EUR 13,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Unmögliche ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Unmögliche Gebundene Ausgabe – 19. Juli 2007


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 13,90
EUR 13,90
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 15,00
63 neu ab EUR 13,90

Wird oft zusammen gekauft

Das Unmögliche + Das obszöne Werk: Die Geschichte des Auges. Madame Edwarda. Meine Mutter. Der Kleine. Der Tote
Preis für beide: EUR 22,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
  • Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (19. Juli 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446209573
  • ISBN-13: 978-3446209572
  • Größe und/oder Gewicht: 12,2 x 0,9 x 20,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 68.037 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nicolas van Bruenen am 23. Oktober 2004
Format: Broschiert
Hier begegnet uns Bataille als der Autor von "Sur Nietzsche" in einer Kompilation, die ursprünglich "Der Haß auf die Poesie" hieß.
Dieser Titel wurde allerdings von niemandem verstanden.
Gegen Ende des dritten Kapitels heißt es: "Ich nähere mich der Poesie: doch um gegen sie zu verstoßen." Bataille knüpft hier scheinbar an das Kapitel "Von der großen Sehnsucht" aus dem dritten Kapitel des Zarathustra an. Hier wird die Unzulänglichkeit der Poesie besonders deutlich.
An anderer Stelle heißt es bei Bataille: "Ich schreibe, wie ein Kind weint: Ein Kind verzichtet ungern auf Gründe, um in Tränen auszubrechen."
Das Buch ist randvoll gefüllt mit verzweifelter Sehnsucht; garniert mit erotischen Anekdoten über den "kleinen Tod". Zwischendurch entsteht eine sprachliche Wucht, die frösteln macht und dabei explizit an Nietzsche erinnert. Das Buch vermittelt ein Erlebnis, ohne zu belehren. Ähnliches gelang in unserer Zeit Bruno Ganz, der für den Film "Der Untergang" in die Rolle Hitlers schlüpfte und diese singuläre Figur plötzlich spürbar machte. In diesem Sinne schlüpft Bataille hier in die Rolle Nietzsche und transformiert ihn in das 20. Jahrhundert und darüber hinaus!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden