Das brennende Land (Die Uhtred-Serie 5) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das brennende Land: Histo... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,24 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Das brennende Land: Historischer Roman Taschenbuch – 3. Mai 2010

88 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,99 EUR 4,60
65 neu ab EUR 6,99 15 gebraucht ab EUR 4,60

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Das brennende Land: Historischer Roman + Schwertgesang. Historischer Roman + Der sterbende König (Die Uhtred-Serie, Band 6)
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Rowohlt; Auflage: 1. (3. Mai 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 349925414X
  • ISBN-13: 978-3499254147
  • Originaltitel: The Burning Land
  • Größe und/oder Gewicht: 11,9 x 4,3 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (88 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.356 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Bernard Cornwell verdankt seinen enormen schriftstellerischen Erfolg neben seinem großen Talent auch zwei sehr konträren Phänomenen: der Liebe und der staatlichen Bürokratie. Als der 1944 in London geborene Autor mit seiner US-amerikanischen Ehefrau in die Staaten übersiedelte, verweigerten ihm die dortigen Behörden die Arbeitserlaubnis. Also machte sich Cornwell, der in England als Lehrer und Journalist gearbeitet hatte, daran, einen schon lange gehegten Traum umzusetzen. Er fing an zu schreiben. Die Abenteuergeschichten um den britischen Soldaten Richard Sharpe zur Zeit der Napoleonischen Kriege bildeten den Grundstein seines Erfolgs und machten aus dem Immigranten fast im Handumdrehen einen Bestsellerautor - der Liebe und der Bürokratie sei Dank.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Im Jahre des Herrn 892 ist Wessex – einmal mehr – in Gefahr: Das Land des mit den Jahren schwach gewordenen Königs Alfred wird von zwei dänischen Kriegsherren bedroht, dem mächtigen Harald Bluthaar und dem schrecklichen Jarl Haesten, die über die Nordsee gesegelt kommen, um Alfreds Land zu unterjochen. Die Wikinger scheinen übermächtig, doch Alfreds furchtloser Krieger Uhtred, aus dessen Ich-Perspektive auch dieser fünfte Band der unglaublich spannenden „Saxon Stories“ geschrieben ist, entwickelt einen genialen Plan: Er bringt die zauberkundige Skade, die stolze Frau und Hure Harald Bluthaars, in seine Gewalt und kann den Dänen so eine Falle stellen, durch die er in der blutigen Schlacht von Fearnhamme gegen sie die Oberhand behält, wodurch er Alfreds Lebenstraum, der Einigung der angelsächsischen Königreiche, wieder ein Stückchen näher kommt. Doch Skade spricht einen Fluch gegen Uhtred aus, der Wirkung zu zeigen scheint: Denn während Jarl Haesten zu einer zweiten großen Schlacht rüstet, mit der er König Alfred und sein Reich Wessex endgültig vernichten will, wird Uhtred, Alfreds treuster Gefolgsmann, zum Gejagten der Schergen seines eigenen Königs…

Die Zeiten waren roh und brutal, und Bernard Cornwell gelingt es wie schon in den Vorgängerbänden außerordentlich gut, diese kalte, blutige, erbarmungslose Welt lebendig werden zu lassen: ohne Übertreibung oder Überspitzung der Metzeleien, aber auch ohne Schonung oder Beschönigung. Der historische Rahmen ist wieder verbürgt, Grundlage bilden diesmal die Invasion des „großen Heeres“ der Dänen unter dem (belegten) Jarl Haesten ab 892 und die beiden Schlachten von Fearnhamme (Farnham) und Beamfleot (Benfleet) zwischen den Truppen Alfreds des Großen und den Wikingern; der Protagonist Uhtred sowie der Däne Harald Bluthaar hingegen sind fiktiv. Ein historischer Roman, an dem es nichts, aber auch gar nichts auszusetzen gibt – und dass Band 6 schon angekündigt ist, darf einen uneingeschränkt freuen. -- Katharina Vogt

Über den Autor und weitere Mitwirkende


Bernard Cornwell, geboren 1944, machte nach dem Studium Karriere bei der BBC. Nach Übersiedlung in die USA entschloss er sich, einem langgehegten Wunsch nachzugehen, dem Schreiben. Im englischen Sprachraum gilt er als unangefochtener König des historischen Abenteuerromans. Bernard Cornwells Werke wurden in über 20 Sprachen übersetzt, die Gesamtauflage liegt bei mehr als 20 Millionen Exemplaren.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

161 von 169 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Druss TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. April 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Von vielen Fans lange und sehnlich erwartet, erscheint nun der fünfte Teil der "Saxon Stories". Auf diesmal 511 Seiten kämpft sich der Recke Uhtred durch das mittelalterliche England des ausgehenden 9. Jahrhunderts.

Das Gerüst und die verbürgte historische Grundlage bilden diesmal die militärischen Auseinandersetzungen mit den Dänen bei Farnham (Surrey) und Benfleet (Essex). Diese werden notwendig durch die Invasion des sogenannten "großen Heeres" der Dänen, das ab etwa 892 in England einfällt. Dieses Heer hat mehrere Führer, u.a. den verbürgten Jarl Haesten. Der von Cornwell erdachte Harald Bluthaar ist dagegen, wie Uhtred eine Kunstfigur, die allerdings an Fakten orientiert ist.

An diesem Grundgerüst entwickelt Cornwell seine Geschichte aus der Sicht Uhtreds. Auseinandersetzungen mit Alfred (dem Großen), der Kirche (diesmal in Person des Bischofs Asser), Wiedersehen mit alten dänischen Freunden sowie die lästigen Querelen um die so bedeutsamen Eide, dürfen natürlich nicht fehlen.

Das Buch ist gewohnt souverän geschrieben. Die herausragende Erzählkunst Cornwells läßt auch den fünften Band der Reihe zu einem besonderen Leseerlebnis werden. M.E. ist sogar eine leichte Steigerung zu Teil vier zu verzeichnen.

Doch bei aller Freude hier auch noch eine kritische Anmerkung: Cornwell beginnt mit Uhtreds Charakter ganz vorsichtig und zaghaft an der äußeren Grenze zur Unglaubwürdigkeit zu kratzen. Da der 6. Band bereits projektiert wird, möchte man ihm empfehlen, dem für mittelalterliche Verhältnisse doch recht hohem Alter Uhtreds Rechnung zu tragen.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
43 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kamelin TOP 500 REZENSENT am 6. Mai 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"... und Ihr seht aus, als hättet Ihr gerade nichts zu tun!"

Wessex ist mal wieder bedroht: Harald Bluthaar plündert mit seiner Armee das Land, ebenso wie Jarl Haeten, der mit 200 Schiffen aus dem Frankenland angesegelt kommt. Stellt sich die immer wieder gern gestellte Frage, wer den Karren für Alfred aus dem Dreck ziehen soll. Der aufmerksame Leser kennt die Antwort.
Nachdem Uhtred das Schlimmste abwenden kann, fällt er einer Intrige zum Opfer, denn seine Feinde, Alfreds Priester, sind der Ansicht, dass er seine Schuldigkeit getan hat und gehen kann.
So kommt es, dass Uhtred noch einmal ganz von vorn anfangen muss, doch ihm bleibt die Befriedigung, dass schon bald die Rufe nach ihm sehr laut werden: Wessex' Nachbarn fühlen sich von Alfreds Politik bedroht und erheben sich, um den schwer kranken Alfred vom Thron zu stoßen, und sich bei dieser Gelegenheit auch noch Mercien einzuverleiben. Uhtreds Loyalität steht auf der Kippe: Einerseits verachtet er Alfred, anderseits fühlt er sich Æthelflæd, Alfreds Tochter verpflichtet, denn er hat geschworen sie zu beschützen und ihr zu dienen. Sie ist die Herrin von Mercien, und durch den Krieg ernsthaft bedroht, denn ihr Mann Æthelred ist ein Feigling mit dem Rückgrat eines Gummibaums.
Uhtred hat also mal wieder alle Hände voll zu tun Alfreds Hintern zu retten und die Herrschaftsverhältnisse in Wessex und Mercien neu zu ordnen. Dazu kommt eine persönliche Krise, die Uhtred aus dem Gleichgewicht bringt - doch mehr will ich an dieser Stelle nicht verraten.

Bernard Cornwell macht mich wirklich fertig.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Schnackenberg am 9. Oktober 2010
Format: Taschenbuch
Was macht einen guten historischen Roman aus? Er muss gut recherchiert sein (ist hier der Fall), er muss in Handlung und Personendarstellung realistisch sein (hier in großen Teilen gegeben), er muss spannend sein. Für Letzteres fünf Sterne: An Spannung mangelt es nicht, Cornwell hält sich nicht lange mit übertriebener Orts- oder Personenmalerei auf und treibt uns Leser gnadenlos durch die Handlung, das gefällt mir. Der Autor versucht sich auch nicht daran, ständig Sexszenen einzubauen (wie z.B. Follet), um sich besser zu verkaufen. Liebesbeziehungen entwickeln und darstellen: Das kann Cornwell nicht - und darum versucht er es auch nicht. Sehr gut! "Wovon man nicht reden kann, davon soll man schweigen"! Was er kann: Schlachten beschreiben, das Frühmittelalter in all seiner Brutalität beschreiben, mittelalterliche Religionskonflikte beschreiben, die Dänenkriege aus rein militärischer Sicht beschreiben. Und das macht er auf 511 Seiten beinahe ohne Pause. Das wird manchem zu brutal sein, es spiegelt aber, nach allem, was wir wissen, gut und realistisch das sich deutlich von der Gegenwart unterscheidende Verhältnis zur Gewalt in der mittelalterlichen Gesellschaft klar wieder. Was mir noch gefällt? Die Hauptperson ist ein Mensch, kein Konstrukt. Er irrt sich, er weiß um seine Unzulänglichkeit, er ist ,z.B. in seinen Gefühlen zu König Alfred, zwiegespalten, er fällt mitunter um und wechselt die Seiten. Dadurch wird auch die Handlung unberechenbar und spannend. Zudem wirkt Uhtred echter als viele "modernisierte" Figuren in anderen historischen Romanen, selten z.B. irritiert ihn Gewalt, oft brutale Gewalt, das irritiert den modernen Leser - ist aber wohl realistisch.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden