In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Das System: Thriller auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Das System: Thriller [Kindle Edition]

Karl Olsberg
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (142 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 3,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 3,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook --  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Zukunft der Menschheit ist in Gefahr

Was wäre, wenn alle Computer der Welt plötzlich verrückt spielten? Als Mark Helius zwei Mitarbeiter seiner Softwarefirma tot auffindet, weiß er, dass im Internet etwas Mörderisches vorgeht. Stecken Cyber-Terroristen dahinter? Oder hat das Datennetz ein Eigenleben entwickelt? Eine Jagd auf Leben und Tod beginnt, während rund um den Globus das Chaos ausbricht.

Dieser atemberaubende Thriller zeigt beklemmend realistisch, wie schnell unsere technisierte Welt aus den Fugen geraten kann.

"Das System" wird Ihren Blick auf unsere Welt verändern.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karl Olsberg (geb. 1960) promovierte über Anwendungen Künstlicher Intelligenz, war Unternehmensberater, Marketingdirektor eines TV-Senders, Geschäftsführer und erfolgreicher Gründer zweier Unternehmen in der "New Economy". Er wurde unter anderem mit dem "eConomy Award" der Wirtschaftswoche für das beste Start Up 2000 ausgezeichnet. Heute arbeitet er als Unternehmensberater und lebt mit seiner Familie in Hamburg. Bislang erschienen seine Thriller „Das System“, „Der Duft“, „Schwarzer Regen“, „Glanz“ sowie das Sachbuch „Schöpfung außer Kontrolle“. Mehr vom und zum Autor unter: www.karlolsberg.de.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 636 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 409 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3746623677
  • Verlag: Aufbau Digital; Auflage: 1 (18. Oktober 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004TQPRPE
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (142 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #1.157 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Karl Olsberg promovierte über künstliche Intelligenz, war Unternehmensberater, Manager bei einem Fernsehsender und gründete zwei Unternehmen in der New Economy, darunter eine Softwarefirma, die von der Wirtschaftswoche als "Start up des Jahres 2000" ausgezeichnet wurde. 2005 gewann er mit der Kurzgeschichte "Taubers Sammlung" den Schreibwettbewerb des Buchjournals und begründete so seine literarische Karriere.

2007 erschien sein erster Roman "Das System", der es auf Anhieb in die SPIEGEL-Bestsellerliste schaffte und für den Kurd Laßwitz-Preis nominiert wurde. Seine Minecraft-Romane um die "Würfelwelt" erreichten jeweils Platz 2 der Amazon-Bestsellerliste und sind auch in den USA erfolgreich. Olsberg hat drei Söhne und lebt in Hamburg.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen spannend. interessant. gerne mehr davon 1. Juli 2012
Von nicba
Format:Taschenbuch
Nachdem ich in den letzten Monaten jede Menge überflüssiger Bücher gelesen habe, die im Nachhinein betrachtet komplette Zeitverschwendung waren, war dies hier endlich mal wieder lesenswert.

Worum es geht, ist in der Kurzbeschreibung und in den anderen Rezensionen bereits ausgiebig dargestellt worden. Das erspare ich mir und euch hier.

Die Idee hinter der Geschichte ist interessant.
Verblüffend zu erkennen, wie sehr wir tatsächlich von Computern abhängig sind; wie sehr das Internet bereits in unseren Alltag eingreift; wo wir überall vernetzt sind, ohne das bewusst wahrzunehmen.
So manches Mal kam es da zu einem "Aha-Effekt" mit überraschtem Staunen.

Spannend auch der Gedanke, was geschieht, wenn das System - aus welchen Gründen auch immer - nicht mehr kontrollierbar ist. Wer hat sich darüber denn schonmal Gedanken gemacht? Also ICH nicht.

Die Rahmenhandlung und die Charaktere waren ebenfalls gut erdacht und gut beschrieben.
Manches war zwar überflüssig, da schon 1000 mal in dieser Form dagewesen (so insbesondere die Liebesgeschichte zwischen den Hauptpersonen...) - aber was soll's. Es gibt Schlimmeres!

Spannend war es jedenfalls. Ich habe mich keine Minute gelangweilt. Das Buch hat mich vom ersten Moment an in den Bann gezogen - und nicht mehr losgelassen. Das ist mir schon lange nicht mehr passiert.
Ob es jetzt ein Thriller war, kann ich nicht beurteilen. Spannend? Ja. Aber Thrill? Naja. Dazu gehören in meinen Augen mehr "Psycho-Momente", mehr Unvermutetes, mehr Katz-und-Maus. Dafür war die Geschichte zu gradlinig.
Aber egal.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Findus
Format:Taschenbuch
Man ist zunächst geneigt, mit Sternen nicht zu geizen:
Punkt eins: Da ist der Bonus, dass der Autor mal nicht aus dem anglo-amerikanischen Raum kommt und uns trotzdem einen Technologie-Thriller schreibt.

Punkt zwei: Wer sich in Hamburg ganz gut auskennt, der freut sich über die authentisch dargestellten Schauplätze und die liebevoll nach ihren jeweiligen Stadtteilen vorgenommene Charakterisierung der Romanfiguren.

Punkt drei: Der Verlag klingt so schön renommiert: "Aufbau" , das macht doch was her im Regal! Muss schließlich nicht immer Bastei Lübbe sein.

Punkt vier: Informationstechnologische Zusammenhänge werden für Laien und Desinteressierte angenehm verständlich erklärt. Es gibt beispielsweise eine Szene, die auf wenigen Seiten mit großer Klarheit einen Einblick in die Faszinationskraft von virtuellen Online-Welten gibt; Welten, die für Millionen Menschen weltweit bereits Realität sind und die uns anderen meist vollkommen verborgen bleiben.

Punkt funf: Das im Roman entwickelte Bedrohungszenario scheint sehr real. Dass es nicht neu ist, macht es zunächst sogar noch glaubwürdiger: Der Mensch wird reduziert als bloße Evolutionsstufe, die mit einer Software-basierten künstlichen Intelligenz um den Titel "Krone der Schöpfung" kämpft - und dabei mutmaßlich schon längst von den "Öltrinkern" versklavt ist.

Fünf Punkte, fünf Sterne? Weit gefehlt! Denn der Roman hat auch seine Schwächen.

Insbesondere die "Öltrinker"-Theorie steht auf arg wackeligen Füßen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolles... 3. Oktober 2013
Von Floh
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
...und sehr unterhaltsames Buch. Einige Nebengeschichten hätten gern noch etwas weiter ausgeführt werden können. Dennoch ein sehr kurzweiliger kurzweiliger Techno-Thriller.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Dass ich so begeistert sein werde von diesem Buch, konnte ich nicht ahnen, da ich von diesem Autor noch nichts gelesen hatte. Aber schon die ersten Seiten zeigten mir, dass da einer schreibt, der sowohl Sil, als auch Kenntnisse, was sage ich, ein hohes Bildungsniveau besitzt. Zudem recherchiert er toll und kennt keine unnötigen Floskeln. Als Informatiker und Musiker hat mich dieses Buch in jeder Zeile gefesselt. Man fühlt sich gleich angezogen von diesem Buch. Das wird nicht das letzte Buch sein, welches ich von diesem Autor lese. Karl Olsberg kann ich nur wärmstens empfehlen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mr. Chekov, Schilde hoch: Klischee 9. Dezember 2009
Format:Taschenbuch
Hab das Buch geschenkt bekommen, weil mein Geburtsort mit dem Pseudonym des Autors übereinstimmt. Mein neuer Wohnort übrigens auch :) Also, was schreibt jemand, den es aus dem malerischen Sauerland nach Hamburg verschlagen hat?

Leider nichts besonders Fesselndes. Wie schon von mehreren Rezensenten hier bemerkt wurde, hat der Autor trotz seiner laut Klappentext vorhandenen Fachkenntnisse auf dem EDV-Gebiet keine schlüssige Story zusammengestrickt. Darüber kann man hinwegsehen, wenn die Geschichte sonst gut ist, aber leider werden hier auch Klischees aneinandergereiht und alles ist sehr vorhersehbar. Unser strahlender Held ist der Prototyp des New-Economy-Stars, Büros in der Speicherstadt, traumhafte aber oberflächliche Barbie als Frau zu Hause, reiche Schwiegereltern, die ihm noch nie etwas zugetraut haben. Das Computergenie in seiner Firma ist der autistische Freak, liebenswert aber schrullig und der wohnt natürlich im Grindelhochhaus, damit das Hamburg-Klischee auch bedient ist. Die coole Hackerbraut der Trinity-Verschnitt aus den feuchten Träumen unzähliger Informatikstudenten. Und natürlich knistert es zwischen den beiden auch noch gewaltig.

Sprachlich ist das Buch dann auch nicht besonders tiefsinnig... also, wenn jemand gute Science Fiction lesen will, dann empfehle ich "Cryptonomicon" von Neal Stephenson (vielschichtige Handlung & Charaktere und auch nach 10 Jahren technologisch noch realitätsnah). Oder Schätzings "Schwarm". Der ist zwar auch ein Phantasiekonstrukt, aber so gut recherchiert und in der Realität verankert, dass man auch als Fachmann der Phantasie des Autors gern folgt und sich als Laie nicht überfordert fühlt. Das unterscheidet den Bestseller vom Trittbrettfahrer.

Ich war enttäuscht... für Leser mit technischem Background und Spaß an vielschichtigen Charakteren und atmosphärisch dichten Plots nicht zu empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen spannend
Ist eins sehr spannendes Buch.Ist natürlich zum Glück nur Fiktion.Trotzdem gibt es zum Nachdenken Anlass.
Ich kann das Buch empfehlen.
Vor 15 Stunden von paul veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Gute Idee, seichte Umsetzung!
Der erste Stern ist für die Idee, der zweite für den deutschen Autor. Gute Ideen für ein Buch sind selten, deshalb habe ich mich mit voller Vorfreude auf dieses... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Tagen von ToDiLuKaMa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine sehr interessante Themtik ...
... verbringt sich hinter dem Thriller. Anfangs kam es mir etwas lasch rüber bzw mehr wie ein Krimiroman wo ich als Technokrat dachte:"Wo ist meine Hackerstory ?" ... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von W. Haun veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Idee gut, Umsetzung lässt zu wünschen übrig
Die Idee ist gut, aber die Umsetzung und der Schreibstil lassen sehr zu wünschen übrig. Schade, man hätte mehr draus machen können.
Vor 1 Monat von Pustefix veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr Spannend
Die Geschichte ist sehr spannend und technisch schlüssig geschrieben. Ist vergleichbar mit "Black out". Sehr empfehlenswert. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von P_Hassan veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Unglaublich aber nicht undenkbar
beängstigende Vorstellung, aber sehr spannend und überzeugend geschrieben. einfach super. Ich bin auf das nächste Buch von Karl Olsberg gespannt.
Vor 1 Monat von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das System ist echt lesenswert
Dieses Buch ist ein SF aber doch sehr an der Wirklichkeit.
Echt beklemmend und sehr nah an dem was passieren kann, wenn wir nicht aufpassen... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von T.K. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mein Computer - Freund oder Feind?
Wer "Blackout" von Mark Elsberg gelesen hat, wird diesen super spannenden Thriller auch lieben. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Maryone veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Kommt einfach nicht in die Gänge
Zuerst klingt es spannend, aber man liest und liest und wird mit den Charakteren einfach nicht warm. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Dine2803 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend von Anfang bis Ende
Liest sich so, dass man es nur ungern weglegen möchte. Sehr gute Recherche und doch verständlich geschrieben. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von J. Schumacher veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden