konzentriert durch den Dickicht der Handlung führt, seine Figuren lebensecht zeichnet und in knapper dialogorientierter Sprache ein großes Stimmungspanorama einzufangen versteht.« dpa

In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nesbø's bisher bester 18. November 2006
Von M. Mutz
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe dieses Buch in norwegischen Original gelesen und muss sagen, dass dies hier der bislang beste Nesbø ist (ich lese in chronologischer Reihenfolge). Es fällt die von anderen bereits erwähnte angenehme Pace der Handlung auf. Es ist aber auch der erste Nesbø, in dem der Autor den richtigen Grad an Verschleierung vor dem Leser gefunden hat, etwas, das bei den ersten Romanen oftmals nervte. Die Auflösung kommt Nesbø-typisch zwar weiterhin aus heiterem Himmel mit Beweismaterial welches dem Leser zum Teil vorenthalten wird, es entsteht jedoch nicht das Gefühl, andauernd ausgesperrt zu werden.

Wer das Buch kauft, um Nesbø kennen zu lernen, dem empfehle ich zunächst zumindest Rotkehlchen (Rødstupe) und Die Fährte (Sorgenfri) zu lesen, die zwei wichtige Personen einführen: Ellen und Beate.

Ich freue mich jedenfalls schon auf den nächsten Harry Hole-Roman (Frelseren), der zufällig schon hier neben mir liegt und laut Verkaufszahen aus Skandinavien noch besser sein sollte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
39 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Apicula #1 REZENSENT #1 HALL OF FAME REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Leider kenne ich Joe Nesbös bisherige Kriminalromane mit Harry Holle nicht. Noch nicht. Denn dieser hier, der macht glatt Lust auf mehr davon.

In Oslo ist Sommer. Ein schrecklich heißer Sommer sogar. Ein nicht enden wollendes Hoch, das den Menschen nur eines beschert: Hitze, Hitze und wieder Hitze. Harry Hole, Hauptkommissar des Morddezernates ist allerdings an einem kritischen Tiefpunkt seines Lebens angelangt. Seine Kollegin Ellen kam kürzlich bei einem Einsatz ums Leben. Harry versucht schon seit Wochen den Schuldigen in Tom Waaler, (s)einem Arbeitskollegen, zu entlarven. All seine Energie steckt der heruntergekommene Harry Hole in seine privaten Investigationen, bis alles um ihn herum beinahe zusammenbricht. Seine Freundin Rakel macht das nicht mehr mit. Harry mutiert zum klassischen Alkoholiker - befindet sich in einer Endlosschleife. Kommt mit seinen Ermittlungen gegen den vermeintlichen Waffenschmugglerboß, Tom Waaler, aber auch nicht weiter. Kurz bevor er von seinem Chef, Bjarne Moeller, tatsächlich suspendiert wird, passiert in der Stadt aber ein grausamer Mord und einige Tage darauf verschwindet eine weitere Frau spurlos. Harry findet sich langsam damit ab, dass er Tom Waaler nichts nachweisen kann und muss schließlich sogar mit ihm, seinem ärgsten Feind!, zusammen an diesen mysteriösen Mordfällen arbeiten ...

Inwiefern es bei Joe Nesboes Protagonisten Harry Hole, Parallelen zu Henning Mankells Kommissar Kurt Wallander gibt, vermag ich nicht zu sagen. Für mich waren Henning Mankells Krimis immer besonders ... ähhh ... naja, langweilig nicht, aber ich habe da immer sehr lange gebraucht, bis ich Zusammenhänge deuten konnte und dieser Wallander führte sich m.E. etwas zu doof auf, für einen Mann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Dorit Wiebke (Media-Mania) TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
"Das fünfte Zeichen" ist der fünfte Fall des Osloer Hauptkommissars Harry Hole, einem exzellenten Ermittler, der vor allem durch seine immer wiederkehrenden Alkoholexzesse von sich reden macht. Diesmal allerdings ist es soweit, dass die Schwäche für das flüssige Gift seine brillante Karriere vorzeitig zu zerstören droht. Lediglich die Ausweglosigkeit seines Chefs und mehrere brutal verübte Ritualmorde schaffen es, den abgewrackten Ermittler vor dem völligen Absturz zu retten. Eine spannende Jagd, die neben ihren brisanten Verbrechen immer wieder Harry Holes Kampf gegen die eigenen Dämonen thematisiert. Und so geschieht es, dass es dem verloren geglaubten Kommissar gelingt, wieder einmal über sich hinauszuwachsen.

Gelesen wird der nervenzerreißende Kriminalroman von Schauspieler, Musiker und Hörbuchsprecher Heikko Deutschmann, dem es wunderbar gelingt, die verschiedenen Seiten des Osloer Hauptkommissars Harry Hole nachvollziehbar zu verkörpern. Ob er mit brüchiger Stimme die Aussichtslosigkeit und Zerrissenheit eines immer wieder strauchelnden Mannes verkörpert, dem es einfach nicht gelingen will, sein Leben in den Griff zu bekommen, oder mit Nachdruck in der Stimme die Passagen eines Ermittlers liest, der dafür sorgt, die perfiden Pläne eines Psychopathen zu durchkreuzen: Stets ist seine Lesung von der jeweiligen Situation geprägt und versteht es, den Hörer in einen Strudel von Ereignissen zu ziehen, die bis aufs Äußerste fesseln.

Fazit:
"Das fünfte Zeichen" ist ein sehr komplexes und mitreißend gelesenes Kriminalhörbuch, das vor allem von der Figur des Osloer Hauptkommissars Harry Hole lebt und dazu animiert, mehr von dem facettenreichen Ermittler zu hören.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ewald Judt HALL OF FAME REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
"Das fünfte Zeichen“ (Claassen 2006 – „Marekors“, 2004) ist nach dem fulminanten Debütroman „Der Fledermausmann“ sowie „Die Fährte“ und „Rotkehlchen“ der vierte in deutscher Sprache erschienene Roman des norwegischen Autors Jo Nesbø mit seinem begnadeten Ermittler Harry Hole. Bjarne Møller, Chef des Dezernats für Gewaltverbrechen in Oslo hat Probleme mit Harry Hole, seinem vifsten, aber eigenbrötlerischen Hauptkommissar. Dies insbesondere mit dessen Alkoholsucht, die wiederum mit dessen Problem mit Tom Waaler, einem weiteren Hauptkommissar, mit Chancen der Nacholger von Møller zu werden, zusammenhängen. Lt. Meinung von Hole steckt Waaler mit der organisierten Kriminalität unter einer Decke und hat beim Tod der Kommissarin Ellen Gjelten Regie geführt. Jegliche Beweise fehlen jedoch. Näheres kann im Vorgängerroman „Rotkehlchen“ nachgelesen werden. Und sommerurlaubsbedingt teilt Møller gerade Waaler und Hole ein, den Mord an einer jungen Frau aufzuklären. Camilla Loen, alleinstehend, wurde am helllichten Tag in der Dusche ihrer eigenen Wohnung erschossen. Die Pistole, die im Mülleimer der Wohnung gefunden wird, erweist sich als Tatwaffe. Keiner der Nachbarn hat etwas gesehen oder gehört. Merkwürdig war nur, dass ihr linker Zeigefinger abgetrennt worden war und unter einem ihrer Augenlider ein rötlicher Diamant in Form eines fünfzackigen Sterns gefunden wurde. Doch Hole weigert sich, mit Waaler zusammenzuarbeiten. So muß er das Verschwinden der Schauspielerin Lisbeth Barli untersuchen. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Super Buch!
Tolles Buch,wie zu erwarten war! Harry kaemft mit seinen Demonen und bringt ein Serienmörder zur Strecke. Mehr von Jo Nesbo und Harry Hole!
Vor 7 Tagen von Elena Graf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller fünfter Fall für Harry Hole - unwahrscheinlich...
Für mich eines der bisher besten Bücher von Jo Nesbo aus der Serie um Harry Hole.

Auch wenn ich zwischendurch für einen kurzen Moment dachte, jetzt wird... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Tagen von Kianan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unglaubliche Spannung
In diesem Fall bewegt sich Harry Hole mal wieder dicht an der Grenze zur Illegalität und verliert sogar seinen Job, weil seine Methoden und seine Alkoholsucht ihn zu einem... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von leserattebremen veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nicht nur Bösewichte haben es schwer
Sehr spannend, sehr differenziert, gelegentlidh etwas unübersichtlich, was aber eigentlich nicht stört. Etwas viel Alkoholismus. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Dr.Albrecht Korsch veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Beste Serie
Wer Harry Hole nicht kennt der verpasst was. Eine der besten Serien die ich kenne, nicht immer mit Happy End aber so kantig und genial daß es ein Genuss ist ihn zu lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Alex veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Größtenteils spannend und kurzweilig
Das Buch ist sehr kurzweilig und hat auch einige überraschende und originelle Elemente. Wie originell man die Auflösung findet, mag jeder selbst entscheiden.
Vor 5 Monaten von Kindle-Kunde veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Das hat Nesbø eigentlich nicht nötig ...
Der Titelheld Harry Hole säuft sich durch die ersten 120 Seiten. Und kotzt entsprechend viel. Hat man dieses Martyrium überstanden wird es durchaus spannend, aber auch... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von xlarghx veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Immer wieder suuuper spannend
Jo Nesbø gehört nicht zu unrecht zu den besten Krimiautoren unserer Zeit. Wer nicht nur Sannung, sondern auch höchste Qualität in Sprache und Ausdruck erwartet, ist... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mörderjagd in flirrender Hitze: Harry Holes fünfter Fall
Hauptkommissar Harry Hole von der Osloer Polizei hat eine Reihe von üblen Problemen: sein Quartalssäufertum, ungute Erinnerungen an Tod und Leid geschätzter Menschen... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von FG veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Renner in der Bibliothek
Lieferung zügig und Buch selbst war absolut in einwandfreiem Zustand.
Ich habe dieses Buch für die Bibliothek gekauft und seitdem ist es der Renner. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Sahani veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Reihenfolge der "Harry Hole Serie" von Jo Nesboe 3 31.07.2010
Jo Nesboe 0 31.05.2010
Jo Nesboe 0 10.10.2007
Alle 3 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar