Das Schweigen des Lichts und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Schweigen des Lichts auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Schweigen des Lichts [Taschenbuch]

Tahar Ben Jelloun , Christiane Kayser
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,49  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,99  

Wird oft zusammen gekauft

Das Schweigen des Lichts + Brasilien: Ein Land der Zukunft (insel taschenbuch)
Preis für beide: EUR 18,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Berlin Verlag Taschenbuch; Auflage: 2. (2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833300108
  • ISBN-13: 978-3833300103
  • Originaltitel: Cette aveuglante absence de lumiere
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 11,8 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 42.553 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Tahar Ben Jelloun wurde 1944 in Fès (Marokko) geboren, lebt in Paris. Er gilt als bedeutendster Vertreter der französischen Literatur des Maghreb, 1987 wurde er für seinen Roman »Die Nacht der Unschuld« mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet, am 18. Juni 2004 erhielt er für den Roman »Das Schweigen des Lichts« den IMPAC-Literaturpreis, einen der renommiertesten Preise der englischsprachigen Literatur bzw. entsprechender Übersetzungen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schockierend realistisch! 16. Februar 2007
Format:Taschenbuch
Für alle Leser die sich nicht davor scheuen, die grausame Wirklichkeit eines Gefangenendaseins zu erleben ist dieses Buch zu empfehlen. Für Liebhaber leichter Unterhaltung ist dieses Buch nicht geeignet, da es die Abgründe der menschlichen Seele schildert.

Nach der Lektüre fragt man sich, welche Willensstärke die Gefangenen aufbringen mussten, um in diesem dunklen Loch zu Überleben, wie konnten sie in all dem Dreck, der Qual und der Folter überleben? Wie konnten Menschen zulassen das so etwas passiert?

Sehr anschaulich schildert Tahar Ben Jelloun das Leben der Gefangenen unter Tage, literarisch ein Meisterwerk, beruhend auf dem Bericht eines der Gefangenen.

".....ich habe gehört, Tazmarmart habe es nie gegeben?"
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Begraben 3. August 2007
Von Polar
Format:Taschenbuch
Wie bewertet man einen politischen Roman, dem es in erster Linie darauf ankommt, die Folgen einer Fehlentscheidung zu schildern, die bei anderem Ausgang anders bewertet worden wäre? Es handelt sich bei Das Schweigen des Lichts nicht um eine Reportage, die Fakten aneinander reiht, um aufzuklären. Salims Geschichte nach dem gescheiterten Putsch gegen König Hassan II dient Tahar Ben Jelloun als Beschreibung einer Verurteilung zum langsamen Verrecken unter der Erde. In seinen drastischen Bildern erschreckend.

In einer bildreichen Sprache wird beschrieben, wie ein Mensch versucht in seinen Gedanken zu überleben, sich der Gefühle, den Schwächen zu entwöhnen, sich einen Rest Menschenwürde zu bewahren. Ein Sujet kommt zu einem Autor, ist womöglich nur zu einem bestimmten Zeitpunkt für ihn faßbar. Tahar Ben Jellouns Verarbeitung der Ereignisse in Tazmamart ist persönlich. Er erhebt nicht den Anspruch zu dokumentieren.

Doch durch seinen Roman entreißt er die Eingeschlossenen der Vergessenheit. Was kann man mehr von ihm verlangen? Daß er uns mit seiner politischen Meinung überfrachtet? Im günstigsten Fall veranlaßt er uns dazu, mehr wissen zu wollen. Und das ist jedem im Zeitalter des Internets möglich. Tahar Ben Jellouns Roman gibt uns dazu das Rüstzeug in die Hand, indem er uns mit seiner Poesie verführt, ihm bis ans Ende zuzuhören.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein erschreckendes, bewegendes und großartiges Buch! 1. September 2006
Format:Taschenbuch
Selten hat mich ein Buch so tief bewegt wie dieses.Gibt es ein grausameres Verbrechen als Menschen 20 Jahre ihres Lebens zu berauben, indem man sie unter den menschenunwürdigsten Bedingungen in vollständiger Finsternis und mit minimalster Nahrungszufuhr qualvoll am Leben erhält? Diese auf wahre Tatsachen basierende Schilderung stellt Einen vor die Frage, ob nicht jeder noch so grausame Mord immer noch humaner ist als ein derartiges Verbrechen. Zum Zweiten zeigt dieses Buch wieder einmal sehr deutlich, daß die brutalsten Verbrechen der Menschheitsgeschichte niemals von Einzeltätern ausging, sondern ausnahmslos von einer Gruppe von ungebildeten, gedanken- und skrupellosen Mitläufern, angeführt und angestiftet von einem von Macht und einer krankhaften Ideologie besessenen Diktator. Selbstverständlich ist es im Fall des psychopathischen Einzeltäters weit einfacher zwischen Opfer und Täter zu unterscheiden. Ich möchte hier die provozierende Behauptung in den Raum stellen, daß es wohl leider für solche Fälle, die es in der Geschichte schon zuhauf gegeben hat keine gerechte Strafe für die letztendlich verantwortlichen Täter gibt. Diese kann eigentlich nur darin bestehen, ihnen dieselben Grausamkeiten anzutun, womit Richter und Täter sich auf die gleiche Ebene gegeben würden. Ich kann dieses Buch Jedem, der sich für derartige humanitäre Fragen interessiert nur allerwärmstens empfehlen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Tahar Ben Jelloun ist es gelungen, ein in mehrfacher Hinsicht spannendes und eindrückliches Werk zu schaffen, das hilft, auf mehreren Ebenen das Unfassbare zu verstehen. Zunächst ist da die ganz handfeste Ebene der Ereignisse in Marokko, das Erleben und Überleben grausamster Unterdrückung, so eindrücklich beschrieben, dass es den Leser gleichsam mit gefangen nimmt. Ein Plädoyer für die Achtung der Menschenrechte. Indem der Leser jedoch hineingenommen wird in das Erleben des Ich-Erzählers, eröffnet das Buch auch noch zwei weitere Ebenen des Verstehens, eine psychische wie auch eine spirituelle Ebene. So kann das Buch zunächst, indem es das tiefe Gefühl der Ohnmacht in Worte fasst und begreifbar macht, sowohl für Menschen, die selbst traumatische Erfahrungen gemacht haben, als auch für diejenigen, die sie als Angehörige oder professionell begleiten, eine große Unterstützung sein. Und schließlich berührt das Buch immer wieder auch die Ebene dessen, was die bloße Existenz übersteigt. Ein in vielfacher Hinsicht besonderes Werk.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erschuetternd 24. Juli 2010
Von J.M.
Format:Taschenbuch
Das Buch war mir etwas zu poetisch und glaubenstraechtig geschrieben, jedoch, war das kein Grund, es deswegen zur Seite zu legen. Ich bin froh, dass ich es weitergelesen habe. Es ist unfassbar, unter welchen Bedingungen die Gefangenen in diesem "Loch" vor sich hinvegetiert haben. Unvorstellbar ist es auch, wie man das trotz der ganzen Qualen 20 Jahre durchstehen konnte. Mit dem Ende der Gefangenschaft ist jedoch die Pein noch nicht vobei. Der Koerper und die Seele sind verkuemmert und die Beziehung zu der Familie hat sich nach all diesen Jahren auch veraendert. Man hat sich entfremdet. Kurz gesagt, das ganze Leben ist zerstoert, auch wenn man das Gefaengnis ueberstanden hat.
Das Schweigen des Lichts
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0x9d2a315c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar