Das Schmetterlingsmädchen: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Schmetterlingsmä... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Schmetterlingsmädchen: Roman Taschenbuch – 15. Februar 2013


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 8,00 EUR 1,50
Digital Download
"Bitte wiederholen"
EUR 50,00
66 neu ab EUR 8,00 26 gebraucht ab EUR 1,50

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Das Schmetterlingsmädchen: Roman + Das Mädchen, das den Himmel berührte: Roman + Der Junge, der Träume schenkte
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Interview mit dem Autor Jetzt reinlesen [PDF]
  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2014 (15. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404167813
  • ISBN-13: 978-3404167814
  • Originaltitel: The Chaperone
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,6 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (78 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.237 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Inge K. am 28. Februar 2013
Format: Taschenbuch
Die 20er Jahre spielen den Hintergrund für diese Geschichte. Angelehnt ist sie an das Leben des Stummfilmstars Louise Brooks.

Cora lebt in Wichita, einer kleinen Stadt, in der noch „Recht und Ordnung“ herrschen. Doch als sie hört, dass für die verzogene Louise eine Aufpasserin gesucht wird um nach New York City zu reisen, meldet sie sich freiwillig. Nur noch ihr Mann Alan weiß, dass sie in New York ihre Familie suchen möchte. Da sie als Waisenkind dort gelebt hat, hofft sie eine Spur zu finden. Louise macht ihr das Leben nicht leicht. Immer mit einer leichten Herablassung begegnen sich beide und es prallen Welten von verschiedenen Ansichten aufeinander. Doch Louise ist trotzdem zielstrebig auf ihrem Weg die beste Tänzerin zu werden.
Cora stellt bald interessante Nachforschungen zu ihrer Familie an. Und dann hat jede der beiden Frauen ein „dunkles“ Geheimnis, dass offenbart werden muss. So ist das Fazit des Buches wohl, dass jeder Schein trügt und man kaum einen Menschen richtig kennt.

Insgesamt war das Buch gut recherchiert. Louises Leben war mir vorher nicht bekannt und auch das Leben in den 20er Jahren wird interessant dargestellt, ob es jetzt der Klan, die Rassentrennung oder ähnliches ist. Ich finde aber, dass die Beziehung der beiden mehr hergegeben hätte und ich mir eine stärkere Annäherung gewünscht hätte. Ab der Hälfte des Buches geht es eigentlich nur noch um Cora und ich muss ganz ehrlich sagen, so wirklich interessant fand ich den Charakter nicht. Ich habe nicht wirklich mitgefühlt bei ihr, weil ich Louise einfach interessanter gefunden habe. Und nach drei Vierteln des Buches fand ich es nur noch langweilig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ro.Ry am 10. Juli 2013
Format: Taschenbuch
Im Kansas der 20er Jahre beschließt die junge Cora, Hausfrau und Mutter zweier erwachsener Söhne, die Tochter einer Bekannten als Anstandsdame nach New York zu begleiten. Die dickköpfige und meist leichtsinnige Louise Brooks soll in der Weltstadt zur Tänzerin ausgebildet werden. Beide Frauen verfolgen auch noch eigene Ziele, denn Louise möchte nicht wieder nach Wichita zurückkehren und die New Yorker Ungezwungenheit voll auskosten. Und Cora hat ihr ganz eigenes Geheimnis, dessen Spuren sie verfolgen möchte.

Laura Moriarty begeistert den Leser mit einem Buch, das man keinesfalls mehr aus der Hand legen möchte. Die Handlung und der sprachliche Stil haben mich regelrecht fasziniert. Schön gezeichnete Protagonisten, eine davon eine spätere Berühmtheit, verstärkten dieses Gefühl bei mir noch.
Mit Louise musste ich erst warm werden, was mir jedoch trotz ihrer Allüren gelang. Cora hingegen habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Man merkt sofort, sie ist eine warmherzige Frau, die es nicht immer leicht im Leben hatte, aber das Beste aus der jeweiligen Situation gemacht hat.
Die damaligen Gepflogenheiten, man kann sich die Diskussionen der Rocksaumlänge in der heutigen Zeit gar nicht mehr vorstellen, sind sehr schön beschrieben und in die Geschichte eingewebt. Man merkt, wie sehr Cora sich wünscht, zeitgemäß und trotzdem modern und fortschrittlich zu denken und zu Handeln. Und dennoch die Regeln der Tugend zu wahren.
Viel mehr möchte ich über diese berührende Geschichte gar nicht verlieren. Es würde meiner Meinung nach zu viel von der mitreißenden Spannung vernichten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Kiwitz VINE-PRODUKTTESTER am 28. Mai 2013
Format: Taschenbuch Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Cora Carlisle lebt mit ihrem Mann in Kansas. Für alle hält sie den Schein aufrecht alles sei bestens und sie würde sich in ihrer Ehe Wohlfühlen.
Dann erfährt Cora das die Eltern von Louise Brooks eine Anstandsdame für ihre Tochter suchen, das diese den Sommer über eine Tanzschule in New York besuchen soll.
Cora braucht nicht lange um sich zu Entscheiden und erklärt sich bereit Louise zu begleiten.
Die zwei Frauen könnten Unterschiedlicher nicht sein und so kommt es schon auf der langen Reise nach New York zu Reibereien und auch in New York wird es nicht besser.
Louise ist für ihr Alter schon sehr aufmüpfig und Cora hat große Mühe sie im Zaum zu halten.
Allerdings ist auch bei Cora nicht alles wie es scheint, denn sie begibt sich in New York auf die Suche nach ihrer Vergangenheit und ihrer Herkunft. Sie muss erkennen, das es nicht einfach ist überhaupt an Informationen zu kommen.

Das Buch nimmt einen mit in die 20er Jahre von Amerika, man lernt die Prohibition kennen und auch wie die Wertevorstellungen damals waren.
Cora begleitet man in diesem Buch sogar Weit in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts, jedenfalls schätze ich das so ca.
Louise hat eigentlich nur eine Nebenrollen, aber auch von ihr erfährt man sehr viel auch wie sie so wurde wie sie eben war. Sie ist auch eine reale Person die einmal eine Stummfilm-Ikone war und deren Leben vielleicht auch genauso stattgefunden hat. Vielleicht hat auch ihre Mutter genau diese Fehler gemacht, vielleicht auch nicht es wird wohl nie genau Nachweisbar sein. Denn auch die Biografie von Louise Brooks lässt ja nur einen Blich aus ihrer Sicht auf die Geschehnisse zu.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden