Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Das Urteil - Jeder ist käuflich [VHS]

4.5 von 5 Sternen 64 Kundenrezensionen


Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.



Produktinformation

  • Darsteller: John Cusack, Gene Hackman, Dustin Hoffman, Rachel Weisz
  • Regisseur(e): Gary Fleder
  • Sprache: Deutsch
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox Home Entert.
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 64 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0002F4SP6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 52.212 in VHS (Siehe Top 100 in VHS)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Synopsis

Als eine junge Frau nach dem Mord an ihrem Mann den Waffenhersteller verklagt, ist Juryberater Fitch in seinem Element: Um die Waffenindustrie vor einem Milliardenschaden zu bewahren, schreckt er weder vor Erpressung noch vor Manipulation der Geschworenen zu Gunsten seines Mandanten zurück. Doch plötzlich verliert selbst Fitch die Kontrolle über den Prozess: Der Geschworene Nick Easter bietet ihm und der Gegenseite an, das Urteil gegen einen Millionenbetrag zu kaufen - und er scheint die Jury tatsächlich in der Hand zu haben...

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Die Romanvorlage zu diesem Film von Regisseur Gary Fleder lieferte Erfolgsautor John Grisham. Allerdings mit einigen erheblichen Abweichungen zwischen Buch und Film, deren wichtigste der Klagegrund ist: Im Originalplot erfolgt eine Klage gegen die Tabak-Industrie; im Film wird die Waffen-Industrie wegen „fahrlässiger Versorgung des Mörders mit Mordwerkzeugen" verklagt.
Kläger ist die Witwe eines bei einem Amoklauf getöteten Rechtsanwaltes - ein durchaus makabres Detail wenn man bedenkt, dass, da der Plot ohnehin völlig von der Buchvorlage abweicht, das Opfer jeder beliebigen Berufsgruppe hätte angehören können und Fleder ausgerechnet „Rechtsanwalt" wählte.
Aber der Plot als solches dient in diesem Film ohnehin nur als Staffage, als lose gewebter Rahmen, der viel Platz für die Charakterentwicklung und -darstellung Gene Hackmans und John Cusacks lässt.
Die eigentliche Handlung stellt eine im amerikanischen Rechtssystem übliche Praxis an den Pranger. Der Ur-Demokratische Gedanke der Urteilsfindung durch Einbeziehung von unparteiischen Bürgern als Jury wird in der heute üblichen Rechtspraxis pervertiert. Aus den Wählerlisten des jeweiligen Gerichtsbezirkes werden durch ein mathematisches Zufallsverfahren Bürger aller Altersgruppen, sozialen Schichten etc. ausgewählt und zwar gemäß ihrem jeweiligen %-ualen Anteil an der Gesamtbevölkerung. Meist kommen hier Gruppen zwischen 100 und 200 Kandidaten zusammen. Diese Namensliste wird lange vor der eigentlichen Prozessbeginn sowohl dem Anklagevertreter als auch der Verteidigung zur Verfügung gestellt.
Niemand verliert gerne ein Spiel.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
In diesem Film geht es um eine Frau, die einen Zivilprozeß gegen große Waffenkonzerne anstrengen will, da ihr Mann erschossen wurde. Ihr verteidiger Rohr (Dustin Hoffmann) muß in diesem Prozeß jedoch nicht nur mit den Anwälten der Gegenseite fertig werden, sondern auch mit Rankin Fitch (Gene Hackmann), der für die Waffenleute arbeitet. Fitch setzt alle Mittel ein um alles über die Geschworenen heraus zu finden, damit sie so stark wie möglich beeinflusst werden können. Gleichzeitig scheint der Geschworene Nic Easter (John Cusack) seine eigenden Ziele zu verfolgen. Schon bald erhalten Fitch und Rohr Schreiben, in denen angeboten wird den Prozeß für die jeweilige Seite positiv zu beeinflussen. Wer das Buch kennt, wird merken, dass sich die Verantwortlichen sich nur an die Grundidee gehalten haben. Im Film gelingt es aber die Story über die gesamte Strecke des Films gut in Gang zu halten. Es kommt also keine langeweile auf. Besonders zu erwähnen ist hier natürlich das Schauspieleraufgebot mit Hackman und Hoffman die zum ersten Mal gemeinsam in einem Film spielen. Die Szene im Waschraum mit den beiden ist für mich auch besonders gut rüber gekommen. Auch nennen will ich John Cusack, der seine Figur in diesem Film wieder mal sehr überzeugend darstellt. Insgesamt gesehen ist der Film für mich über die gesamte Strecke sehr gut ansehbar. Der Film ist spannend und mit sehr guten Schauspielern gespickt. Ich kann nur sagen sehr gute Unterhaltung !!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Wir befinden uns in New Orleans, wo in Kürze ein spektakulärer Prozess stattfinden soll, in dem die Witwe des bei einem Attentat getöteten Mannes eine Schadensersatzklage gegen den Waffenkonzern anstrengen und gewinnen will. Im Falle ihres Erfolges würde das Milliardenverluste für die Waffenindustrie bedeuten, die im Anschluss weiteren Prozesse fürchtet. Also wird skrupellosen Jury-Berater Rankin Fitch (Gene Hackman) engagiert, um zur Not auch mit dubiosen Methoden die "richtige" Jury auszuwählen und zur Not einzelne Motglieder unter Druck zu setzen, um einen Freispruch für den Waffenkonzern zu erwirken.
Auf der Seite der Klägerin steht Wendall Rohr (Dustin Hoffman) der nichts von Rakins Methoden hält und einfach nur für Recht und Ordnung sorgen möchte.
Den dritten Part bildet die Jury, besonders der undurchschaubare Nicholas Easter (John Cusack), der zusammen mit seiner Freundin Marlee (Rachel Weisz) ganz eigene Pläne ausheckt und beiden Seiten anbietet, den Prozess zu ihren Gunsten zu kippen. Was steht dahinter und welches Interesse haben die Beiden an dem Prozess ausser der von ihnen geforderten 15 Millionen Dollar?
Der Zuschauer wird Zeuge eines skrupellosen und gefährlichen Pokers um die Stimmen der Jury ...
Ein grandioser Film mit Starbesetzung!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Inhalt:
Als ein Waffenhersteller in New Orleans von der Frau eines Tötungsopfers verklagt wird, steht für die Waffenlobby viel auf dem Spiel. Also setzen sie den Juryberater Rankin Fitch auf die Jury an, um eine der Waffenlobby geneigte Jury zusammenzustellen - und notfalls sie dahingehend zu drehen. Dabei geht es nicht immer mit legalen Mitteln zu, aber Fitch hat dieses Mal ein unmoralisches Angebot erhalten: ihm wird angeboten, für 10 Millionen Dollar die Jury und somit das Urteil zu kaufen...

Meine Meinung:
Ein Film, der auf dem gleichnamigen Bestseller von John Grisham basiert, nur ist es hier die Waffenlobby und nicht die Tabakkonzerne, die angeklagt werden.

Gary Fleder hat einen spannenden Justizthriller geschaffen, der auch ohne jegliche Vorkenntnis des Romans unheimlich packend ist - und auch noch eine Botschaft transportiert.

Die Starbesetzung sorgt natürlich auch für ihren Teil des Erfolges, denn mit diesen Schauspielern hat man grandiose und perfekt passende Gesichter ins Boot geholt.
Die Schauspieler tragen einfach den Großteil dieses Filmes.

Allen voran John Cusack, der als Jurymitglied Nick Easter sein Bestes zeigt. Mit Gene Hackman hat man für Fitch die perfekte Besetzung gefunden, keiner kann so unglaublich gemein und kalt wirken, wie er. Der perfekte Gegenpol dazu ist Dustin Hoffman, der auf Ehre und Ehrlichkeit der Jurymitglieder setzt und dabei doch nicht naiv rüberkommt. Und Rachel Weisz rundet das Ganze als toughe Marlee ab, die gefühlvoll und doch aalglatt sein kann, um an ihr Ziel zu kommen.

Es macht Spaß, diesen hervorragenden Mimen bei ihrem Katz- und Mausspiel um die Gunst einer Jury zuzusehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden