Menge:1
Das Vermächtnis der ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von cd-dvd-shop
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand 1-2 Tage.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Das Vermächtnis der Tempelritter - Collector's Edition [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Das Vermächtnis der Tempelritter - Collector's Edition [Blu-ray]


Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
36 neu ab EUR 5,00 7 gebraucht ab EUR 4,09 2 Sammlerstück(e) ab EUR 14,88

Amazon Instant Video

Das Vermächtnis der Tempelritter  sofort ab EUR 0,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar


Entdecken Sie das Beste aus den Bereichen DVDs, Games, Musik, Spielwaren und Bücher von Disney. Im Disney-Shop ist für jeden etwas dabei.
EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Das Vermächtnis der Tempelritter - Collector's Edition [Blu-ray] + Das Vermächtnis des geheimen Buches [Blu-ray] + The Da Vinci Code - Sakrileg (Extended Version) [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 26,97

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Nicolas Cage, Diane Kruger, Justin Bartha, Sean Bean, Jon Voight
  • Regisseur(e): Jon Turteltaub
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Touchstone
  • Erscheinungstermin: 30. Juni 2008
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 131 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (180 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0013D9EDC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.109 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Benjamin Franklin Gates steht kurz vor dem Ziel: Seit Generationen sucht seine Familie nach dem sogenannten Schatz der Tempelritter, dessen letztes Geheimnis er nun lösen kann. Doch dazu muss er die amerikanische Unabhängigkeitserklärung stehlen, ihre Rätsel entschlüsseln und seinen Rivalen Ian Howe auf Distanz halten. Zu allem Überfluss kommt ihm die hübsche Museumsdirektorin Dr. Abigail Chase in die Quere, die ihn davon abhalten möchte, das wichtigste historische Dokument der Vereinigten Staaten zu stehlen. Es beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel und ein Wettlauf gegen die Zeit, in dem kluge Köpfe so wichtig sind wie schnelle Beine...

Amazon.de

Vermächtnis der Tempelritter liefert Popcorn-Spannung und ausreichend jungenhaften Charme, um damit die alberne Handlung zu überspielen. Der Film ist auf seine eigene seltsame Art und Weise unterhaltsam, obwohl von allen Seiten kritisiert wurde, es handele sich dabei nur um einen billigen Abklatsch von Jäger des verlorenen Schatzes und Sakrileg.

Nicholas Cage beweist erneut, dass der ansteckende Enthusiasmus eines Schauspielers eine Unmenge an Filmsünden kompensieren kann. Die konstruierte Handlung dreht sich um Nicholas Cages' Suche nach dem alten Schatz der Tempelritter, welcher über Jahrhunderte hinweg von den Freimaurern des jeweiligen Zeitalters geheim gehalten wurde. Um den Schatz zu finden, muss man die Unabhängigkeitserklärung stehlen (natürlich stehen auf deren Rückseite wichtige Hinweise in Bezug auf den Schatz!), also kann man das Genre 'Gaunerkomödie' zum Genre-Mix dieser Jerry Bruckheimer Produktion hinzu fügen.

Niemand wird Regisseur Jon Turteltaub beschuldigen können, künstlerische Ambitionen verfolgt zu haben, aber man muss zugeben, dass er doch eine angenehme Dosis jugendfreier Unterhaltung liefert – voller geheimnisvoller Hinweise, Skelette, dunklen Tunnels und harmlosen Abenteuern in der Tradition der alten Schule. Es ist eine Menge Hokus-Pokus, aber dieser Hokus-Pokus macht Spaß, und das ist die Hauptsache.--Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christoph Dimpker am 6. März 2006
Format: DVD
Die Legende vom Schatz der Tempelritter - daraus lässt sich eine Menge machen. Das hat sich auch Herr Bruckheimer gedacht und dieser Film ist dabei herausgekommen.
Zur Story: Nicolas Cage als Schatzjäger, Sean Bean als Bösewicht (was auch sonst), Diane Kruger als sture Museumsdirektorin (oder was auch immer) und ein paar andere Schauspieler. Alle suchen den legendären Schatz, und der wichtigste Hinweis befindet sich scheinbar auf der Rückseite der Amerikanischen Unabhängigkeitserklärung. Also: Klauen! Bzw. ausborgen...
Zum Film: Spannend in Szene gesetzt, wenn auch teilweise unwahrscheinlich (klingt schöner als an den Haaren herbeigezogen), dennoch immer konsequent und nachvollziehbar, mit sympatischen Schauspielern, einer Prise Witz, einem Haufen historischer Fakten und einem kitschigen Ende, wird der Film weder an irgendeiner Stelle langweilig noch sonstwie uninteressant. Er ist eben so etwas wie ein moderner Indiana-Jones, wirkt aber an keiner Stelle abgekupfert.
Also: Dieser Film hat alles, was ein interessanter Filmeabend braucht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
38 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon-Kunde am 19. Januar 2005
Format: DVD
Als zuhause ein Damenabend anstand, hatte ich die Wahl - entweder über Dinge reden, welche ich nicht wirklich verstand und dazu die bessere Hälfte nicht zu blamieren, oder die Flucht nach vorne antreten.
Ich tat das, was ein echter Mann jederzeit wieder machen würde - abhauen und das Glück in der Ferne suchen. So stand ich vor dem Kino und wählte diesen Film aus, nicht sicher ob ich enttäuscht werde. Mit verhaltener Zuversicht glitt ich in den Kinosessel und es wurde dunkel.
Bei Nicolas Cage bin ich immer ein wenig vorsichtig, da er mitunter die Charaktere sehr weit und breit darstellt, fast schon stereotyp aufbläst. Sean Bean hingegen spielt sehr differenziert und offenbart zahlreiche Facetten. Ein hervorragender Schauspieler!
Ich wurde wirklich überrascht von diesem Film! Er brachte es fertig, mich in eine warme positive Stimmung zu packen. Von Anfang bis zum Ende war man dabei, genoß die Spannung, die Suche nach diesem Schatz, verborgene Hinweise für jeden sichtbar, eine mystische Gemeinschaft,... alles verquickt zu einem leicht verdaulichen, aber nicht inhaltsarmen Film. Der Vergleich zu Indiana Jones ist komplett fehlgeleitet, da dieser Film seinen eigenen Zauber entfaltet.
Dazu tragen auch die weiteren Rollen bei, wie Riley, ein Könner des Computers, aber kein überdrehter Clown ohne privates Leben und bloßer Prügelknabe. Dieser Charakter wird so sympathisch verkörpert, dass man den Mann schlicht gerne haben muss. Dazu Abigail Chase (Diane Krüger; "Troja"), welche auf einem Level mit ihren Kollegen spielt. Kauzig der Vater, dargestellt von Jon Voight, zu kurz der Auftritt von Harvey Keitel - schade!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von butterfly am 19. Mai 2007
Format: DVD
Der Film ist eine Mischung aus Abenteuerfilm und Komödie, und für den lustigen Part bin echt dankbar. Denn obwohl der Film sehr spannend war, und man ihn echt genießen konnte, fielen da ständig Begriffe, mit denen ich zumindest nichts anfangen konnte, auch wenn man den Film sah. Höchstens wenn jemand vom Fach den Film sieht, dann versteht er, von was die da eigentlich reden.

Die Spannung im Film ist echt toll. Die Verfolgungsjagd der einzelnen Teams und die Jagd nach den Hinweisen, von einem zum nächsten - das alles wurde sehr gut umgesetzt. Dazu beigetragen hat natürlich die tolle Besetzung. Vor allem die Art, wie manches Problem gelöst wurde, hat mich an MacGyver erinnert.

Mies war die Synchronisation von Diane Kruger, die sie selber machte. Also ihre Stimme tut mir leid. Da hätte man dann doch schon jemand anderes holen können für die Rolle der Abigail Chase. Diese Stimme ist und war so herzlos und langweilig.

Ich bin ja mal gespannt, wie Teil 2 wird.

Im Großen und Ganzen: Wer MacGyver mag, der mag auch diesen Film. Der Film hat mich zwar nicht vom Hocker gerissen, ein toller Unterhaltungsfilm mit einer super Besetzung - mehr aber auch nicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. Juli 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eines vorweg: "Das Vermächtnis der Tempelritter" ist weit besser als sein Ruf. 2 Stunden lang Tempo, Witz und Spannung mit einem gewohnt starken Nicolas Cage und Sean Bean als cleverem Bösewicht. Beste Unterhaltung für den Schatzjäger in jedem von uns.
Wer natürlich Wert auf historische Genauigkeiten legt, bekommt hier genug Möglichkeiten zum Meckern. Aber: Kino soll in erster Linie unterhalten und keine Dokumentationen liefern. Genauso könnte man bei Scott's Meisterwerk "Gladiator" mit Fug und Recht behaupten, der Film sei 1. historisch ungenau und wäre 2. zum Großteil von "Der Untergang des Römischen Reiches" abgekupfert. Mal ehrlich: Who cares?
Fazit: Kein Meilenstein des Kinos, aber allemal sehenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Woodstock am 8. August 2006
Format: DVD
Da hat ein Regisseur der Welt wieder einmal ein seichtes Schatz- und Mysterien-Abenteuer geschenkt und schon streiten sich die klugen Geister, ob die Menschheit diesen Indiana Jones Abklatsch nun braucht oder nicht!

Sie brauchen diesen Film nicht anzusehen, wenn Sie auf einen wissenschaftlich fundierten Film mit tiefgründiger Handlung Wert legen, oder wenn ihre Kindheit schon länger als 100 Jahre zurückliegt. Sie sollten den Film auch nicht ansehen, wenn Spannung für Sie aufgeschlitzte Bäuche, explodierende Wolkenkratzer, drohender Weltuntergang und eine von Schlachtengeschrei geschwängerte Geräuschkulisse bedeutet.

Sollten Sie aber zu denjenigen gehören, denen ein Film gar nicht albern genug sein kann, die auch über aufgewärmte Effekte lachen können, die nicht in heiligem Zorn erstarren, wenn der zweihundertste historische Fehler auftritt oder wenn ein Held so perfekt und unglaubwürdig wie Supermann agiert, dann können Sie jetzt getrost weiter lesen:

Inhalt:

Benjamin Franklin Gates ist der Hüter des Tempelritterschatzes. Seit Generationen liegt diese Aufgabe in den Händen der Familie Gates. Einziges Problem: Die Gates wissen nicht wo der Schatz versteckt ist. Sohn Gates ist aber ein pfiffiges Kerlchen. Geheimnisvoll formulierte Hinweise entziffert er im Handumdrehen, Bilderrätsel kann er mit einem einzigen Blick lösen und selbst komplexe Schutzmechanismen knackt er geradezu mit einem Fingerschnippen und nie war einer der Familie Gates so nahe dran, den Schatz der Templer wieder zu finden (um ihn beschützen zu können, selbstverständlich).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Adventskalender: 24. Dezember 2008 2 25.12.2008
Schatzspiel: Entschlüssele den Code! 0 08.07.2008
Was ist neu ? 7 07.02.2008
Alle 3 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen