oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 5,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das dunkle Paradies: Die Entdeckung der Tiefsee [Gebundene Ausgabe]

Antje Boetius , Henning Boetius
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Kurzbeschreibung

7. November 2011
Die Erforschung der Tiefsee ist ein hochaktuelles Thema in allen Medien

Die zehnjährige »Volkszählung« in den Weltmeeren förderte im Herbst 2010 Bilder erstaunlicher Mitbewohner insbesondere aus den tiefen Regionen zutage, aus jener Terra incognita des 21. Jahrhunderts: den Ozeanen, die zwei Drittel der Erde bedecken, bis 11.000 Meter tief sind und großteils im Dunkel liegen. Nur langsam dringt die Wissenschaft in diese geheimnisvolle Welt vor, begreift, dank neuer Technologien, etwas vom komplexen Geschehen unter Wasser. Antje Boetius und ihr Vater haben auf dem aktuellen Stand der Forschung diesem dunklen Paradies ein anschauliches, engagiertes Buch gewidmet. Sie erzählen aus der Kindheit der Ozeane, zeigen, dass Wasser nicht einfach Wasser ist, welchen Reichtum an Tieren und Mikroben die Tiefsee birgt, wie Menschen von alters her mit dem Meer leben, wie und mit welchen Folgen sie dessen Zustand verändern. Fotos von Expeditionen in die Tiefsee komplettieren diese spannende Reise ins rätselhafte Reich Poseidons.

Die neuesten Erkenntnisse der Ozeanographie und zugleich eine Kulturgeschichte des Meeres.


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Englische Fachbücher: jetzt reduziert - Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Das dunkle Paradies: Die Entdeckung der Tiefsee + Tiefsee: Von Schwarzen Rauchern und blinkenden Fischen + Tiefsee - Reise zu einem unbekannten Planeten
Preis für alle drei: EUR 70,98

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: C. Bertelsmann Verlag (7. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570100529
  • ISBN-13: 978-3570100523
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 13,6 x 4,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 129.422 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Das dunkle Paradies ist ein populärwissenschaftliches Sachbuch und gleichermaßen sachkundige wie unterhaltsame Lektüre." (Tauchen)

"Die Tiefseeforscherin Antje Boetius und ihr Vater, der Schriftsteller Henning Boetius, verbinden so ihr Fachwissen und seine Darstellungskunst zu einem faszinierenden Lesestoff." (Deutschlandradio Kultur)

"Ein tiefer Blick in die Untiefen unserer Welt." (natur + kosmos)

"Nicht nur äußerst gehaltvoll, sondern auch hochspannend." (Leipziger Volkszeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Henning Boëtius, geboren 1939, lebt in Berlin. Er ist Autor zahlreicher, von der Kritik hochgelobter Romane und der Kriminalromane um den holländischen Inspektor Piet Hieronymus. Sein Roman "Phönix aus Asche" wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Zuletzt erschien von ihm im Herbst 2006 bei btb der Roman "Der Strandläufer".

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
4.2 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszination Tiefsee 31. Januar 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Mit Hochdruck laufen gerade gegenwärtige einige Projekte zur weiteren Erforschung der Tiefsee, zunächst vor allem zum bemannten Erreichen des tiefsten Punktes der Weltmeere. Orte, an denen bisher weitgehend nur unter hohem Aufwand unbemannte Tauchroboter Zugang gefunden haben. Eine 'Terra incognita' somit, die durchaus zurecht mit der weltabgewandten Seite des Mondes verglichen wird, was den bisherigen Einblick der Menschen in diese unzugängliche, unwirtliche Welt angeht.
Eine Welt, die ein, soweit bisher bekannt, äußerst komplexes Lebenssystem darstellt und auch eine bedrohte Welt. Auch in den Tiefen der Meere zeigen sich Folgen menschlichen Handelns, droht das diffizil angelegte ökologische Gleichgewicht aus dem Tritt zu geraten.

Jene unbekannte, faszinierende, bedrohte Welt ist es, die sich Antje Boetius, Tiefseeforscherin und ihr Vater Henning, Autor, zum Thema ihres gemeinsamen Buches erkoren haben.

Schon eine erstes Blättern im Buch durch die diversen Bildteile zeigt, dass die Autoren einen weiten Blick werfen. Auch auf das Meer in der Literatur, der Philosophie und in alten Mythen, nicht nur auf Bilder und Beschreibungen dessen, was die Forschung in den letzten Jahren in den Tiefen der Meere gefunden hat. So wundert es nicht, dass die Entstehungsgeschichte des Planeten Erde selbst, soweit diese von Belang für die nun vorliegende Form der Meere ist, im Buch seinen Niederschlag findet und von dort an detailliert dem Leser die vorliegenden Forschungsergebnisse durch die Zeiten hinweg erläutert, mit Zeichnungen und, so vorhanden, Bildmaterial dann ergänzt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Buch kann sich nicht enstcheiden ... 2. Mai 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich hatte Frau Boetius in einer Talkshow gesehen, in der unter anderem dieses Buch von Ihr und Ihrem Vater vorgestellt wurde. Da mich die Meere sehr interessieren und ich auch durchaus einen wissenschaftlichen Hintergrund habe (den dieses Buch versprach), habe ich mir das Buch gekauft.

Leider hält das Buch nur teilweise, was es verspricht.
Der erste Teil war für mich völlig daneben/uninteressant, weil es erst einmal um das Meer in der Kunst/Dichtung/Mystik ging. Das passte für mich eher gar nicht.
Dann folgten diverse Kapitel mit Expeditionsbeschreibungen, die ich sehr interessant fand, das war eher was ich erwartet hatte.
Es folgten dann Ausführungen zur Funktionsweise der Meere, der Plattentektonik und derern Einfluss auf die Meere. Auch dieses Thema fand ich sehr spannend.

Um diese Dinge dann zu illustrieren kam ein fiktiver Teil, in dem ein Szenario anhand einer Expedition auf dem trockengefallenen Tiefseeboden durchgespielt wurde. Ich verstehe durchaus was die Autoren damit bezweckt haben, ich fand es aber eher irritierend.

Insgesamt ist es ein wissenschaftlich fundiertes Buch, das versucht das ganze populärwissenschaftlich aufzuarbeiten. Eine sehr gute Idee! Aber: Die Anzahl an Fremdworten/Fachausdrücken ist derart hoch, dass ich vermute, dass nur wenige es durchhalten werden es ganz zu lesen. Die Fachbegriffe werden zwar alle erklärt, aber es sind einfach zu viele.

Trotzdem bin ich froh dieses Buch gelesen zu haben, denn es hat mir viele Dinge über die Funktionsweise unserer Meere erklärt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierende Einblick in die Meeresforschung 6. August 2012
Von Mirko D. Walter TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Die mit starkem wissenschaftlichen Background ausgestattete Autorin schafft zusammen mit ihrem literarisch gebildeten Vater einen spannenden Bericht über die Meeresforschung abzuliefern, der faszinierend und aufklärend zugleich ist.

Besonders stark finde ich die Art der Autorin mit wichtigen wissenschaftlichen, gesellschaftlichen und auch religiösen (ungewöhnlich für eine Wissenschaftlerin) zu beginnen, um auf diesem Fundament aktuelle Erkenntnisse und laufende Forschungen darzustellen. Dadurch wird die Relevanz dieser Forschungen für unsere Wahrnehmungsphäre besser dargestellt als mit mahnend erhobenen Moralzeigefingern.

Das Buch hat mir viele interessante Stunden voller neuer Konzepte und Zusammenhänge beschert. Dabei stören mich auch die vielen Fachbegriffe und die stellenweise große Detailtiefe nicht. Ganz das Gegenteil ist der Fall. Ich fühle mich nicht als dummer Consumer dargestellt sondern eher als mündiger Mitmensch, der sich in ein völlig fachfremdes Thema einarbeiten darf.

Alles in allem ein lesenswertes Buch für Menschen, die auch wissenschaftliche Literatur spannend finden können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Waldfisch
Format:Gebundene Ausgabe
Wie der Vorschreiber schon angedeutet hat, ist das Buch etwas ungewöhnlich aufgebaut.

(Das Buch beschäftigt sich lediglich auf etwa 90 von 420 Seiten mit dem Leben in der Tiefsee)

Der erste Teil ist eine Sammlung von Zitaten und Literaturpassagen aus aller Welt und aus den Jahrhunderten, mit denen die veränderten Ansichten der Menschen über das Meer an sich veranschaulicht werden sollen - eher nix für die rein wissenschaftlich interressierten unter uns Laien.
Danach folgt ein Bericht über die letzte Forschungsreise von Frau Boetius als logbuchartige Textform.
Im Anschluss erfährt der Leser (nach etwa einem Drittel des Buches) dann mehr über Topologie, Geologie, Vulkanismus, Erdkernaufbau, Kontinentaldrift, den Ozeanen der Vorzeit und darüber was wäre wenn die Meere verschwunden wären - letzteres als imaginäre Reise zu Veranschaulichung, wie die Erdgestalt ohne Wasser aussähe.
Es schließt sich eine Abhandlung über das Meerwasser an und über die Gezeiten. Dann folgt ein Kapitel über das Leben dort unten und das Buch endet mit einem Zukunftsausblick auf die Entwicklung und Bedrohungen bezüglich des Meeres nach jetzigem Stand der Erkenntnisse.

Leidenschaftliches, breitgefächertes Werk von engagierten, begeisterten Forschern.

Jedoch verlassen die Autoren für meinen Geschmack die Tiefsee allzu oft, weswegen der Titel nicht so ganz glücklich gewählt wurde. Der suggeriert zusammen mit dem Titelbild etwas anderes. Interessant und faktenreich, aber man versuchte zuviel unterzukriegen und bewegt sich von zuvielen unterschiedlichen Wegen zum Meer hin...worunter die Beschäftigung mit der reinen Tiefsee etwas zu kurz kommt, finde ich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar