newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Trauma der Geburt: un... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von buchkultur
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: guter Zustand, nur kleine Kratzer auf Umschlag, kleiner Stempel Maengelexemplar,auf Lager, sofortige Lieferung aus Deutschland
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Trauma der Geburt: und seine Bedeutung für die Psychoanalyse Broschiert – 1. Juli 2007

1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 22,90
EUR 22,90 EUR 18,90
34 neu ab EUR 22,90 3 gebraucht ab EUR 18,90

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Trauma der Geburt: und seine Bedeutung für die Psychoanalyse
  • +
  • Der Mythos von der Geburt des Helden: Versuch einer psychologischen Mythendeutung. Nach der zweiten Auflage von 1922
  • +
  • Kunst und Künstler: Studien zur Genese und Entwicklung des Schaffensdranges (Bibliothek der Psychoanalyse)
Gesamtpreis: EUR 80,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 207 Seiten
  • Verlag: Psychosozial-Verlag; Auflage: 2., unveränd. Nachdr. (1. Juli 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898067033
  • ISBN-13: 978-3898067034
  • Größe und/oder Gewicht: 14,9 x 2,9 x 21,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 480.353 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Otto Rank war von 1906 bis 1924 der engste Mitarbeiter Sigmund Freuds und Sekretär der »Mittwoch-Gesellschaft«. Zudem war er Schriftleiter der psychoanalytischen Zeitschriften »Imago« und »Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse« sowie Leiter des »Internationalen Psychoanalytischen Verlages«. Er ist Autor zahlreicher Werke.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mathey8 am 27. August 2009
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Dass letzten Endes alle Schüler des genuinen engsten Kreises vom Altmeister Freud in irgendeiner Weise abgefallen sind und ihre eigenen Modelle in expliziter Abgrenzung von ihm aufgestellt haben, müsste uns Nachgeborene heute, rund 100 Jahre später, bei der Rezeption dieser Lehren eigentlich genauso wenig anfechten wie die Tatsache, dass der langjährige engste Vertraute Freuds, Otto Rank, offenbar am schwersten mit der Ablösung vom Übervater gerungen hat. Dass uns das im Falle Ranks leider doch anfechten muss, liegt weniger in allzumenschlicher Gier nach biographischen Delikatessen begründet als in dem traurigen Umstand der bis heute anhaltenden Ignorierung der Arbeiten Ranks. Die "Rache der Verratenen", d.h. Freuds und seiner Gefolgschaft, an dem Abtrünnigen war äußerst erfolgreich und hat bis heute die angemessene Würdigung der Leistungen Otto Ranks weitgehend verhindert.

Deshalb schlummert mit Ranks wichtigsten Werken "Das Trauma der Geburt" und "Kunst und Künstler" (letzteres derzeit leider vergriffen) noch immer ein wertvoller Schatz in den hintersten Ecken der Buchhändler und Antiquariate, der etlichen Diskussionen in Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft neue Impulse geben könnte, wenn er denn einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wäre. Für den an Psychologie, Religion, Philosophie und Mythologie Interessierten wird dieses Buch zu einer echten Offenbarung. Denn hier spricht jemand, der einerseits näher an den psycho-biologischen Wurzeln gräbt als etwa Jung oder Adler und der andererseits in den Bereichen der Kultur- und Religionsgeschichte eine weit umfassendere Expertise vorweisen kann als diese und die meisten anderen Autoren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen