Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Spiegelhaus: Roman [Taschenbuch]

Ramona Diefenbach
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

1. November 2002


Er ist Mitte dreißig, sympathisch, unauffällig; sie sind drei 14jährige Mädchen:



Cora die Ballettänzerin, Angelika die Träumerin, Beatrice die Geschichtenerzählerin - drei Kinder an der Schwelle zum Erwachsenwerden. Sie mögen es, wenn Patrick sie von Ferne im Freibad beobachtet, lassen sich gerne nachstellen. Sie kokettieren mit dem seltsamen Charmeur und glauben, das riskante Treiben im Griff zu haben.

Doch ihr erotisches Abenteuer schlägt um in ein Spiel mit dem Feuer, bei dem Macht und Ohnmacht zunächst nicht klar bestimmbar sind. Als die Mädchen in Patricks Haus zu stöbern beginnen, finden sie in seinem Schrank alte Kleider, die ihnen wie angegossen passen. Unversehens sitzen sie fest in einem teuflisch gut gebauten Spinnennetz.
Meisterhaft hält Ramona Diefenbach einen schwebenden, geheimnisvollen Ton und erzeugt eine dichte, magische Atmosphäre. Beatrice, Patrick und später eine Nachbarin berichten aus der Rückschau über das Geschehen. Durch das Erzählen aus subjektiven B lickwinkeln fügen sich ganz allmählich die Mosaikstücke einer Geschichte zusammen, die erst am Ende ihr ganzes Ausmaß enthüllt.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: Goldmann (1. November 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442730333
  • ISBN-13: 978-3442730339
  • Größe und/oder Gewicht: 18,9 x 11,6 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.151.217 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselndes Debüt 29. April 2001
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Faszinierend und verstörend zugleich erzählt die Autorin ihre Geschichte. Drei vierzehnjährige Mädchen und ein erwachsener Mann kommen sich immer näher, treiben ein erotisches Versteckspiel miteinander - bis deutlich wird, was der junge Mann eigentlich im Sinn hat. Gekonnt erzählt Ramona Diefenbach ihre Geschichte aus der Sicht der Beteiligten, baut durch diesen Perspektivwechsel eine ungeheure Spannung auf. Dazu kommt ihr leiser, schwebender Erzählton, der so unaufdringlich daherkommt und dabei etwas so ungeheures erzählt, die Verführung und der sexuelle Missbrauch von drei jungen Mädchen durch einen Mann. Ein absolut fesselndes Buch mit einem fulminanten Schluß und ein gelungenes Debüt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genialer Schreibstil 12. Juni 2006
Format:Gebundene Ausgabe
Der Einstieg in das Spiegelhaus war für mich erst einmal sehr verwirrend, bis ich gemerkt habe wer da denn gerade immer erzählt. Die Perspektiven wechseln sich dauernd ab und das macht auch den Reiz und das Besondere dieses Buches aus. Der pädophile Patrick wird nicht nur als Monster dargestellt sondern seine Vorgeschichte wird gerade so angedeutet dass man nicht weiß ob er einem nun leid tun soll oder ob er nur zu verachten ist. Und die 3 Mädchen, die zwischen Kindlichkeit und Pupertät schwanken und das gefährliche Spiel mit Patrick zunächst absolut freiwillig und voller Neugier und Entdeckungslust mitspielen, werden absolut realistisch dargestellt. Ramona Diefenbach hat mit diesem kurzen Roman einen wundervollen Schreibstil an den Tag gelegt den ich so noch nie gesehen habe. Außerdem beweist sie viel Feingefühl für die psychologischen Eigenschaften und Details ihrer Figuren. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Evilein
Format:Taschenbuch
Zeitweise etwas wirr. Wer erzählt jetzt? In welcher Zeit wird jetzt erzählt? Aber die Spannung steigt zunehmend. An einem Nachmittag durchgelesen. Würde sagen es ist unterhaltsam bis spannend. Also lesenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Logik ? - Fehl am Platz 12. April 2011
Von Sarah F. TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Die Freundinnen Cora, Beatrice und Angelika sind 14 Jahre alt, als ihnen der 32jährige Patrick begegnet. Er beobachtet sie heimlich und weckt ihre Neugierde, bis sie sich auf ein aufregendes Abenteuer mit ihm einlassen. An verschiedenen Wochentagen treffen sie sich mit ihm immer abwechselnd und erleben mit ihm ihre erste sexuellen Erfahrungen. Dieses anfänglich harmlose Spiel wird jedoch mit jedem Tag ernster, denn Patrick verfolgt die Mädchen auf Schritt und Tritt. Angst macht sich breit, dass sie vielleicht nicht die ersten Mädchen waren und sie fragen sich, wie die Geschichte bei ihren Vorgängerinnen ausgegangen sein mag. Die Mädchen drehen den Spieß um und spionieren nun Patrick aus. Dabei tappen die naiven Mädchen in eine tödliche Falle....

Wenn man den Klappentext liest, dann erwartet man einen spannenden Psychothriller, der die Nerven des Lesers strapaziert. Allerdings benötigt der Leser bei Ramona Diefenbach Debüt einiges Durchhaltevermögen. Der Einstieg ist für viele sicherlich verwirrend und nimmt dem Buch eine gewisse Grundspannung. Ramona Diefenbach erzählt die Geschichte um das Spiegelhaus abwechselnd aus Patricks und Beatrice Sichtweise. Die Grundidee, dass drei Freundinnen im Alter von 14 Jahren mit einem deutlich älteren und wildfremden Mann eine solche Affäre anfangen ist schon schwer nachvollziehbar. Durch den ständigen Wechsel der Sichtweisen wirkt es anfänglich noch sehr verworren. Besonders die Charaktere blieben für mich einfach nur blass. Obwohl sie äußerlich in vielen Details beschrieben wurden, entstand kein richtiges Bild. Aber auch ihre Handlungen sind oftmals nicht nachvollziehbar und trist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Klasse!!! 21. Mai 2006
Format:Taschenbuch
Dieses Buch ist einfach genial. Auch wenn es Anfangs schwer zu verstehen ist, da ja ständig die Perspektiven gewechselt werden.

Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, zumal man immer wissen wollte was nun mit den Mädchen passiert.

Dieses Buch ist auf alle Fälle weiter zu empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar