Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,99

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Schwanenhaus: Roman [Gebundene Ausgabe]

Martin Walser
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 21. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 16,99  
Taschenbuch EUR 8,50  
Unbekannter Einband --  
Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Kurzbeschreibung

10. August 1980
Erzählt wird der Kampf um etwas Wunderschönes, und wie die Kämpfer ausgerüstet sind. Das Schöne ist ein Haus, ein inniges Gehäuse am See, von Wänden und Fenstern leuchten Sehnsuchtsmotive. Die Kämpfer sind Händler. Das Haus steht leer. Die Besitzerin hat es verspielt. Der schöne Gegenstand wird Objekt des Konkurrenzkampfes. Wer wird es kriegen? Am meisten Aussicht hat Dr. Gottlieb Zürn. Glaubt er.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 233 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 2 (10. August 1980)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518046403
  • ISBN-13: 978-3518046401
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 441.212 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Martin Walser wurde am 24. März 1927 in Wasserburg am Bodensee geboren. Nach seinem Arbeitsdienst erlebte er das Ende des Zweiten Weltkrieges von 1944 bis 1945 als Soldat der Wehrmacht. Nach Kriegsende machte er 1946 in Lindau am Bodensee-Gymnasium das Abitur und studierte an den Universitäten Regensburg und Tübingen Literaturwissenschaft, Geschichte und Philosophie. Mit einer Dissertation zu Franz Kafka wurde er 1951 in Tübingen promoviert. Von 1949 bis 57 arbeitete er beim Süddeutschen Rundfunk. In dieser Zeit unternahm er Reisen für Funk und Fernsehen nach Italien, Frankreich, England, CSSR und Polen und schrieb erste Hörspiele.1950 heiratete er Katharina Neuner-Jehle. Aus dieser Ehe gingen die Töchter Franziska, Alissa, Johanna und Theresia hervor. Seit 1953 wurde Walser regelmäßig zu den Tagungen der Gruppe 47 eingeladen, die ihn 1955 für die Erzählung Templones Ende auszeichnete. Sein erster Roman Ehen in Philippsburg erschien 1957 und wurde ein großer Erfolg. Walser lebte von da an mit seiner Familie als freier Schriftsteller erst in Friedrichshafen und dann in Nußdorf am Bodensee.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Courtage 21. Oktober 2008
Von Polar
Format:Taschenbuch
Dass ein Haus im Mittelpunkt von Streitereien steht, ist nicht neu. Entweder ringen Erben um den Verkauf oder Käufer um den Erwerb. Dann ist der Makler gefragt, muss auf beide Seiten eingehen, Brücken schlagen, die Parteien beim Notar zur Unterschrift bewegen. Dazu gehört viel psychologisches Fingerspitzengefühl, aber auch Härte. Im Schwanenhaus von Martin Walser hat eine Familie das Schwanenhaus verloren, seinen Wert nicht zu schätzen gewusst. Ist es nur eine gemauerte Festgeldanlage, die sich am Spieltisch einsetzen läßt, um abgerissen zu werden, oder ein Juwel, an dem man sich ergötzen sollte, um es auf alle Zeit hin zu bewahren? Dr. Gottlieb Zürn ist eine typischer Walser-Figur: Im Grunde fest im Leben verankert, ausreichend abgesichert, in sich jedoch zutiefst verunsichert, was er natürlich niemals zugeben würde. Im Verlauf der Handlung wird schnell klar, dass er den Kampf um das Schwanenhaus nur verlieren kann. Und so bricht die kleinbürgerliche Tragödie am Ende über ihn herein. Zürn der hoffnungslose Romantiker, der sich der Welt des Immobilienhandels verschrieben hat, deren Gesetze nie seine waren. Die Konjunktur steckt in der Flaute, ihm fehlte jede Eloquenz, die seine Konkurrenten auszeichnet. Zu empfindsam fürs Geschäft sieht er sich als Dichter des Schönen und Guten. Walsers Helden sind nicht dem Untergang verschrieben, sie werden auch anschließend weiter leben, nur vermögen sie es nicht, ihrem Leben einen Stand zu geben. Ihnen hat Walser im Fliehenden Pferd ein Denkmal gesetzt, Das Schwanhaus fällt dahinter zurück, weil Dr. Zürn eine allzu bemitleidenswerte Person ist, die am Ende getröstet werden muss. Der Kampf ums Schwanhaus ist verloren, ob es noch einen gibt, als Leser glaubt man es kaum.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein moderner Klassiker 6. September 2008
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Habe mir neulich für den Urlaub das Schwanenhaus von Walser wieder vorgenommen und muss beim Wiederlesen von älteren Walserbüchern sagen: Sie werden jedesmal besser. Diese Immobilienmakler Geschichte vom Bodensee liest sich in den Urlauber Hochburgen (war auf Kreta) wie eine frühe Erkenntnis des Bauwahns und der damit einhergehenden Makler Menschen und deren Gefühle. Großartig, kurzweilig, schnell. Walser kann nämlich vor allem eins: Schreiben. Danke.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar