Das Todeskreuz: Kriminalroman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,67

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Todeskreuz: Kriminalroman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Todeskreuz [Taschenbuch]

Andreas Franz
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (72 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 4. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 19,99  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

Mai 2007
Rache oder Ritualmord?
Die Staatsanwältin Corinna Sittler wird ermordet in ihrem Haus aufgefunden. In ihrem Mund entdeckt Julia Durant einen Zettel mit den Worten: »Confiteor – Mea Culpa«.
Ein Ritualmord? Doch Corinna Sittler war nicht die untadelige Staatsanwältin, für die alle sie gehalten haben. War also Rache das Motiv für die brutale Tat? Da geschieht in der Nähe von Offenbach ein Mord, der dieselbe Täterhandschrift aufweist, und diesmal ist ein
Richter das Opfer. Peter Brandt, der zuständige Kommissar, setzt sich mit Julia Durant in Verbindung – wenn auch äußerst widerwillig …
Zum ersten Mal arbeiten Julia Durant und Peter Brandt, die Ermittler von Erfolgsautor Andreas Franz, zusammen!

Wird oft zusammen gekauft

Das Todeskreuz + Mörderische Tage:: Julia Durants 11. Fall (Knaur TB) + Tödliches Lachen
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 515 Seiten
  • Verlag: Knaur (Mai 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426634805
  • ISBN-13: 978-3426634806
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,4 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (72 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.469 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Andreas Fanz' große Leidenschaft war von jeher das Schreiben. Bereits mit seinem ersten Erfolgsroman "Jung, blond, tot" gelang es ihm, unzählige Krimileser in seinen Bann zu ziehen. Seitdem folgte Bestseller auf Bestseller, die ihn zu Deutschlands erfolgreichstem Krimiautor machten. Seinen ausgezeichneten Kontakten zu Polizei und anderen Dienststellen ist die große Authentizität seiner Kriminalromane zu verdanken.
Andreas Franz starb im März 2011. Er war verheiratet und Vater von fünf Kindern.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andreas Franz’ große Leidenschaft war von jeher das Schreiben. Bereits mit seinem ersten Erfolgsroman JUNG, BLOND, TOT gelang es ihm, unzählige Krimileser in seinen Bann zu ziehen. Seitdem folgte Bestseller auf Bestseller, die ihn zu Deutschlands erfolgreichstem Krimiautor machten. Seinen ausgezeichneten Kontakten zu Polizei und anderen Dienststellen ist die große Authentizität seiner Kriminalromane zu verdanken. Andreas Franz starb im März 2011.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Groschenroman-Niveau 3. September 2012
Von Bilch
Format:Taschenbuch
Keine Verbesserung gegenüber den beiden anderen Durant-Krimis, die ich bereits gelesen habe. Spannung kommt zwar auf, aber das tröstet einen nicht über die Banalität der Figuren und des Plots hinweg. Ein unfassbar schlechtes Buch! Nicht nur, dass der Schreibstil platt ist und sämtliche nichtigen Handgriffe der Kommissarin und aller anderen Hauptpersonen zur Sprache gebracht werden (nach dem Duschen zieht sie sich jedesmal einen frischen Slip an ... interessant wäre allenfalls, wenn sie das nicht täte), nicht nur, dass die Figuren typisiert, flach und unsympathisch gestaltet sind, das Ganze hat mit dem Charakter des Genres überhaupt nichts zu tun. Die Auflösung ist reiner Zufall. Der Täter ist (wieder einmal) eine Art gerechter Racheengel, die Ermordeten haben den Tod verdient. Ein bedenklichder Effekt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Massenware 26. April 2008
Format:Taschenbuch
Nach der Lektüre von so drei bis vier Franz-Krimis werde ich künftig wohl darauf verzichten, den Fortgang der Geschichten um Julia Durant und Peter Brandt zu verfolgen. Grund: die Plots wiederholen sich, eine Geschichte ähnelt der Nächsten, stets geht es nur um sogenannte "bessere" Gesellschaft, Richter, Anwälte, Ärzte. Kommt mir irgendwie so vor, als würden in ein vorgefertigtes Konzept immer nur neue Namen und Varianten von Grässlichkeiten eingefügt und neu sortiert. Das ist sowas von banal. Klischees und nochmal Klischees über Eltern-Kind- und Beziehungskonflikte an allen Ecken und Enden - unerträglich! Übrigens, gehört es unbedingt zur Story, dass die ewig Tomatensuppe und Salamibrote mit Essiggurken vertilgende Kommissarin vorm zu Bett gehen noch schnell zur Toilette geht. Na ja, das sagt doch eigentlich schon alles, aber manche(r) mag's vielleicht so "authentisch" (hat sie denn auch runtergespült?). Leider ist es halt mit dem Vielschreiber Franz wie mit vielen seiner Kolleginnen und Kollegen: hat man ein Buch gelesen, kann man auf weitere getrost verzichten. Nichts für ungut!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette Unterhaltung, aber nicht mehr 13. September 2007
Format:Taschenbuch
Eine ehemalige Staatsanwältin wird ermordet. In kurzen Abständen folgen die Morde an zwei weiteren Juristen. Es scheint, dass die gemeinsame Klammer ein 10 Jahre zurückliegender Justizskandal ist.

Der Roman liest sich flüssig und ist kurzweilig geschrieben. Nette Urlaubslektüre. Warum dann nur 3 Sterne? Für mehr ist die Geschichte zu platt. Alles ist zu einfach gestrickt.

Obwohl sich alle Beteiligten immer wieder versichern, wie komplex der Fall doch ist und wie intelligent und bedacht die Täter vorgegangen sind, sind die Morde innerhalb von nicht einmal einer Woche geklärt.

Obwohl der Justizskandal 10 Jahre zurückliegt, die Informationen angeblich super vertraulich behandelt werden sollen und alle Beteiligten über jede Menge Einfluss verfügen, werden innerhalb von 2 Tagen mehrere Kommisariate und die Staatsanwaltschaft mit Informationen versorgt. Es gibt kein Leck, die Beteiligten versuchen nicht mal ihre Beziehungen spielen zu lassen und knicken statt dessen bei der ersten Befragung ein.

Obwohl sich die handelnden Personen teilweise kaum kennen, haben sie mit der ersten Begegnung unendlich Vertrauen ineinander. Wo Vertrauensverhältnisse wachsen müssten um glaubwürdig zu sein, werden sie einfach behauptet.

Und: Obwohl die Morde immer brutaler werden hat die treibende Kraft nur für den ersten Mord ein für mich plausibeles Motiv.

Da sich die Morde wie von selbst lösen, findet sich auf den 500 Seiten jede Menge Platz für das Privatleben der Ermittler. Nach einigen Irrungen und Wirrungen lösen sich aber auch dort alle Schwierigkeiten in Wohlgefallen auf.

Fazit: Ein Roman, für alle, die eine flüssige, teilweise witzige Geschichte mit etwas Romantik suchen und auf großen Tiefgang verzichten können. Nette Urlaubslektüre eben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ganz schlimmes Buch!! 13. Mai 2008
Format:Taschenbuch
Vor etlichen Jahren bin ich gestartet mit "jung,blond,tot" und habe danach alle Andreas-Franz-Krimis mit Julia Durant gelesen, vielleicht auch deshalb, weil ich zu dieser Zeit in der Frankfurter Gegend gelebt habe. Ich fand die Bücher eigentlich immer sehr spannend, obwohl die Plots im Grunde immer die gleichen sind (extrem vermögende Bösewichter, Rache, sexuelle Obsessionen, seelische Abgründe..) die letzten Bücher (Kaltes Blut, Das Verlies, Tödliches Lachen) waren schon sehr ärgerlich - schlechter Schreibstil, hölzerne, völlig unglaubwürde Dialoge, vorhersehbare Entwicklung - aber das Todeskreuz stellt den absoluten Tiefpunkt dessen, was man sich antun sollte, dar. Es ist mir unbegreiflich, dass kein Lektor vorher eingeschritten ist und die Veröffentlichung dieses wirklich mies geschriebenen Buches in dieser Form verhindert hat "sie machte sich zwei Salamibrote und tat noch zwei Gurken dazu" - für diese Formulierung kassiert man bereits in der 4.Klasse eine 5 - mit Recht. Auf die übrigen Langweiligkeiten haben andere Rezensenten bereits hingewiesen (Stichwort abendliche Vollbäder), ich möchte das nicht alles wiederholen.

Fazit: vorhersehbarer Plot, Entwicklung der Story völlig unglaubwürdig, mieser Stil, absolut dilletantisch geschrieben. Finger weg.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Spannend wie immer, Story etwas schwach
Zum ersten Mal ermitteln Julia Durant und Peter Brandt gemeinsam. Die Story hat mich dieses Mal nicht so überzeugt, wenn auch wie immer in den Romanen von Andreas Franz die... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Tagen von Michael Kallenbach veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen spannend
guter Autor.
Bis jetzt eigentlich alle Bücher spannend und gut.
Habe schon meherer Bücher von Ihm gelesen - und desh. dieses bestellt.
Vor 22 Tagen von Daniela Gutser veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Für Krimi-Fans empfehlenswert
Ich mag diese Krimireihe des Autors. Dieses Buch fehlte in meiner Sammlung . Ich habe das Buch weitergegeben an Krimi-Freunde.
Vor 1 Monat von Irina Serafin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Todeskreuz
Wieder mal ein tolles Buch von Andreas Franz. Sehr spannend ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Vor 2 Monaten von Andreas Schürmeyer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Andreas Franz Super
Wie die komplette Serie "Julia Durant" ist auch dieses Buch einen Kauf wert...Andreas Franz einer der besten Deutschen Autoren.
Immer wieder empfehlenswert....
Vor 4 Monaten von Anja Sepe veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wie (fast) immer - toller Franz Krimi
Ich habe mittlerweile alle verfügbaren Andreas Franz Hörbücher erworben und größtenteils durchgehört. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von 0815 Mittendrin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Todeskreuz
War wie immer spannend mit Julia Durant und Peter Brandt. Hoffe, dass noch weiter Romane folgen da ich fast alles von Andreas Franz gelesen habe, und Herr Holbe so weiter macht.
Vor 6 Monaten von Barbara Münzel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wieder ein spannender Durant Krimi
Als Fan des Autors und Durant kann Ich dieses Buch nur empfehlen.
Spannend bis zum Schluss. Kann die negativen Bewertungen nicht nachvollziehen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Nobbi 2512 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das verlorene Leben
Confiteor - Mea Culpa,
"Ich bekenne - Meine Schuld", auf einem Zettel in dem Mund gefunden und ein riesiges Kreuz auf ihrem Rücken eingeritzt, gibt Rätsel auf. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Felix-Ine veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spannend, wie alles
was ich bisher von A.Franz gelesen habe, vorallem die kleinen und großen Geschichten der Ermittler ziehen sich prima durch alle seine Bücher
Vor 10 Monaten von M. Boldt veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar