Das Tal. Die Katastrophe: Season 1, Band 2 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 3,23
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Tal: Die Katastrophe: Season 1 - Band 2 Broschiert – 10. August 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
20 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 304 Seiten
  • Verlag: Arena (10. August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401064738
  • ISBN-13: 978-3401064734
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 13,8 x 3,5 x 21,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (53 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 263.730 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Krystyna Kuhn, 1960 als siebtes von acht Kindern in Würzburg geboren, studierte Slawistik, Germanistik und Kunstgeschichte, zeitweise in Moskau und Krakau. Sie arbeitete als Redakteurin und Herausgeberin und schrieb EDV-Fachbücher, Gedichte und Kurzgeschichten.Franziska Pigulla ist seit 1985 freiberuflich als Sprecherin und redaktionelle Mitarbeiterin für diverse Rundfunk-und TV-Sender, Filmproduktions-und Synchronfirmen aktiv. Ihre unverwechselbare Stimme ist durch zahlreiche Synchronisationen ausländischer Schauspielerinnen (Gillian Anderson, Demi Moore, Fanny Ardant, Lena Olin, Sharon Stone, Sean Young ...) bekannt. Seit 1998 hat sie einigen Hörbüchern ihren individuellen Charakter verliehen. Darunter "Nirgendwo in Afrika" von Stefanie Zweig.

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Mitten in den kanadischen Wäldern liegt das berühmte Grace-College, Ausbildungsschmiede für Hochbegabte. Doch seltsame Dinge gehen in dem abgeschlossenen Tal vor sich: Warum ist der Ort nicht auf Google Earth zu finden? Was hat es mit der Gruppe Jugendlicher auf sich, die Mitte der 70er in den Bergen verschwanden? Julia und ihre Clique sind ahnungslos, als sie ihr erstes College-Jahr beginnen. Doch sie werden bald herausfinden, dass im Tal nichts ist, wie es scheint. Und dass sie alle nicht ganz zufällig an diesem Ort sind. das-tal.com

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brina am 9. November 2010
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
"Dort oben wird jemand sterben. Verstehst du mich? Katie? Katie? Und es wird deine Schuld sein, Katie. Deine Schuld, Schuld..."

Drei Monate nach dem Mord an Angela Finder scheint im Tal wieder Ruhe eingekehrt zu sein. Die Erstlinge scheinen sich immer mehr im Grace einzugewöhnen und schließen einander Freundschaften. Nur Katie West bleibt immer außen vor. Statt sich den Kopf über Mode oder Make Up zu zerbrechen, interessiert sie sich für die Berge im Tal.
Da vor 30 Jahren acht Studenten im Tal verschwunden sind und jeder glaubt, dass diese den Ghost aufsteigen wollten, ist dieser Berg für Katie besonders interessant.
Sie hat nur ein Ziel: Sie will hinauf.
Doch hierbei sind die verschollenen Studenten nur Nebensache, vielmehr versucht sie ihre Vergangenheit zu bewältigen. Ihre Gedanken kreisen immer wieder zurück zu ihrer Vergangenheit, in der Sebastien eine große Rolle spielte.

Um den Ghost zu besteigen braucht sie jedoch Hilfe. Schweren Herzens bittet sie ihre Clique, sie zu begleiten.
Zusammen mit Benjamin, David, Chris, Julia, der Bergführerin Ana und dem bisher unbekannten Paul Forster macht sie sich auf ins Tal.
Doch wie schwierig und gefährlich diese Tour ist, merkt Katie erst viel zu spät...

Krystyna Kuhn hat mit "Die Katastrophe" eine grandiose und spannende Fortsetzung geschrieben, die es in sich hat.

Während der erste Teil "Das Spiel" aus der Sicht von Julia erzählt wird, ist dieser Teil aus der Sicht von Katie geschrieben. Nur wenige Kapitel werden aus Julias Sicht erzählt.

Da ich Katie bereits im ersten Teil wahnsinnig interessant und mysteriös fand, finde ich ihre Sicht besonders spannend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Grobi Schalke am 19. Oktober 2011
Format: Broschiert
Zu mehr als drei Sternen (mit gutem Willen) kann ich mich bei dieser Serie einfach nicht durchringen. Was mich vor allem stört: Die Handlung hängt an einem Muster, das bisweilen nervtötend ist. Alles baut darauf auf, dass die Protagonisten von Buch zu Buch nicht miteinander sprechen, sondern permanent Geheimnisse krämen. Dadurch geraten sie derart blind und dumm in gefährliche Situationen, dass es weder glaubwürdig noch wirklich spannend ist. Auch die Tatsache, dass man als Leser nie weiß, ob Dinge wirklich geschehen, oder sie sich nur in der Phantasie der jeweiligen Personen abspielen, ist zunehmend störend. Alles kann passieren oder ist am Ende doch nicht passiert? Das ist absolut unbefriedigend. Und diese Kritik trifft auf Band zwei ebenso zu wie auf Band drei.
Zuguterletzt fehlt es nicht nur an Logik, sondern auch an Innovation: Die Autorin recycelt in dieser Serie altbewährte Konzepte gängiger Psychothriller, Horrorfilme und Krimis und mischt sie recht willkürlich mit Mystery-Elementen. Das ganze scheint zudem eine Endlosschleife zu sein, die für mich nach Season 1 aufhört.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ricarda Ohligschlaeger "Herzgedanke" TOP 1000 REZENSENT am 11. November 2010
Format: Broschiert
Nach dem ersten Teil dieser Jugendbuchreihe musste ich mich noch ein bisschen gedulden, um endlich weiterlesen zu können und nun habe ich Band zwei gelesen und darf direkt zu Band drei greifen, welches vor ein paar Tagen erschien. Dass auch Band drei bei der Spannung in Windeseile zu Ende gelesen sein wird und ich dann bis Februar 2011 darauf warten muss wie es weitergeht, daran möchte ich in diesem Augenblick lieber nicht denken.
Es wird quasi ein harter Winter. ;-))

Katie möchte im zweiten Teil unbedingt das Geheimnis der acht Schüler lüften, die als verschollen gelten und den GHOST besteigen: Daher ist dieses Buch auch aus ihrer Sicht geschrieben, was anfangs ein bisschen für Verwirrung bei mir sorgte, aber dann nicht weniger spannend wurde als der erste Teil. Kuhn reißt den Leser direkt wieder in die Handlung rein und man hat das College ständig vor Augen. Dieses geheimnisvolle, dunkle Gemäuer, welches mich beim Lesen mit Unbehagen umgab und dieses Gefühl durch jedes einzelne Kapitel trug.

Katies Plan begeistert nicht nur Julia, die mehr über ihren Vater erfahren möchte, sondern auch den undurchsichtigen Paul Forster, der wie aus dem Nichts auftaucht und sich der Gruppe anschließt. Ihn auszuschließen ist nicht möglich, da er einen Schachzug spielt, mit dem die anderen nicht gerechnet haben: er hat eine Karte!
Ana Cree, Bergführerin aus Fields, zählt ebenso zu der Truppe, die sich nun auf den Weg macht, auch um so dem langweiligen Besuch der Generalgouverneurin aus dem Wege zu gehen.

Doch bereits zu Beginn tauchen noch mehr Fragen auf.
Woher kommen plötzlich die toten Fische im See? Wieso kann Ana durch Felsen gehen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andrea Koßmann TOP 500 REZENSENT am 21. August 2010
Format: Broschiert
Endlich geht es mit dem 2. Teil der Tal-Serie weiter und zum Glück begann das Buch genauso spannend, wie der erste Teil zu Ende ging. Inzwischen sind seit den tragischen Vorfällen des ersten Teils drei Monate vergangen. Wenn man alle Bücher direkt zum Erscheinungstermin liest, wird man sehr schnell feststellen, dass die Zeit im Buch parallel zur Echtzeit läuft. Allein diese Idee finde ich grandios.

In diesem Teil beschäftigt sich Krystyna Kuhn in erster Linie mit der Schülerin Katie, die im ersten Teil noch nicht so viel zu Wort gekommen ist. Natürlich sind auch alle anderen Schüler wieder mit von der Partie, doch Katie ist diejenige, die auf dem Gipfel des Berges 'Ghost' die Lösung für das Verschwinden von Menschen angeht, die seit mehreren Jahrzehnten das Treiben rund um das Grace College zu bestimmen scheint.

Zunächst wagt sie sich auf eigene Faust daran, den Gipfel zu erstürmen, doch sie merkt schnell, dass sie an ihre Grenzen stößt. Zum Glück gibt es Ana, eine Dorfbewohnerin, die kurzerhand die gesamte Schülergruppe den Berg hinauf führt. Mit einer guten Ausrüstung und vielen Tipps über das Bergsteigen machen sie sich alle zusammen daran, das Geheimnise auf dem Gipfel des Berges zu finden. Doch plötzlich passiert etwas schreckliches und Ana ist verschwunden. Hat das große, dunkle, unbekannte Etwas erneut zugeschlagen? Und was passiert, wenn Katie versucht, Ana zu finden?

Mit einer ungehörig brisanten Spannungskurve bleibt die Geschichte in diesem Buch auf immer dem gleichen Pegel. Einmal angefangen, kann man es nur schwer wieder aus der Hand legen. Ebenso werden Kleinigkeiten aufgelöst, die im ersten Teil noch Fragen hinterlassen haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen