Das Sonnentau-Kind: Ein Küstenkrimi und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Sonnentau-Kind: Ein K... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,16 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Sonnentau-Kind: Ein Küstenkrimi Taschenbuch – 2. April 2007


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 0,93
58 neu ab EUR 8,99 17 gebraucht ab EUR 0,93

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Das Sonnentau-Kind: Ein Küstenkrimi + Die Wacholderteufel + Die Blütenfrau: Ein Küstenkrimi
Preis für alle drei: EUR 27,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 6 (2. April 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 349924408X
  • ISBN-13: 978-3499244087
  • Größe und/oder Gewicht: 11,3 x 2,2 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 300.119 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Sandra Lüpkes

geboren 1971 in Göttingen, verbrachte die längste Zeit ihres Lebens auf der Nordseeinsel Juist und wohnt nun in Münster, wo sie als freie Autorin und Sängerin arbeitet. Mit ihren zehn bereits erschienenen Romanen, zwei Kurzgeschichtensammlungen und einem Sachbuch hat sie bereits eine Gesamtauflage von über 250.000 Exemplaren erreicht. Besonders ihre aufgeweckte, etwas chaotische Serienheldin Wencke Tydmers, die inzwischen als Profilerin beim LKA tätig ist und in sieben Romanen ermittelt, hat eine bundesweite Fangemeinde.

Als Dozentin von Schreibseminaren ist Sandra Lüpkes in staatlichen und privaten Einrichtungen der Jugend- und Erwachsenenbildung tätig.
Sie ist Mitglied im Syndikat und bei den Mörderischen Schwestern.

Als Sängerin in den beiden Chanson-Duos "Fremdenzimmer" (Piano: Lars Börge Eduard) und "Mea Culpa" (Akkordeon: Edda Liebermann) gelingt ihr die wunderbare Mischung aus Literatur und Musik, was bei ihren Lesungen einen ganz besonderen Reiz ausmacht.

Sandra Lüpkes ist verheiratet mit dem Krimi- und Drehbuchautor Jürgen Kehrer.

Presse

NDR Bücherwelt:
»Sandra Lüpkes - eine beeindruckende Frau, die viel zu bieten hat.«

Caren Miosga, Kulturjournal, NDR Fernsehen:
»Sandra Lüpkes kann es - und sie kann es gut!«

Westdeutsche Allgemeine:
»Typisch für Lüpkes sind sinnesgewaltige Beschreibungen, so plastisch, dass man gleich mitten im Geschehen ist.«

taz Hamburg:
»Die Mikrokosmonautin«

Nordwest-Zeitung:
»Sandra Lüpkes ist ein Multitalent. Das stellt sie eindrucksvoll unter Beweis. Sie beherrscht die Spannungsliteratur, bewegt sich in ihren Kurzgeschichten stilsicher im makaber-humorvollen Metier, hat einen Ratgeber geschrieben(...)- und sie singt. «


Die richtige Reihenfolge der Wencke-Tydmers-Romane:
Die Sanddornkönigin (EA 2001)
Der Brombeerpirat (EA 2002)
Das Hagebuttenmädchen (2004)
Die Wacholderteufel (2006)
Das Sonnentaukind (2007)
Die Blütenfrau (2008)
Todesbraut (2010)
Taubenkrieg (erscheint Oktober 2011)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sandra Lüpkes, geboren 1971, aufgewachsen auf der Nordseeinsel Juist, lebt in Münster und Ostfriesland, wo sie als Autorin und Sängerin arbeitet. Ihre sympathische und tatkräftige Kommissarin Wencke Tydmers ermittelt bereits in sechs Kriminalromanen. «Typisch für Lüpkes sind sinnesgewaltige Beschreibungen, so plastisch, dass man gleich mitten im Geschehen ist», urteilte die Westdeutsche Allgemeine über «Die Blütenfrau». Und Caren Miosga urteilte «Sandra Lüpkes kann es – und sie kann es gut» (Caren Miosga, Kulturjournal, NDR Fernsehen). «Die Mikrokosmonautin!» (taz Hamburg) Mehr zur Autorin und ihrer Arbeit unter: www.sandraluepkes.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gerburg am 23. April 2007
Format: Taschenbuch
Am Ende des Krimis war ich traurig, dass der Roman zu Ende war. Gerne hätte ich weiter gelesen und deshalb hoffe ich, dass recht bald ein weiterer Krimi dieser Reihe folgen wird.

Sandra Lüpkes beschreibt Ihre handelnden Personen psychologisch gesehen sehr stimmig. Auch der Plot ist sehr überzeugend dargestellt. Als Leser merkt man irgendwann, dass nicht alles nur weiß oder schwarz ist und dass alles seine zwei Seiten hat!

Die Geschichte spielt im ostfriesischen Moor und das reicht als Landschaftsschilderung vollkommen aus.

Wie wir alle wissen, stellen Krimis ein Spiegelbild der tatsächlichen gesellschaftlichen Verhältnisse dar und da herrscht nun Mal keine Friede-Freude-Eierkuchen Idylle.

Alles in Allem ein sehr empfehlenswerter Krimi einer deutschen Autorin.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mathias m. am 5. Oktober 2007
Format: Taschenbuch
Sandra Lüpkes versteht es, ihre Leser zu fesseln und damit in Erstaunen zu versetzen, wie sie sehr unterschiedliche Handlungsstränge miteinander verwebt. Neben dem Genuss (eindrucksvolle Schilderungen gehören bei ihr immer neben Witz und Sprachwitz dazu) gibt es in diesem Roman auch jede Menge Nachdenkliches bis Schockierendes, so die Passagen über die rumänischen Straßenkinder. Ein empfehlenswerter Krimi.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Jost am 27. März 2007
Format: Taschenbuch
In ihrem neuen Roman versteht es Sandra Lüpkes nicht nur, auf den ersten Blick sehr unterschiedliche Themenkreise geschickt und überzeugend miteinander zu verweben, sondern das Ganze auch noch überaus spannend, ansprechend und unterhaltsam zu präsentieren.
Dass eine bedrückende Thematik nur wenig Raum für Behaglichkeit und witzige Wortgefechte lässt, versteht sich eigentlich von selbst; einem aufmerksamen Leser sollten aber diese durchaus vorhandenen Elemente des Buches ebenso wenig entgehen wie die offensichtlichen Sympathien zwischen Wencke Tydmers und Axel Sanders, die alles andere als versteckt und nicht nur am Ende des Krimis zu bemerken sind.
Das "Sonnentau-Kind" ist ein Muss - nicht nur für Lüpkes-Fans.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jella-marie am 26. April 2007
Format: Taschenbuch
Was gibt eine Mischung aus Wencke Tymers, Axel Sanders, destilliertes Wasser, rumänische Kinder und eine Moorlandschaft? - einen unterhaltenden, spannenden aber auch schockierenden Krimi! Ich habe dieses Buch verschlungen und innerhalb kürzester Zeit gelesen. Dass der Leser mit seinem Wissen der Kripo Aurich immer ein Stück voraus war, tut der Spannung keinen Abbruch. Das Ende war so nicht vorhersehbar. Meine Empfehlung lautet uneingeschränkt: lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von A. Rank am 11. Juni 2009
Format: Taschenbuch
Das war der erste Krimi von Sandra Lüpkes, den ich gelesen habe (war eine Empfehlung). Ich bin sehr positiv überrascht!
Die Kommisarin Wencke Tydmers kehrt nach der Babypause zurück und wird sofort mit einem verzwickten Fall konfrontiert: Ein rumänischer Au-Pair-Junge wird tot aufgefunden- anscheinend hat er sich selbst erhängt. Wencke glaubt nicht an den Selbstmord und deckt nach und nach die wahren Zusammenhänge auf.
Gut geschildert ist das Buch, weil es aus verschiedenen Erzählperspektiven an die Geschichte rangeht. Eine der eindringlichsten Stimmen ist die des Straßenmädchens Teresa, der Freundin des toten Jungen.
Spannend und gut zu lesen- ein Tipp!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Einhandseglerin am 5. Juli 2008
Format: Taschenbuch
Wieder ein Wencke-Tydmers-Krimi, der Lesespaß pur ist. Diese Folge fand ich persönlich besonders spannend: Die Zusammenhänge sind nicht absehbar, im Laufe des Krimis laufen immer mehr Fäden zusammen.
Neben "kleinen", individuellen Schicksalen geht es auch um ein größeres Thema - Kinderhandel.

Dazu wieder Wencke Tydmers, die Kommissarin aus ganzem Herzen, wie sie leibt und lebt.

Nicht nur für die Fans dieser Reihe jedenfalls zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von burga am 24. September 2007
Format: Taschenbuch
Sandra Lüpkes Können als Kriminalautorin ist breit gefächert; mit diesem Roman beweist sie das. Die Gechichte ist streckenweise düster, ja grausam,aber das absolut gekonnt ohne Schnörkel, mit einem seziererischen Gespür und Blick. Und dennoch bleibt auch Raum für wortwitziges Geplänkel zwischen den Protagonisten Wencke Tydmers und Axel Sanders, bei denen man sich dann erholen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alex Winter am 28. März 2007
Format: Taschenbuch
Der Gattungsbegriff "Küstenkrimi" wird dem Buch tatsächlich nicht gerecht, denn es geht nicht um Leuchttürme und Krabbenbrot essende Kapitäne. Ostfriesland ist keine Idylle, sondern mitten in der europäischen Wirklichkeit. Rumänische Straßenkinder und ein ermordeter Au-pair-Junge spielen im "Sonnentau-Kind" eine Rolle. Aber auf Wencke Tydmers, die aus der Babypause zurückgekehrt ist, und ihre Kabbeleien mit Axel Sanders muss man trotzdem nicht verzichten. Ein manchmal schmerzhaft realistischer Roman. Unbedingt lesenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden