EUR 28,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Versenkte Buch: Eksta... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 6,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Versenkte Buch: Ekstatische und weltliche Betrachtungen von Bahauddin, dem Vater von Rumi Gebundene Ausgabe – 15. Februar 2012

1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 15. Februar 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 28,90
EUR 28,90
38 neu ab EUR 28,90

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Das Versenkte Buch: Ekstatische und weltliche Betrachtungen von Bahauddin, dem Vater von Rumi + Der Name und das Benannte: Die Heiligen Eigenschaften Gottes
Preis für beide: EUR 57,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 180 Seiten
  • Verlag: Edition Shershir (15. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3906005003
  • ISBN-13: 978-3906005003
  • Größe und/oder Gewicht: 14,3 x 2 x 22,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 726.839 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Klappentext

Bahauddin (ca. 1152–1231), der als Sultan der Weisheit bezeichnet und von seinem Umfeld als grosser Mystiker anerkannt wurde, wirkte in Balkh, das sich im heutigen Afghanistan befindet. Er verfasste ein Notiz- und Tagebuch, in dem er beschreibt, wie er erlebt und bezeugt, dass Gott durch ihn wirkt. 1219 floh er mit seiner Familie vor den anrückenden Mongolen und gelangte über Umwege nach Konya (Türkei). Dieses Buch und einige andere hatte sein Sohn Jalaleddin Rumi, der den Platz seines verstorbenen Vaters als Vorsteher der Schule von Konya eingenommen hatte, stets bei sich und daraus vorgetragen. Diese Schriften haben Rumi stark beeinflusst. Bei seinem Zusammentreffen mit dem Wanderderwisch Schams von Täbriz forderte dieser ihn auf, sich von all seinen Büchern zu trennen und zu leben, was es gelesen und worüber er gesprochen habe. Daraufhin warf Schams die Werke kurz entschlossen in einen Brunnen. Auf Proteste von Rumi holte Schams sie wieder – trocken! – heraus, darunter auch das vorliegende »Versenkte Buch«.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

COLEMAN BARKS ist ein bekannter amerikanischer Dichter und Autor der Bestseller The Essential Rumi, The Soul of Rumi, und von Rumi, The Book of Love. Er unterrichtete während dreissig Jahren Englisch und Dichtung an der University of Georgia. Heute ist er stark mit Schreiben, Lesungen und Aufführungen beschäftigt. JOHN MOYNE ist Gelehrter der Persischen Sprache und emeritierter Professor der City University of New York. Er hat einen Ph.D von der Harvard University in Linguistics and Near Eastern Languages and Literature. John Moyne hat bei vielen Übersetzungen von Gedichten von Rumi mit Coleman Barks mitgewirkt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang Herrmann am 6. Juni 2013
Bahauddins "Maarif", ein bunte Sammlung von Notizen, Vorträgen und Tagebuchaufzeichnungen, sind immer noch wenig bekannt. Verständlicherweise stehen sie im Schatten der weltberühmten Werke von Bahauddins Sohn. Eine vollständige Edition der Maarif wurde erst 1959 von dem persischen Gelehrten Furuzanfar veröffentlicht (zweibändig, nahezu tausend Seiten). Die Autoren des vorliegenden Buchs, Coleman Barks und John Moyne, nennen es einen «mystischen Komposthaufen» und haben es sich zur Aufgabe gemacht, diese Sammlung für westliche Leser zu erschließen, und zwar mit einer Methode, die Coleman Barks schon bei seinen Rumi-Übersetzungen mit Erfolg angewandt hat: John Moyne hat Auszüge aus dem Maarif textgetreu vom Persischen ins Englische übertragen, die von Coleman Barks (der des Persischen nicht mächtig ist) poetisch überarbeitet wurden. Er nennt das «Vergrößerung, Interpretation und spontane Kontemplation über das, was Bahauddin geschrieben hat». Folgerichtig erscheinen Barks und Moyne als Autoren des vorliegenden Buchs und nicht Bahauddin selbst. Die im Buch angeführten Beispiele für diese zweistufige «Komposition» hinterlassen einen zwiespältigen Eindruck: Der Rezensent wäre mit Moynes einfacher Übertragung bereits zufrieden gewesen. Da Coleman Barks schon seinen Rumi-Übersetzungen einen sehr persönlichen Stil aufgeprägt hat, begegnen eben diese Eigenheiten dem Leser auch hier, so dass es fast den Anschein hat, als hätte der Sohn den Vater beeinflusst! Dankenswerterweise hat sich Peter Finckh bei seiner präzisen Übersetzung ins Deutsche jeder «Nachdichtung» enthalten.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden