Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,85 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das durchscheinende Bild: Konturen einer medialen Phänomenologie Broschiert – 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 58,00
1 gebraucht ab EUR 58,00
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Eine Recherche nach der Logik des Bildes, die sich auf Augenhöhe mit gegenwärtigen bildphilosophischen Debatten befindet. Von dem Axiom geleitet, dass Bilder in erster Linie und vor allem anderen Erscheinungen sind , initiiert der Autor eine phänomenologische Grundlagenforschung, die Edmund Husserls Einsichten überzeugend in eine Konstellation mit denjenigen von Aristoteles und seinen antiken Vorläufern bringt. So wird der Weg frei für einen medialen Bildbegriff: Bilder, zwischen Ding und Zeichen, zwischen Transparenz und Undurchsichtigkeit situiert, markieren ein Drittes: Sie sind durchscheinend .« (Michael Mayer, NZZ)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Emmanuel Alloa (*1980 in Brüssel) ist promovierter Philosoph. Von 2008 bis 2011 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am NFS Bildkritik in Basel, ab 2012 hat er eine Assistenzprofessur für Kulturtheorie und Kulturphilosophie an der Universität Sankt Gallen inne.

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne