Das Urteil: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 5,95
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Urteil Taschenbuch – 2004


Alle 16 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 2004
EUR 0,01
Pappbilderbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,44
26 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 4,95
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 526 Seiten
  • Verlag: Heyne (2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453868269
  • ISBN-13: 978-3453868267
  • Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 12 x 4,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (67 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.710.607 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Kurz und knapp sind die meisten von John Grishams Buchtiteln: "Der Gefangene", "Das Urteil", "Der Anwalt", "Das Testament". Sie lassen bereits erahnen, dass der 1955 geborene Autor Jurist ist. John Grisham lebte in den 80er-Jahren als niedergelassener Anwalt in Southaven, Mississippi, und genau diese Tätigkeit brachte ihn schließlich zum Schreiben. Ein Vergewaltigungsfall mit einem minderjährigen Opfer ließ ihn nicht mehr los. So entstand sein erster Roman, "Die Jury", den er neben einem 12- bis 14-stündigen Arbeitstag vorwiegend in der Nacht verfasste. Diesem ersten Bestseller sind seither weitere Thriller gefolgt, die ebenfalls die Bestsellerlisten stürmten.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Jenseits der großen Synchronstudios, die den Hollywood-Stars markante deutsche Stimmen schenkt, hat auch die Hörbuch-Industrie Schauspieler gefunden, die optimal zu den gelesenen Werken passen -- und sich mit Rolle und Buch hin und wieder vollständig identifizieren. Für die immer weiter wachsende Hörbuchgemeinde etwa ist Rufus Beck gleichsam Harry Potter. Und Charles Brauer, etwas weniger bekannt, ist sozusagen Die Schuld, Die Firma -- oder jetzt Das Urteil.

Mit Manfred Krug hat der Tatort-Kommissar nicht nur kriminalistische Fälle gelöst, sondern auch, als Runninggag am Ende, Schlager oder Jazz gesungen. Die Liebe zum Kriminalfall und die stimmliche Qualität kommen auch dieser Hörbuch-Produktion zugute. Dieser Grisham ist eigentlich wieder ein alter: Denn auch hier geht es um einen juristischen Basis-Plot, der sich zum verbrecherischen Thriller weitet. Die Witwe eines an Lungenkrebs verstorbenen Rauchers hat einen Tabakkonzern verklagt -- und nun werden die Geschworenen das Gefühl nicht los, dass ihnen jemand ans Leben will. Berechtigterweise, wie sich bald herausstellt. Denn die großen Tabakkonzerne haben einen Fond gegründet, der sich um die Geschworenen "kümmern" soll.

Das ist wieder einmal spannend, aber mit der Stimme Brauers wird es zum Hochgenuss. Spannung also vom ersten bis zum letzten Satz. Hörbuch, 5 CDs, zirka 383 Minuten. --Stefan Kellerer -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Grishams Roman dreht sich um eine, ganz wörtlich, brennende Frage: die Verantwortung der Tabakindustrie für die Raucher. Die Spannung steigert sich dramatischer, der Ausgang ist überraschender als in allen früheren Büchern des Autors." (The New York Times) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von christian_h am 6. Februar 2003
Format: Taschenbuch
Meine Beurteilung des Buches Das Urteil - John Grisham
Ich habe bisher elf von Grishams vierzehn Bücher gelesen, wobei das Urteil meiner Meinung nach sein bisher spannendstes Werk war. Es ist grandios aufgebaut und wird zu keiner Zeit langweilig. Es handelt von einer Witwe, derer verstorbene Ehemann am Zigarettenrauchen zu Tode kam, und sie nun den verantwortlichen Tabakkonzern vor Gericht bringt. Die Witwe selbst spielt im Buch kaum eine Rolle, vielmehr versucht John Grisham in die Welt der riesigen Konzerne einzudringen, auf deren Korruptionen und Bestechungsversuche aufmerksam zu machen, und zu zeigen, welche Macht doch die jeweiligen Geschäftsführer dieser Konzerne besitzen.
In erster Linie kämpfen in diesem Justizkrimi Kläger und Beklagter um die Stimmen der Geschworenen, doch schnell wird beiden Seiten klar, ohne Korruption und Bestechung wird sich kein Urteil bilden. Da taucht wie aus dem Nichts eine Frau auf, die bereit dazu ist, das Urteil der Jury zu verkaufen.
Obwohl die Geschichte zwar bis zum letzten Teil spannend bleibt, nimmt es als Höhepunkt des Werkes noch dazu eine entscheidende, perfekt durchorganisierte Wendung....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Richard Bolitho am 12. August 2004
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nun, ich hatte seit längerer Zeit kein Buch mehr von Grisham gelesen. Da habe ich mir gedacht, na gut, warum nicht dieses hier. Darauf gekommen bin ich durch die Werbung für den Kinofilm mit John Cusack, Hofmann, Hackmann usw. Ich muß allerdings sagen, dass ich mir über den Film kein Urteil erlauben kann, da ich ihn nicht gesehen habe. Was nun diese Buch angeht, von dem bin ich keines falls enttäuscht worden.
In Biloxi Missisippi sollen vier große Tabakkonzerne in einem Zivilprozeß verklagt werden. Eine Verurteilung würde eine verherrende Signalwirkung haben und sicherlich eine Prozeßlawine nach sich ziehen. Die großen vier wollen natürlich alles erdenkliche unternehmen um eine Verurteilung zu verhindern. Wie auch schon in anderen Prozeßen vertrauen sie auch in diesem auf Rankin Fitch, der binsher dafür gesorgt hat, dass es noch keine Verurteilung gegen die Konzerne gab. Fitch hat also die Mittel um die Geschworenen zu durchleuchten und auch sonst ist er entschlossen harte Maßnahmen zu ergreifen um für einen Freispruch zu sorgen. Fitch hat aber nicht als einziger ein sehr großes Interesse an diesem Prozeß. Bald fallen ihm der Geschworene Nicolas Easter und eine mysteriöse Frau namens Marlee, die ihre eingenden Interessen zu verfolgen scheinen.
Insgesamt gesehen hat mir dieser Blick hinter einen amerikanischen Zivilprozeß sehr gut gefallen. Natürlich ist vieles übertrieben dargestellt, aber der Autor hat für meine Begriffe den Bogen keinesfalls überspannt. Dem Autor gelingt es die Charaktere sehr prägnant da zu stellen. Man stellt sich immer die Frage was unternehmen die Leute als nächstes. Wodurch diese spannungsgeladene Athmosphäre entsteht.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 23. Juli 2009
Format: Audio CD
Wenn es darum geht, Bestseller zu lesen, bin ich eigentlich nicht der richtige Ansprechpartner. Die Folletts, Browns und Grishams sind nicht unbedingt "mein Ding." Wenn es allerdings eine günstige Hörbuchversion mit einem interessanten Sprecher gibt, dann werfe ich meine Vorbehalte schlichtweg über Bord und versuche mein Glück. Das hatte schon manche Enttäuschung, aber auch überraschend unterhaltsame Stunden zur Folge. John Grishams -Das Urteil- gehört in der Hörbuchversion ganz klar zur zweiten Alternative.

In Biloxi findet ein Prozess statt, der weltweites Aufsehen erregt. Eine Schar von Anwälten, unter Führung von Wendel Rohr, verklagt die Tabakindustrie. Sie vertreten eine Witwe, deren Mann an Lungenkrebs gestorben ist. Es geht um Wiedergutmachung und ein saftiges Strafgeld. Da die Tabakindustrie noch nie erfolgreich verklagt wurde, ist dieser Prozess ein Präzedensfall, denn die Tabakbosse auf gar keinen Fall verlieren dürfen. Unzählige Folgeprozesse wären nicht zu verhindern. Dafür tun sie einiges. Hochbezahlte Anwälte kämpfen offen für die Tabakhersteller und der gerissene Rankin Fitch wirkt skrupellos im Hintergrund. Es geht darum, bestimmte Geschworene auszusuchen, diese gegebenenfalls zur richtigen Entscheidung zu nötigen und sich ein passendes Urteil zu beschaffen. Das läuft, wie bei allen vorherigen Prozessen, reibungslos. Aber dann tritt der große Unbekannte auf. Der Geschworene Nicholas Easter birgt Tausend Geheimnisse in sich. Weder Fitch noch seine Konkurrenten werden aus ihm schlau. Und Easter hat scheinbar Macht über die Geschworenen und den Prozess. Hat das mit der geheimnisvollen Marlee zu tun, die Fitch plötzlich unter Druck setzt?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "kind873" am 14. März 2005
Format: Taschenbuch
"In Biloxi, einer verschlafenen Kleinstadt in Mississippi, findet ein Prozess statt, der weltweit Aufsehen erregt. Der Richter lässt die Geschworenen von der Außenwelt abschotten, weil er fürchtet, dass die Jury von außen kontrolliert wird. Für einen mächtigen Konzern geht es um Milliardengeschäfte ..."
Mehr kann man zum Inhalt auch nicht schreiben, ohne zu viel zu verraten. Dieses Buch gab mir einen netten Einblick in das für Deutschland fremde Prinzip der Geschworenenprozesse. Viel interessanter war für mich allerdings das Taktieren der Akteure im Hintergrund. Anfangs noch viele lose Fäden fügt sich die Handlung sehr gut und nicht zu spät zu einem einzigen roten Faden zusammen. Am Ende blieben meinerseits keine offenen Fragen übrig. Alles in allem eine sehr gut durchdachte Geschichte.
Da ich mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt habe sogar stellenweise gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen und die einzelnen Handlungsstränge immer plausibel blieben erhält diese Buch von mir 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen