In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Das Verlangen auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Das Verlangen [Kindle Edition]

Evelyn Holst
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (38 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 4,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein spannender, mit viel Humor und Esprit geschriebener Roman. Mehr davon, bitte!" (Marie Claire)

"Spannung pur!" (Freundin)

Kurzbeschreibung

Von der Elternzeit direkt in den Kiez: Als Alexa Martini zurück in den aktiven Dienst der Kripo will, wird sie von ihrem „liebenswerten“ Vorgesetzen an den familienunfreundlichsten Arbeitsplatz gesetzt, den die Hamburger Polizei zu bieten hat: das Revier rund um den Hauptbahnhof.

Der erste Fall nach der Babypause führt die Kommissarin mit den unkonventionellen Ermittlungsmethoden direkt ins Milieu. Gefahr vorprogrammiert!


AUSZUG AUS DEM INHALT:

Sie war auf allen Vieren wie ein Hündchen, er hatte auch die Leine nicht vergessen. Dann lag sie über seinen Beinen, nackt bis auf das Halsband. »Bedank dich für jeden Schlag«, hatte er ihr befohlen, »zähl die Schläge und sag ›Danke, mein Herr und Gebieter‹.« Dankeschön hatte sie herausgebracht, zu mehr reichte ihr Deutsch nicht. »Ich bin die Polizei«, hatte er gesagt, weil er wusste, wie sehr dieses Wort sie einschüchtern würde, denn natürlich war sie illegal, »du musst genau das tun, was ich dir sage.«
Leider war sie trotzdem schwierig geworden, hatte sich gegen seine Schläge gewehrt, ihm die Leine aus der Hand gerissen. Er hatte sie bestrafen müssen, die Spielverderberin. Es hatte ihm Spaß gemacht, obwohl er lieber weiter mit ihr gespielt hätte. Als er das Zimmer verließ, sah sie ziemlich mitgenommen aus. »Polizei«, flüsterte er ihr zu, bevor er die Tür öffnete, »ich bin die Polizei.« Und das Schöne daran war, dass es stimmte.
Er bog in die stille Villenstraße ein, in dem das Haus lag, das er mit seiner Familie bewohnte. Seine andere Welt. An das Mädchen verschwendete er keinen Gedanken mehr. Um die konnte sich ihr Zuhälter kümmern. Und morgen würde er sich eine neue Spielgefährtin suchen.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 679 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Virulent; Auflage: 1 (2. Februar 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00756ABQ0
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (38 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #88.154 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
56 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Knapp an der Supermarktkasse vorbeigeschrammt 7. August 2005
Format:Gebundene Ausgabe
Der Roman spielt im Hamburger Polizeimilieu und parallel in der Halbwelt der Sadomaso- und Zuhälterszene. Eine wahnsinnig gut aussehende und vermeintlich lesbische Polizistin ist in einen toll aussehenden Zuhälter verliebt, ohne sich das erst einmal einzugestehen, und das, obwohl sie ein Kind von ihm bekommen hat. Der schmierig aussehende Polizeipräsident entdeckt seine sadistische Ader und treibt es bunt mit Prostituierten in der Sadomasoszene. Handlung und Schluss sind so vorhersehbar wie eine Karnevalssitzung. Das Strickmuster des Romans ist an die von deutschen Supermarktkassen bekannten Arzt- und Liebesromane angelehnt. Die Autorin hat Ihr „Werk" mit Zitaten aus einschlägiger Literatur angereichert, die den Leser am Anfang eines jeden Kapitels „in Stimmung" bringen sollen. Ansonsten: dünn, dünn, dünn. Die Autorin hat weder eine Ahnung von kirchlichen Taufzeremonien, noch von der Realität der Halbwelt oder des Polizeialltags: Babys tauft man immer nur auf die Vornamen, nie auf den Familiennamen; Luden prügeln ihre „Schützlinge" und führen keine netten Familiengespräche mit ihnen; und Streifenpolizisten ordnen keine Obduktionen an. Die 285 Seiten sind schnell runtergelesen dank seniorenfreundlicher Großschrift und einfachem Satzbau. Wer sich das Romanchen im Strandurlaub antun möchte, sollte auf die Paperbackausgabe ausweichen, die wiegt nicht so schwer. Fazit: eine peinliche literarische Eintagsfliege; das Geld kann man sich sparen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen SM Kenner hat dieses Busch verfasst 5. März 2012
Von FS
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Dieses Buch beschreibt erstaunlich gut die SM und Ludenszene in HH, immer wieder mit guten Zitaten zum Thema SM ergänzt, gerade für Einsteiger somit empfehlenswert. Einige Sprünge sind in dem Buch allerdings enthalten, und warum niemand nach dem
HERRn von der Polizei gesucht hat ist unlogisch. Die junge Dame erinnert sehr an Stig Larsson...aber lesenswert anyway.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein kurzweiliger Roman eben 19. Juli 2012
Von Hans Blum
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Insgesamt handelt es sich bei diesem Werk um einen recht kurzweiligen Roman, der, wie es nunmal bei Romanen so ist, sich nicht immer 100% an das hält, was "realistisch" ist. Das geht aber völlig in Ordnung, denn die Realität ist leider oft zu langweilig, als dass sie einen spannenden Roman abgäbe. Ergo ergänzt die Autorin hier und dort ein paar Krümel Phantasie, kürzt das eine oder andere ein wenig ab oder baut ihre Protagonisten so auf, wie sie es eben für eine spannende Erzählung braucht. Alles völlig normal.

Wirklich schade sind hingegen echte Logik-Fehler, erst recht, wenn sie rein sprachlicher Natur sind. Beispiel: "Alexa [...] konnte sich keinen Ort der Welt vorstellen, wo sie jetzt weniger gern gewesen wäre, [...] Sie hasste Spielplätze." Hier hat die Atorin offenbar mit mehrfacher Verneinung gekämpft - und verloren... Auch an anderen Stellen kommt man plötzlich und unerwartet ins stutzen, weil sich die Autorin selbst irgendwie widerspricht.

Ebenso schade sind die jedem Kapitel vorangestellten Zitate anderer Quellen (aus Büchern bzw. von Internetseiten aus dem BDSM-Umfeld) - die Idee ist ja ganz geckig, aber die konkreten Zitate passen nicht immer so recht zur Handlung des Romans und wirken daher ein wenig gekrampft.

Augenschinlich ein Anfängerroman mittlerer Art und Güte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Krimi zum Lachen 15. Mai 2003
Von kamajakka
Format:Gebundene Ausgabe
In Evelyn Holst' Roman geht es um richtige und falsche Liebe, guten und schlechten Sex, stillbares und unstillbares Verlangen. Nie ist die Autorin geschmacklos. Ihr geht es nicht um die lüsterne detailgenaue Beschreibung von Sexszenen. Es geht ihr vielmehr um das Ausloten des Sexualtriebs, der das Leben versüßen oder zur Hölle machen kann.
Und um die erotische Spannung, die Vorfreude, die Enttäuschungen. Gnadenlos reduziert sie mit den Augen der Hauptfigur Alexa vor allem die Männer auf IHN. So ist zum Beispiel Alexas Arbeitskollege voller Komplexe, denn obwohl er "supergeil" aussieht, folgt ihm jede Frau nur bis zur Bettkante und nicht weiter. Denn leider ist ER extraklein geraten und die Frauen schwanken zwischen Mitleid und Lachanfällen.
Vielleicht sollten sich Frauen, die Ärger mit überehrgeizigen oder übel gelaunten Kollegen haben, einfach mal seine sexuellen Qualitäten vorstellen ... Vielleicht hat man dann wieder mehr Verständnis für sie.
Die Dialoge und Ereignisse sind äußerst humorvoll und immer mit einem Augenzwinkern geschrieben. Stellenweise ist das Buch wirklich brüllend komisch. So wie Doris Day in "Ein Pyjama für Zwei" oder die Verwicklungen in Filmen wie "Der bewegte Mann".
Bei allem Spaß steckt aber auch die allzu wahre Erkenntnis in der Geschichte, dass Frauenquäler vermutlich im Grunde genommen arme kleine Würstchen sind, die sich nur vor den Schwachen stark fühlen können ...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tja - 29. März 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Tja, "Das Verlangen" war das erste E-Book, das ich überhaupt gelesen habe. Damals noch auf em Reader für Smartphones.

Es ist toll geschrieben, hat schlüssige Handlungsstränge - und die Protagonisten verhalten sich - nachvollziehbar - authentisch.
Ich hatte viel Spass beim Lesen, da nicht nur die Krimi-Handlung sondern auch das Zwischenmenschliche gut und nachvollziehbar "rüberbringt",
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen top
Super Ware schnelle Lieferung Super Preis

Bewertung gewählt damit mehr Menschen davon profitieren, sehr gefallen hat mir die schnelle Lieferung, auf jeden Fall... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Heike Tuteleers veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen tolles Buch
Tolles Buch, super spannend, fesselnd kann man nur schwer aus der Hand legen für alle Leute die Thriller lieben und startke Nerven haben
Vor 8 Monaten von HTech veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Noch nicht gelesen
Habe das Buch noch nicht gelesen, da ich noch keine Zeit hatte. Versucht es einfach selbst. Kann keine weiteren Angaben dazu machen.
Vor 10 Monaten von Egbert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gut
Sehr gutes Produkt.Würde es immer wieder kaufen und auch anderen weiteremphehlen.
Danach habe ich immer gesucht und jetzt auch gefunden
Vor 12 Monaten von agathechristie veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gut...=)
Super ist dieses E-Book, auch da es kostenlos ist und einfach zu lesen ist. Die Qualität ist gut und es sind kaum Fehler zu sehen.
Vor 17 Monaten von Jana Weigelt veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen nicht schlecht -und auch nicht wirklich gut
Ich fand das Buch gut zu lesen.....bis auf die den Kapiteln vorangestellten Zitate aus dem SM-Bereich. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Tetas Familie veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen o.k.
Hat alles prima geklappt, gerne wieder - vielen Dank - Hat alles prima geklappt, gerne wieder - vielen Dank -
Vor 18 Monaten von Eddi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach nur gelungen
Ich liebe Krimies und dieses Buch ist so toll geschrieben, ich habe es verschlungen und hole mir noch mehr davon.
Vor 22 Monaten von K.S. veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nett
Ein netter Krimi. Gut zu lesen gut nachvollziehbar. Die Spannung in diesem Buch liegt im Mittelfeld. Macht Lust auf eine weitere Folge.
Veröffentlicht am 19. Januar 2013 von rosa
1.0 von 5 Sternen Wo war die Erotik
Ein als erotischer Roman beworbenes Buch ohne Erotik. Hat mich nicht überzeugt und wird auch nicht von mir weiter empfohlen. Fehlkauf!
Veröffentlicht am 14. Januar 2013 von Gerd Arnold
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden