summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More beautysale Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale
In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Das Skalpell von Nürnberg auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.
ODER
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Das Skalpell von Nürnberg [Kindle Edition]

Eckhard Schröder
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 3,98 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
 
Kindle Unlimited Leihen Sie diesen Titel kostenfrei aus, und Sie erhalten mit dem Kindle Unlimited Abonnement unbegrenzten Zugriff auf über 850.000 Kindle eBooks und mehr als 2.000 Hörbücher. Erfahren Sie mehr

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet
  • Länge: 260 Seiten (geschätzt)
  • Prime-Mitglieder können dieses Buch ausleihen und mit der Leihbibliothek für Kindle-Besitzer auf ihren Geräten lesen.
Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 3,98  
Taschenbuch EUR 7,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der erste Frankenkrimi mit dem sympathisch schrulligen Kommissar Kopinski:

Ein Altkommissar hat Probleme mit seinem zu schnellen, jungen Assistenten, der Welt der Schönheitschirurgen und den sieben Todsünden.

Hauptkommissar Kopinski besucht mit seiner Frau das große Nürnberger Open-Air-Konzert „Picknick im Park“. Während sie sich an dem abschließenden Lichtermeer der glitzernden 50.000 Wunderkerzen begeistern, findet im dunklen Gebüsch am Rande der Festwiese ein Mann den Tod durch ein Skalpell. Weil Kopinski nun mal vor Ort ist, muss er sofort übernehmen, ist allerdings verärgert über das abrupte Ende dieses schönen Konzert-Abends. Sein Ärger wächst, als seinem jungen Kollegen mittels Smartphone und Internet ein Aufklärungsschritt nach dem anderen gelingt.
Sollte er denn doch für seine letzten Berufsjahre lieber in den Innendienst, wie es sich seine Frau so sehr wünscht?
Aber dann stolpern die Ermittlungen in diesem mysteriösen Fall von einer Sackgasse in die nächste, und so kommt schließlich doch noch die Stunde des erfahrenen, alten Fuchses.

Weiterhin sind in der Kopinski-Reihe erschienen:

"Minne und Tod in Nürnberg"
Es beginnt mit einem Anschlag im Germanischen Nationalmuseum. Auf dem berühmten Teppich aus der Minnezeit liegen Leichenteile ........

„Tödliches Netz in Franken“
Altkommissar Kopinski ist inzwischen auf einem Innendienstposten gelandet. Zwei Jahre vor seiner Pensionierung hatte sich seine Frau durchgesetzt, da sie ihn nicht noch durch eine verirrte Kugel verlieren wollte. Allerdings zerrt nun die Langeweile mächtig an seinen Nerven.

"Geheimnisvolle Orgelpfeifen"
Altkommissar Kopinski erlebt zusammen mit seiner Frau ein beeindruckendes Orgelkonzert in der Nürnberger Lorenzkirche. Erst am nächsten Tag erfährt er von einem seltsamen Todesfall während des Konzerts.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1840 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 260 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0094QLCNA
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Erweiterte Schriftfunktion: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #20.017 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Eckhard Schröder wurde 1943 in Danzig geboren. Nach Schule und Studium in Hamburg folgten viele Jahre als Industrie-Physiker. Die letzten 25 Jahre war die Laser-Medizin, speziell in der Augenheilkunde, sein Thema. Zahlreiche Patente, Fachpublikationen und ein Buch sowie internationale Preise waren die Ausbeute.
Seit 2006 befindet er sich im Ruhestand und hat in der nun zur Verfügung stehenden Freizeit mit dem Schreiben begonnen. Zunächst zwei kleine Kinderbücher und nun sein aktuelles Projekt, Krimis mit fränkischem Lokalkolorit.
Allerdings bedienen diese Krimis nicht den Mainstream mit blutrünstigen Mord-Orgien, fluchenden Ermittlern mit besonderen familiären Problemen. Es handelt sich eher um "klassische Morde" und um raffinierte, spannende Polizeiarbeit. Aber auch die baulichen und landschaftlichen Höhepunkte Frankens kommen nicht zu kurz.



Homepage: http://www.ebookspot.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungenes Debut 11. September 2012
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Man kann dem Autor gratulieren zu diesem ersten Kriminalroman. Kommissar Kopinski mit seinem Schwierigkeiten mit Smartphone und Internet wirkt sympathisch, und ganz nebenbei erfährt man noch einiges über die Nürnberger Sehenswürdigkeiten. Macht direkt Lust, mal wieder hinzufahren. Die Spannung in diesem Krimi baut sich nach klassischem Muster langsam auf und zum Schluss gibt es ein eher unerwartetes Ende.
Wirklich lesenswert und man darf auf weitere Krimis hoffen.
Recht wenige Tippfehler sind enthalten, was bei der heutigen Art, Bücher zu produzieren, keine Selbstverständlichkeit mehr ist.
Nur ein wenig wird das Lesevergnügen geschmälert durch einen zu dicken Rand links, wobei man als Leser natürlich nicht weiß, wer für den Satz verantwortlich ist. Aber das dürfte sich leicht ändern lassen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Da die Arbeitswelt zusehends 'veraltet', kann man die Gedankengänge des Kommissars gut nachempfinden - die Konkurrenz Jugend+Technik versus Erfahrung macht sicher vielen im Arbeitsalltag zu schaffen. Dies verpackt in einen verwickelten Mordfall, wobei die Ermittlungsarbeit noch durch Bürokratie erschwert wird, hat mir wirklich Spaß gemacht zu lesen. Ich würde gern mehr von diesem Autor über diese Mordkommission lesen. Für eine Neuauflage und weitere Bücher würde ich mir wünschen, dass das 'Sie' als Ansprache nicht komplett unter den Tisch fällt, sondern auch groß geschrieben wird ;-).
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein toller Ermittlerkrimi, 15. Oktober 2012
Von FP
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
mit einem herrlich sympathischen Kommissar als Hauptfigur. Prädikat UNBEDINGT LESEN !!

Auf einem Open- Air- Klassik- Konzert wird eine Leiche gefunden. Das Opfer war Vertreter für medizinische Instrumente und wurde mit einem Skalpell, das er selbst vertrieben hat, erstochen.

Zuerst stoßen die Ermittler auf eine Spur zu gekauften Dr. - und Professorentiteln und dann kommen doch wieder persönlichere Motive ins Spiel.

Der Kommissar ist zuerst kein Technikfreak, sondern eher misstrauisch gegenüber dem iPhone-verliebten Jungkommissar, aber dann ermittelt er auch über Überwachungskameras etc. und läßt seine Frau ein Smartphone kaufen. Das Ermittlerteam ist insgesamt sympathisch und stimmig dargestellt, aber der Netteste ist der Kommissar und von diesem erfahren auch einiges aus seinem Privatleben und von seiner netten Frau, die ihn auf eine Ermittlung nach Dresden begleitet und auch sonst mit Tipps und Tricks oder der nötigen Ablenkung behilflich ist.

Ein super Krimi, für den es hoffentlich bald eine Fortsetzung geben wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Einblick in den Ermittleralltag 8. Oktober 2012
Von Peterhei
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Wie schon die zwei anderen Rezensenten bemerkt haben, ist der regionale Aspekt sehr reizvoll. Wer sich in Nürnberg auskennt, der hat an vielen Stellen einen heimeligen Wiedererkennungseffekt. Wer Nürnberg und Umgebung noch nicht kennt, kann eine Reise vom Lesesessel aus unternehmen. Mir hat daneben aber vor allem gefallen, dass man detailreiche und interessante Einblicke ins Ermittlerleben erhält. Dieses ist in Nürnberg viel unaufgeregter als in amerikanischen Fernsehserien, aber gerade daher spannend, weil es so authentisch wirkt. Mir hat's gefallen und ich freu mich auf ein zweites "Abenteuer" von Kommissar Kopinski.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nicht schlecht, aber .... 3. Mai 2014
Von barmeh
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Es wird ja schon in der Autorenbeschreibung darauf hingewiesen, dass hier weniger "action" beschrieben wird, sondern der nüchterne Alltag der Spurensuche bei der Polizei. Damit könnte ich leben, aber lieber Herr Schröder, das schließt doch nicht aus, dass auf Spannungsbögen und Humor fast völlig verzichtet werden muss! Andere konnten das Buch bzw den kindle nicht aus der Hand legen - naja, dieses Problem hatte ich nun echt nicht. Aber das Ende wollte ich auf jeden Fall wissen, so ist es nicht!
Das Preis/Leistungsverhältnis ist ok und die Polizisten fand ich auch sehr sympathisch! Vor allem die Skepsis des älteren Kommissars gegenüber der modernen Technik war für viele bestimmt gut nachvollziehbar! Aber darf ein Ermittler den Fall so ausführlich mit seiner Frau besprechen? Oder kam da wieder der kleine Rebell in Herrn Kopinski durch? ;-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein klitzekleinwenig altfränkisch 5. Mai 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Wer mal in der Noris gewohnt hat oder dort wohnt, für den lässt der Krimi ein paar highlights aus dem Nürnberger Stadtbild und der Umgebung aufleben. Die Krimihandlung dagegen ist eher etwas betulich geschildert, nicht sehr spannend, manchmal ein wenig im "ich bin noch am Üben" Modus verfasst. Aber trotzdem - ein angemessenes Preis - Gegenwert Verhältnis und alles in allem nicht übel.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöner bayrischer Krimi 28. November 2012
Von Tali
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Irgendwie erinnert mich dieser Krimi an die Krimireihe von Kluftinger.
Aber der liebenswürdige Kriminaler Kopinski muss den Vergleich mit Klufti nicht scheuen.
Es warvon der ersten Seite ab purer Lesespaß und das zu einem absolut günstigem Preis.
Ich hoffe es gibt noch mehr davon.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Karl Theo
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Das Buch war gut zu lesen. Nicht superspannend aber einfach nett. Auch eine überaschende Aufklärung. Der Kommisar wirkt eher grau und alltäglich. Kein scharfsinniges Schlitzohr und auch keine perönliche Probleme. Die Ermittlungsarbeit war auch eher unspektakulär und manchmal etwas träge. Ein Mann nicht mehr allzuweit vom Ruhestand entfernt, der zumindest anfangs manchmal neidisch auf seinen engagierten jungen Kollegen war, der gut mit den neuen Medien und der neuen Technik umgehen kann. Das hat dann manchmal etwas genervt, da Smartphones und ihre Möglichkeiten von Anfang bis Ende immer ein Thema waren. Man könnte das Buch fast als Werbung für Smartphones ansehen. Am Schluß hat er sich dann übrigens mit seiner Frau zusammen selbst eins gekauft. Soviel sei verraten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen liest sich toll und flüssig
wie das andere Buch Tatort Franken, man kann sich als Nürnberger die Orte so richtig vorstellen wo sich das alles abspielt der Mord ist fast nebensache. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Tagen von Christine Sindel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Traditionelle Ermittlungsarbeit!
Für mich ist dies der zweite Fall, den Komissar Kompinski mit seinem bewährten Team in traditioneller Art und Weise in Nürnberg löst. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Anna-Maria veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr schöner Krimi
Sehr schöner Krimi
Und die vielen wunderschönen Details aus Nürnberg und Franken einfach herrlich. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Lykaner42 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Weiter so
Vom gleichen Autor wie "Minne und Tod in Nürnberg" folgt es dem bewährten Rezept eine Regionalkrimis nämlich stimmige Orts- und Geschichtsbezüge mit... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Otto Mahnel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Skalpell von Nürnberg
Das ist ein sehr spannender Krimi, der sich wirklich gut liest - hatte das Buch in 2 Tagen zu Ende gelesen.
Veröffentlicht am 2. Februar 2013 von Anette Rosenbauer
5.0 von 5 Sternen Skalpell von Nürnberg
Spannend und psychologisch trickreich. Ortsangaben stimmen tatsächlich mit dem Nürnberger Stadtplan überein. Einmal angefangen, liest man ständig weiter. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Januar 2013 von Monika Tiemann
3.0 von 5 Sternen Das Skalpell von Nürnberg
In diesen Buch wird vor allem viel Lokalkolirit geboten, alle die Nürnberg kennen, werden hier angesprochen, die Personen werden differenziert ausgearbeitet.
Veröffentlicht am 13. Januar 2013 von G. Zimansky
3.0 von 5 Sternen Kriminalität
Den Krimi kann man weiterempfehlen. Der Täter wird erst auf den letzten Seiten entlarvt, dadurch bleibt die Spannung in diesem Krimi bis zur letzten Seite erhalten.
Veröffentlicht am 12. Januar 2013 von Karl-Heinz Brauner
5.0 von 5 Sternen Heimatkrimi
Guter und preiswerter Heimatkrimi zum Schnelllesen auf dem Kindle. Wer die Örtlichkeiten kennt fühlt sich gleich in die Handlung integriert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Januar 2013 von Thomas Glaser
5.0 von 5 Sternen Skalpell von Nürnberg
...angefangen zu lesen und nicht wieder aus der Hand gelegt bevor das Ende erreicht hatte.Sehr spannend,echt Krimi eben...mehr davon bitte.
Veröffentlicht am 19. Dezember 2012 von Katja
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden