Das Zen des glücklichen Arbeitens und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Zen des glücklic... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,85 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Zen des glücklichen Arbeitens: Mehr Sinn und Zufriedenheit in Job und Alltag Broschiert – 15. September 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 12,95 EUR 6,68
69 neu ab EUR 12,95 7 gebraucht ab EUR 6,68

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Das Zen des glücklichen Arbeitens: Mehr Sinn und Zufriedenheit in Job und Alltag + Zen-Training: Praxis, Methoden, Hintergründe (HERDER spektrum)
Preis für beide: EUR 25,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 192 Seiten
  • Verlag: Theseus in J.Kamphausen; Auflage: 1 2012 (15. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 389901426X
  • ISBN-13: 978-3899014266
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 1,5 x 18,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 198.278 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Peter Steiner war lange in der Werbung, bevor er 1999 seine Agentur verkaufte, um sich ganz dem Studium fernöstlicher Philosophien zu widmen. Er praktiziert Zen-Meditation und Qigong, das er von zwei chinesischen Meistern lernte. Ansonsten erfreut er sich des unspektakulären Lebens und versucht, in seinen Büchern möglichst unkompliziert über das zu schreiben, was er in all den Jahren erfahren hat und was sein Leben ungemein bereicherte.

Die Zeitschrift BRIGITTE meint dazu: «Peter Steiner denkt über Freiheit und Schönheit, Genuss und Befriedigung, Suchen und Finden nach. Auf den Spuren des Wesentlichen findet er einfache und gerade darum essentielle Antworten...». PSYCHOLOGIE HEUTE erklärt: «Peter Steiner plädiert fürs Weglassen, ermutigt, das Wesentliche zu entdecken und sich vom Unwesentlichen nicht zu sehr aus dem Konzept bringen zu lassen.» Und die SCHWEIZER ILLUSTRIERTE schreibt: «Peter Steiner ist der Zen-Profi unter den Glücksforschern. Er führt den Leser behutsam weg vom Chaos des Alltags hin zu mehr Einfachheit und Klarheit.»

Er lebt als Autor in Zürich.

www.petersteiner.info

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Ein wunderbares Buch, das einen zum Denken anregt und zu Einsichten verhilft. Ein Buch, das man am besten immer bei sich tragen sollte. (Zeitschrift ANNABELLE)

Eines der besten Bücher, das ich in letzter Zeit gelesen habe. (Dieter Wiergowski, Zeitschrift DIE ANDERE REALITÄT)

In einfachen, klaren Worten Wesentliches sagen, diese Gabe hat Peter Steiner... Ein ermutigendes Buch. (Magazin SPUREN)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Steiner, Jahrgang 1961, war 20 Jahre lang erfolgreich in der Kommunikationsbranche tätig, bevor er sich Ende 1999 entschloss, sich ganz der fernöstlichen Philosophie zu widmen. Er praktiziert seit mehr als 15 Jahren Zen-Meditation und lernt zudem bei zwei chinesischen Meistern verschiedene Methoden des Qigong. Er lebt als Autor in Zürich. Laut Schweizer Illustrierte ist er "der Zen-Profi unter den Glücksforschern". www.petersteiner.info

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ubelli am 11. Oktober 2012
Format: Broschiert
Die wahre Kunst des Lebens besteht vielleicht gar nicht so sehr in den grossen Dingen, sondern mehr darin,
die alltäglichen Möglichkeiten zu sehen, wahrzunehmen und zu schätzen.
Dann kann sich daraus oft etwas Unerwartetes und Erstaunliches entwickeln.
Das ist genau das Thema dieses Buches. Wie können schwierige Situationen zu einem Gewinn werden?
Wie kann eine langweilige Arbeit uns helfen, um weiterzukommen? Wie finden wir zu dem, was uns wirklich zufrieden macht?
Und unsere Arbeit ist für all das eine wirklich schöne Gelegenheit.
Jeden Tag können wir sie nutzen, um für uns selbst etwas zu erkennen und ein wenig sinnvoller zu handeln.
Dafür braucht es nicht so viel, wie uns gezeigt wird.
Indem wir einfach alles bewusster wahrnehmen und ein wenig gelassener agieren, eröffnen sich gleich neue Möglichkeiten.
So kann dank dieser Zen-Haltung jeder Moment zu einem kleinen Augenblick der Erkenntnis werden.
Nach und nach beginnen wir, uns bewusster zu verhalten und dies führt ganz von alleine zu Situationen,
die für uns hilfreicher und zweckdienlicher sind.

Dies ist also keine Karriereratgeber im üblichen Sinne, sondern ein Buch der kleinen Schritte, der Wertschätzung,
der persönlichen Entwicklung und der Freude, die in jedem Moment liegen kann.
Das ist wirklich sehr inspirierend und gibt einem das Gefühl, dass man in jedem Augenblick etwas tun kann, das besser für einen selbst und
auch alle andern ist. Das ist vielleicht nicht gerade das spektakulärste Argument, aber eines, das genau da ansetzt,
wo sich alles entscheidet: im Kleinen. Nur übersehen wir das oft und wundern uns dann, dass die Dinge anders laufen,
als wir uns das wünschen.

Aber wir können zum Glück ja lesen, wie es auch anders gehen kann.
Was für ein schönes Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cornelia Kruse am 30. Oktober 2012
Format: Broschiert
Mit großer Freude und Begeisterung habe ich das Buch "Das Zen des glücklichen Arbeitens" gelesen und möchte es jedem ans Herz legen, der seine Herangehensweise an seine Arbeit und seine Sichtweise auf die Arbeit verändern möchte. Darüberhinaus sei es aber auch allen jenen ans Herz gelegt, die zu meditieren beginnen wollen, oder wieder beginnen wollen, und denen nur noch ein kleiner Schups zum tatsächlichen Tun fehlt. Mir hat es jedenfalls wieder auf das Kissen zurückgeholfen und das ist für mich das eigentliche Geschenk, welches für mich in diesem Buch steckt. Auf sehr persönliche, klare Weise beschreibt Peter Steiner, was Zen für ihn ist, nämlich Einfachheit, Klarheit, Geduld. Mit der Änderung der Wahrnehmung durch die Praxis des Zen verändert sich unsere Sichtweise der Dinge, was unsere Möglichkeiten und auch Einflussmöglichkeiten erweitert. Im Zen geht es mehr darum, "wie" wir etwas tun und weniger darum, "was" wir tun. Das Handwerkszeug des Zen sind Haltung, Atmung, Achtsamkeit. In dem wir den Focus eher auf das "Wie" denn auf das "Was" legen, wird sich auch das "Was" verändern, hin zu mehr Frieden und Freude, sowohl im Alltag als auch im Beruf. "Wie und Was werden zu einer Haltung und sind dann nicht mehr zu trennen."
Es geht um das Tun. Zen ist Praxis pur. Und die Basis des Zen ist das Meditieren, in der Zensprache Zazen genannt. Es geht um die eigene Erfahrung. Der Schatz des Zen ist nicht beschreibbar, nur erfahrbar. Dazu gehört das regelmäßige Meditieren. Das ist der springende Punkt und Peter Steiner liegt viel daran, dass wir dies verinnerlichen. Deshalb ist eine kurze Anleitung zum Zazen Bestandteil des Buches. Diese ist ausreichend, um heute loszulegen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Conny Dollbaum am 5. März 2013
Format: Broschiert
Spirituelles Zen und profane Arbeit - ob das zusammen geht?
Und dann noch als eine Art Ratgeber?
Und wie das geht!

Es geht schon deshalb besonders gut, weil es im Zen diese Unterscheidung zwischen "Heiligem" und "Profanen" gar nicht gibt!
Wer nicht den besten Arbeitsplatz der Welt hat - oder das zumindest so empfindet, könnte mit Peter Steiners Buch "Das Zen des glücklichen Arbeitens" eine (glückliche) Überraschung erleben.

Alle anderen, die auf angenehme Weise erinnert werden wollen, wie Leben einfacher und klarer gelebt werden kann, sollten sich dieses gelungene Buch ebenfalls am besten heute noch kaufen.
"Denn im Grunde ist alles ganz einfach - unser Leben wird von dem geprägt, was wir regelmäßig tun...und so formuliert sich der ...Zen-Grundsatz "Wir sind das, was wir regelmäßig tun."

Aus diesem kargen Satz läßt ich viel ableiten - vor allem Steiners angenehm wenig missionierender Vorschlag, durch das regelmäßige Üben des Zen schlicht eine andere Grundhaltung einnehmen zu können.
Ja, es gibt sie, die wenig erfüllenden Brotjobs, die fürchterlichen ChefInnen, das schwierige Team und die nicht angemessene Bezahlung. Und?
Bezogen auf das Zitat oben können wir mit konstanter Regelmäßigkeit darüber lamentieren und uns grämen - tagein, tagaus - sehr regelmäßig also.
Wir können aber auch eine täglich Lamentierpause von 25 Minuten einrichten, in der wir ZaZen üben - wach, bewusst und in Ruhe. In dieser absichtslosen Zeit (was für eine Idee...) kann Bewusstsein entstehen für das, was gerade ist - ohne Geschichte dazu - einfach nur: Sitzen, atmen, sein!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen