• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Tor zum Garten der Za... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Tor zum Garten der Zambranos Taschenbuch – 1. August 1997


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 5,95
EUR 5,95 EUR 0,40
57 neu ab EUR 5,95 22 gebraucht ab EUR 0,40 1 Sammlerstück ab EUR 16,99
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
EUR 5,95 Kostenlose Lieferung. Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Alle Spielsachen und Bücher von Ravensburger finden Sie in unserem Ravensburger Shop!

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Das Tor zum Garten der Zambranos + Materialien zur Unterrichtspraxis - Gudrun Pausewang: Das Tor zum Garten der Zambranos
Preis für beide: EUR 10,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Reduzierte Bestseller und Neuheiten
Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 17 (1. August 1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3473580368
  • ISBN-13: 978-3473580361
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 1,5 x 18 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.650 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Klappentext

Die reichen Zambranos nehmen den Betteljungen Angelito als Spielkameraden für ihren Sohn Gregorio zu sich. Alles geht gut, bis Gregorio auf eine verrückte Idee kommt: Er möchte Angelitos früheres Leben kennen lernen. In abgerissenen Kleidern machen die beiden sich auf in die Welt der Armen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gudrun Pausewang wurde 1928 als das älteste von sechs Kindern in Wichstadtl (Ostböhmen) geboren. Ihr Vater kam 1943 in Russland um und ihre Mutter musste nach Kriegsende allein mit den sechs Kindern in den Westen fliehen. Gudrun Pausewang arbeitete als Lehrerin an verschiedenen Schulen in Deutschland und Mittel- und Südamerika. So lehrte sie in Chile, Venezuela und Kolumbien. 1972, zwei Jahre nach der Geburt ihres Sohnes, kehrte sie endgültig nach Deutschland zurück. Hier unterrichtete sie bis 1989 an einer hessischen Grundschule. Im Ruhestand beendete sie ihr Germanistikstudium und promovierte 1998 an der Goethe-Universität Frankfurt/Main. Gudrun Pausewang ist seit 1958 schriftstellerisch tätig. Sie hat - neben Romanen für Erwachsene - zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht, in denen sich ihre eigenen Erfahrungen und die Betroffenheit über die Armut in Südamerika, das Schicksal von Flüchtlingen und über die atomare Bedrohung niederschlagen. Sie engagiert sich in ihren Büchern für den Frieden, die Umwelt und soziale Gerechtigkeit. Ein wichtiges Thema ist auch die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und dem Dritten Reich. Für ihr literarisches Werk wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 1988 für "Die Wolke". 1999 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz und 2009 bekam sie den Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Volkach für ihr Lebenswerk.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Einleitungssatz
... wie alt er war. Lesen Sie die erste Seite
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Tancredi am 2. Februar 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
ERSTER TEIL

*) Inhalt: Das Buch erzählt von einer ungleichen Freundschaft zwischen einem etwa zehnjährigen, elternlosen Straßenjungen und dem gleichaltrigen Sohn einer reichen Bankiersfamilie. Die Handlung des 1988 erstmals erschienenen Romans beginnt so:

Der Waisenjunge Angelito lebt nach dem Verlust seiner Eltern als Bettler auf den Straßen einer lateinamerikanischen Großstadt. Zum Glück hat er viele andere Straßenkinder als Freunde, die sich gegenseitig unterstützen. Eines Tages fährt Angelito mit seinem besten Freund Tinto in ein reiches Stadtviertel, um dort zu betteln und die Mülltonnen nach Essensresten zu durchsuchen. Dabei lernen sie Gregorio Zambrano kennen, einen ebenfalls etwa zehnjährigen Jungen, der in einer großen Villa mit einem schönen Garten lebt.

Gregorio hat keine Geschwister, wenig Freunde und langweilt sich. Daher lädt er Angelito und Tinto in den Garten der Villa ein. Sie bauen zusammen ein Baumhaus. Als die Eltern von Gregorio nach Hause kommen, sind sie zuerst verärgert darüber, dass Gregorio die schmutzigen Straßenkinder hereingelassen hat. Aber schließlich erfüllen sie ihrem Sohn den Wunsch, einen Spielkameraden zu haben, und nehmen Angelito als Pflegekind bei sich auf. Tinto darf nicht bleiben. Für Angelito jedoch beginnt ein neuer Lebensabschnitt. ...

*) Die Autorin: Die bekannte, mit vielen Preisen geehrte Schriftstellerin Gudrun Pausewang (Lehrerin im Ruhestand) wurde voriges Jahr 85 Jahre alt. Sie hat dreizehn prägende Jahre ihres Lebens in Lateinamerika verbracht, wo auch die Handlung einiger ihrer Werke angesiedelt ist.

Gudrun Pausewang ist eine unermüdliche Idealistin.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 3. November 2001
Format: Taschenbuch
Ich denke, dass das Buch das Elend eines Strassenkindes sehr gut näherbringt. Angelito hat einen Traum und für kurze Zeit scheint es, als ob dieser in Erfüllung gehen würde: Er wird von den reichen Zambranos aufgenommen. Doch dann kommt es, wie es kommen musste: Angelito wird fortgeschickt, der Traum ist zerplatzt. Jetzt muss Angelito ohne seinen Freund Gregorio, den Sohn der Zambranos, in den harten Alltag als Strassenkind zurückfinden. Als er Gregorio nach etlichen Jahren wieder einmal sieht, muss Angelito feststellen, dass Gregorio genau so geworden ist, wie seine Eltern: geldigierig und verständnislos für das Elend, das es in ihrem Land gibt. Er weist Angelito ab und zieht davon... Doch für Angelito ist die Geschichte damit noch lange nicht abgeschlossen...
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Almeroth am 15. September 2007
Format: Taschenbuch
Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die sozialen Unterschiede in Südamerika sind mir aus eigener Erfahrung bekannt und es ist erschreckend, welche Dimensionen diese Unterschiede annehmen. Das Buch zeigt ganz deutlich in welchem Konflikt sich Angelito befindet. Er möchte raus aus seinem elenden Leben, welches er nicht zu verantworten hat. Als er dann alles bekommt, wovon er sich nicht mal zu träumen wagte, wird ihm klar, dass Reichtum nicht zwangsläufig glücklich macht. Er sehnt sich nach seinen Freunden seines "früheren Lebens", besonders deutlich wird dies daran, dass er diese wiedersehen will und sich wünscht ihnen gutes zu tun.
Man könnte es kindliche Naivität nennen, dass Angelito an den Träumen festhält, die ihm sein neuer Bruder verspricht auch als er schon wieder jahrelang in Armut lebt.
Traurig und enttäuschend aber realistisch finde ich, dass Gregorio seinen Bruder am Ende vergisst und genauso habgierig wie seine Eltern wird. Dabei hatte man soviel Hoffnung in ihn gesetzt.

Ein Buch für alle Altersstufen, dass zum Nachdenken und Lernen über einen anderen Kontinent anregt.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. Juni 2001
Format: Taschenbuch
Ein kleiner junge sucht arbeit. statt dessen wird er von einer familie aufgenommen, die ihn als spielkameraden für ihren gleichaltrigen sohn haben möchte. doch er wird anders behandelt, kommt mit dem leben in einer großen villa nicht zurecht. ohne zuviel zu veraten, kann man sagen, dass dieses buch sehr genau aufzeigt, wie groß die unterschiede zwischen arm und reich sein können und wie einfach manche leute sie meinen überbrücken zu können. genauso aber auch, wie leute mit kohle denken sie wären etwas besseres und könnten ärmere leute "kaufen" und diese wären ihnen auch noch dankbar dafür. sind sie nicht dankbar, haben sie ihre chance vom lebenswerten leben verspielt! ein gutes buch das gefühlvoll aufzeigt, wie bescheiden lebensbedingungen sein können und wie verdammt gut es uns doch geht. ein buch, das zum nachdenken anregt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Unbedingt zu empfehlen, z.B. als Geburtstagsgeschenk, zur Firmung, zur Konfirmstion.. allerdings vielleicht mit einem entsprechend gegebenen schriftlichen Hinweis und dem Angebot, sich nach der Lektüre miteinander über das Buch zu unterhalten.
"Das Tor zum Garten der Zambranos" - gerade mit seinem überraschenden, nur auf den ersten Blick schockierenden Schluss - ist für mich persönlich ein Riesengewinn, denn es vermittelt mir mehr und mehr die Erkenntnis, dass ein "Angelito" eigentlich in einem Jedem von uns stecken kann, wenn es darum geht, sich an Scheidewegen des Lebens entscheiden zu müssen. Es imponiert mir auch deshalb sehr, weil es sich deutlich an den "Mündigen Leser" wendet, bzw. ihn selbst (ohne pädagogisch erhobenen Zeigefinger) zu mündigem Denken und Verhalten hin anregen möchte. Auch aus diesem Grunde wirkt das vorliegende, für mich "neue" Werk von Gudrun Pausewang noch lange nach, einer begnadeten Autorin, die ich erst in recht fortgeschrittenem Alter (wieder) für mich entdeckt habe und nun - Buch um Buch - tiefer kennen lernen möchte. Mehr und mehr in ihren schriftstellerischen und menschlichen Qualitäten aufs Höchste zu schätzen weiß, besonders auch in ihrem Mut, die "Dinge des Lebens" beim Namen zu nennen und ihre Leser ohne Verharmlosung noch Schnörkeleien zur Auseinandersetzung mit ihnen aufzufordern!

Sehr kurzweilig, lebendig und anschaulich geschrieben, ist "Das Tor zum Garten der Zambranos" unbedingt zu empfehlen, nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene. Als Diskussionsgrundlage, z. B. im Rahmen einer Schullektüre halte ich es sogar für besonders wertvoll. Eine weitere, ausführliche Stellungnahme zu dem Buch habe ich als Kommentar zur Rezension "Sehr realistisch und bewegend" von "ein Kunde" geschrieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden