Das fünfte Paar: Kay Scarpettas dritter Fall und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das fünfte Paar: Kay... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Das fünfte Paar: Kay Scarpettas dritter Fall Audio-CD – Audiobook, 11. Januar 2010

45 Kundenrezensionen

Alle 12 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 14,56
EUR 7,14 EUR 4,89
71 neu ab EUR 7,14 3 gebraucht ab EUR 4,89

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Das fünfte Paar: Kay Scarpettas dritter Fall + Post Mortem: Kay Scarpettas erster Fall + Phantom: Kay Scarpettas vierter Fall
Preis für alle drei: EUR 51,54

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH (11. Januar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3455306802
  • ISBN-13: 978-3455306804
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 2,5 x 12,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 144.131 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

1979, gleich nach Beendigung des Studiums, arbeitete Patricia Cornwell (*1956 in Miami) als Polizeireporterin beim "The Charlotte Observer". Für ihre Serie über Prostitution und Kriminalität im Zentrum von Charlotte gewann sie schon bald einen Preis für investigativen Journalismus. Später war Patricia Cornwell u. a. Leiterin einer forensischen Abteilung an der Universität von Tennessee. So hat sie die Welt des Verbrechens gleich von mehreren Seiten kennengelernt. All diese Perspektiven vereint sie in ihrem neuen "Job": dem der Krimiautorin. Patricia Cornwell gilt heute als eine der Besten des Genres. Mit ihren Geschichten um die Pathologin Kay Scarpetta hält sie weltweit Millionen Fans in Atem.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Vor diesem Buch muss man in doppelter Hinsicht warnen. Erstens: Der Roman ist die Neuauflage eines bereits fast zwanzig Jahre alten Kay-Scarpetta-Krimis, der damals, 1992, unter dem Titel Herzbube auf Deutsch erschienen war – wer dieses Buch bereits besitzt, soll hier also bitte nicht auf den geänderten Titel hereinfallen. Zweitens: Der Roman raubt einem den Schlaf, da man nicht mit dem Lesen aufhören kann.

Es ist Kay Scarpettas dritter Fall, und was für einer: Die oberste Gerichtsmedizinerin des Staates Virginia hat es mit fünf einige Monate auseinanderliegenden Doppelmorden zu tun, fünfmal verschwand ein junges Liebespärchen spurlos, fünfmal verliefen die Fahndungen ohne jeden Erfolg, fünfmal wurden die Paare erst Wochen später irgendwo tief in einem Wald tot aufgefunden, und zwar schon so verwest, dass sich keine Todesursache mehr feststellen ließ – nur ein paar Merkwürdigkeiten fallen jedes Mal auf, etwa dass allen Opfern Schuhe und Strümpfe fehlen. Trotz des wiederkehrenden Musters ist der Mord an dem titelgebenden fünften Paar, mit dem die Gegenwartshandlung des Romans einsetzt, etwas Spezielles: Denn die getötete junge Frau ist die Tochter einer prominenten Politikerin, nämlich der obersten Staatsanwältin der USA zur Verfolgung von Drogendelikten – da stellt sich den Ermittlern schnell die Frage, ob dieser Doppelmord nicht ganz andere Hintergründe hat als die vorausgegangenen. Dieser Verdacht verhärtet sich, als sich das FBI einschaltet und die Ermittlungen vor Ort eher behindert als unterstützt...

Wenn man den Roman im Jahr 2010 liest, überkommt einen fast ein wenig Nostalgie, so anachronistisch erscheint er aus heutiger Sicht: Es sind mittlerweile dermaßen viele Gerichtsmediziner-, Pathologen- und Forensikerthriller auf den Markt gekommen, dass man Patricia Cornwells Bemühungen, mit den Schilderungen des Geruchs verwesender Leichenteile Schockeffekte zu erzielen, richtiggehend rührend findet. Doch das stört wenig, im Gegenteil, denn das Buch hält einen auch ohne forensische Ausschmückungen in Atem: Cornwell erzählt schnell, baut unentwegt Spannung auf und legt routiniert falsche Fährten aus, sodass man bis zum großen Showdown bei der Stange bleibt. Schön, dieses Buch nach fast zwanzig Jahren wiedergelesen zu haben!
-- Christoph Nettersheim

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Pressestimmen

Der dritte Fall für Kay Scarpetta von der "erfolgreichsten Schriftstellerin der Welt". ((Der Spiegel))

"Patricia Cornwell ist der absolute Megastar der Thrillerszene." (Brigitte) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. Januar 2005
Format: Taschenbuch
das Buch ist bereits bei Knaur mit dem Titel "Herzbube"(1997!) veröffentlicht worden und bei weitem nicht neu, obwohl es einem so scheinen mag, wenn man liest, dass die Taschenbuchausgabe von "Das fünfte Paar" im Dez. 2004 erschienen ist. Ich habe mich maßlos geärgert, als ich nach den ersten Seiten gemerkt habe, dass mir das Buch bekannt vorkommt. Bei knapp Seite 100 war dann klar, dass ich das Buch bereits besitze.
Ich liebe Patricia Cornwell, aber das ist einfach unverschämt!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Richard Bolitho am 2. Mai 2004
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
In diesem Buch bekommt es Scarpetta mit mehreren Pärchenmorden zu tun. Der Fall schlägt immer höhere Wellen, als die Tochter einer berühmten Drogenbeauftragten verschwindet. In dem Fall scheint das FBI seine eigenden Ziele zu verfolgen. So bleiben Marino und Scarpetta über vieles im Unklaren und stellen ihre eigenden Ermittlungen an.
Die Beziehung zwischen den Figuren Scarpetta und Marino wird weiter vertieft. Was mir sehr gut gefallen hat. Auch was die Spannung angeht wird man sehr gut bedient. Der Autorin gelingt es diesmal sehr gut die Spannung aufrecht zu erhalten.
Ebenfalls zu nennen, ist das Ende dieses Buches. Dies ist das vierte Buch, dass ich aus der Scarpetta Reihe gelesen habe. Das Ende war vom Aufbau her immer sehr ähnlich. In diesem Buch hat sich die Autorin aber mal für etwas anderes entschieden, was ich sehr gut finde.
Insgesamt gesehen ist auch dieses Buch über die gesamte Strecke sehr gut zu lesen. Für meine Begriffe wieder gute Unterhaltung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steffis Bücherkiste HALL OF FAME REZENSENT am 2. April 2005
Format: Taschenbuch
Ich befürchte, mich hat ein Scarpetta-Rausch ereilt. Dieses Buch vorgestern ausgelesen und der nächste Fall ist auch schon fast beendet! :-)
Nach dem ersten doch eher schwächeren Band überzeugt mich die Autorin mit ihrer Serie um die Gerichtsmedizinerin Kay Scarpetta immer mehr. Der Fall ist von der ersten Seite an interessant und sehr verzwickt. Man trifft auf alte Bekannte, wie die Journalistin Abby Turnbull, die sich während des ganzen Romans seltsam benimmt und eine Schlüsselposition einnimmt. Kays Privatleben gerät in diesem Buch ein wenig in den Hintergrund. Es gibt ein paar wenige Szenen mit Mark, aber die beiden werden sich mit ihrer Beziehung nicht einig. Auch Kays Nichte Lucy spielt in diesem Roman keine Rolle. Das Hauptaugenmerk liegt tatsächlich auf dem Fall, der nach jeder Seite mysteriöser wird. Hängt der neue Pärchenmord überhaupt mit den anderen zusammen oder ist er politisch motiviert? Ich wußte wirklich bis zu einem gewissen Zeitpunkt nicht, wie alles zusammenhängt.
Besonders gut gefallen haben mir auch wieder die Wortwechsel zwischen Marino und Kay. Man erfährt auch zum ersten Mal etwas mehr über Marinos Privatleben und ich hatte das Gefühl das Kay und Marino sich immer näher kommen. Nicht in Bezug auf eine Liebschaft, sondern was ihr Vertrauen im Job und ihre Freundschaft angeht.
Insgesamt empfinde ich Cornwells Schreibstil als überaus angenehm. Man merkt gar nicht, wie schnell die Seiten an einem vorbei fliegen und ich mag den Humor, den sie besonders Marino und auch Kay in den Mund legt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von _____ am 10. April 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Achtung! Wer bereits "Herzbube" von Patricia Cornwell besitzt, sollte dieses Buch NICHT kaufen - es ist dasselbe Buch.
Es ist sehr schade, daß Verlage immer öfter auf diese unsagbare Masche zurückgreifen. Altes Buch, neuer Titel: Der gutgläubige Kunde kauft erstmal spontan begeistert ("Jippie!! Was neues von meiner Lieblingsautorin!") für teures Geld und ist hinterher gar nicht so begeistert, wenn er feststellen muß, einem bösen Irrtum zu Opfer gefallen zu sein.
Neeee, meine lieben Damen und Herren vom Hoffmann-und Campe-Verlag, so macht man sich gewiß keine Freunde!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralf Haase am 28. Juli 2007
Format: Audio CD
"Das fünfte Paar" ist der dritte von mittlerweile 14 Romanen um die Gerichtsmedizinern Kay Scarpetta sowie ihre sehr begabte, aber schwierige, Nichte Lucie und Marino, den Ermittler der Polizei.

Auch wenn die Romane in sich abgeschlossen sind, bauen sie zeitlich aufeinander auf. Wer es nicht mag, über den Tod eines Freundes von Kay Scarpetta vor dem Kennenlernen zu lesen, der sollte die Romane in der Reihenfolge ihres Erscheinens lesen oder hören:

Ein Fall für Kay Scarpetta (1990)
Ein Mord für Kay Scarpetta (1990)
Das fünfte Paar (1992)
Vergebliche Entwarnung (1993)
Body Farm (1994)
Die Tote ohne Namen (1995)
Trübe Wasser sind kalt (1996)
Der Keim des Verderbens (1997)
Brandherd (1998)
Blinder Passagier (1999)
Das letzte Revier (2000)
Die Dämonen ruhen nicht (2003)
Staub (2004)
Defekt (2005)

Alle Romane sind gekennzeichnet durch eine eher ruhige Erzählweise und detailreiche Beschreibungen. Doch ruhig bedeutet nicht harmlos: So sind in der Regel besonders grausame Morde Gegenstand der Romane. Alle Perversitäten, die man sich vorstellen oder nicht vorstellen kann, kommen im Laufe der Serie vor und werden - wenn auch sachlich wie in den Fernsehnachrichten - haarklein beschrieben. Für meinen Geschmack ist das absolut überflüssig.

Trotz gleicher Grundstruktur sind die einzelnen Hörbücher unterschiedlich spannend. "Das fünfte Paar" oder "Brandherd" gehören zu den guten. Die Spannung bleibt relativ gleichmäßig erhalten, die Ermittlungen (so ein bißchen wie bei Sherlock Holmes) sind nachvollziehbar, die Anzahl der handelnden Personen überschaubar.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden